avatar
Anne-Marit Strandborg

Geht "zu viele Bücher" eigentlich?

Frauensammlung


Ich hatte ja schon erwähnt, dass meine Bücher nun mittlerweile die Regale gesprengt haben. Besonders durch die DDR-Bücher. Die ich aber auch nicht alle behalten will, das weiß ich jetzt schon. Aber sie wollen erst mal gelesen oder zumindest angelesen werden, bevor ich sie weggebe.

Mein Mann hat sich noch nie über meine Hobbys beschwert. Manch anderer hätte mir bestimmt schon längst einen Vogel gezeigt oder gemeckert: Jetzt reicht es aber. Immerhin lebe ich ja nach dem Motto von Erasmus von Rotterdam:

„Wenn ich ein wenig Geld bekomme, kaufe ich mir davon Bücher. Wenn dann noch etwas übrig ist, kaufe ich Essen und Kleidung.“

Doch jetzt wiegt er bedächtig mit dem Kopf. Nicht, weil er mir mein Hobby nicht mehr gönnt. Aber Bücher haben ja nun mal ein gewisses Gewicht. Es sind ja mittlerweile Tonnen, die sich in unserem Haus befinden.

Ich ging ja schon lange mit dem Gedanken schwanger, dass es nun langsam reicht. Aber wie bringt man ein Bücherherz dazu, vernünftig zu sein. Aber auf die Gefahr hin, dass uns das Haus unter den Büchern zusammenbricht, habe ich mir jetzt ein Herz gefasst.

Jetzt wird ein Cut gemacht. Für jedes neue Buch, das reinkommt, muss ein Buch rausgehen. Bedeutet: Ich muss wieder viel mehr lesen. Muss auch versuchen, abends wieder zu lesen. Das fiel bei mir leider weg, weil ich seit gut zwei Jahren nach der Arbeit einfach zu müde dazu war. Aber Frau ist ja erfinderisch - also habe ich mir Vitamin-B-Kapseln besorgt und die helfen tatsächlich.

Und wer jetzt denkt, ach, die paar Bücher. Ich kenne - oder kannte - jemanden, dem es ähnlich erging.

Vor Jahren war ich in einem Briefmarkenverein, da konnte man einmal im Jahr eine kostenlos Anzeige in einer Briefmarkenzeitschrift absetzen. Und so suchte ich nach Textmaterial über Frauen. Und da meldete sich ein älterer Herr aus - ich glaube - Leipzig. Der hatte ein ganzes Frauenarchiv zusammengesammelt. Ich habe öfter mit ihm telefoniert. Und dieser tolle Mann hat mir regelmäßig Pakete geschickt mit Zeitungsausschnitten zu allen Frauenthemen, die mich interessierten.

Und so saß ich dann vor und nach der Arbeit und habe alles abgetippt. Es war Wahnsinn. So habe ich zum Beispiel 43 A4-Seiten über Angela Davis, unter anderem das mehrteilige Tagebuch ihres Prozesses von Horst Schäfer, das in der DDR-Zeitung "Wochenpost" abgedruckt wurde.

Mittlerweile besteht meine Frauensammlung aus 3900 Word-Dateien - quasi aus 3900 Frauen.

Zurück aber wieder zu dem älteren Herrn, der mit seiner Frau in einem Reihenhaus lebte, und dem nach Jahrzehnten des Sammelns fast der Boden unter den Füßen wegbrach.

Sein Nachbar machte ihm dann den Vorschlag: Ziehen Sie doch um. Ich verreise für eine Weile. Er hat in seinem Haus die Böden verstärken lassen, sodass das Ehepaar dort mit Sack und Pack und Frauen einziehen konnte.

So hat man mir die Geschichte erzählt. Ob es sich tatsächlich so zutrug? Aber warum sollte man sich so etwas ausdenken?

Der alte Herr ist vor gut zwei Jahren gestorben und seine Sammlung ist wohl in die Papiertonne gekommen. Seine Kinder hatten sich nicht dafür interessiert.

Ich freue mich aber umso mehr, dass ich von seiner Sammlung profitieren konnte.

Was ich damit machen möchte? Eigene Kurzbiografien schreiben. Leider habe ich für mich noch nicht einen richtigen Rhythmus gefunden, mit dieser Sammlung zu arbeiten. Aber das kommt hoffentlich noch.

Hm, wie bin ich denn nun zu den Frauen gekommen. Ach so, ihr seht also, es gibt tatsächlich ein Zuviel...

avatar
Anne-Marit Strandborg
Oct 7, 1:10 PM
Und booklooker nicht vergessen, da gibts massenweise DDR-Bücher. Da verkauft auch Sodann die doppelten Bücher.
avatar
Volker Oppmann
Oct 7, 1:15 PM
Die VLB-Daten integrieren wir gerade (auch die nicht mehr lieferbaren Titelbestände) 😄 Und die DNB bietet ihre Datenbestände sogar über offene Schnit...
avatar
RoXXie SiXX
Oct 7, 1:19 PM
Volker Oppmann das klingt natürlich gut. Dann heißt es also erst einmal abwarten.
avatar
Anne-Marit Strandborg
Oct 7, 1:19 PM
Na das klingt doch wunderbar.
avatar
Volker Oppmann
Oct 7, 2:31 PM
😃