mojoreads
Community
!
lesen will
!
lese ich
!
gelesen
!
INFO
!
MOJOS
!
REZENSIONEN
ZUSAMMENFASSUNG
1943. Mira bringt sich und ihre kleine Schwester Hannah durch den harten Alltag im Warschauer Ghetto, indem sie unter Einsatz ihres Lebens Essen schmuggelt. Doch jetzt sollen alle Bewohner des Ghettos umgebracht werden. Mira schließt sich dem Widerstand an. Der kann der übermächtigen SS länger trotzen als vermutet. Viel länger. Ganze 28 TAGE LANG. 28 TAGE, in denen Mira sich entscheiden muss, wem ihr Herz gehört: Amos oder Daniel. 28 TAGE, in denen Mira sich immer wieder fragt: Was für ein Mensch willst du sein? «Safier erzählt eine große, packende Geschichte von tragischer Wucht, die ihre Leser nicht verfehlen wird.» FAZ
BIOGRAFIE
David Safier, 1966 geboren, zählt zu den erfolgreichsten Autoren der letzten Jahre. Seine Romane, darunter "Mieses Karma", "Jesus liebt mich", "Happy Family" und "Muh" erreichten Millionenauflagen. Auch im Ausland sind seine Bücher Bestseller. Als Drehbuchautor wurde David Safier unter anderem mit dem Grimme-Preis sowie dem International Emmy (dem amerikanischen Fernseh-Oscar) ausgezeichnet. David Safier lebt und arbeitet in Bremen, ist verheiratet, hat zwei Kinder und einen Hund.

PRODUKTDETAILS

Erscheinungsdatum
01.09.2015
Ausgabe
Paperback
ISBN
9783499211768
Sprache
German
Seiten
404
Schlagworte
MOJOS
!
Hat dieses Buch Mojo?
Dann lass uns wissen, warum wir es lesen sollten!
REZENSIONEN
Bewertet von collectionofbookm... und Tastenklecks
collectionofbookmarks
sara_tastenklecks
collectionofbookmarks
Romane (und besonders auch Jugendbücher), die zu Zeiten des Dritten Reichs spielen, gibt es wohl zur Genüge, demnach gestaltet es sich auch schwierig, in diesem reichhaltigen Pool an Grausamkeiten jener Jahre noch etwas Neues zu erzählen. Dennoch schafft Safier es in seinem Buch, eine andere Perspektive einzunehmen und schlüpft in die Haut der jungen Mira, die sich den jüdischen Rebellen im Warschauer Ghetto anschließt und dort gemeinsam mit ihnen einen Aufstand plant. Zu diesem historischen Ereignis war mir bisher nicht allzu viel bekannt, weswegen ich der Handlung gespannt folgte. Auch die Stimme von Maria Koschny - die ich bereits durch die Panem-Hörbücher lieben gelernt hatte - tat ihr übriges und fesselte mich an Miras Schicksal. Trotzdem muss ich gestehen, dass es sich (vielleicht auch wegen besagter Stimme) die ganze Zeit so anfühlte, als würde ich einer Dystopie aus der Jugendbuchabteilung lauschen, deren Emotionen (die bei solch einem Thema eigentlich vorprogrammiert sind) einfach nicht auf mich überspringen wollten. Miras Gedanken und Entscheidungen wirkten auf mich oftmals nicht authentisch und so blieb sie für mich unerreichbar und distanziert.
Wow
Das Buch ist eine Mischung von Fiktion und Wahrheit.  Den Pädagogen Korszac gab es wirklich und auch die Schauplätze sind real. Trotz allem liest sich das Buch eher wie ein Roman. Spannend, mit interessanten Charakteren. Natürlich ist einem nicht jede Person sympathisch. Die Protagonisten schließt man sehr schnell ins Herz. Die mutige Mira, der fürsorgliche Daniel, die tapfere Hannah und viele andere starke Personen. Innerhalb der Handlung entwickeln sie sich sogar. Ob zum Guten und wie, lasse ich hier natürlich offen.  Der Autor lässt aber kein “Schwarz-weiß-denken” zu. Auch die Beweggründe der Nazis werden durchleuchtet. So auch die eines Familienvaters, der das “sich Anschließen” als einzigen Weg gesehen hat. Und auch die Juden, die sich gegen das eigene Volk richten, bleiben nicht unerwähnt.  Die Beschreibung der zwischenmenschlichen und tatsächlichen Kämpfe der Personen ist dabei wirklich gut gelungen. David Safier hat alles sehr authentisch beschrieben. Trotz der schrecklichen Geschehnisse ist das Buch jugendfreundlich erzählt. Ich empfehle es auf jeden Fall gerne weiter!
2 Wows
Deutsch
  
Englisch
mojoreads Instamojoreads Twittermojoreads Facebook