mojoreads
Community
Dear Evan Hansen
Jugendbücher
!
3.4/5
5 Bewertungen
!Paperback
10.5
!
lesen will
!
lese ich
!
gelesen
!
INFO
!
MOJOS
!
REZENSIONEN
ZUSAMMENFASSUNG
Val Emmich (Author) Val Emmich is a writer, singer-songwriter, and actor who was dubbed a 'Renaissance man' by the New York Post. His debut novel, The Reminders, received rave reviews. Benj Pasek and Justin Paul (Authors) Benj Pasek and Justin Paul are the Tony, Oscar¿, and Golden Globe-winning songwriting team behind the Broadway musicals Dear Evan Hansen and A Christmas Story: The Musical. Film projects include La La Land and Trolls. Steven Levenson (Author) Steven Levenson is the Tony Award-winning book writer of Dear Evan Hansen. His plays include If I Forget, The Unavoidable Disappearance of Tom Durnin, Core Values, The Language of Trees, and Seven Minutes in Heaven.
BIOGRAFIE
Val Emmich (Author) Val Emmich is a writer, singer-songwriter, and actor who was dubbed a 'Renaissance man' by the New York Post. His debut novel, The Reminders, received rave reviews. Benj Pasek and Justin Paul (Authors) Benj Pasek and Justin Paul are the Tony, Oscar®, and Golden Globe-winning songwriting team behind the Broadway musicals Dear Evan Hansen and A Christmas Story: The Musical. Film projects include La La Land and Trolls. Steven Levenson (Author) Steven Levenson is the Tony Award-winning book writer of Dear Evan Hansen. His plays include If I Forget, The Unavoidable Disappearance of Tom Durnin, Core Values, The Language of Trees, and Seven Minutes in Heaven.

PRODUKTDETAILS

Erscheinungsdatum
13.06.2019
Ausgabe
Paperback
ISBN
9780241361887
Sprache
English
Seiten
358
Schlagworte
Secrets for the Mad Dodie 13 thirteen reasons why Misfit Charli Howard Stargirl, ben platt pitch perfect what if it's us Eleanor Oliphant Rainbow Rowell Fangirl Eleanor and Park, alexander hamilton: the revolution lin-manuel miranda the coloring book broadway, Becky Albertalli Love Simon vs. the Homo Sapiens Leah on Offbeat Upside of Unrequited, the greatest showman piano vocal guitar vocal selections life of p.t. barnum, john green turtles all the way down fault in our stars paper towns looking for Alaska, Nicola Yoon Everything Everything The Sun is Also a Star The Perks of Being a Wallflower, Tom Giovanna Carrie Hope Fletcher Eve of Man Billy and Me Some Kind of Wonderful, Everybody's Tal
MOJOS
!
Hat dieses Buch Mojo?
Dann lass uns wissen, warum wir es lesen sollten!
REZENSIONEN
Bewertet von frida und tashabloom
fridaybooks
tashabloom
Dear Evan Hansen - Val Emmich Ich war lange nicht mehr so zwiegespalten. Dieses Buch war nicht langweilig, aber auch nicht fesselnd. Ich musste mich oft zum Lesen zwingen und hätte das Buch abgebrochen, wenn es kein Rezensionsexemplar gewesen wäre. Dear Evan Hansen ist sehr angenehm geschrieben, sehr lustig und ein bisschen kindlich, aber auch mit einer gewissen Poesie und Einfachheit. Es war nicht so, dass man die ganze Zeit gedacht hat „Komm schon Evan, sag es einfach“. Ich kann verstehen, wieso er es so oft aufgeschoben hat. Dieses Buch hat so viele Fragen aufgeworfen. Wieso schreibt man überhaupt so eine Geschichte? Sie ist weder schön noch lehrreich. Was wäre bei diesem Buch ein Happy End? Ist es bei Dear Evan Hansen überhaupt ein Happy End, wenn Evan mit der Wahrheit rausrückt? Wie ist Evan? Evan hatte sehr wenig Charakter, nichts, was für ihn typisch gewesen wäre, abgesehen von seiner Feigheit. Zu jedem anderen Buchcharakter könnte ich mindestens drei Eigenschaften aufzählen, die ihn ausmachen und für die Handlung verantwortlich sind. Bei Evan wäre es nur die Feigheit, die ich benennen könnte. Evan hat oft von seiner Unscheinbarkeit geschrieben. Einem Außenseiter schreibt man oft zu, dass sie viel beobachten und so hat Evan am Anfang auch gewirkt, aber wieso hat er dann so viele Leute von seiner Schule gar nicht bemerkt? Ist das nur ein Klischee, das Außenseiter viel beobachten? Zoe hatte auch nicht sonderlich viel, dass sie ausmacht; ja, sie singt, spielt Gitarre und schreibt Songs und war oft genervt von ihrem Bruder, aber sonst … Auch bei Jared hat es gewirkt, als hätte sich der Autor nicht entscheiden können, wie Jared sein soll. Für mich hatte er einerseits immer diesen Ich-bin-zu-cool-für-dich-Charakterzug, andererseits hatte er keine Freunde, wie sich am Ende rausgestellt hat. Wenn er wirklich keine Freunde hatte, wieso war er dann beliebt und wieso hat er nichts mit Evan gemacht. Zwischendurch gab es Kapitel, die aus Connors Sicht erzählt wurden, was ich einerseits sehr interessant fand, auf der anderen Seite aber auch irgendwie seltsam, wenn man darüber nachdenkt, dass Connor sich selbst umgebracht hat. »Dieses Haus brennt. Das ist mein Werk. Ich hab es angezündet. Sowas habe ich nicht gewollt. Ich wollte ihnen nur helfen.« Dieser Textausschnitt beschreibt das Buch so gut, aber Evan hat nicht nur das Haus angezündet; die ganze Welt steht wegen ihm in Flammen. Das Cover gefällt mir echt gut, der Bezug zur Geschichte, den auch der Titel hat. Ich hatte wegen des Hypes hohe Erwartungen an das Buch, die leider nicht erfüllt wurden. Der Schreibstil und die Komik der Situationen haben mir manchmal ein Lächeln ins Gesicht gezaubert, auch wenn ansonsten nur viele Fragen aufgeworfen wurden. 2/5 Sternen
Wow
Das Buch war für mich leider eine große Enttäuschung. Es hat gut begonnen: Evan, ein einsamer Jugendlicher erzählt von seinem ersten Tag im neuen Schuljahr, er nimmt sich vor, sich nicht mehr zu verstecken und sich so seinen Ängsten zu stellen. Ein eigentlich trauriges Thema, da es vielen Jugendlichen so geht. Der Schreibstil ist sehr gut und vor allem der Humor und die Ironie brachten mich an vielen Stellen zum Lachen. Jedoch dann...naja, ein Junge stirbt und Evan, der diesen Kerl eigentlich kaum kannte, gibt sich als heimlichen besten Freund vom verstorbenen Connor aus und denkt, mit seinen Lügen seiner Familie zu helfen. Von da an konnte ich nur noch den Kopf schütteln. Ich verstehe nicht, wie man sowas tun kann. Ich konnte Evans Handlungen einfach überhaupt nicht nachvollziehen und es gab im Laufe der Geschichte immer mehr Stellen, an denen ich Evan am liebsten angeschrien hätte. Die Geschichte war auch ziemlich vorhersehbar und ich hatte auch mehrmals überlegt, das Buch abzubrechen. Schade, denn es hat gut begonnen. Ansonsten fand ich die Erfahrung mit dem Buddy-Read sehr spannend und war auch froh zu hören, dass ich nicht sie einzige bin, die Evans Handlungen so sehr aufregen😂
Wow
Deutsch
  
Englisch
mojoreads Instamojoreads Twittermojoreads Facebook