mojoreads
Community
Valentina Cebeni

Die Zitronenschwestern

Kochen & Backen
!
5/5
1 Bewertung
!
lesen will
!
lese ich
!
gelesen
!
INFO
!
MOJOS
!
REZENSIONEN
ZUSAMMENFASSUNG
Elettras früheste Kindheitserinnerung ist der Duft von Anisbrötchen. Ihre Mutter war eine begnadete Bäckerin, deren Köstlichkeiten direkt den Weg zum Herzen der Menschen fanden. Doch seit sie schwer erkrankt ist, steuert die Bäckerei der Familie auf den Bankrott zu. Und Elettra ist ganz auf sich allein gestellt, denn sie erfuhr nie, wer ihr Vater ist. Als sie von einer kleinen Insel im Mittelmeer hört, auf der ihre Mutter die glücklichste Zeit ihres Lebens verbracht haben soll, reist sie kurz entschlossen dorthin. Inmitten von Zitronenhainen stößt sie auf ein verlassenes Kloster, das eine alte Liebe verbirgt - und vielleicht das große Glück.
BIOGRAFIE
Valentina Cebeni wurde 1985 in Rom geboren, doch sie trägt das türkisblaue Meer, das die Küste Sardiniens umspielt, im Herzen. Bereits seit ihrer Kindheit hat sie zwei große Leidenschaften: für mitreißende Geschichten und für das Kochen und Backen. Sie liebt es, über die Rezepte ihrer Familie die gemeinsame Vergangenheit wiederzuentdecken. "Die Zitronenschwestern" ist ihr Debüt in deutscher Sprache.

PRODUKTDETAILS

Erscheinungsdatum
13.03.2017
Ausgabe
Paperback
ISBN
9783328100409
Sprache
German
Seiten
447
Schlagworte
backen, Cristina Caboni, Geheimnis, Sardinien, spiegelbestseller, Rezept, Die Rosenfrauen, Italien
MOJOS
!
Hat dieses Buch Mojo?
Dann lass uns wissen, warum wir es lesen sollten!
REZENSIONEN
Bewertet von loewenzahnmaedchen
loewenzahnmaedchen
loewenzahnmaedchen
Ich beginne, wie immer zuerst mit den Äußerlichkeiten des Buches, also mit dem Cover. Dieses hat mir gut gefallen und durch die ausgewählten Farben und Pflanzen passte es wunderbar zu der Geschichte, mit all ihren Geheimnissen. Das Buch beginnt mit einem Rückblick ins Jahr 1940 - dort lernt man 2 junge Frauen kennen die einen gemeinsamen Pakt schließen. Hier erkennt man schon langsam eine Verbindung zum Titel, daraufhin war ich schon gespannt, wie es weitergeht. Als nächstes lernt man die Protagonistin Elettra kennen, die derzeit nicht in einer der besten Lebenslagen steckt. Ihre Mutter Edda liegt schon lange im Koma und beide sind emotional entfernter denn je. Edda hat nie viel über ihre Vergangenheit preisgegeben und was ihren Vater angeht, tappt Elettra immer noch im Dunkeln. Der Schreibstil hat mir auf Anhieb mehr als gut gefallen und hat sich schnell und verständlich lesen lassen. Mir haben aber doch, die Beschreibungen von ihrer Umgebung gefehlt, um alles vor meinem inneren Auge abspielen zu lassen, dass finde ich etwas schade. Während der Handlung wurden immer wieder Rezepte aus Eddas Rezeptbuch eingeschoben, diese habe ich erstmal nicht weiter beachtet, da sie mich meist etwas aus der Handlung herausgebracht haben, dennoch habe ich sie mir nach Beenden der Geschichte durchgelesen und bin sehr angetan von ihnen. Sicherlich werde ich demnächst auch mal die Bonbons oder ähnliche Rezepte ausprobieren. An Spannung hat es natürlich auch nicht gefehlt und so konnte ich das Buch nur noch sehr schlecht aus der Hand legen, wahrscheinlich war der Spannungsfaktor auch ein Grund dafür, dass ich das Buch innerhalb eines Tages komplett durchgelesen habe. An manchen Stellen waren mir die Menschen auf der Insel ziemlich unsympathisch und zu distanziert zu allen Geschehnissen dort. Ich selbst frage mich immer noch in welcher Zeit genau das Buch spielt, dies ist für mich nach 444 Seiten nicht klar. Elettra wirkt auf mich wie eine maximal 30-jährige Frau, da sie aber im Jahr 1953 geboren ist, muss sie schon deutlich älter sein, es sei denn die Geschichte spielt schon eher. Das Buch erinnert mich an einen Sommer am Meer, der nicht so sorgenfrei wird, wie er eigentlich sein sollte und bringt dadurch etwas Geheimnisvolles mit sich. Zusammenfassend kann man sagen, dass es ein tolles Buch mit Spannungsfaktor ist.
Wow
Deutsch
  
Englisch
mojoreads Instamojoreads Twittermojoreads Facebook