mojoreads
Community
Tabea Bach

Die Frauen der Kamelien-Insel

Ist Teil der Reihe
Kamelien-Insel
!
3.8/5
6 Bewertungen
!
lesen will
!
lese ich
!
gelesen
!
INFO
!
MOJOS
!
REZENSIONEN
ZUSAMMENFASSUNG
Der zweite Band der erfolgreichen bretonischen Saga nach Die Kamelien-Insel Nach einem rauschenden Hochzeitsfest auf der Kamelien-Insel wünschen sich Sylvia und Maël - bislang vergeblich - ein Kind. Da steht plötzlich Maëls einstige große Liebe Chloé vor der Tür mit ihrem siebenjährigen Sohn, den sie zur Überraschung aller als Maëls Kind vorstellt. Doch das ist nicht alles: Chloé will Maël zurückgewinnen. Kann Sylvia um ihre große Liebe kämpfen, ohne sich zwischen Vater und Sohn zu stellen? Und dann droht der Kameliengärtnerei auch noch das Aus, eine Gefahr, die Sylvia und Maël nur gemeinsam abwenden können. Ein fesselnder Roman um Vertrauen und Verrat und eine Kameliengärtnerei in der Bretagne
BIOGRAFIE
Tabea Bach war Operndramaturgin, bevor sie sich ganz dem Schreiben widmete. Sie wurde in der Hölderlin-Stadt Tübingen geboren und wuchs in Süddeutschland sowie in Frankreich auf. Ihr Studium führte sie nach München und Florenz. Heute lebt sie mit ihrem Mann in einem idyllischen Dorf im Schwarzwald, Ausgangspunkt zahlreicher Reisen in die ganze Welt. Die herrlichen Landschaften, die sie dabei kennenlernt, finden sich als atmosphärische Kulisse in ihren Frauenromanen wieder.
MOJOS
!
Hat dieses Buch Mojo?
Dann lass uns wissen, warum wir es lesen sollten!
REZENSIONEN
Bewertet von bambisusuu, sChiLdKroEte und 2 andere
bambisusuu
schildkroete
sissy0302
karin1966
Der Roman "Die Frauen der Kamelien-Insel" ist der zweite Band der Kamelien-Reihe und wurde von der Autorin Tabea geschrieben. Der erste Band ist eine Empfehlung, da dieser Roman direkt an die Geschichte anknüpft und Details zum Verständnis enthält. Sylvia hat in Mael ihre große Liebe gefunden, die sie mit einem grandiosen Hochzeitsfest besiegeln möchte. Nach einer gelungenen Feier steht Sylvias und Maels Kinderwunsch an erster Stelle. Doch unerwartet trifft Maels verflossene Liebe Chloé auf der Insel ein und konfrontiert ihm mit seinem bisher unbekannten Sohn. Chloé blüht die Vergangenheit auf und möchte zu allem dessen Mael zurückgewinnen. Sylvia kann ihren Augen kaum trauen. Wie kann sie Mael von sich überzeugen, ohne zwischen ihm und seinen Sohn zu stehen? Zugleich überschattet die Kameliengärtnerei eine Gefahr, die Sylvia und Mael nur gemeinsam bewältigen können. Die Geschichte beginnt rührend und romantisch mitten im Geschehen. Sylvia, Mael und die weiteren Hauptcharaktere kehren schnell wieder in meine Erinnerung. Sie sind aufgeweckte, liebenswürdige Personen, die das Leben in vollen Zügen genießen. Dadurch strahlt das Buch auf Anhieb gute Laune aus und sorgt für tolle Unterhaltung. Gelungen schafft es die Autorin neue Charaktere in die Handlung zu integrieren, ohne dass es aufgesetzt und gewollt wirkt. Der Schreibstil ist leicht, emotional und fängt die Persönlichkeiten und dessen Eigenschaften perfekt ein. Die Leichtigkeit ist mir besonders aufgefallen, da sich die Seiten im Flug lesen lassen und man kein erschwertes Gefühl dabei hat. Die romantische Fortsetzung zeigt nicht nur "schnulzige" Momente, sondern zeigt ebenfalls die ersten Hürden von Sylvias und Maels Ehe. Auch durch die verschiedenen Rückgriffe wird immer wieder eine Verknüpfung zum ersten Band aufrechterhalten. Der Bezug zu den neuen Charakteren und die Erlebnissen aus der Vergangenheit werden interessant mit eingebunden und lassen die fesselnde Spannung bis zum Schluss. Die Atmosphäre in der Bretagne zwischen den schönen Kamelien ist auch in diesem Liebesroman gelungen und ist eine tolle Fortsetzung zu dem ersten Band. Ich warte gespannt auf den 3. Teil!
Wow
Silvia und Maël feiern ein rauschendes Hochzeitsfest. Der Kinderwunsch der beiden bleibt zunächst unerfüllt. Eines Tages taucht plötzlich Maëls  Exfreundin Chloé mit ihrem siebenjährigen Sohn auf der Insel auf. Sie behauptet, dass es sich bei dem Jungen um Maëls Sohn handle. Keine einfache Situation für das junge Glück. Dann droht auch noch der Kameliengärtnerei das Aus. Können Silvia und Maël es schaffen die Krisen gemeinsam zu meistern? Bei „Die Frauen der Kamelien-Insel“ handelt es sich um den zweiten Band der bretonischen Saga rund um die Kamelien-Insel und die darauf befindliche Gärtnerei. Ich denke, man kann dieses Buch auch lesen ohne den Vorgänger zu kennen. Ich bin sehr gut in die Geschichte hinein gekommen. Die Geschichte knüpft nahtlos an den Vorgänger an. Man ist sofort mitten im Geschehen und fühlt sich direkt wieder auf die Kamelien-Insel zurück versetzt. Es war schön liebgewonnen Charakteren wieder zu begegnen. Wie auch im ersten Buch erzählte ein auktorialer Erzähler die Geschichte aus der Sicht von Silvia. So erhält der Leser gute Einblicke in ihre Gedanken- und Gefühlswelt, sodass es leicht fällt, sich in sie hinein zu versetzen und mit ihr zu fühlen. Auch die Nebencharaktere waren wieder interessant und authentisch gezeichnet. Der Schreib-und Erzählstil von Tabea Bach haben mir auch bei diesem Buch grundsätzlich wieder gut gefallen. Die Geschichte ist flüssig geschrieben und lässt sich flott lesen. Allerdings gibt es hier auch kleinere Schwächen. Das erste Drittel der Geschichte war super. Der Zauber des ersten Buches war auch hier zu finden. Im zweiten Drittel geht dieser leider etwas verloren. Die Ereignisse wurden hier nur eher lieblos aneinander gereiht. Gefühl wurde in diesem Abschnitt nicht transportiert. Im letzten Drittel kehrte glücklicherweise etwas von dem Zauber zurück. Die Geschichte wurde wieder besser. Der erste Band „Die Kamelien-Insel“ hat mir sehr gut gefallen. „Die Frauen der Kamelien-Insel“ kann da leider nicht ganz mithalten. Diese Fortsetzung war in meinen Augen eher unnötig. Man hätte den ersten Band mit der Hochzeit enden und die Geschichte ruhen lassen können und vielleicht auch sollen.  Das heißt aber nicht, dass mir das Buch überhaupt nicht gefallen hat. Die Geschichte hat mich gut unterhalten und ich werde vermutlich auch den dritten Teil lesen, da ich gerne wissen möchte, wie die Saga endet. Ich hoffe, dass der dritte Band wieder etwas stärker ist als der zweite.
1 Wow
Sylvia und Mael haben geheiratet. Dann verkaufen sie auch noch die Kamelie Sylviana für sehr viel Geld, so das Sylvia ihr Projekt, ein Besucherzentrum, verwirklichen kann. Eigentlich sollten die beiden glücklich sein, doch am Horizont ziehen dunkle Wolken heran. Zum einen ist der Käufer der Kamelie Sir James, der im 1. Teil die Kamelieninsel kaufen wollte. Was hat er vor? Zum anderen steht plötzlich Maels große Liebe mit ihrem Sohn für der Tür und behauptet, das Mael der Vater ist. Dieses Buch hat mich emotional ziemlich mitgenommen. Zum einen ist da der kleine Noah. Als sein Vater erfährt, das er nicht der leibliche Vater ist, bricht er den Kontakt ab. Und auch die Mutter kümmert seine seelische Verfassung nicht. Stellenweise bin ich wirlich wütend über diesen Umgang mit dem Kind geworden. Zum Glück nimmt sich dann der alte Pierrick seiner an. Zum anderen ist da Mael. Er ist völlig geblendet davon, das er Vater ist und ihn verlässt jegliche Vernunft. Er lässt seine Exfreundin auf der Insel wohnen ohne Rücksicht auf Solenn und Sylvia zu nehmen. Vor allem von Sylvia erwartet er zu viel Verständnis. Ich hätte ihn so manches Mal schütteln können. Alles in allem ist diese Fortsetzung wirklich gelungen - spannend und emotional. Nur das Inselfeeling vom 1. Teil hat mir etwas gefehlt. Daher kam es für mich nicht ganz an diesen heran und bekommt daher im Vergleich dazu nur 4,5 Sterne von mir.
Wow
Karin Leseratte
Die Frauen der Kamelien-Insel Dieses Buch ist der zweite Teil einer dreiteiligen Reihe rundum die Kamelieninsel. Ich hatte den ersten Teil mit Begeisterung gelesen und mich schon auf die Folgebände gefreut und ich wurde nicht enttäuscht, das Buch hat meinen Erwartungen voll und ganz entsprochen; Unterhaltung pur der Extraklasse. Der Schreibstil ist wie gewohnt flüssig und angenehm zu lesen. Die einzelnen Personen sind schon vom vorherigen Band bekannt und sympathisch. Nach der Hochzeit versuchen Mael und Silvia ein Kind zu bekommen. Doch es will nicht so recht klappen. Eine große Verwirrung entsteht, als Maels Exfreundin auf einmal mit einem kleinen Jungen auftaucht und behauptet, dass es sein Sohn sei. Silvia ist sehr bedrückt und versucht eine bestmögliche Lösung zu finden. Ein wirklich sehr gelungenes Buch, das ich regelrecht verschlungen habe. Ich empfehle es gerne weiter, es hat mir eine tolle Lesezeit beschwert. Nun mache ich mich sofort an den letzten Band und bin gespannt, was es Neues auf der Insel gibt.
1 Wow
Deutsch
  
Englisch
mojoreads Instamojoreads Twittermojoreads Facebook