mojoreads
Community
Taran Matharu

Dämonenakademie 2. Die Inquisition

Fantasy
!
4.6/5
3 Bewertungen
!
lesen will
!
lese ich
!
gelesen
!
INFO
!
MOJOS
!
REZENSIONEN
ZUSAMMENFASSUNG
Auf Fletcher und seine Freunde an der Dämonenakademie wartet eine ganz besondere Herausforderung: Die Schüler des Abschlussjahrgangs werden auf eine heikle Mission ins Reich der Orks geschickt - und das ganze Königreich schaut ihnen dabei zu. Ob Adelssohn oder Waisenjunge, ob Elf oder Zwerg, um ihren Auftrag erfolgreich zu Ende zu bringen müssen die künftigen Dämonenmagier erst einmal ihre eigenen Steitereien überwinden und lernen als Gruppe zusammenzuarbeiten. Doch in ihrer Mitte gibt es einen Verräter ...
BIOGRAFIE
Taran Matharu wurde 1990 in London geboren und entdeckte schon früh seine Leidenschaft für Geschichten. Nach seinem BWL-Studium und einem Praktikum bei Random House UK schrieb er 2013 seinen ersten Roman Die Dämonenakademie, der auf der Leserplattform Wattpatt innerhalb kürzester Zeit zum Publikumsliebling avancierte. Seither widmet sich Taran Matharu ganz dem Schreiben. Der Autor lebt und arbeitet in London.

PRODUKTDETAILS

Erscheinungsdatum
22.05.2017
Ausgabe
Paperback
ISBN
9783453269934
Sprache
German
Seiten
485
Schlagworte
Young Adult, Magie, Elfen, Abenteuer-Fantasy, Wattpad Sensation, YA, Zwerge, Dämonen, Orks
MOJOS
!
Hat dieses Buch Mojo?
Dann lass uns wissen, warum wir es lesen sollten!
REZENSIONEN
Bewertet von Magische Momente ..., lila_buecherregal und 2 andere
annaskleine_bücherwelt
lila_buecherregal
sabrinak1
katharina_
Magische Momente in der kleinen Bücherwelt
Der erste Band der Reihe hatte mich begeistert. Auch wenn der Schreibstil des Autors eher leicht und jugendlich ist, habe ich den ersten Teil geliebt. Im zweiten Teil habe ich bereits eine Entwicklung seines Schreibstils erkennen können und konnte mich durch diesen gut in die Geschichte einfinden und verlieren. Dieser Teil beginnt einige Zeit nach dem ersten Teil und zeigt, was aus Fletcher nach seiner Gefangennahme geworden ist. Der Einstieg war interessant, aber hat sich teils etwas gezogen. Für mich hat der Autor zu lange mit der Verhandlung Fletchers verbracht. Ich hätte mir dieses Mal gewünscht, dass er schneller zum Punkt kommt und trotzdem muss ich sagen, dass ihm das Buch gut gelungen ist, auch wenn ich es dieses Mal schwächer finde, als den ersten Teil. Die Charaktere müssen sich weiterentwickeln, denn im zweiten Teil haben sie eine schwere und wichtige Mission zu erfüllen. Erneut durfte ich Flechter begleiten, der zusammen mit seinen Freunden, einem Zwerg und einer Elfe, auf eine Mission geschickt wird. Wie auch im ersten Teil spielt Rassismus eine wichtige Rolle. Kann zwischen Menschen, Zwergen und Elfen Frieden herrschen? Das ist eine wichtige Frage, die sich die Charaktere stellen müssen, auch wenn es für Fletcher bereits klar ist. Aber dies müssen sie auch den anderen beweisen. Besonders begeistert bin ich von den Dämonen, die in dem Buch vorkommen. Neben Flechters Ignatius, kommt eine Greifeule ins Spiel. Diese wurde ihm vererbt und steht ihm diesem Teil zur Seite. Mir gefällt die Idee mit den Dämonen sehr gut und vor alle, dass sie sehr vielfältig sind. Am Ende des Buches befindet sich wieder die Dämonologie. Dort gibt es Steckbriefe zu den einzelnen Dämonen mit Bildern. Die Spannung war etwas schwankend. Gerade der Anfang hat sich etwas gezogen und so richtig spannend wurde es dieses Mal erst ab ca. der Mitte, was ich etwas Schade fand. Aber ab der Mitte konnte mich der Autor wieder fesseln und begeistern. Seine Ideen und vor allem neue Ideen sind wirklich toll und vielfältig, sodass ich begeistert war. Am Ende spitzt sich alles zu und dieses Mal stell es den Höhepunkt der Geschichte dar. Leider endet es sehr offen, wodurch ich umso gespannter bin, wie es den Freunden im nächsten Teil ergehen wird. Wie die Reihe ausgeht, ist nicht ersichtlich. Aber sicherlich hat sich der Autor im großen Finale etwas Besonderes einfallen lassen.
1 Wow
lila_buecherregal
Nach dem ersten Teil der Trilogie um Fletcher und seine Freunde, war ich sehr gespannt wie es weitergehen würde und hatte hohe Erwartungen an den folgenden Teil. Und wie schon im ersten Teil hat mir die Geschichte sehr gut gefallen. Nach dem offenen Ende vom ersten Teil musste ich sofort weiter lesen und die Situation vom Ende des ersten Teils wurde am Anfang dieses Teiles wirklich gut aufgelöst. Die Mission auf die sich die drei Freunde begeben mussten spielte sich fast im kompletten Buch ab, wurde aber nie langweilig und es gab immer wieder neue und überraschende Wendungen die mich an das Buch gefesselt haben. Dazu war der Schreibstil des Autors wie schon im ersten Teil sehr flüssig. Auch die bildhaften Beschreibungen haben das Lese Erlebnis verbessert und man konnte sich die einzelnen Szenen wirklich gut vorstellen. Allerding waren dann doch ein zwei Stellen wo die Beschreibungen etwas ausgeschweift sind und de Szenen dadurch etwas lang atmig wurde. Ansonsten war der Schreibstil wie schon im ersten Teil sehr fesselnd. Die drei Protagonisten Fletcher, Sylva und Othello haben wir auch in diesem Buch wieder hauptsächlich begleitet. Und neben den anderen Charakteren die wir schon im ersten Teil kennengelernt haben sind noch einige neue dazu gekommen. Für mich war es dadurch manchmal etwas schwer genau zu wissen wer noch mal wer war und ich konnte so auch nicht so einen Bindung zu den neuen Charakteren aufbauen. Fazit: Alles in allem war das eine wirklich tolle und fesselnde Fortsetzung der ich 4,5/5 Sternen gebe.
1 Wow
komm_mit_ins_bücherwunderland
Fantasy auf unglaublich gutem Niveau! – Eine Trilogie die süchtig macht Nachdem ich Band 1 so überragend gut fand, war für mich klar, dass ich diese Reihe weiter verfolgen wollte und habe sehnsüchtig auf Band 2 gewartet. Band 1 hat mich wirklich verzaubern und restlos begeistern können. Die Geschichte hatte alles was eine richtig geniale Geschichte ausmachte. Viele tolle Charaktere und Kreaturen mit ganz individuellen Charaktereigenschaften und Persönlichkeiten, viele spannende Momente, in denen mich die Geschichte an die Seiten gefesselt hat, eine Menge Action, viel Handlung und eine große Portion wunderbare Magie! Damit hat Band 1 natürlich mächtig vorgelegt und ich war super gespannt wie es in Band 2 weitergehen würde. Meine Ansprüche waren wirklich hoch, denn diese Geschichte rund um Fletcher, seinen Dämon Ignatius und seine Freunde hatte meinen Geschmack einfach voll getroffen. Als dann nach langem Warten, dass mir natürlich wie eine Ewigkeit vorkam, das Buch endlich erschien, war ich total aus dem Häuschen. Das Buch ist von der Aufmachung her sehr stark an Band 1 angelehnt. Einzig die Farbe, die jetzt rotbräunlich ist, und natürlich der Titel sind anders. Ansonsten ist das Motiv dasselbe. Sie machen sich im Regal richtig gut nebeneinander. Nach dem Einzug bei mir hat es Band 2 aber gar nicht erst ins Regal geschafft, denn ich habe mich direkt in die Geschichte gestürzt. Schon nach ein paar Seiten war für mich glücklicherweise all das wieder da, was ich an Band 1 so geschätzt habe. Die ganze Atmosphäre, das Lesefeeling und natürlich die vielen Charaktere, die mir sehr ans Herz gewachsen sind. Es war ein bisschen wie nach Hause kommen in eine Welt, die mir mittlerweile sehr vertraut ist. Ich habe mich auf Anhieb zurecht gefunden und konnte problemlos wieder in die Welt voller Orks, Menschen Zwerge, Elfen und Dämonen eintauchen. Der Schreibstil des Autors ist für mich, genau wie schon bei Band 1, einfach genial. Die Geschichte ließ sich sehr locker und flüssig lesen und durch treffende Beschreibungen der Schauplätze wurde alles zu einem tollen Film, der sich beim Lesen vor meinem inneren Auge abspielt. Fletcher und die anderen Charaktere waren mir von Anfang an wieder sehr sympathisch und haben mich tief in ihre Geschichte hineingezogen. In diesem Band belgeiten wir den Protagonisten Fletcher, seinen Dämon Ignatius und seine Freunde, den Zwerg Othello und die Elfe Silva auf eine Mission, die es in sich hat. Dieses Mal sollen sie in das feindliche Orkgebiet eindringen und verhindern, dass sich die Armee der Orks durch dunkle Magie ins Unermessliche ausweitet. Natürlich geht das nicht so einfach und schon bald stoßen die Freunde auf das ein oder andere Hindernis, werden in spannende Kämpfe verwickelt und machen Bekanntschaft mit den ein oder anderen neuen Kreaturen. Man macht als Leser mit neuen Dämonen Bekanntschaft und kann sie sich, dank des Buchanhanges auch sehr gut vorstellen. Denn auch in diesem Band hat sich der Autor wieder besonders viele Gedanken um die einzelnen Dämonen gemacht, die er für den Leser alle im Anhang des Buches ausführlich und detailliert klassifiziert und auch zeichnerisch dargestellt hat. Ich fand richtig cool ab und zu mal nach ganz hinten zu blättern und mal genauer zu schauen, mit wem es Fletcher und seine Freunde im Laufe ihres Abenteuers so zu tun haben. Die Geschichte ist insgesamt wieder voller Handlung, spannenden Elementen und der ein oder anderen überraschenden Wendung, bei denen ich oft den Atem angehalten habe und nur so über die Seiten geflogen bin um herauszufinden, ob die brenzligen Situationen wohl ein gutes Ende finden würden. Oft konnte ich das Buch gar nicht aus der Hand legen, denn das Spannungslevel war bis zum Ende hin durchweg konstant hoch. Besonders die Endszene hatte es spannungstechnisch noch einmal so richtig in sich und ließ mich mit einem großen fiesen Cliffhanger zurück, der mich nun wieder auf Band 3 hin fiebern lässt. Mein persönliches Fazit: Zweite Bände einer Trilogie haben es ja nicht immer leicht mit dem Vorgänger sowie dem Nachfolger mitzuhalten. „Die Dämonenakademie – Die Inquisition“ hatte dabei allerdings keine Schwierigkeiten. Im Gegenteil. Dieser zweite Band konnte sowohl inhaltlich als auch vom Lesefeeling an seinen Vorgänger anschließen und mich restlos begeistern! Es war toll mit den vielen verschiedenen Charakteren auf ein großes Abenteuer zu gehen, viele spannende und achtiongeladene Momente zu erleben und mich einfach von ihnen verzaubern zu lassen. Ich vergebe 6 von 5 möglichen Büchern, weil hier für mich einfach wieder alles gestimmt hat! <3
Wow
@kat.loves.books_
Klappentext: Auf Fletcher und seine Freunde an der Dämonenakademie wartet eine ganz besondere Herausforderung: Die Schüler des Abschlussjahrgangs werden auf eine heikle Mission ins Reich der Orks geschickt – und das ganze Königreich schaut ihnen dabei zu. Ob Adelssohn oder Waisenjunge, ob Elf oder Zwerg, um ihren Auftrag erfolgreich zu Ende zu bringen müssen die künftigen Dämonenmagier erst einmal ihre eigenen Steitereien überwinden und lernen als Gruppe zusammenzuarbeiten. Doch in ihrer Mitte gibt es einen Verräter … Das Cover passt wieder gut und da nur die Farbe geändert wurde, passt es auch super zum 1. Teil. Auch in diesem Teil konnte mich der Schreibstil wieder überzeugen, denn er ist und bleibt flüssig, sehr leicht und schnell zu lesen und natürlich spannend. Man fliegt nur so durch die Seiten. Wie schon im Vorgänger sind die Kapitel aus Fletchers Sicht geschrieben, wodurch man sich gut in ihn hineinversetzen kann. Man merkt, dass die Charaktere ein bisschen älter geworden sind und trotz der dunklen Atmosphäre sind sie noch zum Scherzen aufgelegt. Das gefällt mir besonders an Fletcher. Man trifft in diesem Teil auf alte und neue Charaktere, die alle eine wichtige Rolle spielen. Insgesamt ein absolut gelungener 2. Teil, der mir an manchen Stellen, dann doch etwas sehr schnell ging. Das war etwas, das mir im ersten Teil schon aufgefallen, allerdings war es dieses Mal etwas auffälliger. Trotzdem echt empfehlenswert. 4,25/5 Sterne
Wow
Deutsch
  
Englisch
mojoreads Instamojoreads Twittermojoreads Facebook