mojoreads
Community
!
lesen will
!
lese ich
!
gelesen
!
INFO
!
MOJOS
!
REZENSIONEN
ZUSAMMENFASSUNG
Das große historische Epos - ein einzigartiger Roman England im Jahr 1845: Unter dem Kommando von Sir John Franklin brechen die modernsten Schiffe ihrer Zeit - die "Terror" und die "Erebus" - auf, um die legendäre Nord-West-Passage zu finden: den Weg durch das ewige Eis der Arktis in den Pazifik. 130 Männer nehmen an der Expedition teil. Keiner von ihnen wird je zurückkehren. Dies ist ihre Geschichte. >
BIOGRAFIE
Dan Simmons wurde 1948 in Illinois geboren. Nach dem Studium arbeitete er einige Jahre als Englischlehrer, bevor er sich ganz dem Schreiben widmete. Simmons ist heute einer der erfolgreichsten amerikanischen Schriftsteller der Gegenwart. Seine Romane »Terror«, »Die Hyperion-Gesänge« und »Endymion« wurden zu internationalen Bestsellern, die Verfilmung von »Terror« ist eine der erfolgreichsten TV-Serien unserer Zeit. Der Autor lebt mit seiner Familie in Colorado.

PRODUKTDETAILS

Erscheinungsdatum
01.01.2009
Ausgabe
Paperback
ISBN
9783453406131
Sprache
German
Seiten
992
Schlagworte
Schifffahrt, 19. Jahrhundert, Abenteuer, England, Nord-West-Passage, Spannung, Roman, Epos, historischerRoman, 1845
MOJOS
!
Hat dieses Buch Mojo?
Dann lass uns wissen, warum wir es lesen sollten!
REZENSIONEN
Bewertet von Babscha
babscha
Im Jahr 1845 brechen zwei Schiffe der britischen Royal Navy, die Erebus und die Terror, unter der Führung von Sir John Franklin auf ins ewige Eis der Arktis, um endlich die sagenhafte Nord-West-Passage, die eisfreie Seeverbindung zwischen Atlantik und Pazifik zu finden. Durch Fehleinschätzungen und die Unfähigkeit des Expeditionsleiters werden die Schiffe zuletzt im arktischen Eis eingeschlossen. Ein mörderischer mehrjähriger Kampf ums nackte Überleben beginnt für die Männer, der sich immer mehr zum Albtraum entwickelt.... In seinem fast 1000-seitigen Epos verknüpft der Autor in typischer Manier und akribisch recherchiert tatsächliche historische Personen und Begebenheiten mit Elementen der Phantastik und der -sehr interessanten und aufschlussreichen- Mythologie der Inuit. Ebenso wird dem Leser in spannender, absolut beklemmender Weise die fortschreitende Hoffnungslosigkeit und Verzweiflung der unter unmenschlichsten Bedingungen und permanent am Rande des Erfrierens stehenden Seeleute nahe gebracht; auch eine klare Abrechnung des Autors mit der ach so ruhmreichen englischen Navy mit einer wie selbstverständlichen "Kastentrennung" zwischen Offizieren und Seemaaten, streckenweise geradezu abstoßend und menschenverachtend. Ansonsten aber eine detailgetreue und hochinteressante Schilderung der damaligen Seefahrt, eingebettet in eine immer spannende story mit gut ausgearbeiteten Charakteren, vielen Wendungen und einem teils überraschenden Ende, an dem die offenen Fragen beantwortet und geknüpfte Handlungsstränge zusammengeführt werden. Meisterhaft geschrieben und unbedingt lesenswert.
2 Wows
Deutsch
  
Englisch
mojoreads Instamojoreads Twittermojoreads Facebook