mojoreads
Community
Jon Cohen

Die wundersame Mission des Harry Crane

Ist Teil der Reihe
insel taschenbuch
!
4.3/5
6 Bewertungen
!
lesen will
!
lese ich
!
gelesen
!
INFO
!
MOJOS
!
REZENSIONEN
ZUSAMMENFASSUNG
Seit Harry auf Bäume klettern kann, weiß er, wie man sicher durchs Leben kommt: Man muss sich nur gut festhalten. Doch ein kleines Mädchen lehrt ihn eine noch viel wichtigere Lektion: Sie zeigt ihm, wie man loslässt. Harry Crane braucht nicht viel zum Glücklichsein: seine Frau Beth und die sichere Geborgenheit von Bäumen und Wäldern. Als Beth völlig überraschend stirbt, steht er vor dem Nichts - und beschließt, in den tiefen Wäldern Pennsylvanias zu verschwinden. Dabei kommt ihm allerdings das Schicksal in die Quere, in Gestalt der zehnjährigen Oriana, die an die Magie der Märchen glaubt. Sie hat ihren Vater verloren, ist aber felsenfest davon überzeugt, dass er nicht tot, sondern nur verwandelt ist - und es liegt an ihr, den Zauber zu brechen. In Harry sieht sie den Schlüssel zur Lösung des Rätsels. Und Harry? Findet sich schneller, als ihm lieb ist, mittendrin in einer aberwitzigen Mission: Er soll Orianas Märchen wahr werden lassen ...Ein Roman, zartbitter, witzig und rührend schön, über Trauer und Verlust, über die Macht von Geschichten und die heilende Kraft von Bäumen - ein Roman, der sprüht vor Fantasie, Fabulierlust und ungebrochener Lebensfreude.
BIOGRAFIE
Jon Cohen ist ein amerikanischer Autor und Drehbuchschreiber. Seinen ersten Roman, Max Lakeman und die schöne Fremde, schrieb der ehemalige Krankenpfleger zwischen seinen Diensten auf der Intensivstation. Es folgten zwei weitere Romane, dann wandte er sich dem Verfassen von Drehbüchern zu. Er arbeitete für Fox, Warner Bros. und Sony, u. a. ist er Co-Autor des Films Minority Report von Steven Spielberg. Jon Cohen lebt mit seiner Frau in Philadelphia.

PRODUKTDETAILS

Erscheinungsdatum
02.10.2018
Ausgabe
Paperback
ISBN
9783458363620
Sprache
German
Seiten
536
Schlagworte
Oma lässt grüßen und sagt, es tut ihr leid, Das geheime Leben der Bäume, Verlust, Liebe, Wald, Rachel Joyce, Die Widerspenstigkeit des Glücks, Freundschaft, Big Fish, Bäume, Zauber, Ein Mann namens Ove, Magie, Wälder, Peter Wohlleben
MOJOS
!
Hat dieses Buch Mojo?
Dann lass uns wissen, warum wir es lesen sollten!
REZENSIONEN
Bewertet von coffee_and_goodbo..., johenni und 3 andere
coffee_and_goodbooks
johenni
czytelniczka73
rea
lifeisbetterwithbooks
coffee_and_goodbooks
eines der schönsten Buchcover in meinem Regal und es sieht in echt nich viel schöner aus ! Ich bin sehr gut in die Story gekommen. Der Schreibstil ist sehr gut und flüssig zu lesen und sehr emotional. Die Charaktere sind wundervoll dargestellt. Harrys Frau ist plötzlich verstorben und hat Harry den Boden unter den Füßen weg gerissen und er trauert sehr um seine verstorbene Frau. Er flieht in nach der Beerdigung in die Wälder. Da er sich dort wohlfühlt und die Bäume sehr wichtig für ihn sind. Dort trifft er die junge Oriana und ihre Mutter Amanda. Beide habe ein ähnliches Schicksal hinter sich. Wir dürfen hier mit erleben wie Oriana in eine andere Welt von Märchen flüchtet. Der Schreibstil des Buches war zu Beginn etwas gewöhnungsbedürftig, ich lese normal eher Jugendbücher oder sogenannte TrivialLiteratur, aber nach dem ich mich eingelesen hatte, hat es mich durchaus gefesselt. Ich musste zwar, bedingt durch die lange Lesezeit, manchmal etwas zurückblättern, weil mit ein Namen nicht mehr geläufig war, aber auch das tat dem Lesegenuss keinen Abbruch. Ein Buch, welches mir noch lange im Gedächtnis bleiben wird und mich sehr gut unterhalten halt.
Wow
Das Cover finde ich so schön und auch richtig passend zur Geschichte. Mit dem tiefen und strahlenden Grün, passt es wunderbar zu Harry und seiner Liebe zu Bäumen aber auch zu Orianas Liebe zum Wald. Das Gold in dem Buch spiegelt auch schön einen Aspect der Geschichte wieder. Der Schreibstil ist so schön und so flüssig das man immer wieder schnell ins Buch findet. Für mich ist es ein berührendes Buch welches ganz sanft und liebevolle mit so schweren Themen wie der Tod des Vaters und des Partners umgeht. Es ist ein Geschichte die einen ganz besonderen Zauber inne hat. Mir haben die Stellen gefallen als der Autor die Natur und die Bäume beschrieben hat, ich habe mich so in einen Wald hineinversetzen können, dass ich ihn riechen konnte. Das Buch hat mich auf jeden Fall ganz in seinen Bann gezogen und mich sprachlos zurück gelassen. Dieses Buch macht Hoffnung das auf Dunkelheit immer die Sonne aufgeht. Für mich auf jeden Fall ein Jahreshighlight, vielen lieben Dank für die tollen Lesestunden.
Wow
czytelniczka73
Und die Hoffnung bleibt immer... Seit dem plötzlichen Tod ihres Vaters lebt die zehnjährige Oriana in einer Fantasiewelt.Sie sucht Zuflucht in den Märschen um nicht los lassen zu müssen und erfindet Geschichten um ihren toten Vater am Leben zu erhalten.Als sie eines Tages im Wald auf Harry trifft,fühlt sie sofort eine Verbindung zu ihm und glaub ihr Vater hat Harry zu ihr geführt.Harry selbst hat vor einem Jahr seine geliebte Frau verloren und ist immer noch vom Trauer gelähmt.Er hat jegliche Lebenslust verloren,aber das kleine Mädchen berührt etwas in ihm und er beschleisst bei Orianas Märchen mitzuspielen. Es ist eine wunderbare und warmherzige Geschichte,die direkt ins Herz trifft.Mit schönen poetisch-märchenhaften Sprache erzählt der Autor über die überraschenden Wendungen des Lebens,Verlust und Trauer.Es ist aber auch eine Geschichte die Mut macht und zeigt ,dass man auch wenn man selbst alles verloren hat,anderen Hoffnung geben kann.So helfen sich die Protagonisten gegenseitig und irgendwann finden sie selbst die Kraft los zulassen und weiter zu,machen.Eine wunderbare Botschaft in einer lesenswerten Geschichte,mich hat es emotional berührt und ich möchte das Buch weiterempfehlen.
1 Wow
Als ich mit dem Buch fertig war, musste ich erst mal die ganzen Emotionen und Gefühle verarbeiten, die ich während des Lesens gespürt habe. Es gab in der Lektüre von Harry Crane unglaublich viele Tiefen und Höhen, aber es hat immer zum Nachdenken angeregt. Verluste sind etwas unglaublich Schlimmes und jeder von uns hat bestimmt schon mal das Gefühl gehabt, alleine zu sein, wenn uns ein Mensch verlassen hat. Wenn einem die Person auch noch so nahe steht, gelingt es einem oft nicht, mit dem Schmerz zu leben. Genau darum geht es in dem Buch, um den Schmerz und um ein modernes Märchen, dass wunderschön und unterhaltsam ist. Ich habe schon als kleines Mädchen Märchen unfassbar geliebt und konnte sie stundenlang anhören und lesen. Gerade jetzt, in der Adventszeit, hatte ich mal wieder richtig Lust auf ein Märchen. Diesmal handelt es sich aber um ein modernes. Der Erzählstyl war wirklich unglaublich schön und ich konnte mir die Handlung bildlich vorstellen. Ich konnte mich wirklich voll und ganz auf die Geschichte konzentrieren und fallen lassen. Deshalb war ich, trotz des ganzen Weihnachtsstress, relativ schnell mit dem Buch fertig und trotz dessen, dass es relativ lang war, hätte ich noch stundenlang weiterlesen können. Ein paar kleine Schwachpunkte sind mir auch aufgefallen, zum Beispiel, dass manche Szenen vielleicht etwas kürzer hätten sein können und dass in Kapiteln recht oft Sichtwechsel erfolgt sind, was oft dazu geführt hat, dass ich manche Szenen öfters lesen musste. Das aber nur am Rande, denn ansonsten habe ich immer mit Harry mitgefiebert und seine Reise mit großem Interesse verfolgt. Das Ende kam mehr oder weniger überraschend, ich habe mir schon sowas in der Art gedacht (dazu kann ich aber nicht soviel sagen, ohne zu spoilern) aber ich fande es so sogar noch schöner, als es von Oriana eigentlich geplant war. Alles in Allem, ein wunderschönes Buch, dass wirklich lesenswert ist!
Wow
lifeisbetterwithbooks
Meinung Das Buch beginnt zunächst ziemlich traurig, weil wir Harry auf der Beerdigung seiner Frau Beth kennenlernen. Wie schlecht es ihm ohne sie geht und seine Schuldgefühle sind mir von Anfang an sehr nah gegangen. Kurze Zeit später lernen wir auch Amanda kennen, die ebenfalls ihren Ehepartnern verloren hat. Doch Amanda kann es sich nicht leisten, in Trauer zu versinken, weil sie für ihre Tochter Oriana stark sein muss und das Leben ja nunmal einfach weitergeht. Eine Zeit lang verfolgt der Leser die beiden Geschichten getrennt voneinander und ich war sehr gespannt, wann und wie die beiden aufeinander treffen würden. Es sind relativ dramatische Umstände, die dazu führen, dass bei Harry im Kopf eine Sicherung durchbrennt und er sich in sein Auto setzt und weit weg von seinem Zuhause in einen Wald fährt. Am absoluten Tiefpunkt seines Lebens lernt er Oriana und Amanda kennen und sie verhelfen ihm dazu, wieder Mut zu finden. Im weiteren Verlauf ist die Geschichte manchmal traurig, wenn es um Erinnerungen und Schuldgefühle geht, aber häufig ist sie auch sehr märchenhaft, verschroben und wirklich witzig. Dazu trägt jeder Charakter bei: Harry mit seiner Liebe zu Bäumen, Oriana, die an Märchen glaubt, Ronnie, der überall Zeichen von seinem toten besten Freund vermutet und die uralte, aber ziemlich gewitzte Bibliothekarin. Nur Amanda war in ihrer Art manchmal ein bisschen zu steif und ernst. Doch auch diesen Part brauchte die Geschichte. Später nimmt die Geschichte einen echt verrückten Lauf. Manche Dinge kann man erahnen, ja ich habe sie mir auch gewünscht! Aber wie es zu den Geschehnissen kommt, fand ich wirklich nicht vorhersehbar, sondern erzählerisch super gelöst. Fazit Mir hat die Geschichte viel gegeben. Ich fand sie ergreifend, die Verschrobenheit der Charaktere und die witzige Erzählweise haben mir unheimlich gut gefallen. Nur mit Orianas Besessenheit von Märchen kam ich nicht ganz so zurecht. Im Mittelteil ca. hatte die Geschichte auch eine kleine Durststrecke, dass mich andere Dinge ein wenig abgelenkt haben. Aber irgendwann ging es wieder spannend weiter und am Ende hatte ich sogar echt Pipi in den Augen - ich bin also sehr glücklich und zufrieden mit dieser Geschichte.
Wow
Deutsch
  
Englisch
mojoreads Instamojoreads Twittermojoreads Facebook