mojoreads
Community
Brigitte Glaser

Bühlerhöhe

Unterhaltung
!
0 Bewertungen
!
lesen will
!
lese ich
!
gelesen
!
INFO
!
MOJOS
!
REZENSIONEN
ZUSAMMENFASSUNG
Deutschland, 1952: Zwei Frauen mit Vergangenheit, ein geheimer Auftrag Rosa Silbermann reist mit einem geheimen Auftrag in das Nobelhotel Bühlerhöhe. Sie soll Bundeskanzler Konrad Adenauer schützen. Rosa ist in den dreißiger Jahren aus Köln nach Palästina emigriert und arbeitet für den israelischen Geheimdienst. Ihre Gegenspielerin ist die misstrauische Hausdame Sophie Reisacher, die ihre Heimatstadt Straßburg verlassen musste und für den gesellschaftlichen Aufstieg alles geben würde. Rosa und Sophie wissen, was es heißt, wenn ein ganzes Land neu beginnen will. Beide verfolgen ihre eigenen Pläne. Vor dem Hintergrund der jungen Bundesrepublik erzählt Brigitte Glaser eine spannende Geschichte, die auf wahren historischen Ereignissen beruht. "Selten wurde so spannend und sprachlich präzise über die Gründungszeit der Bundesrepublik geschrieben." Verena Carl, Barbara „Fazit: Eine gute Mischung aus Politthriller, Krimi, Frauenbuch und historischem Roman." Gesine Reichstein, Radio Bremen, Prod. 2016, mit freundlicher Genehmigung
BIOGRAFIE
Brigitte Glaser lebt seit über 30 Jahren in Köln. Bevor sie zum Schreiben kam, hat die studierte Sozialpädagogin in der Jugendarbeit und im Medienbereich gearbeitet. Heute schreibt sie Bücher für Jugendliche und Krimis für Erwachsene, u. a. ihre erfolgreiche Krimiserie um die Köchin Katharina Schweitzer. Mit Bühlerhöhe gelang ihr der Durchbruch.

PRODUKTDETAILS

Erscheinungsdatum
12.08.2016
Ausgabe
Hardcover
ISBN
9783471351260
Sprache
German
Seiten
448
Schlagworte
spionageroman, Autobiografie, Buch 2016, Spionage, Kriminalroman, spionagethriller, Buch, Juden, Altes Land, holocaust romane deutsch, Mission, Bundeskanzler, Attentat auf Adenauer, Agent, Nachkriegsdeutschland
MOJOS
!
Hat dieses Buch Mojo?
Dann lass uns wissen, warum wir es lesen sollten!
REZENSIONEN
Bewertet von nadines_buecher, Schokoloko 28 und andere
nadines_buecher
schokoloko28
buchliebe
nadines_buecher
Fünf Frauen, drei Kriegserlebnisse, fünf Verarbeitungswege und ein geplantes Attentat auf Kanzler Adenauer im idyllischen Schwarzwald. Rosa Silbermann, ihre ältere Schwester Rachel, Sophie Reisacher, Agnes vom Klotzberg und ihre ältere Schwester Walburg - der Zweite Weltkrieg hat auf unterschiedliche Art und Weise neben vielem mehr ihre persönlichen Welten zerstört. Von der Familie Silbermann haben nur Rosa und Rachel, Deutsch-Jüdinnen aus Köln, das Konzentrationslager überlebt. Während Rosa in Israel in einem Kibbuz lebt und gelernt hat, sich und ihre neue Heimat zu verteidigen, ist Rachel in die Anonymität und Betriebsamkeit Tangers geflüchtet. Sophie, ehrgeizig und berechnend, hat einen deutschen Offizier geheiratet und das Elsass verlassen. Nun vermisst sie die französische Heimat, würde Deutschland und ihre Anstellung als Hausdame im Hotel Bühlerhöhe gerne hinter sich lassen. Kann der schweizer Geschäftsmann Pfister sie mittels Heirat befreien und in ein besseres Leben führen? Agnes und Walburg wurden von marokkanischen Soldaten vergewaltigt, was Walburg in den Wald getrieben hat, wo sie als Einsiedlerin lebt und sich selbst versorgt. Agnes dagegen hat ihr schlaues Köpfchen entdeckt und arbeitet als Bürohilfe im Hotel Hundseck nahe der Bühlerhöhe. Vier der fünf Frauen treffen im Sommer 1952 im Schwarzwald aufeinander, wo Kanzler Adenauer wieder seinen Sommerurlaub im Hotel Bühlerhöhe verbringen wird. Die Verhandlungen über die Wiedergutmachungszahlungen stehen bevor, ebenso wird die Wiederaufrüstung Deutschlands diskutiert. So zieht es auch Attentäter, Agenten, Lobbyisten und Geschäftemacher ins Idyll. Rosa wird vom Mossad geschickt, um gemeinsam mit einem israelitischen Agenten einen Anschlag auf Konrad Adenauer zu verhindern. Doch ihr vermeintlicher Ehemann taucht nicht auf, so dass Rosa allein ermitteln muss. Und das in einem Jahrzehnt, in dem Frauen nicht sonderlich ernst genommen werden. Sophie wird vom Personenschützer des Kanzlers instruiert, hält zwar beruflich die Fäden in der Hand auch wenn sie das First Class-Hotel zu hassen gelernt hat, ist aber in ihrem Ehrgeiz blind dafür, dass ihre privaten Pläne scheitern könnten. Agnes glaubt an den Leibhaftigen, als ihr im Hotel plötzlich ihr Peiniger gegenübersteht. Verzweifelt setzt sie ihre Schwester Walburg auf sie an. Als der Marokkaner tot im Wald gefunden wird, seine Leiche jedoch spurlos verschwindet, ist nicht nur der Kanzler in Gefahr. Man braucht eine Weile, bis man in die Geschichte hineinfindet. Dazu trägt der Schreibstil bei, der neben den Gedankengängen der Frauen z.B. auch Agnes' Schwarzwälder Dialekt einfließen lässt und damit einige Konzentration erfordert. Das Frauenbild der 50er Jahre und die Wunden, die der Krieg gerissen hat, sind personenbezogen und individuell beschrieben, eindringlich und ergreifend. Das Cover des Buchs wirkt ein wenig zu fröhlich, mehr nach Sommerurlaub denn nach Agentengeschichte. Einzig der düster gehaltene Wald macht deutlich, dass Gefahr droht.
Wow
Es geht um eine israelische Agentin Rosa, die mit einem Mann, Ari, ein Attentat im Schwarzwald vereiteln soll. Es soll der Bundeskanzler Konrad Adenauer getötet werden. Die Autorin versteht es die damalige Stimmung im herunter gekommenen Hotel einzufangen. Auch wie die Landbevölkerung sich nach dem Krieg gefühlt hat wurde sehr gut beschrieben. Es ist anfangs sehr dicht und spannend geschrieben. Ich habe es konsumiert wie eine Mousse au Chocolat. Es war teilweise sehr süß, teilweise intensiv. Doch je mehr ich das Buch mich durchgefressen habe, stellten sich Bauchschmerzen ein. Es wurde leider zum Rosamunde Pilcher Abklatsch. Es war seicht, die Dialoge haben mir Augenrollen produziert. Sie waren nicht glaubwürdig, klischeehaft. Sie entsprachen einer Telenovela als einem glaubwürdigen Roman. Auch war ab Mitte des Buches einfach auch die Entwicklung der Geschichte einfach auch vorhersehbar. Wenn man ein Buch sucht bei dem man sich gut unterhalten will, ohne jeglichen Beziug zur Realität und haarsträubende Dialoge ist das Buch genau richtig. Anderen kann ich nur empfehlen einen Bogen um das Buch zu machen!
Wow
Ich habe das Hörbuch gehört. Und irgendwie war die Geschichte ganz anders als erwartet. Und für mich auch irgendwie undurchsichtig. Es wird aus mehreren verschiedenen Perspektiven erzählt was mir sehr gut gefällt. Irgendwie dachte ich, dass beide Personen unterschiedliche Ziele verfolgen. Aber das war dann doch nicht so. Im Grunde haben alle das gleiche Ziel verfolgt, nämlich den Kanzler zu schützen. Daher habe ich irgendwie den Sinn hinter der Geschichte nicht so richtig erkannt. Öfter habe ich mich gefragt um was es da eigentlich jetzt konkret gehen soll. Außerdem hatte das Buch auch einige Längen. Mit acht CDs hat es sich etwas gezogen, was es meiner Meinung nach nicht gebraucht hätte. Auch gab es einige Begebenheiten die ich als unlogisch empfand. Die geheime Agentin in ganz wichtige Mission die eigentlich keine Ahnung hat was sie tut. Und alles wird auf einen einzigen Mann gesetzt, als dieser dann ewig nicht auftaucht ist es aber dann doch gar nicht weiter schlimm. Auch was jetzt ganz genau die Aufgabe der Agentin war bleibt etwas im Dunkeln. Direkter Personenschutz sollte es ja nicht sein, aber was hätte sie denn genau ausrichten sollen? Einiges anderes war sehr vorhersehbar. Trotz allem habe ich nicht abgebrochen, also hat es mich doch unterhalten. Ehrlicherweise fand ich die Nebenstory zu dem Mord und Mädchen vom Hundseck wesentlich interessanter als die Hauptstory.
5 Wows
Deutsch
  
Englisch
mojoreads Instamojoreads Twittermojoreads Facebook