mojoreads
Community
Käthe, Band 1: Der Gorilla-Garten
Simone Veenstra

Käthe, Band 1: Der Gorilla-Garten

!
4.6/5
6 Bewertungen
!Hardcover
12.99
!
lesen will
!
lese ich
!
gelesen
!
INFO
!
MOJOS
!
REZENSIONEN
ZUSAMMENFASSUNG
Käthe und ihre Eltern haben bisher auf Omas Apfelhof in Pommeranzen gelebt, dem schönsten Ort auf der Welt, wie Käthe findet. Nun muss Käthe aber mit ihren Eltern vom Land in die große Stadt ziehen. Das wird kein Zuckerschlecken! Doch Käthes fröhliche, aufgeschlossene und gelassene Art und ihre Vertrautheit mit Tieren helfen ihr, auch in der Stadt ihren Platz zu finden. Dabei sorgt sie mit ihrem entspannten Gemüt und ihrer besonderen Auffassungsgabe für einige Missverständnisse und lustige Verstrickungen. An ihrer Seite ist dabei immer Großstadtjunge Theo, der durch Käthe einen anderen Blick auf die Welt bekommt. Gemeinsam gehen sie in Parks und Hinterhöfen auf Entdeckungstour und erobern die bunten und grünen Orte der Stadt. Unbeschwert und aus dem Leben gegriffen erzählen die "Käthe"-Vorlesebücher Alltagsgeschichten, in denen sich Vorlesekinder wiederfinden. Beschrieben wird eine behütete, aber nicht glattgespülte Kindheit mit allem, was dazu gehört: Familienleben, Freundschaften, Kindergarten/Schule, Kindersorgen und das daran Wachsen. Autorin Simone Veenstra schreibt mit viel Einfühlungsvermögen und kindlicher Denke. So gibt sie dem Leser das Gefühl, immer ganz nah an den Figuren und ihrer inneren Gedankenwelt zu sein. Das sorgt nicht nur für ein intensives Vorleseerlebnis, sondern stiftet auch in hohem Maße Identifikationspotential. Käthe-Geschichten sind pure Wohlfühlmomente für die großen Vorleser und die kleinen Zuhörer! Sie sind nach einer Idee von Anke Loose entstanden.
BIOGRAFIE
Simone Veenstra schreibt seit vielen Jahren Kinder-, Jugend- und Erwachsenbücher, Hörspiele, Drehbücher fürs Fernsehen oder Games und Artikel für Zeitschriften. Am meisten Spaß macht es ihr dabei, unterwegs zu sein. Auf Lesungen beispielsweise oder zur Recherche. Manchmal bereist sie dafür andere Länder, manchmal besucht sie Imkerinnen, Bio-Bauernhöfe, Streichelzoos oder Gorilla-Gärten um die Ecke.

PRODUKTDETAILS

Erscheinungsdatum
16.12.2019
Ausgabe
Hardcover
ISBN
9783473361298
Sprache
German
Seiten
136
Schlagworte
MOJOS
!
Hat dieses Buch Mojo?
Dann lass uns wissen, warum wir es lesen sollten!
REZENSIONEN
Bewertet von yabialina, mabuerele und 3 andere
yabialina
mabuerele
marieause
meinnameistmensch
rainbowly
Mit "Käthe" haben meine Tochter und ich wieder ein wirklich tolles und liebevolles Kinderbuch entdeckt,was wir nicht mehr missen wollen. Inhalt: Käthe und ihre Eltern haben bisher auf Omas Apfelhof in Pommeranzen gelebt, dem schönsten Ort auf der Welt, wie Käthe findet. Nun muss Käthe aber mit ihren Eltern vom Land in die große Stadt ziehen. Das wird kein Zuckerschlecken! Doch Käthes fröhliche, aufgeschlossene und gelassene Art und ihre Vertrautheit mit Tieren helfen ihr, auch in der Stadt ihren Platz zu finden. Dabei sorgt sie mit ihrem entspannten Gemüt und ihrer besonderen Auffassungsgabe für einige Missverständnisse und lustige Verstrickungen. An ihrer Seite ist dabei immer Großstadtjunge Theo, der durch Käthe einen anderen Blick auf die Welt bekommt. Gemeinsam gehen sie in Parks und Hinterhöfen auf Entdeckungstour und erobern die bunten und grünen Orte der Stadt. Meinung: Die Autorin hat mit diesem Kinderbuch den Nagel genau auf den Kopf getroffen - Großstädte haben einfach nicht so viel Natur,Pflanzen oder Grünflächen zu bieten,wie auf dem Land und das vermisst Käthe,die kleine Hauptprotaginsten dieses Buches,sehr.Deswegen macht sie sich gemeinsam mit ihrem neuen Freund Theo auf die Suche,findet so allerhand und hat dabei noch tolle Ideen. Käthe ist ein erstaunliches Mädchen,denn sie hat so viele tolle Eigenschaften: sie ist offen für Alles und Jeden,sie ist mutig und liebenswert,sie ist selbstbewusst und ehrlich.Meine Tochter und ich waren von Käthe ganz angetan,was die niedliche Zeichnung von ihr noch verstärkt hat. Die Illustrationen haben uns super gut gefallen,ein großes Lob an Màriam Bem-Arab.Die Bilder waren einfach so liebevoll und niedlich,wir konnten uns gar nicht satt sehen und insbesondere die tollen Mimiken haben uns gefallen.Wirklich ganz tolle Arbeit,die Bilder vervollständigen dieses tolles Buch einfach :) Der Schreibstil empfinde ich als einfach,genau das richtige für geübte Leseanfänger,da der Text schon etwas mehr ist,was meine Tochter (9) in keinsterweise überfordert oder gelangweilt hat.Die Geschichte wurde ebenfalls absolut niedlich zu Papier gebracht und hat uns mit jeder Seite komplett unterhalten.
Wow
„...Veränderungen, Käthemädchen, müssen nicht schlecht sein. Im Gegenteil. Es ist völlig in Ordnung, wenn du deine Freunde und mich vermisst. Aber trotzdem solltest du neugierig bleiben auf Neues!...“ Käthe wohnte bisher auf dem Apfelhof ihrer Oma in Pommeranzen. Heute aber sitzt sie im Auto nach Berlin. Dort wird ihr neues Zuhause sein. Ihr Vater hat eine Stelle an der Uni bekommen, und die Mutter arbeitet bei einer Zeitschrift. Die Autoren haben ein stimmiges, realistisches und phantasievolles Kinderbuch geschrieben. Die kleine Protagonistin wird gut charakterisiert. Sie ist aufgeschlossen und neugierig auf das, was auf sie zukommt. Aufmerksam registriert sie vom Auto aus die ersten Eindrücke der Stadt und vergleicht sie mit ihrer bisherigen Lebenswelt. Der Schriftstil ist der Zielgruppe angepasst. Er ist kindgerecht und verständlich. Das klingt dann so: „...Tiergarten nennt Mama den Park und biegt ab. Käthe atmet auf. Sie ziehen also in eine große Stadt mit hupenden Autos, vielen, eiligen Menschen und hohen Gebäuden. Aber auch mit einem Garten für Tiere...“ Gut gefallen mir die neu kreierten Wörter, zum Beispiel „Wichtigkoffer“ oder „Gemütlichkeitssessel“. Die meisten sind selbsterklärend, wenn nicht, folgt eine kurze Bemerkung dazu. Gleich am ersten Tag wird Käthe von Amira, die mit ihrer Mutter zu Besuch kommt, über die Nachbarschaft aufgeklärt. Auch in der Schule findet Käthe einen Freund. Dabei lief ihr erster Schultag alles andere als glatt. In dem Buch steckt eine Menge ein feinen Humor. Die Dialoge wirken frisch und ungekünstelt. Käthe kann andere überzeugen, hat gute Ideen, kann Tiere hören und lebt sich schnell in der Großstadt ein. Hervorzuheben sind die vielen farbigen und phantasievollen Zeichnungen. Sie geben das Geschehen ausgezeichnet wieder und lassen Käthe und ihre Freunde lebendig werden. Zu erwähnen wären noch die Sprüche ihrer Großmutter, die Käthe auch im neuen Leben begleiten. „...Würmer im Garten sind gut für die Erde wie der Mist der Pferde...“ Diese Sätze sind fett hervorgehoben. Das farbenfrohe Cover ist ein Hingucker, der Interesse an der Geschichte weckt.
3 Wows
Käthe zieht um - von Omas Apfelhof auf dem Land in die Großstadt Berlin. Und kämpft mit widersprüchlichen Gefühlen. Ist es in Ordnung, dass man einerseits seine Freunde vermisst und andererseits aber furchtbar gespannt ist auf all das Neue? Oma hat zum Glück immer einen lustigen und doch weisen Spruch parat, so auch in diesem Fall, aber lest selbst. Mir hat an dem Buch besonders gut gefallen, dass es für Großstadtkinder so viele Anknüpfungspunkte gibt, sowohl in der Geschichte als auch auf den wunderschönen Illustrationen. Sei es die "Zu verschenken Kiste" auf der Straße oder den Büchertauschschrank oder der Wochenmarkt. Überhaupt verdienen die Illustrationen ein extra Lob, da sie so farbenfroh, fröhlich und detailreich sind. Den Wortwitz von Guerilla Garden zu Gorilla Garten hat das Kind allerdings nicht verstanden, das ist zwar für Erwachsene lustig, aber da es sogar der Titel des Buchs ist, fand ich es etwas schade, dass es so am Zielpublikum vorbeigeht. Dem Kind hat das Buch gut gefallen, aber das letzte Fünkelchen zur richtigen Begeisterung hat gefehlt, auch mit dem Ende war es nicht ganz glücklich, da es nur eine Aussicht, aber nicht die tatsächliche Realisierung beinhaltet.
Wow
meinnameistmensch
Das Leben der kleinen Käthe nimmt auf einmal eine erst einmal beunruhigend erscheinende Wendung. Sie und ihre Eltern ziehen vom Land in die Großstadt Berlin und Käthe muss sich hier erst einmal neu zurecht finden: Die vielen Menschen, der Lärm, die Hektik, die fehlende Oma und die neue Schule. Wird es ihr gelingen am neuen Ort anzukommen, Freund_innen zu bekommen und einen Lieblingsplatz zu finden? Und wird es ihr gelingen andere für die Gärten und die Natur, die für sie bisher selbstverständlich waren, zu begeistern? Den Autorinnen Simone Veenstra und Màriam Ben - Arab gelingt mit "Käthe - Der Gorilla Garten" ein liebevoll geschriebenes Kinderbuch voll wunderschöner Bilder und spannender Geschichten. Die Sprachweise ist so einfühlsam, dass das Buch sich auch für sehr junge Menschen zum Vorlesen und Entdecken eignet und über diesen Weg zentrale Werte zu Freundschaft, Familie, Zusammenhalt und Akzeptanz vermittelt. Ein sehr gefühlvolles gelungenes Kinderbuch, das ich nur wärmstens empfehlen kann.
Wow
Inhalt Käthe zieht mit ihren Eltern vom Apfelhof ihrer Oma in die Stadt. Dort gibt es viel Neues zu entdecken - das ist manchmal beängstigend, aber meistens einfach aufregend. Es gibt neue Freunde, neue Nachbarn und neue Klassenkameraden kennenzulernen. Es gilt aber auch einen neuen Lieblingsplatz zu finden. Gestaltung Das Buch enthält wirklich viele niedliche Zeichnungen von Käthe und ihrer Familie und ihren neuen Freunden. Man kann darauf viele tolle Details entdecken und die Gefühle und Stimmungen der Geschichte sind auf den Bildern perfekt eingefangen. Sprache Die Sprache ist nicht ganz so einfach wie ich es erwartete hatte. Der Satzbau ist oft ungewöhnlich und die Sätze verschachtelt. Es gibt auch viele von Käthe erfundene oder zusammengesetzte Worte, die nicht so leicht zu lesen sind. Deshalb eher zum Vorlesen, als für Erstleser zu empfehlen. Zum Beispiel das Wortspiel durch das der „Gorilla-Garten“ vom Titel entsteht, wird überhaupt nicht erklärt und ist so für Kinder absolut nicht zu verstehen. Ich hätte mir auch noch mehr verstecktes, nützliches Wissen über die Gartenarbeit gewünscht. Aber die Story an sich ist wirklich zuckersüss. Mit viel Witz wird hier die Problematik angegangen eine neue Umgebung zu einem Zuhause zu machen. Es wird alles behandelt was dazu gehört - Heimweh, das Vermissen von Bekanntem und Freunden, aber auch die Abenteuerlust auf Neues. Die meisten Kapitel haben eine perfekte Länge für eine Geschichte vor dem Schlafengehen. Und auch die Stimmung ist passend - ruhig und humorvoll. Charaktere Käthe ist ein starkes Mädchen. Sie ist zwar auch manchmal traurig, aber meist ist sie sehr positiv, mutig und kontaktfreudig. Da kann man sich wirklich noch was abschauen, um genauso ungezwungen und locker an neue Situationen heranzugehen. Auch ohne Vorurteile neue Menschen kennenzulernen. Und anderen Fehler zuzugestehen. Aber auch zu seiner eigenen Meinung zu stehen und dafür einzutreten. Wirklich ein tolles Vorbild die Kleine! Fazit Eine tolle Geschichte zum Vorlesen - witzig, unterhaltsam und motivierend.
1 Wow
Deutsch
  
Englisch
mojoreads Instamojoreads Twittermojoreads Facebook