mojoreads
Community
Erin Watt

Paper (01) Princess

Ist Teil der Reihe
Paper-Reihe
!
4.3/5
128 Bewertungen
!
lesen will
!
lese ich
!
gelesen
!
INFO
!
MOJOS
!
REZENSIONEN
ZUSAMMENFASSUNG
Diese Royals werden dich ruinieren... Seit dem Tod ihrer Mutter schlägt sich Ella Harper alleine durch. Tagsüber sitzt sie in der Schule, nachts arbeitet sie in einer Bar. Dann steht plötzlich der Multimillionär Callum Royal vor ihr. Er behauptet, ihr Vormund zu sein - und nimmt Ella kurzerhand mit in seine Villa. Aus ihrem ärmlichen Leben kommt Ella in eine Welt voller Luxus. Doch bald merkt sie, dass mit dieser Familie etwas nicht stimmt. Callums fünf Söhne begegnen ihr mit Feindseligkeit. Besonders einer von ihnen macht Ella das Leben schwer. Und trotzdem knistert es gewaltig zwischen ihnen¿... Ob aus Hass noch Liebe werden kann?
BIOGRAFIE
Erin Watt ist das Pseudonym zweier amerikanischer Bestsellerautorinnen, die ihre Begeisterung für großartige Bücher und ihre Schreibsucht verbindet. Beide sind sehr erfolgreiche Autorinnen in den Bereichen Young und New Adult. Die »Paper«-Serie um die Protagonistin Ella war ihr erstes gemeinsames Projekt, das die SPIEGEL-Bestsellerlisten im Sturm eroberte.

PRODUKTDETAILS

Erscheinungsdatum
01.03.2017
Ausgabe
Paperback
ISBN
9783492060714
Sprache
German
Seiten
384
Schlagworte
Roman für Frauen, Millionär, Anna Todd, Spiegel-Bestseller, Buch, Paper Princess, Liebe, große Liebe, Royal, Liebesroman, junge Liebesgeschichte, Paper Reihe, Mobbing, Liebesgeschichte, romantisch
MOJOS
!
Hat dieses Buch Mojo?
Dann lass uns wissen, warum wir es lesen sollten!
REZENSIONEN
Bewertet von myreadingpalace, Dani und 3 andere
milena_
dawn_woodshill
leseparadies
lxllx
ella_liest
myreadingpalace
Schon seit längerem wollte ich dieses Buch lesen und habe es jetzt als Hörbuch gehört. Besonders dieses schöne Cover sticht direkt ins Auge. Die Handlung fand ich leider sehr überzogen und einfach unglaubwürdig dargestellt. Ella fand ich wahnsinnig unsympathisch und ich bin bis zum Ende nicht mit ihr warm geworden. Auch die Royal-Brüder haben ein sehr seltsames Verhalten an sich und ich habe den wirklichen Grund dafür einfach nicht kapiert. Sie waren einfach böse und manchmal haben sie sich echt abstoßend verhalten. Was ich allerdings überhaupt nicht nachvollziehen konnte, war die Liebesgeschichte. Im Prinzip hat diese auch erst am Ende so wirklich Fahrt aufgenommen und wurde nur sehr oberflächlich beschrieben. Man erfährt nicht mal, warum die beiden sich "verlieben" (wenn man das überhaupt so nennen kann), oder wie es quasi dazu kommt. Außerdem ist das gesamte Buch über auch kaum Spannung aufgekommen. Fazit: Leider hat mich dieses Buch echt enttäuscht. Unsympathische Charaktere, langweilige Handlung und eine wirklich unglaubwürdige Story. Mehr als 2 Sterne kann ich hier nicht vergeben. Die weiteren Teile werde ich mir auch sparen.
1 Wow
"Paper Princess" ist der Auftakt der Paper-Reihe von Erin Watt. Das Cover hat mir schonmal sehr zugesagt, da es zwar schlicht ist aber irgendwie schon als Eye-Catcher anzusehen ist. Besonders die Glitzer Details waren sehr ansprechend. Ella ist die Hauptprotagonistin und hatte es nie leicht in ihrem Leben, ihre Mutter und sie mussten sich immer schon durchs Leben kämpfen. Von einem Vater weiß sie nichts. Als Ellas Mutter dann auch noch an einer schweren Krankheit stirbt, ist Ella ganz allein und sorgt für sich selbst. Als dann plötzlich ein Fremder auftaucht und behauptet ihr Vormund zu sein, ist Ella gar nicht begeistert. Zudem ist ihr Vormund auch noch ein Milliardär und bietet ihr ziemlich viel Geld und auch noch einen enormen Aufwand betrieben Ella aufzuspüren. Nun muss Ella erstmal im Milliardärs Haushalt der Royals wohnen. Callem Royal ihr Vormund ist zudem auch noch alleinerziehender Vater von fünf Söhnen. Und alle fünf sind nicht gerade begeistert über Ellas Anwesenheit und haben beschlossen, ihr das Leben so schwer wie möglich zu machen. Dennoch fühlt Ella sich vom ersten Moment an zu einem der Brüder hingezogen... Meiner Meinung nach ist dieses Buch einfach genial, klar es bedient bestimmt mehr als nur ein Klischee. Jedoch hat es noch so viel mehr zu bieten, denn im Gegensatz zu vielen anderen Büchern ist die Protagonistin in der Lage für sich selbst einzustehen und wehrt sich auch. Sie lässt sich absolut nichts sagen oder gefallen und das ist eine sehr lobenswerte Eigenschaft!
Wow
leseparadies
Das Cover gefällt mir sehr gut. Auch wenn ich erstmal dachte, dass es um Prinzessinnen geht, finde ich das Cover passend. Mit dem Glitzer spiegelt es den Reichtum der Royals sehr gut wieder. Paper princess ist mein erstes Buch der Autorin. Es ist der erste Teil einer Trilogie von der es ebenfalls Spin-offs gibt. Der Schreibstil hat mir echt gut gefallen. Er ist sehr einfach und so lässt sich das Buch unglaublich schnell lesen. Die Kapitel haben in etwa immer 10 Seiten. Es ist genau die richtige Länge, sodass es nie langweilig ist, aber auch nicht abgehackt wirkt. Die Story an sich mochte ich sehr gerne. Es ist ein bisschen wie eine moderne Prinzessinnenstory. Mir persönlich ging es am Anfang zu schnell. Die Dinge, die im Klappentext angesprochen werden passieren gefühlt schon auf den ersten 50 Seiten und ich hätte gerne noch mehr über Ellas Vergangenheit erfahren. Im Laufe des Buches sind immer wieder unerwartete Sachen passiert, sodass es nie langweilig wurde. Auch wenn es in dem Buch viele Klischees gibt, ist es keine typische Geschichte die man schon hundertmal gelesen hat. Das Ende kam für mich nicht wirklich überraschend. Ich habe geahnt, dass es in die Richtung geht. Dass es genau so kommt hätte ich zwar nicht gedacht, aber es hat mich nicht wirklich geschockt. Ella ist eine unglaublich starke Protagonistin. Sie hat schon sehr viel durchgemacht, aber sie gibt nicht auf und macht immer weiter. Sie ist sehr selbstbewusst und ich dachte mir wirklich oft: HAt sIe niChT GeMacHt???  Reed hingegen war mir nicht wirklich sympathisch. Besonders am Anfang fand ich sein Verhalten ziemlich bösartig. Es war noch nicht einmal Bad Boy Verhalten, sondern einfach nur gemein und unfreundlich. Im Laufe des Buches wurde es zwar besser, aber ich kann trotzdem nicht verstehen wieso Ella schon von Anfang an auf ihn stand und ihm so schnell verzeiht.  Mein absoluter Lieblingscharakter ist Easton. Er ist der mittlere Royal-Bruder und im gleichen Alter wie Ella. Er war der erste der sich mit ihr angefreundet hat und sie haben schnell eine Bruder-Schwester-Beziehung zueinander aufgebaut. Es war so süß zu sehen wie er mit Ella umgeht und sich um sie sorgt.  Fazit: Es war eine schöne Geschichte, die ihre Klischees, aber auch eine ganz eigene Note hatte. Die nächsten Teile werde ich bestimmt lesen, aber nicht in naher Zukunft. Besonders freue ich mich auf die Spin-off Teile zu Easton. Ich kann es aufjedenfall weiter empfehlen. 4/5 Sterne
Wow
Ich. Liebe. Diese. Reihe! Sie ist mir so so doll ans Herz gewachsen! --Schreibstil-- Ich wurde so verzaubert von diesem Schreibstil! Er ist so leicht und so fesselnd und einfach nur toll. Er zwingt einen quasi dazu, weiterzulesen und ermöglicht einem einen einzigartigen Lesefluss! --Charaktere-- Die Charaktere sind mir so unfassbar schnell ans Herz gewachsen. Sie sind so individuell und charakterstark. Sie bleiben einem einfach im Kopf und lassen einen nicht mehr los! --Handlung-- Die Handlung ist definitiv einzigartig. Sie ist so aufregend und spannend und fesselnd. Ich habe geliebt, dass alle Handlungsstränge gleichmäßig im Vordergrund standen. Alles wurde ausreichend ausgeführt, man hat alles nachvollziehen können und es wurde nie langatmig. Ich bin einfach so so verzaubert von dieser Geschichte. --Fazit-- "Paper Princess" von Erin Watt ist eine einzigartige Geschichte, die einen fesselt verzaubert ud nict mehr loslässt. Ich liebe dieses Bcuh und die gesamte Reihe. Ein absolutes Lesehighlight für mich!
1 Wow
„Paper Princess“ von Erin Watt ist der Anfang der Paper-Trilogie, die im Nachhinein noch durch eine weitere Trilogie ergänzt wurde. Nachdem ich „One Small Thing“ und „ When it’s real“ als Hörbücher gehört hatte und nicht so sehr angetan war, wollte ich „Paper Princess“ eigentlich aussortieren. Ich habe dem Buch letztendlich doch noch eine Change gegeben und ich bin im Nachhinein sehr, sehr froh, denn die Paper-Reihe an sich, hat mir um einiges besser gefallen. Die Protagonistin, Ella Harper, 17 Jahre jung, ist super hart im Nehmen. Seitdem ihre Mutter an Krebs verstorben ist, hat sie sich ganz alleine durchgeboxt. Ihr Leben, ein harter Kampf, den sie nicht so schnell aufgibt, auch wenn das bedeutet, dass sie dafür an der Stange tanzen muss um sich über Wasser zu halten. Plötzlich ändert sich alles, als Callum Royal, ein Mann, den sie noch nie in ihrem Leben getroffen hat, behauptet, ihr gesetzlicher Vormund zu sein. Er nimmt sie daraufhin gegen ihren Willen mit zu sich nach Hause. Seine 5 Söhne erwarten sie bereits und die Geschichte beginnt spannend zu werden, denn die Royal Boys können äußerst brutal werden, besonders der Anführer ihres Rudels: Reed Royal. Ich fand es erfrischend, wie harsch Ella mit den Jungs umging. Sie bleibt sich immer treu und sagt, was sie denkt. Sie spielt ihr eigenes Spiel, immer auf der Hut und zum Aufbruch bereit, falls etwas passieren sollte. Doch die sexuelle Spannung zwischen Reed und Ella ist erst der Anfang. Man spürt regelrecht die Hitze zwischen ihnen und das obwohl Reed Ella absolut grauenvoll behandelt und sie ihn dadurch so sehr verachtet. Alles in allem ein wirklich toller Auftakt der Reihe.
1 Wow
Deutsch
  
Englisch
mojoreads Instamojoreads Twittermojoreads Facebook