mojoreads
Community
!
Elisabeth
Ist Teil der Reihe
Piper Taschenbuch
!
5/5
1 Bewertung
!Paperback
16
!
lesen will
!
lese ich
!
gelesen
!
INFO
!
MOJOS
!
REZENSIONEN
ZUSAMMENFASSUNG
Das übliche süße Sisi-Klischee wird man in diesem Buch vergeblich suchen - Elisabeth, Kaiserin von Österreich, Königin von Ungarn, war eine der gebildetsten und interessantesten Frauen ihrer Zeit. Schon vor dem Attentat, das 1898 ihr Leben beendete, war sie zur Legende geworden. Brigitte Hamann schildert in dieser zum Standardwerk gewordenen Biografie das wirkliche Leben der Kaiserin. Die virtuos erzählte und historisch präzise Geschichte eines ungewöhnlichen Lebens.
BIOGRAFIE
Brigitte Hamann, Dr. phil., geboren 1940 in Essen, gestorben 2016 in Wien, promovierte Historikerin, ist durch ihre zahlreichen Bücher zur Geschichte Österreichs (unter anderem »Rudolf - Kronprinz und Rebell«, »Elisabeth - Kaiserin wider Willen«) auch international bekannt geworden. Ihr zuletzt erschienenes Buch »Hitlers Edeljude. Das Leben des Armenarztes Eduard Bloch« knüpft an die beiden vieldiskutierten Werke »Hitlers Wien« und »Winifred Wagner oder Hitlers Bayreuth« an.

PRODUKTDETAILS

Erscheinungsdatum
12.11.2012
Ausgabe
Paperback
ISBN
9783492301800
Sprache
German
Seiten
639
Schlagworte
Sissi, Königin von Ungarn, Sisi, Kaiserin von Österreich
MOJOS
!
Hat dieses Buch Mojo?
Dann lass uns wissen, warum wir es lesen sollten!
REZENSIONEN
Bewertet von Gittenen Bücherfr...
brigittevan_der_heyde
Gittenen Bücherfresserchen
Brigitte Hamann eine anerkannte österreichische Historikerin, schreibt hier eine gut fundierte Biographie einer sehr faszinierende Frau.Sie durfte im Rahmen ihrer Recherche , als eine der ersten die poetischen Tagebücher , aus dem Nachlass der Kaiserin einsehen. So kam es dazu, dass sie nicht nur die einseitigen Beschreibungen ihrer Zeitgenossen verwenden konnte, sondern auch Elisabeths Sicht. Die Sicht einer sehr intelligenten und sensiblen Frau , die als sehr junges Mädchen fast ohne Vorbereitung an den österreichigen Hof kam. Sie ist praktisch den Haien zum Fraß vorgeworfen worden. Man mag ihr Egoismus vorwerfen,  aber für einen freiheitsliebenden Menschen  find ich es verständlich , dass sie ausbrechen musste,da am Wiener Hof das strenges spanische Hofzeromoniell herrschte, dass die Persönlichkeit sehr einengen konnte. Elisabeth interessierte sich für viele Sachen,: Sprachen, Literatur ,schrieb Gedichte und interessierte sich für die Demokratie. Für viele ,war sie nur die seltsame Frau und ich kann mir vorstellen, dass der Hofadel oft hinter ihrem Rücken gelästert haben.  Ich habe das Buch mit großen Interesse gelesen und habe mir danach auch das poetische Tagebuch ( ebenfalls als hrsg. Brigitte Hamann)besorgt. Vielleicht ist es von Vorteil das Buch parallel zur Biographie  zu lesen.
Wow
Deutsch
  
Englisch
mojoreads Instamojoreads Twittermojoreads Facebook