mojoreads
Community
!
lesen will
!
lese ich
!
gelesen
!
INFO
!
MOJOS
!
REZENSIONEN
ZUSAMMENFASSUNG
Ein Satz, der wie eine Selbstverständlichkeit klingt - «Ich bin Linus» -, doch er teilt sein Leben in ein Davor und Danach. Auf beeindruckende Weise erzählt Linus Giese, warum er einunddreißig Jahre alt werden musste, um laut auszusprechen, dass er ein Mann und trans ist und warum sein Leben heute vielleicht nicht einfacher, aber sehr viel glücklicher ist. «Wer verstehen will, welche verschlungenen Wege es manchmal sein können, auf denen sich die eigene Identität entdecken lässt, wer verstehen will, wie sich eine Person immer wieder neu finden kann, wer verstehen will, was es heißt, trans zu sein, dass das nicht nur im Singular, sondern im Plural existiert, dass es ein ganzes Spektrum gibt, wie sich als trans Person leben, denken und lieben lässt - all denen sei dieses Buch ans Herz gelegt.» (Carolin Emcke) Eigentlich ahnt er es seit seinem sechsten Lebensjahr. Doch aus Sorge darüber, wie sein Umfeld reagieren könnte und weil ihm Begriffe wie trans, queer, nicht-binär fehlen, verschweigt Linus lange, wer er wirklich ist. Mit dem Satz «Ich bin Linus» beginnt im Sommer 2017 sein neues Leben, das endlich nicht mehr von Scham, sondern Befreiung geprägt ist. Offen erzählt Linus Giese von seiner zweiten Pubertät, euphorischen Gefühlen in der Herrenabteilung, beklemmenden Arztbesuchen, bürokratischen Hürden, Selbstzweifeln, Freundschaft und Solidarität, von der Macht der Sprache und digitaler Gewalt. Seit seinem Coming-Out engagiert sich Linus für die Rechte von trans Menschen. Vor allem im Netz, aber nicht nur dort, begegnet ihm seither immer wieder Hass. Doch Schweigen ist für ihn keine Option. «Linus Giese erzählt seine Geschichte so offen, mutig und spannend, dass man das Buch kaum aus der Hand legen kann. Ich sage das nicht oft, aber: Hören Sie diesem Mann zu.» (Margarete Stokowski)
BIOGRAFIE
Linus Giese ist studierter Germanist und arbeitet seit November 2017 als Blogger, Journalist und Buchhändler in Berlin. Auf buzzaldrins.de schreibt er über Bücher und auf ichbinslinus.de über seine Transition, zudem hat er mehrere Texte für den Tagesspiegel, die taz und das Onlinemagazin VICE veröffentlicht. Twitter: 10.800 Follower*innen.
MOJOS
!
Hat dieses Buch Mojo?
Dann lass uns wissen, warum wir es lesen sollten!
REZENSIONEN
Bewertet von michellesrainbook...
michellesbookworld
michellesrainbookworld
Linus hat ein Buch geschrieben, nach dessen letztem Satz ich applaudiert habe. Leise. Alleine in meinem Schlafzimmer. Niemand hat es gehört. Aber mit diesem Buch wird hoffentlich Linus gehört. Linus' Stimme für die so vieler anderer Menschen. „Jetzt ist es meine Aufgabe herauszufinden, wer ich wirklich bin, was ich wirklich möchte und woran ich eigentlich Freude habe. Wer bin ich, wenn ich die Rolle ablege, die ich fast mein ganzes Leben lang spielen musste? Wer bin ich, wenn ich die Verkleidung ausziehe? Wer bin ich, wenn ich die Maske abnehme? Wer bin ich, wenn ich keine Erwartungen und Vorstellungen erfüllen muss? Wer bin ich, wenn ich zum ersten Mal einfach nur ich selbst sein darf?‘‘ Dieses Buch sollte Pflichtlektüre in allen Schulen werden. Es handelt nicht nur vom Weg Linus Gieses. Es geht um Wissen, es geht um Menschlichkeit. Dies ist keine fiktive Romanze, sondern Linus' offene Erzählung davon, was er als trans Mann erlebt hat, erfahren musste und wie er damit umgeht. Innerhalb von zwei Tagen hatte ich das Buch durch, da er geradezu fesselnd beschreibt, wie sein Leben früher war und was sich geändert hat. Und davon, wie er sich und sein Leben modifiziert. Andere nennen dies auch Transition. Linus beschreibt seine Geschichte auf sehr bewegende Weise. Auch als cis Mensch mit etwas Empathie kann man sich gut in seine Erlebnisse und Gedankengänge einfühlen. Viele Aspekte erklärt er auf anschauliche Weise. Ein beeindruckendes Memoire. Außerdem klärt er darüber auf, dass es auch im Jahr 2020 immer noch so viele Probleme für LGBTQ-Menschen gibt. Es ist eben nicht selbstverständlich, dass man offen queer ist. Im Gegenteil. Je lauter die LGBTQ-Community und deren Supporter*innen werden, umso mehr scheint auch der Hass zuzunehmen. Ich kann die Lektüre wirklich nur empfehlen. Sie erweitert den eigenen Horizont sehr, was unser Geschlechterverständis angeht. Jeder ist anders und jeder ist richtig, genauso wie er ist. Herzlichen Glückwunsch zu diesem tollen Buch, lieber Linus.
1 Wow

KOMMENTARE

Diesen Eindruck kann ich bestätigen – ich hatte früher immer dieses komische Gefühl, dass da etwas »nicht stimmt«, was ich aber nicht hätte näher benennen können.

Erst nach Linus' coming out ist es mir wie Schuppen von den Augen gefallen, und zwar im positiven Vergleich: Denn plötzlich stand da ei...
See More
Deutsch
  
Englisch
mojoreads Instamojoreads Twittermojoreads Facebook