mojoreads
Community
!
lesen will
!
lese ich
!
gelesen
!
INFO
!
MOJOS
!
REZENSIONEN
ZUSAMMENFASSUNG
Die zwölfjährige Caitlin lebt allein mit ihrer Mutter in einem Vorort von Seattle. Jeden Tag geht sie nach der Schule ins öffentliche Großaquarium und wartet dort, bis ihre Mutter sie abends nach der Arbeit abholt. Sie ist fasziniert von den stummen, bunten Wesen hinter dem Glas und geht ganz in der rätselhaften Unterwasserwelt auf. Eines Tages trifft sie im Aquarium einen älteren Mann, der die Fische ebenso zu lieben scheint wie sie selbst. Sie freundet sich mit ihm an - und öffnet damit nichtsahnend die Tür zur Vergangenheit ihrer Mutter. Eine Tür, die diese verzweifelt wieder zu schließen versucht, und sei es mit drastischen Mitteln. David Vanns neuer Roman trifft. Und ist zugleich sein erstes zutiefst versöhnliches Buch - über ein Mädchen, dessen Bedürfnis danach, geliebt zu werden, alles verändert, und ein Buch darüber, dass in der Familie so etwas wie Vergebung möglich ist. Und ein Neuanfang. Ein ganz und gar außergewöhnlicher Roman.
BIOGRAFIE
David Vann wurde 1966 auf Adak Island/Alaska geboren. Seine Romane sind vielfach preisgekrönt und erscheinen in 22 Ländern. David Vann lebt in Neuseeland und ist derzeit Professor an der University of Warwick in England.

PRODUKTDETAILS

Erscheinungsdatum
27.03.2016
Ausgabe
Hardcover
ISBN
9783518425367
Sprache
English
Seiten
282
Schlagworte
Versöhnung, Konflikt, Seattle, Aquarium, Freundschaft, Familie
MOJOS
!
Hat dieses Buch Mojo?
Dann lass uns wissen, warum wir es lesen sollten!
REZENSIONEN
Bewertet von Schokoloko 28
schokoloko28
Caitlin geht nach ihrer Schule ins Seatller Aquarium. Sie sieht sich gerne die Fische an und wartet dann auf ihre Mutter, die sie nach der Arbeit abholt. Sheri ist alleinerziehend und arbeitet als Kranführerin auf der Baustelle. Nach einer Zeit lernt Caitlin einen älteren Mann kennen, der langsam ihr Freund wird. Bei Sheri klingeln die Warnglocken. Doch es stellt sich heraus, dass der alte Mann Caitlins Großvater ist; also Sheris Vater. Bei Sheri brechen die alten Erinnerungen hervor, die sie lange versucht hatte zu verdrängen. Ihr Vater hat sie und ihre Mutter verlassen, als diese totkrank war. Sheri musste mit 14 ihre Mutter bis zum Tod pflegen. Sie konnte nicht zur Schule gehen, kein Studium/ Schulausbildung machen, sie hatte keine Freunde. Darüber hinaus hatten sie keine Krankenversicherung, kein Geld, um die Miete, Heizung zu bezahlen. Sheri wirft ihren Vater eine verloren Kindheit vor und möchte ihn nie wieder sehen. Caitlin ist froh einen Opa zu haben und möchte, dass beide sich vertragen. Für Sheri ist es ein Schlag sie fühlt sich von ihrer eigenen Tochter verraten. Dieser Trigger ihren eigenen Vater wieder zu sehen, brechen die alten Erinnerungen mit großer Wucht wieder hervor. Es kommt zu einer Eskalation der Ereignisse. Was mich bei diesem Buch berührt hat ist, dass der Autor eine Botschaft bei diesem Buch hat und dass die Geschichte für mich als wahrhaftig rüberkommt. Darüber hinaus kann er sehr gut mit der Sprache umgehen. Manche Sätze beschreiben sehr schön das Leben der Fische und man hat als Leser das Gefühl im Wasser zu schwimmen. Fazit: Eine Leseempfehlung, Es ist aber kein Buch für Nebenher.
1 Wow
Deutsch
  
Englisch
mojoreads Instamojoreads Twittermojoreads Facebook