mojoreads
Community
Cath Crowley

Das tiefe Blau der Worte

!
4.3/5
13 Bewertungen
!
lesen will
!
lese ich
!
gelesen
!
INFO
!
MOJOS
!
REZENSIONEN
ZUSAMMENFASSUNG
Liebe zwischen den Zeilen! Rachel und Henry waren mal beste Freunde und verbrachten Tage und Nächte in der gemütlichen Buchhandlung von Henrys Familie. Bis Rachel aus der Stadt wegzog und Henry einen Liebesbrief hinterließ - während Henry mit Amy unterwegs war. Nun ist Rachel zurück und arbeitet wieder in der Buchhandlung, zusammen mit Henry, den sie am liebsten nie wiedersehen würde. Und während sich im Laden Dramen ereignen und Liebespaare finden, geben sie einander wieder Halt in einer Welt, in der es zum Glück Bücher gibt. Und Worte. Und eine zweite Chance. Eine wunderschöne Geschichte über Freundschaft, Liebe und Bücher!
BIOGRAFIE
Cath Crowley wuchs mit drei Brüdern und einem Hund namens Elvis auf dem Land auf. Sie erzählt schon ihr ganzes Leben lang gern Geschichten - und fing irgendwann an, sie aufzuschreiben. Heute lebt und schreibt Cath Crowley in Melbourne.

PRODUKTDETAILS

Erscheinungsdatum
21.03.2018
Ausgabe
Hardcover
ISBN
9783551583727
Sprache
German
Seiten
395
Schlagworte
Liebe, Bücherliebe, Familiengeschichte, Buchladen, Booknerd, Love to share, Freundschaft, zweite Chance, Familie, Briefe, Umgang mit Trauer, Liebesgeschichte, Bücher, coming of age, Poesie
MOJOS
!
Hat dieses Buch Mojo?
Dann lass uns wissen, warum wir es lesen sollten!
REZENSIONEN
Bewertet von gedankenvielfalt, annasbookplanet und 3 andere
gedankenvielfalt
annasbookplanet
buecherhummel_janet
collectionofbookmarks
sonjawagener
gedankenvielfalt
Ein richtiger Eyecatcher ist das wunderschöne Cover, denn es ist mir durch die verschiedenen Blautöne direkt ins Auge gefallen, da es sehr stimmig wirkt und wunderbar anzuschauen war. Ich mag es total gerne, wenn es in Büchern um Buchhandlungen geht, daher war meine Neugier nach dem Klappentext direkt geweckt worden. Was mir unglaublich gut gefiel war, dass ich mit den Figuren mitfühlen konnte, denn an einem Buch ist mir das mit am wichtigsten. Ich konnte fühlen was sie gerade durchmachen, was sie erleben und vorallem was ihre Gefühle mit ihnen wohl anstellen müssen. Ich mochte die Hauptfiguren unheimlich gerne und konnte eine riesige Sympathie aufbauen. Die Grundidee ist einfach umwerfend und wunderschön ausgearbeitet. Diese ganzen kleinen Dinge die in der gesamten Geschichte passieren passen unheimlich gut zusammen und verleihen dem ganzen Buch dieses gewisse “Etwas”. Die Geschichte umfasst so viele verschiedene und wichtige Themen, dass es uns Leser wirklich bereichert. Es handelt hierbei um Freundschaft, Verluste, aber auch um die Liebe … Es ist so tiefgründig und emotionsgeladen geschrieben, dass es einen nur berühren kann und muss. Ich war wirklich fasziniert von der Geschichte und unglaublich nah am Wasser gebaut. Ich kann euch nicht zu viel von den Handlungen berichten, denn ihr sollt völlig voreingenommen an die Geschichte rangehen und sie genießen und vor allem: FÜHLEN! Fazit Mit “Das tiefe Blau der Worte” hat die Autorin ein wundervollen, tiefgründigen und emotionsgeladenen Roman niedergeschrieben. Er entführt uns Leser in spannende und herzzerreißende Themen und verzaubert durch seinen eigenen Charme. Ich habe das Buch von der ersten bis zur letzten Seite geliebt. Definitiv ein Highlight in diesem Jahr.
Wow
annasbookplanet
Klappentext Rachel und Henry waren mal beste Freunde und verbrachten Tage und Nächte in der gemütlichen Buchhandlung von Henrys Familie. Bis Rachel aus der Stadt wegzog und Henry einen Liebesbrief hinterließ – während Henry mit Amy unterwegs war. Nun ist Rachel zurück und arbeitet wieder in der Buchhandlung, zusammen mit Henry, den sie am liebsten nie wiedersehen würde. Und während sich im Laden Dramen ereignen und Liebespaare finden, geben sie einander wieder Halt in einer Welt, in der es zum Glück Bücher gibt. Und Worte. Und eine zweite Chance. Meine Meinung Das Cover des Buches gefällt mir sehr gut, da es einige Aspekte aufgreift, die in der Geschichte eine wichtige Rolle spielen. Zudem passt die Farbgebung natürlich sehr gut zum Buchtitel. Die Hauptcharaktere des Buches sind Rachel Sweetie und Henry Jones. Beide waren mir sehr sympathisch. Henry kann man nur ins Herz schließen, weil er sehr gerne liest und eine Vorliebe für gebrauchte Bücher hat. Er geht bei seiner Arbeit in der Buchhandlung auf und passt dort einfach hervorragend hin. Zu Rachel hatte ich sofort eine Verbindung, da ich den tiefen Schmerz den sie empfindet sehr gut nachvollziehen kann. Der Schreibstil der Autorin hat mir recht gut gefallen. Ich fand die Kapitel teilweise von der Länge her unangenehm. Kürzere Kapitel hätten mir besser gefallen und ich bin der Meinung, dass man einige Stellen durchaus hätte kürzen können. Dennoch lies sich das Buch sehr flüssig lesen. Die Sichtwechsel haben mir sehr gut gefallen, da man so immer einen tiefen Einblick in die Gedanken und Gefühle beider Protagonisten hatte. Besonders gut gefallen haben mir die im Buch enthaltenen Themen und ihre Umsetzung. Es geht in diesem Buch um Geschwisterliebe, Freundschaft, Trauer und die Verarbeitung von Verlusten. Zudem geht es in der Geschichte um Bücher und Bücherliebe, sodass jedem der leidenschaftlich gerne liest, das Herz aufgeht. Fazit „Das tiefe Blau der Worte“ ist ein guter Jugendroman über Freundschaft, Trauer und Bücher. Ein tolles Buch, dass ich vor allem Bücherwürmern empfehlen kann.
Wow
buecherhummel_janet
„Das tiefe Blau der Worte“ ist mir in der Programmvorschau des Verlages aufgefallen. Das Cover und der Klappentext sprachen mich sofort an. Daher wollte ich dieses Buch unbedingt lesen. Erzählt wird die Geschichte aus der Sicht von Rachel und Henry, was uns als Leser einen guten Einblick in deren Gefühle und Gedanken gibt. Dieses Buch habe ich innerhalb kürzester Zeit verschlungen. Der Klappentext ließ schon vermuten, dass diese Geschichte sehr emotional werden könnte. Schon nach kurzer Zeit griff ich zu den Taschentüchern. Die Tränen wollten einfach nicht versiegen. Oh ja ihr habt richtig gelesen, denn es ist so wunderschön und teilweise poetisch geschrieben.Die Geschichte war für mich eine Achterbahnfahrt der Gefühle. Daher wäre ich gerne in der Howling Books Buchhandlung gewesen und hätte etwas in der Briefbibliothek hinterlassen. Unsere Protagonistin Rachel Sweetie ist Bodenständig, Realistin und liebt Ordnung. Durch den Tod ihres Bruders Cal, hat sie den Glauben an die Welt und auch an sich verloren. Sie grenzt sich aus und erbaut um sich herum eine Mauer. Sie will nichts mehr an sich heranlassen. Ihren Leid konnte ich gut verstehen. Aber wer würde nach solch einen Verlust nicht so reagieren? Rachel leidet unter den Verlust aber eher still, da niemand aus ihrer alten Heimat weiß das Cal gestorben ist. Das viele nach ihm Fragen macht es nicht leichter für sie. Als sie nach 3 Jahren wieder zurückkehrt begegnet sie wieder Henry, den sie damals liebte und der nie auf ihre Liebeserklärung geantwortet hatte. Daher ist sie sehr froh, dass ihre Gefühle für Henry anscheinend verschwunden sind. Doch kann sie nichts gegen seine liebevolle Art tun mit der er sich wieder in ihr Herz schleicht. Henry Jones ist für mich ein Träumer. Sein Vater besitzt die Howling Books Buchhandlung in der gebrauchte Bücher verkauft werden. Diese Buchhandlung besitzt etwas einzigartiges. Nämlich eine Briefbibliothek. Ihr fragt euch sicher was damit gemeint ist oder? Es ist eine Abteilung mit Büchern, die niemals den Raum verlässt. Leser haben hier die Möglichkeit in den Büchern zu schreiben, für die Nachwelt etwas zu hinterlassen. So bekommt man von verschieden Personen und ihren Briefen etwas über ihre Gefühle und Gedanken mit. Diese Idee ist etwas einmaliges was mich bis jetzt nicht loslässt. Henry ist ein gutherziger und liebevoller Mensch, der leider von seiner Freundin Amy ausgenutzt wird. Er erkennt dies nicht und macht daher alles für sie. Zeitweise hätte ich ihn gern zur Seite genommen und ihn den Kopf gewaschen. Die Geschichte hat mich wirklich tief in meinem Herzen berührt. Selten habe ich bei einem Buch so geweint. Ich konnte die Taschentücher nicht zur Seite packen. “Das Tiefe Blau der Worte” ist eine wundervolle und berührende Geschichte, die für mich definitiv ein Jahreshighlight ist. Durch die vielen Emotionen, Zitate oder Briefe hat es mich berührt und auf eine unvergessliche und poetische Reise mitgenommen. Ich kann euch diese Geschichte nur ans Herz legen.
Wow
collectionofbookmarks
"Das tiefe Blau der Worte" ist eine Liebeserklärung. Eine Liebeserklärung an gemütliche Buchhandlungen, aber eben auch eine Liebeserklärung an Menschen, die sich gern in ihnen und in den Büchern, denen sie ein Zuhause geben, verlieren. Der ganze Roman ist gefüllt mit anderen Romanen – ob nun direkt erwähnt, oder weil er Parallelen zu anderen aufweist – mit Autoren, Kurzgeschichten, der Liebe zum Buch und sehr viel Gefühl. Zwischenzeitig musste ich ungewollte Pausen einlegen, um mir Namen zu notieren, oder gleich nachzuschlagen, wer sich hinter bestimmten Titeln verbirgt. Dieses Buch ist somit von Anfang an ein kleiner Liebesbrief an Buchliebhaber*innen, die sich zwischen den Regalen von Howling Books und seiner Briefbibliothek verlieren können. Daneben steckt hinter den Deckeln des Buches aber ebenso eine Geschichte über Abschied und Trauer. Ob nun der Herzschmerz nach einer Trennung, das unbeschreibschliche Gefühl, einen wichtigen Menschen verloren zu haben oder die Traurigkeit über den Verlust eines geliebten Gegenstands; die Autorin weiß, wie sie für die Emotionen ihrer Figuren die richtigen Worte findet und schafft dabei Charaktere, die man leicht ins Herz schließen kann. Insbesondere Henry und Rachel haben mich mit ihrer Intelligenz überzeugt, und obwohl das Buch hin und wieder ein paar Jugendbuchmacken aufweist, schweift es durch diese beiden smarten Protagonisten nie ins Kitschige oder Theatralische ab.  "Das tiefe Blau der Worte" ist, trotz seiner oftmals bedrückten Stimmung und seiner ernsten Themen, ein Roman, der Mut machen und zu Nauanfängen anregen soll. Er beweist, dass das richtige Buch zur richtigen Zeit Wunder bewirken kann und die Liebe das Wichtigste ist, was wir haben. Ich gebe es zu, ich musste während des Lesens nicht nur einmal weinen und bin auch jetzt immer noch tief berührt. Wenn ihr Buchliebhaber*innen seid, dann lest es. Wenn nicht, dann lest es trotzdem.
Wow
Auf dieses Buch habe ich mich ganz besonders gefreut. Nicht nur ist das Cover wunderschön, auch der Klappentext hört sich schon bereits nach einer emotionalen Geschichte an. Ich für mich, kann sagen, dass dieses Buch mich emotional tief berührt hat und Gefühle in mir weckte, die ich lange verloren glaubte. Es hat mich mitten ins Herz getroffen und ich habe des öfteren geweint. Nicht wegen der Story an sich, sondern wegen der Bedeutung der Worte zwischen den Zeilen. Es ist auf der einen Seite sehr jugendlich geschrieben und trifft damit auch den Zahn der Zeit, auf der anderen Seite ist es so poetisch und wunderschön. Es lässt einen träumen, hoffen, weinen, lieben, lachen, trauern und das alles zugleich. Rachel und Henry sind wundervolle Protagonisten. Rachel ist eher die bodenständige Realistin. Durch den Tod ihres Bruders hat sie den Glauben an alles verloren. Vorallem in sich selbst. Sie gibt alles auf, was sie eigentlich ausmacht und verkriecht sich hinter einer dicken Gefühlsmauer. Ich persönlich finde es absolut nachvollziehbar, dass Rachel so geworden ist. Sie trauert eher still und heimlich und deswegen weiß auch lange Zeit keiner ihrer ehemaligen Freunde Bescheid über Cal’s Tod. Ihre Gefühle zu Henry sind nach ihrer langen Abwesenheit von 3 Jahren anscheinend vorbei und sie ist sehr froh darüber. Denn Henry ist immer noch mit Amy zusammen und hat bis heute kein Wort zu Rachel’s Liebesgeständnis per Brief gesagt. Doch Rachel ist deswegen immer noch verletzt und das merkt man auch in ihrem Handeln und wie sie sich Henry gegenüber verhält. Doch auch Rachel ist nicht gegen Henry’s Charme immun. Henry ist ein Poet durch und durch. Man könnte ihn schon fast als Träumer bezeichnen. Sein Vater besitzt einen Buchladen, wo gebrauchte Bücher verkauft werden. Viele Erstausgaben und besondere Ausgaben finden den Weg in die Buchhandlung. Das ist aber noch lange nicht das Besondere an Howling Books. Es gibt einen Bereich mit Büchern, die den Laden nie verlassen und die Menschen in die Bücher ihre Anmerkungen schreiben und Briefe verschicken. Es gibt eine Stelle, wo es heißt, dass man den Büchern Geheimnisse anvertrauen kann und viele Menschen tun dies dort. Man erfährt ihre wahren Gefühle über das Buch oder aber auch über einen anderen Menschen. Ich finde die Idee dazu so wunderschön und das ist auch genau der Punkt, der mir so nah ging. Henry verbringt fast seine ganze Freizeit in dem Buchladen und hilft seinem Vater aus. Man spürt, wie wichtig ihm die Bücher, die Poesie und der Laden ist. Was Amy anbelangt, da ist Henry dann wohl zu träumerisch. Er merkt nicht, wie sehr sie ihn ausnutzt und das tat mir so leid für ihn. Man möchte ihn am liebsten schütteln und ihm ins Gesicht schreien: “WACH AUF”. Das Buch wird abwechselnd aus der Sicht von Rachel und Henry geschrieben und das mag ich so richtig gerne. Man erfährt so viel und es kommen so viele Emotionen rüber. Man möchte immer mehr und mehr lesen und kann das Buch nicht zur Seite legen. Es geht nicht. Und ich wollte es auch gar nicht. Das Ende ist wunderschön und ich habe es ehrlich genossen, das Buch zu lesen. Es gibt so viele Irrungen und Wirrungen im Leben und “Das tiefe Blau der Worte” beschreibt diese auf eine sehr poetische und berührende Art. Fazit Für mich ist “Das tiefe Blau der Worte” ein emotionales Highlight! Ich habe jede einzelne Seite verschlungen und genossen. Es hat mich tief in meinem Herzen berührt und ich liebe jedes geschriebene Wort… 5 von 5 Punkten
Wow
Deutsch
  
Englisch
mojoreads Instamojoreads Twittermojoreads Facebook