mojoreads
Community
Peter James

Stirb schön

Krimi
Ist Teil der Reihe
Detective Roy Grace
!
4/5
2 Bewertungen
!
lesen will
!
lese ich
!
gelesen
!
INFO
!
MOJOS
!
REZENSIONEN
ZUSAMMENFASSUNG
Der neue Thriller von Peter James mit Detective Superintendent Roy Grace hält Sie in allerschönstem Grauen gefangen. Über die letzte Seite hinaus. Als Tom Bryce die brutale Szene auf seinem Computer sieht, glaubt er noch an einen besonders harten Erotikthriller. Denn vor laufender Kamera wird eine junge Frau ermordet. Doch als er am nächsten Morgen in der Zeitung das Foto der jungen Frau erkennt, weiß er plötzlich, warum die CD, die er durch Zufall im Pendlerzug von London nach Brighton einsteckte, so brisant ist. So brisant, dass er jetzt auch um sein Leben und das seiner Familie fürchten muss. »Ein rasanter Schocker!« Freundin »Äußerst fesselnd weiht der englische Schauspieler, Filmproduzent und Schriftsteller Peter James, 58, die Leser in die persönlichen Abgründe seiner Protagonisten ein. Er gehört absolut zum Besten, was es zur Zeit auf dem Krimimarkt gibt.« Brigitte »Ein Thriller der S-Klasse. Peter James liefert auf jeder seiner 377 Seiten ein Puzzleteilchen, das dem Leser die Lösung ein Stück näher bringt. Es ist fast unmöglich, Stirb schön aus der Hand zu legen. Man hält schon beim Umblättern die Luft an.« Bild am Sonntag
BIOGRAFIE
PETER JAMES ist ein international erfolgreicher Schriftsteller, dessen Roy-Grace-Serie weltweit in 37 Ländern erscheint und von der über 19 Millionen Bücher verkauft wurden. Er hat mehrere Filme produziert, darunter ›Der Kaufmann von Venedig‹ mit Al Pacino und Jeremy Irons. Zuletzt feierte sein Theaterstück ›Das Haus in Cold Hill‹ große Erfolge an englischen Theatern.

PRODUKTDETAILS

Erscheinungsdatum
01.02.2008
Ausgabe
Paperback
ISBN
9783596168736
Sprache
German
Seiten
384
Schlagworte
Thriller, England, London, Spannung, gespenstisch
MOJOS
!
Hat dieses Buch Mojo?
Dann lass uns wissen, warum wir es lesen sollten!
REZENSIONEN
Bewertet von krimine
krimine
Ein kurzweiliger Thriller, der eher durch Brutalität, als durch atemlose Spannung in Erscheinung tritt. Auf dem Weg von der Firma nach Hause findet der Unternehmer Tom Bryce im Pendlerzug eine CD, die er gerne dem rechtmäßigen Besitzer zurückgeben will. Deshalb legt er sie in den heimischen PC, um zu erforschen, wem sie gehört. Hätte er es mal nicht getan. Denn nun wird er zum Zeugen, wie eine junge Frau mit unzähligen Messerstichen regelrecht hingerichtet wird. Ein Schock für den Familienvater, der am nächsten Tag Bilder der jungen Frau in der Zeitung sieht und erkennen muss, in welche prekäre Lage er geraten ist. Und plötzlich wird seine Familie bedroht und er muss sich entscheiden, ob er seinen Fund der Polizei übergibt oder ob er lieber schweigt. „Stirb schön“ ist der zweite Fall für Detective Superintendent Roy Grace, der bei seinen letzten Ermittlungen zu einem verschwundenen Bräutigam in Ungnade gefallen ist und aufpassen muss, dass er den neuen Fall nicht vergeigt. Ansonsten wird er in den Norden versetzt, um ihn und seine Negativschlagzeilen aus der Schusslinie der Presse zu bringen. Außerdem ist er frisch verliebt und enorm nervös, weil er sich zum ersten Mal mit seiner Angebeteten zu einer abendlichen Verabredung trifft. Doch bevor er sich über das alles Gedanken machen kann, verschwindet Tom Bryce Ehefrau spurlos und Roy Grace hat alle Hände voll zu tun, dass diese nicht das nächste Opfer in einem Snuff-Video wird. Peter James Thriller beginnt sehr spannend mit dem Fund einer Frauenleiche und den lebensbedrohlichen Problemen, die ein unbescholtener Familienvater durch seine Ehrlichkeit bekommt. Ein Auftakt, der gelungen ist, leider aber die mit ihm einhergehenden Erwartungen nicht vollständig erfüllt. So wirkt die Handlung aufgrund schneller Perspektivwechsel ein wenig konfus und lässt am Ende sogar einige lose Fäden zurück, während die Figuren klischeehaft gewählt worden sind und die vom ersten Fall gewohnte Originalität nicht bieten können. Doch zum Glück versteht es Peter James, seine Leser mit einem packenden Schreibstil zu fesseln, weshalb sie ihm gewiss kleine Logikfehler und eine viel zu simpel Auflösung gerne verzeiht. Fazit: Ein kurzweiliger Thriller, der eher durch Brutalität, als durch atemlose Spannung in Erscheinung tritt. Insgesamt aber trotz kleiner Mängel und einer inzwischen viel zu oft bemühten Thematik mit einem dramatischen Handlungsverlauf gut zu unterhalten versteht.
Wow
Deutsch
  
Englisch
mojoreads Instamojoreads Twittermojoreads Facebook