mojoreads
Community
!
lesen will
!
lese ich
!
gelesen
!
INFO
!
MOJOS
!
REZENSIONEN
ZUSAMMENFASSUNG
Nicht »besser als eine Laus« erscheint dem Studenten Raskolnikow eine alte Wucherin, weshalb er glaubt, sie töten und ausrauben zu können. Nach dem Mord jedoch erkennt er, dass kalter Verstand und Nützlichkeitsdenken nicht alles im Leben sind. - Mit seiner psychologisch beeindruckenden Darstellung eines Mörders hat Dostojewskij einen Charakter beschrieben, der in seiner Orientierungslosigkeit symptomatisch für die moderne Gesellschaft ist. Bei aller Zeitkritik aber überwiegt am Ende die Hoffnung, dass es noch andere Kräfte in der Welt gibt als das Böse. Mit dem Werkbeitrag aus Kindlers Literatur Lexikon. Mit Daten zu Leben und Werk, exklusiv verfasst von der Redaktion der Zeitschrift für Literatur TEXT + KRITIK.
BIOGRAFIE
Fjodor Michailowitsch Dostojewskij (1821-1881) war ursprünglich Leutnant in St. Petersburg. Er quittierte seinen Dienst 1844, um freier Schriftsteller zu werden. Seine Romane >Verbrechen und Strafe<, >Der Spieler<, >Der Idiot<, >Böse Geister<, >Ein grüner Junge<, >Die Brüder Karamasow< sowie >Aufzeichnungen aus dem Kellerloch< liegen im Fischer Verlag in der herausragenden Übersetzung von Swetlana Geier vor.

PRODUKTDETAILS

Erscheinungsdatum
01.03.2008
Ausgabe
Paperback
ISBN
9783596900107
Sprache
German
Seiten
752
Schlagworte
Auferstehung, 19. Jahrhundert, Roman, Sonderlinge, Gewissen, Mord, Rodion Romanowitsch Raskolnikow, Hunger, Lagerhaft, Sühne, Russland, Ruhelosgkeit, Petersburg, Erlaubnis, Gewissenskrise
MOJOS
!
Hat dieses Buch Mojo?
Dann lass uns wissen, warum wir es lesen sollten!
REZENSIONEN
!
Schreib die 1. Rezension!
So eine Chance bekommst Du nie wieder ;)
Deutsch
  
Englisch
mojoreads Instamojoreads Twittermojoreads Facebook