mojoreads
Community
Patrick Rothfuss

Der Name des Windes. Erster Tag

Fantasy
Ist Teil der Reihe
Die Königsmörder-Chronik
!
4.9/5
16 Bewertungen
!
lesen will
!
lese ich
!
gelesen
!
INFO
!
MOJOS
!
REZENSIONEN
ZUSAMMENFASSUNG
»Vielleicht habt ihr von mir gehört« ... von Kvothe, dem für die Magie begabten Sohn fahrender Spielleute. Das Lager seiner Truppe findet er verwüstet, die Mutter und den Vater tot - »sie haben einfach die falschen Lieder gesungen«. Wer aber sind diese Chandrian, die weißglänzenden, schleichenden Mörder seiner Familie? Um ihnen auf die Spur zu kommen, riskiert Kvothe alles. Er lebt als Straßenjunge in der Hafenstadt Tarbean, bis er auf das Arkanum, die Universität für hohe Magie aufgenommen wird. Vom Namenszauber, der ihn als Kind fast das Leben gekostet hätte, erhofft sich Kvothe die Macht, das Geheimnis der sagenumwobenen Dämonen aufzudecken. Im Mittelpunkt dieses Leseabenteuers steht ein großer Magier und leidenschaftlicher Wissenschaftler, ein Musiker, dessen Lieder die Sänger zum Weinen bringen ... und ein schüchterner Liebhaber. Mit Der Name des Windes legt Patrick Rothfuss den ersten Teil der Königsmörder-Chronik-Trilogie vor, der in den USA bei Kritikern und Fantasylesern begeistert aufgenommen wurde und schon bald einen der vorderen Plätze in der New York Times Bestsellerliste belegte. Der Bestseller-Autor Terry Brooks schreibt: »Der Name des Windes stellt das Debüt eines Autors dar, den wir lieber im Auge behalten sollten.« 2007 wurde Patrick Rothfuss für seinen Roman »Der Name des Windes« mit dem Quill Award sowie dem Pulishers Weekly Award für das beste Fantasy-Buch des Jahres ausgezeichnet.
BIOGRAFIE
Patrick Rothfuss, geboren 1973 in Madison (Wisconsin), unterrichtet als Universitätsdozent und lebt in Wisconsin. In seiner Freizeit schreibt er satirische Kolumnen und versucht sich in Alchemie. »Der Name des Windes« ist sein erster Roman. 2007 wurde Patrick Rothfuss für seinen Roman »Der Name des Windes« mit dem Quill Award sowie dem Pulishers Weekly Award für das beste Fantasy-Buch des Jahres ausgezeichnet, 2009 hat das Buch den Deutschen Phantastik Preis als bester internationaler Roman erhalten.

PRODUKTDETAILS

Erscheinungsdatum
01.09.2008
Ausgabe
Hardcover
ISBN
9783608938159
Sprache
German
Seiten
863
Schlagworte
Lehrer, Zauberuniversität, Schüler, Fantasy, Zaubern, Roman, Zauberschule
MOJOS
!
Hat dieses Buch Mojo?
Dann lass uns wissen, warum wir es lesen sollten!
REZENSIONEN
Bewertet von weinlachgummi, Cindy und 3 andere
einlachgummi
lupina
kathi
zuckerwattetraum
alice_im_buchladen1994
weinlachgummi
Aufbau, Schreibstil, etc. : Der größte Teil der Geschichte wird aus der Ich Perspektive von Kvothe erzählt. Die anderen Kapitel sind im Erzählerstil. Es gibt sehr viele Kapitel. Am Ende des Buches befindet sich ein Anhang, mit informativen Erklärungen und einer Karte. Herr Rothfuss verwendet gerne altertümliche Begriffe. Meinung: Ich hatte das Buch schon eine weile auf meinem Kindle, habe auch mal Angefangen es zu lesen, dann aber wieder sein lassen. Weil es mir schwer viel in die Geschichte einzusteigen. Bin nun aber sehr froh, das ich es noch mal probiert habe. Den Anfang empfand ich etwas zäh, gerade der Prolog. Aber je länger ich lass, um so besser kam ich in die Geschichte. Sehr gut finde ich den Anhang, leider habe ich ihn erst am Ende entdeckt, passiert mir oft bei E Book´s. So das ich beim Lesen öfters überlegen musste, was das Wort wohl heißt. Ein Vorteil beim E Book lesen war im Gegenzug, das ich Wörter nachschlagen konnte, was mir sehr geholfen hat, da ich manche nicht kannte z.B Mäzen. Die vielen eher kleinen Kapitel waren für mich sehr angenehm. im Verlauf der Geschichte habe ich dann mit Kvothe mit gefiebert, er ist mir ans Herz gewachsen. Habe öfters als kritischen Punkt gelesen, das er zu perfekt ist. Aber ich finde das macht sein Pech wieder weg. Und sein Mundwerk hat mich an mancher Stelle zum schmunzelt gebacht. Etwas schade fand ich die Sache mit dem Drachen, habe ihn mir so trollig vorgestellt, wie er durch den Wald läuft und Feuer löscht. War dann richtig traurig wegen ihm. Aber so soll ein gutes Buch ja sein, wenn ich ein Buch lese und nichts dabei empfinde, hätte ich es auch sein lassen können. Dem Buch würde ich 4,5 Sterne geben. Und bin sehr gespannt auf den zweiten Teil, der schon auf meinem Tisch liegt und heute angefangen wird
Wow
Auf booktube oder bookstagram kommt man nicht an "Der Name des Windes" vorbei. Überall hört man euphorische Schwärmereien über die Genialität des Werkes. Nachdem ich nun Band 1 zu Ende gehört habe muss ich sagen: es gibt keine Worte, keine Superlative, keine Vergleiche für dieses Buch! Patrick Rothfuss hat eine grandiose Fantasy-Welt erschaffen, aus der man nicht wieder auftauchen möchte! Die Welt wird mit jeder Seite vertrauter, da er sie mit Geschichten und Legenden füllt. Ihm ist es gelungen, für jeden Charakter und jeden Ort einen Namen zu finden, der altvertraut und zugleich unbekannt klingt. Er bettet alles in einen poetisch-melodiösen und verzaubernden Schreibstil ein, der zum träumen einlädt. Kaminski ist der perfekte Sprecher für dieses wundervolle Buch! Er verleiht jedem Charakter eine eigene Persönlichkeit und weiß, Stimmung zu erzeugen. Die Geschichte spaltet sich in einen Rahmen und eine Binnenhandlung- ein geniales Konzept des Autors. Der Anfang zieht sich leicht und man wird ein wenig in die Welt hineingeworfen. Doch man findet sich immer besser zurecht. Der Protagonist Kvothe wächst einem zutiefst ans Herz, da man in seiner Gefühlswelt steht und jeden seiner Schritte mitverfolgt und nachvollziehen kann. Man ist ganz nah an ihm dran, weshalb man mitleidet, wenn ihm etwas geschicht. Ich habe mich selten so sehr mit einem Charakter verbunden gefühlt. Die Nebencharaktere sind alle einzigartig. Man liebt sie, man verabscheut sie, man traut ihnen oder hinterfragt sie zu jeder Zeit. Es wird eine ungemeine Spannung aufgebaut, da man am Anfang weiß, wei es ausgehen wird, aber keinen blassen Schimmer hat, wie es zu diesem Ende kommt. Das verleiht dem ganzen eine ganz besondere Spannung. Diese Geschichte vorgelesen zu bekommen sit ein wahres Hörerlebnis!
1 Wow
Dieses Buch reiht sich ein in die Liga der Fantasy Klassiker Das Buch lag leider viel zu lange auf meinem Noch zu Lesen-Stapel. Die fast 900 Seiten und die schon recht kleine Schrift dazu haben mich ehrlicherweise ganz schön abgeschreckt. Um so überraschter war ich dann, als ich es dann neulich doch endlich mal angefangen habe, wie unglaublich flüssig und leicht es sich lesen ließ! Auch wenn es ein bisschen gedauert hat bis wirklich etwas passierte in der Geschichte und ich anfangs nicht so ganz wusste worauf die Geschichte hinaus will, hat mich das Buch komplett in seinen Bann gezogen. Magie ist weiterhin, auch nach Klassikern wie Harry Potter, mein absolutes Lieblingsthema und das kommt in diesem Buch definitiv nicht zu kurz. Der Autor hat eine sehr detaillierte Welt um die Zaubereruniversität geschaffen und beschreibt alle Dinge und Charaktere sehr genau. Kvothe ist eine wahnsinnig sympatische Haupfigur und bringt einen regelnäßig mit seinen Aussagen und Taten zum Schmunzeln. Ein Muss für alle Fans von Harry Potter, Herr der Ringe und weiteren Fantasy-Klassikern. Nun bin ich sehr gespannt auf die Fortsetzung! Insgesamt klare 5 Sterne und absolute Leseempfehlung.
Wow
Jeder erzählt in seinem eigenen Kopf eine Geschichte über sich. Ununterbrochen. Die ganze Zeit. Und diese Geschichte macht einem zu dem, der man ist. Wir gründen unser ganzes Leben auf diese Geschichte. ~Der Name des Windes, Patrick Rothfuss Klapptext: 'Vielleicht habt ihr von mir gehört'. von Kvothe, dem für die Magie begabten Sohn fahrender Spielleute. Das Lager seiner Truppe findet er verwüstet, die Mutter und den Vater tot - 'sie haben einfach die falschen Lieder gesungen'. Wer aber sind diese Chandrian, die weißglänzenden, schleichenden Mörder seiner Familie? Um ihnen auf die Spur zu kommen, riskiert Kvothe alles. Er lebt als Straßenjunge in der Hafenstadt Tarbean, bis er auf das Arkanum, die Universität für hohe Magie aufgenommen wird. Vom Namenszauber, der ihn als Kind fast das Leben gekostet hätte, erhofft sich Kvothe die Macht, das Geheimnis der sagenumwobenen Dämonen aufzudecken. Im Mittelpunkt dieses Leseabenteuers steht ein großer Magier und leidenschaftlicher Wissenschaftler, ein Musiker, dessen Lieder die Sänger zum Weinen bringen. und ein schüchterner Liebhaber. Infos: Genre: High Fantasy Seiten: 864 Erschienen: 29.07.18 Verlag: Klett Cotta Preis: 17,99€ (eBook); 24,95€ (Paperback) Meine Meinung: Ich hab diese Buch - trotz der 864 Seiten - einfach durchgesuchtet! Das Cover ist einfach wunderschön, ich liebe den Wanderer/Zauberer (bzw Kvothe) auf dem Cover und finde die Farbe einfach wunderschön - und nachdem ich es so oft auf Instagram gesehen hatte (und so viel gutes über das Buch gehört hatte) musste ich es einfach lesen (vor allem, als ich es dann für 2€ auf dem BüFlo gesehen habe!) Der Schreibstil war sehr altertümlich geschrieben  - aber so, das man es trotzdem sehr gut verstanden hat. ES war fesselnd und flüssig zu lesen. Mir hat vor allem gut gefallen, das die Geschichte nicht einfach so erzählt wird, sondern das ja Kvothe seine Geschichte selbst erzählt und es dann immer wieder Zwischenspiel  Kapitel gibt, die in der Zeit spielen, als Kvothe gerade seine Geschichte erzählt - vor allem, weil es dann noch einmal spannender war, warum er denn jetzt im Wirtshaus gelandet ist. Die Charaktere fand ich sehr faszinierend. Kvothe ist wirklich ein sehr starker und vielschichtiger Charakter und ich finde die Entwicklung in der Geschichte sehr interessant. Er ist ein sehr symphytischer Charakter - der manchmal ein bisschen mehr Glück als verstand hat - der mir wirklich ans Herz gewachsen ist. Aber auch andere Charaktere fand ich echt cool - so fand ich Bast ziemlich faszinierend (wie haben Kvothe und er sich kennenglernt?) und Auri und Elodin muss man einfach lieben! Aber auch Abenthy mochte ich sehr gerne. Die Handlung war sehr vielschichtig und hat mich von der ganzen Vielschichtigkeit der Welt und der Personen sehr an Herr der Ringe erinnert - und mir sogar noch besser gefallen. ES ist wirklich viel passiert in dem Buch und es wurde nie langweilig! Mein Fazit: Ein neues Lieblingsbuch und absolutes HErzensbuch! Ein MUSS für Fantasy Fans!
1 Wow
alice_im_buchladen1994
Dieses Buch und seine Nachfolger sind bis heute meine aller liebsten Lieblingsbücher 😍💖 Bisher hat es noch keine andere Reihe es auch nur annähernd an diese Reihe heran geschafft. Schade finde ich nur, dass der Autor die Reihe nicht weiterschreibt, warum auch immer 🤷‍♀️ Der Schreibstil ist sehr flüssig und gut lesbar. Die Geschichte wird einmal in der Vergangenheit und in der Gegenwart erzählt, doch dies tut dem Lese Fluss keinen Abbruch. Ich persönlich fand es sehr interessant, wie hier die Anwendung von Magie auf eine ganz andere Art und Weise dargestellt wird. Es ist hier nicht so wie bei Harry Potter und ihren Zauberstäben. Auch erfährt der Leser im Nachhinein warum der Titel des Buches "der Name des Windes" heißt,dies hat nämlich einen bestimmten Hintergrund. Es lohnt sich definitiv diese Geschichte zu lesen. Sie wird euch defintiv nicht enttäuschen. Ich habe selbst schon sehr viele Fantasy Romane gelesen und diese Geschichte bzw Reihe hat mich vom Hocker gehauen und mich auf ganzer Linien überzeugen können 💖
1 Wow
Deutsch
  
Englisch
mojoreads Instamojoreads Twittermojoreads Facebook