mojoreads
Community
!
lesen will
!
lese ich
!
gelesen
!
INFO
!
MOJOS
!
REZENSIONEN
ZUSAMMENFASSUNG
Nach einer wahren Geschichte - romantisch, genau recherchiert und mitreißend erzählt! Dublin 1702. Die schöne Kit Kavanagh mit den feuerroten Haaren ist frisch verheiratet und glücklich. Doch dann wird ihr Mann Richard von Soldaten verschleppt, und Kit ist entschlossen, ihn zurückzuholen - koste es, was es wolle. So zieht sie ihm nach und schließt sich, als Soldat verkleidet, dem Regiment des charismatischen Captain Ross an. Kit spürt, dass sie mehr für Captain Ross empfindet als nur Gehorsam und Freundschaft. Doch sie muss nicht nur ihre wahre Identität, sondern auch die gefährliche Anziehungskraft um jeden Preis geheim halten. Als sie fast enttarnt wird und sich zu ihrer Sicherheit der gegnerischen Seite anschließen muss, begegnet sie Captain Ross erneut - diesmal in ihrer wahren Gestalt ...
BIOGRAFIE
Marina Fiorato studierte Geschichte, Kunst und Literatur in Oxford und Venedig. Sie arbeitete als Illustratorin, Schauspielerin und Filmkritikerin. Mit ihren Bestsellern Die Glasbläserin von Murano und Das Geheimnis des Frühlings begeisterte sie die Leser auch in Deutschland. Sie heiratete ihren Mann, einen englischen Filmregisseur, auf dem Canal Grande und lebt mit ihrer Familie im Norden von London.

PRODUKTDETAILS

Erscheinungsdatum
19.02.2018
Ausgabe
Paperback
ISBN
9783734104183
Sprache
German
Seiten
575
MOJOS
!
Hat dieses Buch Mojo?
Dann lass uns wissen, warum wir es lesen sollten!
REZENSIONEN
Bewertet von seiten.blick und Tanja
seitenblick
thereadingpalace
Das Herz der Kriegerin gehört zu eines der wenigen historischen Romane, die mich, seit dem ich lesen kann, angesprochen hat. Der Klappentext erinnert mich an eine Mischung aus Jeanne d’Arc und Jeanne Baret. Ich liebe einfach starke Protagonisten, die sich gegen alle Widrigkeiten stellen, gegen vermeintliche Gesetze verstoßen und sich für ihr eigenes Recht und ihren Glauben kämpfen. In diesem Fall war es das Recht auf ein glückliches Leben mit dem Ehemann, den die rothaarige Kit liebt. In ärmlichen Verhältnissen aufgewachsen mit einer Mutter, die nach dem Tod ihres Ehemannes ihrer eigenen Tochter keine Mutterliebe mehr gibt, flüchtet sie zu ihrer Tante. Wo sie die Liebe wieder umfängt. Dort arbeitet sie in einer Schänke, welche ihrer Tante gehört und später an sie vererbt werden soll. Durch die Arbeit lernt sie ihren Ehemann kennen und ist somit vollkommen zufrieden mit der Welt. Bis der Tag der Rekrutierung kommt. Es war nur ein Augenblick der Ablenkung, doch in diesem einen Augenblick veränderte sich ihr Leben um 180 Grad. Ihr Ehemann ist nämlich von einer Sekunde auf die andere verschwunden, ohne ein Wort. Nach dem Tag beschließt sie sich ihren Ehemann zurück zu holen. Da ihr Vater eins Soldat war, hat sie genug Wissen über das Soldaten-dasein. Verkleidet als Mann tritt sie dem Dienst an und lernt dabei einen anderen Mann kennen… Kit ist für mich eines der wunderbarsten Protagonisten in einem historischen Roman. Sie ist voller Abenteuerlust, aber auch voller Leidenschaft, Liebe und Stärke. Dazu kam noch ihre Authentizität. Durch ihre Reise lernt sie Dinge, die sie nie zu hoffen vermocht hat. Durch die Begegnung mit Captain Ross kommt sie an einen Punkt, der sie ins wanken bringt. Denn zu ihm fühlt sie sich hingezogen, doch hat sie auch einen Ehemann. Dazu kommt noch das Problem mit der Verkleidung. Wie soll sie nur mit solch einer Situation umgehen? Denn wenn sie erwischt wird … Der Schreistil ist typisch historisch. Recht distanziert und sachlich gehalten, voller Fakten von Kriegen und Schlachten. Da dies ein historischer Roman ist, spielt die Geschichte von Dublin um die 1700 eine große Rolle, weniger die Liebesgeschichte. Hier merkt man sehr gut, dass die Autorin sich viele Gedanken über die damalige Zeit gemacht und recherchiert hat, um den Lesern die Situationen näher zu bringen. Um so schöner fand ich die Nachrede von ihr, in der sie einen Aufklärt, dass es die dargestellte Protagonistin tatsächlich gab und dass die Gegebenheiten bis auf einige Ausschmückungen wirklich so zugetragen haben. Auch erzählt sie die Geschichte von Kit nochmal mit einigen Stichpunkten, wie das Leben ohne Ausschmückungen wirklich verlief. Genau solche Nachreden mag ich. Mich hat das wahre Leben von Kit wirklich berührt. Sie hat meine volle Achtung, wenn man bedenkt, was sie in der damaligen Zeit alles durchleben musste, gegen welche Widrigkeiten und was für Rechte ihr als Frau eigentlich zustanden. Da ich selten historische Romane lese, kam ich zu Anfang schlecht in die Geschichte hinein. Es fiel mir schwer, mich in Kit hinein zu versetzen und durch den damaligen Wortschatz musste ich mich ebenfalls durchkämpfen. Nach einigen hundert Seiten gelang es mir aber ganz gut in die Geschichte hinein zu kommen. Danach las sich das Buch wirklich flüssig. Bis auf einige unnötige Passagen, die zu Detailreich waren, hat mir das Buch wirklich gefallen.
Wow
Katerine, Kit, Kavanagh ist zu Anfang der Geschichte eine glückliche und trotzdem unabhängige Frau. Sie ist selbst eine Tochter eines Soldaten, verheiratet und verdient ihr eigenes Einkommen in einer Schänke. Doch durch ein einziges Ereignis scheint sich ihr Leben komplett umzukremplen. Doch sie wäre nicht Kit, wenn sie ihr altes Leben zurückholen wollen würde, ihr Glück zurück holen, denn sie fängt an, langsam zu sterben ohne ihren Mann. Und doch hat sie auf ihrer Reise nicht mit Captain Ross gerechnet, der nicht nur sehr charmant und gutaussehend ist, er fasziniert Kit in allem, was er tut. Er zeigt ihr Dinge auf, die sie in ihrem Leben weit bringen und ihr den Sinn des Lebens geben, ohne dass Ross überhaupt genau weiß, wer sie wirklich ist. Und wenn jemand tatsächlich Kit's Identität herausfindet, könnte sie so gut wie alles verlieren. Aber wie sagt man einem Mann, dass man ihn liebt, wenn dieser denkt, man sei ein Mann? Die Beziehung zwischen den Beiden ist unglaublich beeindruckend für mich. Ich habe selten ein Buch gelesen, in dessen die Beziehung der Protagonisten so viel an Tiefgang und Intensität bereit hält wie in dem Roman von Marina Fiorato. Ich habe die gemeinsamen Erlebnisse von Kit und Captain Ross unglaublich genossen und hatte das Gefühl, ich wäre tatsächlich ein Teil von ihnen. Ich war in jedem Kapitel unglaublich neugierig darauf, wie sich ihre Beziehung entwickelt und habe mit vielem gerechnet, jedoch selten mit dem, was tatsächlich im Buch vorkam. Dies ist eine Entwicklung eines Paares, das ich mir in vielen Büchern wirklich wünsche. Ich muss sagen, in die Geschichte kam ich zu Anfang jedoch schwer. Was mehr daran lag, dass ich die Zeitepoche nicht wirklich kannte und viele Wörter zu Anfang recherchieren musste, ich war nie ein großer Fan von Geschichte und habe vieles aus der Schulzeit verdrängt. Sobald ich jedoch die Einzelheiten intensiviert habe, konnte ich gar nicht aufhören zu lesen. Viele unglaublich spannende Dinge geschehen, ich habe Kit's Erlebnisse aufgesaugt, als wäre ich selbst dabei gewesen, was auch an dem Schreibstil liegt. Ich habe mitgetrauert und mitgefiebert, war erschüttert und glücklich. Es war tatsächlich eine Achterbahn der Gefühle. Trotz, dass dies ein historischer Roman ist, muss ich sagen, dass der Schreibstil sehr einfach gehalten war, auch wenn viele Fremdwörter vorkamen. Viele Wörter und deren Übersetzung ist aus dem Kontext heraus zu entnehmen, dennoch ist es lesbar und angenehm. Ich hatte mich zu Anfang wirklich gefürchtet, jedoch ist es in einer sehr modernen Sprache gehalten und doch sehr souverän und anspruchsvoll. Es wird aus der Sicht von Kit berichtet in der Erzähler-Perspektive, was jedoch überhaupt kein Problem ist, da die Autorin ein Talent dafür hat, selbst in dieser Perspektive den Leser mitzunehmen und alles verständlich zu machen. Die Kapitel sind wie für einen historischen Roman sehr lang, jedoch total in Ordnung, da ich sehr vertieft in der Geschichte war und kaum mitbekommen habe, wie viele Seiten ich gelesen habe. Wirklich schöner Schreibstil!
Wow
Deutsch
  
Englisch
mojoreads Instamojoreads Twittermojoreads Facebook