mojoreads
Community
Dagmar Bach

Glück und los!

Romance
Ist Teil der Reihe
Glück Trilogie
!
4.5/5
7 Bewertungen
!
lesen will
!
lese ich
!
gelesen
!
INFO
!
MOJOS
!
REZENSIONEN
ZUSAMMENFASSUNG
Geheime Wünsche, eine moderne Fee und jede Menge romantisches Liebeschaos - Bestsellerautorin Dagmar Bachs (»Zimt & weg«) neue Trilogie lässt Herzenswünsche wahr werden! Wünsche in Erfüllung gehen zu lassen, das wär's! Früher war Lina überzeugt, dass sie das kann und eine echte Glücksbringerin ist: Um sie herum gingen urplötzlich geheime Wünsche in Erfüllung. Doch das ist schon lange her. Und was genau es war, das die Wünsche wahr werden ließ, hat Lina nie herausgefunden. Schade eigentlich, denn nun hat sie selbst einen riesengroßen Wunsch: Sie will sich endlich, endlich richtig verlieben, mindestens auf den ersten Blick! Wild entschlossen versucht sich Lina wieder an der Sache mit den Wünschen. Leider enden all ihre Experimente im größten Chaos ... Dagmar Bach ist erneut in Höchstform und schreibt über das, was sie am besten kann: ein Mädchen mit einem magischen Geheimnis, zum Verlieben gut aussehende Jungs, die allerbeste Freundin als Fels in der Brandung und viele, viele Fettnäpfchen. Fortsetzung folgt! Mit aufwändig gestanztem Schutzumschlag, der den goldenen Einband durchschimmern lässt - für ein magisches Leseerlebnis, das auch optisch keine Wünsche offen lässt. Alle Bände der Trilogie: Band 1: »Glück & los!« Band 2: »Glück & wieder!« (erscheint im Sommer 2020) Band 3: »Glück & selig!« (erscheint im Sommer 2021)
BIOGRAFIE
Dagmar Bach, Jahrgang 1978, war schon immer der festen Überzeugung, dass es mehr als ein Universum geben muss. Denn manchmal passieren ihr so merkwürdige Dinge, dass die ganz klar aufs Konto eines ihrer Parallel-Ichs gehen. In einer dieser Welten war sie außerdem Innenarchitektin und schrieb jahrelang auf so ziemlich alles, was ihr unter die Finger kam. Heute ist sie glücklich, im Schreibuniversum ihr Zuhause gefunden zu haben und sich nur noch ihrer großen Leidenschaft des Geschichtenerzählens widmen zu können. Dagmar Bach lebt mit ihrer Familie in München.

PRODUKTDETAILS

Erscheinungsdatum
01.07.2019
Ausgabe
Hardcover
ISBN
9783737341455
Sprache
German
Seiten
396
Schlagworte
Dein-Spiegel-Bestseller, ringerin, Fettnäpfchen, Trilogie, Wünsche, Wünsch dir was, Großstadt, Zimt und weg, Freundschaft, Wunscherfüllung, Familie, Verlieben, Zimt, Gabe, Vertrauen
MOJOS
!
Hat dieses Buch Mojo?
Dann lass uns wissen, warum wir es lesen sollten!
REZENSIONEN
Bewertet von hoernchensbuecher..., Lisa ⚯͛ und 3 andere
hoernchensbuechernest
aresto_momentum
mandysbücherecke
sonjawagener
sabrinak1
hoernchensbuechernest
Lina ist 15 Jahre alt und seit kurzem Bestandteil einer Patchworkfamilie. Denn Linas Vater und seine neue Freundin Bea sind zusammengezogen. Diese bringt die Zwillinge Vincent und Arthur mit in die Familie, die alles andere als begeistert von ihrer neuen kleinen Schwester ist. Lina muss sich allerdings noch mit anderen Problemen herumschlagen. Denn als Lina noch klein war, war sie davon überzeugt, dass sie Wünsche erfüllen kann und ein echter Glücksbringer ist. Lange sind diese Zeiten nun her. Doch seit kurzem hat Lina selbst einen riesigen Wunsch, nämlich sich endlich richtig zu verlieben. Doch wie hat die Sache mit den Wünschen damals nur funktioniert? Die Zimt-Reihe von Autorin Dagmar Bach hat mich vor einigen Jahren wirklich gut unterhalten. Und so freute ich mich sehr darüber neuen Lesestoff aus diesem Universum vorgesetzt zu bekommen. Im Band „Zimt & verwünscht“ durfte ich Lina und ihre Familie bereits kennenlernen und war ganz angetan von ihnen. Daher freute ich mich nun sehr auf diesen Band, der nur von Lina handelt. Dagmar Bach lässt sich zu Anfang Zeit und führt uns in die neuen Familienverhältnisse von Lina ein. Denn auch für Lina ist die Situation mit einer riesigen Gemeinschaftswohnung und zwei weiteren Brüdern etwas ungewohnt. Noch dazu kommt, dass Arthur und Vincent ziemlich gemein zu Lina sind. Dafür verstehen sie sich mit Linas Bruder Mats auf Anhieb prächtig. Erzählt wird die Geschichte aus der Sicht von Protagonistin Lina. So werden wir als Zuhörer sehr stark in ihre Gedanken und Gefühle mit einbezogen. Eine große Stärke von Autorin Dagmar Bach sind ihre Charaktere. Wie bereits in der Zimt-Reihe hat sie auch in ihrer neuen Reihe sehr erfrischende und liebenswerte Charaktere aufs Papier gezaubert. Lina trägt dabei oft ihr Herz auf der Zunge. Sie redet furchtbar gerne und versucht in jedem Menschen das Gute zu sehen. Mir war sie manchmal ein wenig zu übersprudelnd, da sie oftmals einfach nur drauflos redet, ohne vielleicht vorher einmal nachzudenken. Ihr Bruder Mats zeichnet sich durch seinen wahnsinnigen Beschützerinstinkt gegenüber seiner kleinen Schwester aus. Er findet es noch viel zu früh als das Lina sich verlieben oder gar einen Freund haben sollte. Dies führt teilweise zu sehr witzigen Situationen. Die Brüder Vincent und Arthur sind dem Zuhörer zuerst ein Rätsel. Warum sind die Beiden gegenüber Lina so gemein und wenig hilfsbereit? Hervorstechen tun auch die Großeltern der beiden Zwillinge, für die Wohlstand und ihr Adelstitel wahnsinnig wichtig sind. Darüber hinaus vergessen sie, dass auch Güte und Liebe in einer funktionierenden Familie wichtig sind. Für die beiden ist nur ihr eigener Vorteil das Wichtigste. Wer die Zimt-Reihe kennt, darf sich über kurze Gastauftritte von Vicky und ihrem Freund Konstantin freuen. Auch überschneiden sich mehrere Szenen aus dem vierten Band der Zimt Reihe mit dieser Geschichte. Dies hat mir ausgesprochen gut gefallen, da dies beide Reihen noch mehr miteinander verknüpft. Die Geschichte handelt im Großen und Ganzen davon sich das erste Mal zu verlieben. Aber auch Linas Wunschproblem ist ein wichtiger Teil der Handlung. Leider muss ich sagen, dass ich mich gerade durch die erste Hälfte ein wenig gequält habe. Die Geschichte lebt hauptsächlich von den genialen Charakteren und dem turbulenten Familienleben. Spannungstechnisch wird man hier enttäuscht. Zudem wurde die Geschichte mit den Wünschen für mich ein wenig zu lang gezogen und es kam für leider auch nie wirklich ein Spannungsgefühl auf. Fazit: „Glück & los“ von Dagmar Bach lebt in meinen Augen hauptsächlich von seinen liebenswerten und authentischen Charakteren. Die Handlung an sich konnte mich leider nicht so wirklich überzeugen und stellenweise fühlte ich mich doch gelangweilt. Die turbulente Patchworkfamilie sorgt zwar für schöne Hörstunden, dennoch wünsche ich mir mehr Handlung für den nächsten Band. Sehr, sehr knappe 4 von 5 Hörnchen.
1 Wow
“Glück & los! Lina und die Sache mit den Wünschen“ ist ein grandioser Auftakt der neuen Jugendbuchreihe von Dagmar Bach! Lina ist ein 15 jähriges Mädchen voller Tatendrang. Aufgeweckt, humorvoll und stets hilfsbereit. Ich hab sie gleich zu Beginn in mein Herz geschlossen! Sie ist unglaublich taff und rettet sich gekonnt aus den peinlichsten Situationen. Ihr großer Bruder Mats ist ihr dabei manchmal eine Hilfe, manchmal aber auch nicht :) Dennoch ist er ein toller großer Bruder, der jederzeit für sie einstehen würde. Auch der Papa der beiden wird als liebevoller Charakter beschrieben. Seine Freundin Bea passt mit ihrer offenen, herzlichen Art wunderbar zu ihm. Bea hat zwei 16 jährige Zwillingssöhne, Arthur und Vincent. Sie alle zusammen bilden eine neue Familie. Das Buch beginnt mit dem ersten Kennenlernen von Lina und den Zwillingen, mit denen sie ein paar anfängliche Schwierigkeiten hat. Für alle ist das Zusammenleben als Familie eine neue Situation, aber nach und nach wachsen sie zusammen und sogar die Zwillinge tauen auf. Dennoch gibt es ein paar Personen, die der Familie Steine in den Weg legen. Bea's adelige, äußerst unhöfliche Eltern zum Beispiel. Oder Hasso, Bea's Exmann. Diesen Charakteren möchte man im Buch weniger begegnen. Eine weitere, sehr sympathische Rolle hingegen spielt Therese. Sie ist wie eine gute Fee und Freundin der Familie. Sie hat immer ein offenes Ohr und einen guten Rat. Außerdem ist sie Lina's Patin und somit eine wichtige Bezugsperson. Vielleicht sogar die wichtigste, wie sich später noch rausstellen wird. Denn Lina hat eine besondere Gabe. Sie kann Wünsche erfüllen. Oder doch nicht?! Denn manchmal klappt es, manchmal hingegen läuft alles schief. Sie muss herausfinden, was genau es mit ihrer Gabe auf sich hat. Kann sie wirklich Herzenswünsche erfüllen oder ist das alles nur Zufall? An ihrer Seite ist stets ihre beste Freundin Kim. Sie unterstützt Lina wo sie nur kann und ist für sie da, wenn diese mal wieder nicht weiß wo ihr der Kopf steht. Dazu kommt, dass Lina sich gern verlieben möchte. So richtig, mit allem drum und dran. Am besten auf den ersten Blick :) Allerdings steht ihr eigenes Glück immer hinten an. Ob sie dennoch ihr Liebesglück findet? ...lest es am besten selbst :) Ich bin absolut begeistert von Dagmar Bach's Schreibstil. Sehr flüssig und unkompliziert. Man kommt ziemlich fix voran. Was ich sehr gut finde! Denn sich durch lange, verschachtelte Sätze kämpfen zu müssen, mag ich nicht besonders. Auch die Charaktere sind wunderbar ausgearbeitet und man erfährt schlüssig die Zusammenhänge zwischen ihnen. Mir hat der erste Teil der neuen Glücksreihe richtig gut gefallen und ich würde am liebsten direkt weiterlesen :) Ich bin wahnsinnig gespannt wie es Lina und ihrer Familie im zweiten Teil ergeht und freue mich auf die Fortsetzung!
Wow
mandysbücherecke
Inhalt Die 15-jährige Lina hat früher geglaubt, dass sie Wünsche erfüllen kann. Auch jetzt glaubt sie insgeheim immer noch daran, ist aber bereit der Realität ins Auge zu sehen, da nur die wenigsten Wünsche wirklich in Erfüllung gingen, die sie erfüllen wollte. Doch eine letzte Testreihe möchte sie starten. Zudem muss sie sich noch in ihrer neuen Patchwork-Familie zurechtfinden, da die Zwillinge Vincent und Arthur es ihr zuerst nicht einfach machen. Doch davon lässt Lina sich nicht unterkriegen. Meine Meinung Schon lange wollte ich einmal ein Buch der Autorin lesen, da ich bisher nur Gutes von ihren Werken gehört hatte. Und so zögerte ich nicht lange und las diesen süßen Auftakt einer neuen Trilogie von ihr. Im Mittelpunkt steht die 15-jährige Lina, die ich direkt unglaublich gerne hatte. Sie ist sympathisch, gut gelaunt und lässt sich durch nichts entmutigen. Sie mag ihre neue Familie, auch wenn die Zwillinge zuerst nicht so nett zu ihr sind. Ihre ganze optimistische Art fand ich einfach zauberhaft, aber auch die anderen Figuren des Buches konnten mich überzeugen. Sie sind realistisch und sehr authentisch dargestellt. Der Plot an sich ist sehr süß und sogar ein bisschen magisch und die Idee ist nach meinem Geschmack. Denn Lina glaubt, dass sie Wünsche erfüllen kann und ich fand es unglaublich toll und teils sehr lustig, was sie dabei erlebt hat. Es läuft natürlich nicht immer alles nach Plan und Chaos ist vorprogammiert. So fand ich das Buch sehr humorvoll. Es dreht sich aber auch um die erste Liebe, Freundschaft und natürlich Familie und zeigt, dass auch eine Patchwork-Familie funktionieren kann, auch wenn das in der Realität wohl eher selten ist. Zwar ist der Plot hin und wieder vorhersehbar und manchmal hätte dem Plot etwas mehr Spannung nicht geschadet, aber dennoch fühlte ich mich hier sehr gut unterhalten. Vor allem der Schreibstil gefiel mir. Mit viel Humor stellt die Autorin hier Probleme und Wünsche einer 15-jährigen Protagonistin dar, schreibt dabei leicht, locker und spritzig. Dazu passt auch die gewählte Ich-Perspektive, denn alles wird aus Linas Sicht geschildert, sodass die Emotionen perfekt übermittelt werden. Ich muss gestehen, dass mich das Ende nicht wirklich überrascht hat, aber dennoch mochte ich das Buch und freue mich sehr auf die Fortsetzung. Ich glaube, ich sollte mal schnell die „Zimt & weg“-Reihe lesen. Fazit Dieser Auftakt konnte mich sehr gut unterhalten, denn das Buch ist humorvoll und süß. Die Idee dahinter mochte ich und Lina muss man einfach gerne haben. Ich freue mich schon sehr darauf sie in den weiteren Bänden zu begleiten und kann dieses Buch definitiv empfehlen.
Wow
Die Bücher von Dagmar Bach sind einfach wundervoll. Ihre Zimt Reihe habe ich verschlungen und richtig geliebt. Deswegen war ich schon sehr gespannt auf “Glück & los!”, zumal wir Lina schon im 4. Band der Zimt Reihe kennenlernen durften und ich sie dort schon sehr sympathisch fand. Toll fand ich ja, dass dann Vicki auch tatsächlich hier auftaucht. Lina mochte ich von Anfang an so gerne. Sie ist so süß und goldig und man kann sie einfach nur gern haben. Ihre Familie ist so wunderbar und ich fand es total genial, dass sie die beiden einzelnen Wohnungen mit einem Durchbruch zusammengelegt haben. Das stelle ich mir total cool vor. Natürlich ist es aber nicht einfach aus zwei Familien plötzlich eine zu machen. Denn die Zwillinge der neuen Freundin ihres Vaters sind nicht gerade begeistert über den Familienzuwachs. Aber das ist bei weitem nicht das einzige Problem, das Lina hat. Angeblich kann sie Wünsche erfüllen. Aber wie genau soll sie das anstellen? Sie versucht es immer wieder und nach und nach findet sie heraus, was genau sie dafür machen muss. Dagmar Bach hat so einen herrlichen, witzigen und süßen Schreibstil. Auch mit Glück&Los hat sie mich wieder absolut begeistern können. Von der ersten bis zur letzten Seite habe ich mich gut unterhalten gefühlt und ich bin schon richtig gespannt, wie Lina’s Geschichte weitergehen wird. Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist faz-300x111.png Dagmar Bach hat mich “Glück&Los” wieder mal ein tolles Buch geschrieben und sie konnte mich absolut begeistern! Ich freue mich schon auf Band 2 5 von 5 Punkten
Wow
komm_mit_ins_bücherwunderland
Diese Sache mit den Wünschen… *Bunt, facettenreich, leicht und schön* Ich habe mich sehr auf diese Geschichte gefreut, da ich zwischendurch gerne lockere und lustige Jugendbücher lese, bei denen ich einfach die Zeit vergessen und vor mich hin schmunzeln kann. Und genau das habe ich bei diesem Buch auch bekommen. Man begleitet während dieser Geschichte die fünfzehnjährige Protagonistin Lina durch ihren Alltag, der einfach herrlich ungewöhnlich gewöhnlich war. Der alltägliche Schulwahnsinn, wo Lina unfassbar schlecht „Nein“ zu Aufgaben sagen kann, eine liebevolle, chaotische Patchwork-Familie mit eineiigen Zwillingen als neue Brüder und dann ist da natürlich noch die Sache mit dem Wünsche erfüllen. Diese ganzen Ansätze führen direkt zu Beginn der Geschichte zu einem turbulenten Start der Geschichte und sorgen auch im Verlauf immer wieder für viele neue spannende Handlungsverläufe. Das hat mir echt super gut gefallen, da ich richtig Spaß beim Lesen hatte und immer gespannt drauf war, was wohl als nächstes passieren würde. Ich denke auch, dass insbesondere die Familienkonstellation wirklich gut gewählt war, da es hier mal eine Patchworkfamilie gegeben hat, die bis auf einige Kleinigkeiten ziemlich gut funktioniert. Solche Darstellungen von Familien sind gerade in der heutigen Zeit denke ich sehr wichtig um den Leser_innen der Zielgruppe zu zeigen, das Trennungen und Scheidungen nicht immer im Bösen geschehen müssen und dass auch Neuanfänge Potentiale und Chancen bieten. Auch die Protagonistin Lina ist für die meisten Jugendlichen denke ich eine sehr vorbildliche und damit in meinen Augen sehr gut gelungene Protagonistin. Sie ist stets eine sehr sympathische Hauptfigur, weil sie einfach immer nett, freundlich, hilfsbereit und vor allem harmoniebedürftig ist. Sie hat allerdings auch einige sehr kindische Angewohnheiten, die für mich nicht so recht zu ihrem Alter passen wollte. Das Verhalten von ihrem nur ein Jahr älteren Bruder Mats und den gleichaltrigen Zwillingen hat für mich an vielen Stellen ebenfalls nicht zu deren Alter gepasst, weil sie sich meiner Ansicht nach viel zu erwachsen benommen haben. Vor allem Mats. Er wirkte auf mich durch seine Reife und seinen Beschützerinstinkt deutlich älter. Ansonsten mochte ich ihn und die Zwillinge und auch sonst alle anderen Nebencharaktere, wie die einzelnen Hausbewohner, wirklich gerne. Sie waren alle sehr liebevoll skizziert, sodass man sich von allen ein gutes Bild machen konnte, auch wenn sie vielleicht nur kurze Auftritte während der Geschichte hatten. Insgesamt kann ich den Schreibstil der Autorin echt loben, denn sie hat es geschafft eine Geschichte mit einer Leichtigkeit zu erzählen, dass ich nur so durch die Seiten geflogen bin. Der Verlauf der Handlung war dabei an keiner Stelle langweilig oder langatmig, sodass ich mich stets sehr gut unterhalten gefühlt habe. Man hat allerdings schon gemerkt, dass es sich bei diesem Buch um den Auftakt einer neuen Reihe gehandelt hat. Denn gerade dass Wünsche erfüllen, was ja in dieser Geschichte eine zentrale Thematik darstellt, wurde sehr behutsam eingeführt und nicht zu sehr in den Mittelpunkt gerückt. Hier hat die Autorin den Fokus zunächst mal stärker auf die einzelnen Figuren gelegt ohne dabei jedoch die Handlung zu vernachlässigen, was ich wirklich ausgesprochen gut fand. Ich denke da wird dann im nächsten Band einiges mehr zum Wünsche erfüllen kommen. Und ich kann euch eins sagen: Da freue ich mich jetzt schon drauf! Mein Fazit: Eine wunderschöne, locker flockige Geschichte für Teenies, die ich Jung und Alt empfehlen kann. Man findet zwischen den Seiten das Leben mit Höhen und Tiefen und vor allem die vielen bunten Facetten des Lebens, die das Leben vielseitig und spannend machen: Freundschaft, Liebe, Familie, Schule…und ein kleines bisschen Magie.
Wow
Deutsch
  
Englisch
mojoreads Instamojoreads Twittermojoreads Facebook