mojoreads
Community
Alice Hoffman

Nachtvogel oder Die Geheimnisse von Sidwell

Jugendbücher
!
5/5
1 Bewertung
!
lesen will
!
lese ich
!
gelesen
!
INFO
!
MOJOS
!
REZENSIONEN
ZUSAMMENFASSUNG
Als Twig mit ihrer Mutter in dem idyllischen Städtchen Sidwell ankommt, ist sie nicht die einzige Person auf dem Rücksitz. Von ihrem Bruder darf jedoch nie jemand etwas erfahren, genauso wenig wie von dem Fluch, der auf ihrer Familie lastet. Deshalb macht Twig sich so unsichtbar wie möglich und entdeckt dabei jede Menge Geheimnisse in Sidwell: Dinge verschwinden, seltsame Graffiti tauchen auf ... Ob das alles mit dem geflügelten Ungeheuer zu tun hat, das sich in mondhellen Nächten über ihrem Haus in die Lüfte schwingt? Während die Leute in Sidwell reden und die aberwitzigsten Vermutungen anstellen, vergräbt Twig sich in Schweigen. Und macht einen besonders großen Bogen um Julia, das mitreißend fröhliche Nachbarsmädchen. Die lässt sich allerdings durch nichts und niemanden davon abhalten, Twigs beste Freundin zu werden, und dann ist es auf einmal vorbei mit der Geheimniskrämerei - zum Glück, denn gemeinsam ist alles plötzlich ganz leicht. Zusammen machen die beiden Mädchen sich daran, die Geheimnisse von Sidwell zu lösen. Eine magische Geschichte über das Normale am Anderssein, die Kraft der Freundschaft und einen Ort, an dem alles möglich ist.
BIOGRAFIE
Alice Hoffman wurde 1952 in New York geboren und lebt heute in Boston. Ihre Kinder- und Erwachsenenromane wurden in über 20 Sprachen übersetzt und mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. Nun legt Alice Hoffman ihr neues Kinderbuch vor - und schreibt poetischer und bezaubernder als je zuvor.

PRODUKTDETAILS

Erscheinungsdatum
28.07.2016
Ausgabe
Hardcover
ISBN
9783737353878
Sprache
German
Seiten
208
Schlagworte
Romeo & Julia, Umweltschutz, schüchtern, idyllisch, geflügelt, Liebe, Tierschutz, Ungeheuer, Magischer Realismus, Freundschaft, Familie, unsichtbar, Freundin, Flügel, Graffiti
MOJOS
!
Hat dieses Buch Mojo?
Dann lass uns wissen, warum wir es lesen sollten!
REZENSIONEN
Bewertet von Simone Scamander
leselurch
Simone Scamander
Worum geht's? Twig ist eine Einzelgängerin. Jeder kennt die 12-Jährige bloß als das zurückhaltende Mädchen, das sich lieber auf Bäumen als unter Freundinnen tummelt. Sie kommt ganz nach ihrer Mutter, dabei war diese als Kind äußerst beliebt. Doch seit Sophie Fowler und ihre Tochter aus New York zurück nach Sidwell gezogen sind, zieht sich die kleine Familie bewusst zurück. Denn niemand weiß, dass sie nicht alleine zurückgekehrt sind – und dass neben Twig auf der Rückbank des Autos noch ihr großer Bruder James saß. Ein alter Fluch lastet auf den Fowlers und niemand darf jemals von James erfahren. Als in das lange verlassene Nachbarhaus plötzlich eine Familie einzieht, nimmt das Schicksal seinen Lauf: Julia Hall lässt sich partout nicht davon abhalten, Twigs Freundin zu werden! Und als Julias bildschöne Schwester Agathe eines Nachts ein geflügeltes Wesen am Nachthimmel fliegen sieht, drohen alle Geheimnisse Sidwells sich zu offenbaren … Meine Meinung: Ein altmodisches Städtchen, in dem jeder jeden kennt, eine eingesessene Gemeinde, die an ein unheimliches geflügeltes Ungeheuer glaubt, und ein Familienfluch, der mit einer längst vergessenen Liebe zusammenhängt – was braucht eine fantastische Erzählung mehr? Aus diesen Elementen und einem wilden Haufen an bunten Charakteren hat Alice Hoffman ihren Roman "Nachtvogel oder Das Geheimnis von Sidwell" geschaffen, der seine Leser – ganz egal, ob Jung oder Junggeblieben! – schon nach der ersten Seite gefangen nimmt. "Nachtvogel" steckt voller Magie – und damit ist nicht bloß das tatsächlich Übersinnliche der Geschichte gemeint. Auch wenn der Fluch der Fowler-Familie den Dreh- und Angelpunkt der Handlung ausmacht, erzählt Alice Hoffman in ihrem Buch von so viel mehr. Die Magie der Liebe, die einen an das Unmögliche glauben lässt, und der Zauber der Freundschaft, der einem in den dunkelsten Zeiten Mut und Hoffnung schenkt, spielen eine ebenso große Rolle. Das mag kitschig klingen, liest sich allerdings authentisch und herzerwärmend. "Nachtvogel" vermittelt viele wichtige Werte und zeigt, dass man mit seiner Familie und seinen Freunden alles erreichen kann. Teresa Jane Fowler, von allen nur "Twig" genannt, nimmt den Leser als Erzählerin bei der Hand und führt ihn auf ihre besondere Art durch die Geschichte. Für ihre jungen 12 Jahre ist sie eine äußerst besonnene Protagonistin, und das kommt nicht von ungefähr: Schon früh musste Twig lernen, sich von anderen abzugrenzen und Geheimnisse zu wahren, denn jeder noch so kleine Fehler könnte ihre Familie um Kopf und Kragen bringen. Sie ist ein aufgewecktes, loyales und kluges Mädchen, das Jung und Alt mit seinem ehrlichen Blick auf die Welt begeistern wird. Nicht nur Twig vermag die Leserherzen im Sturm zu erobern. "Nachtvogel" steckt voller individueller Charaktere, die mit ihren unterschiedlichen Persönlichkeiten alle einen ganz eigenen Charme versprühen. Julia und Agathe, die neu hergezogenen Hall-Schwestern, eine fröhlich und keck, die andere anmutig und träumerisch, habe ich ebenso schnell ins Herz geschlossen wie die alte Miss Larch, die alles über Sidwell zu wissen scheint, oder den schrulligen Dr. Shelton. Am stärksten konnte mich neben Twig allerdings James für sich gewinnen, der so ehrlich mit Dingen zu kämpfen hat, dass er auch mein Herz zum Schmerzen gebracht hat. Alice Hoffmans Schreibstil wird all jene überzeugen, die dieses feine Gefühl lieben, wenn Worte sich beim Lesen direkt ins Herz bohren. Man spürt jedem einzelnen Satz an, dass die Autorin ihr Handwerk versteht. Alice Hoffman schreibt bildgewaltig, schillernd und poetisch und zaubert ihren Lesern bunte Szenerien vor das innere Auge, deren Magie fasziniert. Dank des atmosphärischen Stils wirkt "Nachtvogel" zeitlos, märchenhaft und zugleich herrlich frisch als auch bedrückend. Wer mit so vielen Facetten der Sprache spielen kann wie Alice Hoffman, den darf man zweifelsohne als Wortkünstler bezeichnen. Twigs Mutter ist eine begnadete Bäckerin, deren Kuchen von allen Bewohnern Sidwells als die besten in ganz Neuengland bezeichnet werden. Ob Erdbeer-Rhabarber- oder Kürbiskuchen: Sophie Fowlers Kuchen schmecken so besonders, dass man sich beim Lesen immer wieder mal dabei ertappt, ihren köstlichen Duft für einen kurzen Augenblick zu erahnen. Vor allem ihr berühmter Apfelkuchen taucht in der Geschichte häufig auf – und lässt einem das Wasser im Munde zusammenlaufen! Zum Glück haben sich Autorin und Verlag da eine tolle Lösung einfallen lassen: Im Anschluss an den Roman wurde das Rezept abgedruckt, sodass man den Kuchen leicht nachbacken kann. Fazit: Mit "Nachtvogel oder Die Geheimnisse von Sidwell" hat Alice Hoffman einen zauberhaften Roman geschrieben, dessen Magie man sich nicht entziehen kann. Ein atmosphärisches Städtchen voller Geheimnisse, ein uralter Fluch und der starke Glaube an ein geflügeltes Ungeheuer machen das Buch für junge Leser spannend und mitreißend, während die längst aus der Altersempfehlung herausgewachsenen Leser von Alice Hoffmans poetischem und bildstarkem Schreibstil begeistert sein werden. "Nachtvogel" steckt voller großartiger und einzigartiger Charaktere und vermittelt tolle Werte, die das Herz erwärmen und zum Nachdenken bewegen. Für mich ist dieser Roman etwas ganz besonderes, eine magische und doch äußerst ehrliche Erzählung, die ich nur bedingungslos weiterempfehlen kann. Für "Nachtvogel oder Die Geheimnisse von Sidwell" vergebe ich 5 Lurche.
1 Wow
Deutsch
  
Englisch
mojoreads Instamojoreads Twittermojoreads Facebook