mojoreads
Community
Legend 01 - Fallender Himmel
Marie Lu

Legend 01 - Fallender Himmel

Thriller
Ist Teil der Reihe
Legend
!
4.2/5
50 Bewertungen
!
lesen will
!
lese ich
!
gelesen
!
INFO
!
MOJOS
!
REZENSIONEN
ZUSAMMENFASSUNG
Eine Welt der Unterdrückung. Rachegefühle, die durch falsche Anschuldigungen genährt werden. Und Hass, dem eine grenzenlose Liebe entgegentritt. Dies ist die Geschichte von Day und June. Getrennt sind sie erbitterte Gegner, aber zusammen sind sie eine Legende! Der unbändige Wunsch nach Rache führt June auf Days Spur. Sie, ausgebildet zum Aufspüren und Töten von Regimegegnern, erschleicht sich sein Vertrauen. Doch Day, der meistgesuchte Verbrecher der Republik, erweist sich als loyal und selbstlos - angetrieben von einem unerschütterlichen Gerechtigkeitssinn. June beginnt, die Welt durch seine Augen zu sehen. Ist Day tatsächlich der Mörder ihres Bruders? Fast zu spät erkennt June, dass sie nur eine Spielfigur in einem perfiden, verräterischen Plan ist. "Fallender Himmel" ist der erste Band der Legend-Trilogie. Die New-York-Times-Bestseller-Autorin bettet die zeitlose Geschichte ihrer Legend-Trilogie über Rache, Verrat und eine legendäre Liebe in ein dystopisches Setting, das erschreckend realistisch und aktuell wirkt: ein Unrechtsregime, das jedes Aufbegehren brutal unterdrückt, Straßenschlachten und ein trotz aller Widrigkeiten unstillbarer Durst nach Freiheit und Gerechtigkeit. Mehr Infos rund ums Buch unter:
BIOGRAFIE
Marie Lu, Autorin der Bestseller-Trilogie Legend, wurde 1984 in Shanghai geboren und lebte für einige Zeit in Texas, bevor sie an der University of Southern California studierte. Nach ihrem Abschluss arbeitete sie bei den Disney Interactive Studios, ehe sie sich ganz dem Schreiben widmete. Die Bestsellerautorin lebt mit ihrem Mann und drei Hunden in Santa Monica, nahe dem Meer. Ihre wenige Freizeit verbringt sie mit Lesen, Zeichnen, dem Spielen von Assassin¿s Creed und Im-Stau-Stehen.Hier geht es zur englischsprachigen Webseite von Marie Lu

PRODUKTDETAILS

Erscheinungsdatum
10.09.2012
Ausgabe
Hardcover
ISBN
9783785573945
Sprache
German
Seiten
363
Schlagworte
Spiegel-Bestseller Dystopie, Die Bestimmung, Tribute von Panem, Überlebenskampf, Dystopischer Thriller, Los Angeles, Berstende Sterne, Liebe und Intrigen, Lizenzvergabe, Schwelender Sturm, All-Age Jugendbücher
MOJOS
!
Hat dieses Buch Mojo?
Dann lass uns wissen, warum wir es lesen sollten!
REZENSIONEN
Bewertet von bookishlover13, Sternlichtgedanken und 3 andere
chiclana
sternlichtgedanken
carinazeel
claras_bookworld
emmaxodk
bookishlover13
In dem Buch geht es um day und June. Day ist der meistgesuchte Verbrecher der Republik und wird beschuldigt den Bruder des Wunderkinds June umgebracht zu haben. June ist außergewöhnlich begabt und strebt eine große Karriere beim Militär an. Sie bekommt den Auftrag day undercover zu jagen und ihn fest zu nehmen doch dann kommt alles anders. Marie Lu hat eine interessante Welt geschaffen, die sie gut erklären konnte, sodass sich der Leser die unbekannte Welt gut vorstellen kann. Das Buch ist abwechselnd aus June's und days Sicht geschrieben, was mir gut gefallen hat. Was mich unglaublich gestört hat, ist das sehr junge Alter der Protagonisten. 15 Jahre sind die beiden alt. Das passt meiner Meinung nach überhaupt nicht zu den Gedanken, Gefühlen und Entscheidungen die die Charaktere treffen. So reif ist man mit 15 noch nicht. Dafür gibt es einen Stern Abzug. Den zweiten muss ich für die ewig langen Rückblicke in das ehemalige Familien leben von day und June abziehen. Die Welt und politische Situation ist so spannend und gut gemacht, dass die ständigen familiären Rückblicke nur stören. Trotzdem eine spannende Lektüre.
Wow
Sternlichtgedanken
Inhalt:  Als Day, der meistgesuchte Verbrecher des Landes, Junes Bruder bei einem Überfall umbringt, sehnt sie sich nach Rache. Mit einer List, erlangt sie sein Vertrauen, doch Day ist überhaupt nicht so wie sich gedacht hatte. Beide merken dass sie nur Spielfiguren der Regierung sind.  Buch:  Der Schreibtstil ist echt spannend und man kann das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen, wenn man erstmal angefangen hat. Die Cover sehen alle wunderschön und schlicht aus und passen perfekt zusammen.  Fazit:   Da ich schon viel Gutes von dem Buch gehört hatte, wollte ich mir selbst eine Meinung dazu bilden. Und ich muss sagen, dass es mich echt überrascht hat.  Da ich zurzeit Fantasy und Science Fiction in Bücher und Filme liebe, war es nicht sehr schwer für mich das Buch zu lieben.  Etwas was mich ein wenig gestört hat, war das Alter der Protagonisten. Day und June sind beide erst fünfzehn Jahre alt und irgendwie passt das Alter nicht zu ihren Handlungen. Sie benehmen sich viel zu erwachsen für das Alter.  Das ist aber auch das einzige was ich an dem Buch auszusetzen zu habe.
Wow
Ich glaube, diese Reihe ist momentan am umschwärmtesten, da sie zurzeit sehr billig verkauft wird und als ich gelesen habe, dass es nur 5 Euro pro Buch sind, habe ich natürlich zu geschlagen, da ich dystopien unglaublich liebe. . Wenn ich mit einer großen Erwartungen dran gegangen wäre, wäre ich bestimmt enttäuscht gewesen von diesem Buch, aber Gott sei Dank hatte ich wirklich keinerlei Erwartungen. Die Grundidee ist unglaublich gut, wirklich echt gut. Am Anfang gab es unglaublich viele Fragen, sowie wahrscheinlich in jedem Dystopien Roman. In mir brennt immer noch die heiße Frage, wieso an Days Familienhaus ein komisches X gesprayt wurde. Mit den Charakteren wurde ich unglaublich schnell warm, da Day der perfekte, kluge Straßenjunge ist und für solche Rollen haben bekanntlich alle ein weiches Herz. June ist unglaublich klug und analysiert alles in Sekunden und deshalb mochte ich sie sofort, denn ich habe eine unglaubliche Schwäche für kluge Köpfe, die schnell analysieren und sehr aufmerksam sind und daraus schnell Schlüsse ziehen. . Ich fand es auch nicht unglaublich spannend. Ich war eher neugierig, aber nicht so voller Spannung, dass ich unbedingt den zweiten Band sofort verschlingen musste. Am meisten hat mich die Liebesgeschichte gestört, da ich es den beiden Charakteren null abkaufen konnte und es mir zu schnell ging. Ich hätte es besser gefunden, wenn sie sich gezankt hätten und gehasst und das daraus langsam Liebe wird, aber Day hat sofort von verliebtsein gesprochen, bei ihm kann ich die Gefühle auch weniger abkaufen als bei June. Finde die Liebesgeschichte bisher sehr störend und hoffe, dass sie nicht zu sehr im Hauptgrund stehen wird.
Wow
Inhalt Zwei Namen in der Republik Amerika, die jeder kennt. June, das Wunderkind des Landes. In der Oberschicht aufgewachsen und mit einer hohen Intelligenz ausgestattet ist June die geborene Soldatin. Day, der meistgesuchte Straftäter in der gesamten Republik. Niemand kennt seine Identität, nur den Namen Day. Seine Familie denkt, er sei tot. Durch einen tragischen Zwischenfall wird June darauf angesetzt, Day zu verhaften. Als sie ihn jedoch findet, trifft sie auf einen loyalen und netten Jungen, der sich sehr um seine Lieben kümmert. Kann sie der Regierung trauen? Ist Day wirklich der Mörder ihres Bruders? Meine Meinung (ohne Spoiler) Ja. Das Buch ist den Hype wert. Eine kleine unbezahlte Werbung meinerseits: Die Hardcover werden abgesetzt, deswegen gibt es sie für nur 15 € für ALLE drei Teile. Die Cover aller drei Teile sind ja sehr ähnlich, deshalb werde ich zu allen drei meine Meinung sagen. Ich finde die Cover sehr schön, also schöne Farben und auch die Schlichtheit ist sehr angenehm. Nach einigen Seiten ist mir auch aufgefallen, dass die Zeichen auf den Büchern einen Sinn haben 😂. Die Welt ist verständlich aufgebaut, obwohl ich erstmal kapieren musste, dass die Republik nicht mehr so groß ist, wie die Vereinigten Staaten. Im Westen gibt es Kolonien. Das waren die zwei Punkte, die mir erstmal nicht klar waren, aber nachdem ich das in meinem Kopf hatte, war alles sehr einfach, da auch die Städte so heißen, wie die bekannten Großstädte aus den USA. Die Protagonisten waren mir beide von Anfang an sehr sympathisch. June mit ihren analytischen Sichtweisen und trotzdem ist sie oftmals einfach nur verrückt. Day hat sehr starke Emotionen und wenn er liebt, dann richtig. All diese Charakterzüge sind sehr toll und die beiden passen gut zusammen, allerdings stimmen zwei Sachen für mich nicht. Einmal sind die Protagonisten erst 15, was erstens nicht zu ihrem Verhalten passt und zweitens kann ich nicht glauben, dass 15-Jährige bereits Soldaten sind oder der meistgesuchte Verbrecher im gesamten Land. Ich als 15-Jährige finde es sehr unrealitisch und ich könnte mir so ein Leben bzw. die Entwicklung zu so einem Leben nicht vorstellen. Außerdem war mir die Geschwindigkeit der Beziehung zu schnell. Ich hatte nie das Gefühl, dass sich irgendetwas entwickelt hat und plötzlich waren sie zusammen, was allerdings auch durch ein paar Zwischenfälle passiert ist. Kommen wir nun zum wichtigsten Teil: die Handlung. Das Buch ist mit jeder Seite immer spannender geworden. Es sind einige sehr unerwartete Dinge passiert und es war wirklich spannend. Ich kann es nicht oft genug wiederholen. Was auch ein großer Punkt ist, ist die länge des Buches. Besonders zum reinkommen in die Geschichte fand ich die etwas kurze Länge, also 368 Seiten, sehr angenehm. Zu Ende des Buches ist es noch viel spannender geworden, ich kann leider nicht mehr sagen, als das, da ich euch sonst spoilern würde. "Jeder Tag bedeutet vierundzwanzig neue Stunden. Jeder Tag bedeutet, dass alles möglich ist. Man lebt den Moment oder man stirbt darin, aber man lebt sein Leben einen Tag nach dem anderen. [...] Und man versucht immer, auf die Sonnenseite zu gelangen. Ins Licht." ~ Day Abschließend kann ich sagen, dass das Buch sehr schön war. Die anderen Teile wurden beide jeweils noch besser und durch die paar Punkte, die ich nicht gut fand, gebe ich dem Buch 4.5/5 ⭐ Zitat: Legend - Fallender Himmel, S. 363 ~ Marie Lu
Wow
4⭐️ Der erste Teil der Trilogie war echt ganz interessant und spannend. Die Story war echt ganz spannend und es hat viel Spaß gemacht, das Buch zu lesen. Die Welt mit den verschiedenen Sektoren war sehr interessant und auch der große Test, hat einen spannenden Teil. Da die beiden Protagonisten aus komplett verschiedenen Teilen der Welt, wurden beide Seite interessant beleuchtet, obwohl alle Leser natürlich irgendwie gegen die Republik waren. June ist das Wunderkind und hat somit relativ viele Freiheiten. Ihr Bruder Metias war ebenfalls sehr spannend und der Tod war traurig. Day ist jedoch der meist gesuchte Verbrecher der Republik und ist somit ihr Gegenspieler. Er ist einfach super krass aber echt toll. Ich habe die beiden echt ins Herz geschlossen,obwohl der Anfang einfach nur mit Informationen überladen waren. Aber der zweite Teil des Buches, war viel spannender und die Geschichte hat Fahrt aufgenommen. Die Beziehung der beiden war echt süß, obwohl ich sie nicht ganz nachvollziehen kann. Ebenfalls das Alter der Protagonisten war ungewohnt, da sie jünger waren als ich.
Wow
Deutsch
  
Englisch
mojoreads Instamojoreads Twittermojoreads Facebook