mojoreads
Community
Marie Lu

Legend 02 - Schwelender Sturm

Thriller
Ist Teil der Reihe
Legend
!
4.1/5
30 Bewertungen
!
lesen will
!
lese ich
!
gelesen
!
INFO
!
MOJOS
!
REZENSIONEN
ZUSAMMENFASSUNG
Der Zweck heiligt die Mittel, oder? Den einen Menschen loszuwerden, der die Verantwortung für dieses ganze verfluchte System trägt, scheint mir ein ziemlich kleiner Preis dafür zu sein, eine Revolution in Gang zu setzen. Auf der Flucht vor der Republik schließen sich June und Day den Patrioten an, um Days Bruder zu retten und in die Kolonien zu entkommen. Doch die Patrioten fordern eine Gegenleistung: June und Day sollen Anden, den neuen Elektor, töten. Eine Tat, die all dem Unrecht und der brutalen Unterdrückung ein Ende bereiten könnte. Als June jedoch begreift, dass der neue Elektor ganz anders ist als sein Vorgänger, beginnt sie zu zweifeln: Was, wenn Anden einen neuen Anfang darstellt? Was, wenn politische Veränderung nicht unbedingt Tod, Vergeltung und Gewalt bedeuten muss? Was, wenn die Patrioten falsch liegen? "Schwelender Sturm" ist der zweite Band der Legend-Trilogie. Der Titel des ersten Bandes lautet "". Die New-York-Times-Bestseller-Autorin bettet die zeitlose Geschichte ihrer Legend-Trilogie über Rache, Verrat und eine legendäre Liebe in ein dystopisches Setting, das erschreckend realistisch und aktuell wirkt: ein Unrechtsregime, das jedes Aufbegehren brutal unterdrückt, Straßenschlachten und ein trotz aller Widrigkeiten unstillbarer Durst nach Freiheit und Gerechtigkeit. Mehr Infos rund ums Buch unter:
BIOGRAFIE
Marie Lu, Autorin der Bestseller-Trilogie Legend, wurde 1984 in Shanghai geboren und lebte für einige Zeit in Texas, bevor sie an der University of Southern California studierte. Nach ihrem Abschluss arbeitete sie bei den Disney Interactive Studios, ehe sie sich ganz dem Schreiben widmete. Die Bestsellerautorin lebt mit ihrem Mann und drei Hunden in Santa Monica, nahe dem Meer. Ihre wenige Freizeit verbringt sie mit Lesen, Zeichnen, dem Spielen von Assassin¿s Creed und Im-Stau-Stehen.Hier geht es zur englischsprachigen Webseite von Marie Lu

PRODUKTDETAILS

Erscheinungsdatum
16.09.2013
Ausgabe
Hardcover
ISBN
9783785573952
Sprache
German
Seiten
448
Schlagworte
The Young Elites, Spiegel-Bestseller Dystopie, Die Bestimmung, Tribute von Panem, Fallender Himmel, Überlebenskampf, Dystopischer Thriller, Berstende Sterne, Liebe und Intrigen, Lizenzvergabe, All-Age Jugendbücher
MOJOS
!
Hat dieses Buch Mojo?
Dann lass uns wissen, warum wir es lesen sollten!
REZENSIONEN
Bewertet von Emma💗, Carina und 3 andere
emmaxodk
carinazeel
seitenschimmer
janas_buechertraum
veronikasbuecherhimmel
Bewertung: 4⭐️ Die Geschichte knüpft an den ersten Teil gut an und ich kam wirklich gut in den zweiten Teil rein. Trotzdem konnte ich am Anfang nicht wirklich warm werden und mir hat lange das Verlangen gefehlt weiterlesen zu wollen. Dieses hatte ich im Grunde genommen am Anfang kurz und dann wieder so 90 Seiten vor Schluss. Der Schluss hatte es dann aber wirklich in sich und hat mich total gecatcht. Auch wenn ich nicht weinen musste, war ws trotzdem wirklich sehr traurig... Die Charaktere waren wie im ersten Teil ganz cool aber auch unnahbar. Besonders June wirkte sehr weit weg und unantastbar. Trotzdem ist sie ein cooler Charakter und wirklich tough. Day ist auch weit weg aber irgendwie kann ich mehr mit ihm sympathisieren. Auch die Side-Charaktere waren ganz cool und wirklich sehr interessant und vielschichtig. Zwischenzeitlich hatte ich „Angst“ vor eine Dreiecks-Beziehung, da mir diese einfach zu viel gewesen wäre aber das Ende lässt diese Option theoretisch offen. Allgemein kann ich also sagen, dass der Teil mir auch wirklich gut gefallen hat aber nicht ganz an den Vorgänger heran kommt.
Wow
Ich bin so enttäuscht. Nachdem ersten Band war ich es schon, aber ich hoffe, dass es besser wird. Wurde es auch, aber das reichte nicht. An die erste Hälfte erinnere ich mich nicht mal. Ich weiß nur, dass es ab der Mitte erst so richtig spannend wurde bzw. Weniger langweilig als sonst. . Days Kapitel waren weiterhin langweilig und ich merke, dass ich ihn gar nicht mehr so mochte, sondern jetzt eher neutral gegenüber stehe. Oft hat er mich sogar genervt. June hingegen blieb mein Liebling und ihre Kapitel waren weiterhin unglaublich spannend. . Ich habe mich durch dieses Buch gequält und bin ziemlich unsicher, ob ich es jetzt auch weiter lese oder einfach abbreche, denn ich sehe kein Reiz, der mich dazu zwingt weiter zu lesen und um ehrlich zu sein, ist mir meine Zeit kostbar und ich würde es lieber in ein gutes Buch investieren als in ein schlechtes. . Die Grundidee bleibt weiterhin grandios und es gab oft momente, wo ich unglaublich gerne gelesen habe und oft dachte "boah, das ist so gut umgesetzt in diesem Punkt" oder "Die Idee ist so hammer", aber das wurde irgendwie alles nicht so in den Vordergrund gestellt, sondern es ging dauernd um Days unf Junes Beziehung und das störte mich unglaublich.
Wow
𝐌𝐞𝐢𝐧𝐞 𝐑𝐞𝐳𝐞𝐧𝐬𝐢𝐨𝐧 Nachdem mir der erste Band ganz gut gefallen hat, ich aber noch nicht ganz den Hype nachvollziehen konnte, war ich sehr gespannt auf den weiteren Verlauf in zweiten Teil. Ich lese grundsätzlich sehr gerne Dystopien; ich mag die rebellischen Charaktere, die sich dazu entschließen, die Welt verändern zu wollen. Die Welt in Legend war meiner Meinung nach sehr schön gestaltet und hatte teilweise auch eine gute Message, wie zum Beispiel, dass die Menschen irgendwann die Kontrolle über die Natur verlieren und die Konsequenzen dafür tragen müssen. Außerdem hat man in diesem Teil auch mehr über das Leben in den Kolonien erfahren, was mir sehr gefallen hat und von der Autorin sehr gut umgesetzt wurde. - 𝘚𝘤𝘩𝘳𝘦𝘪𝘣𝘴𝘵𝘪𝘭: Wie schon in Band 1 wird das Buch aus der Ich- Perspektive der beiden Protagonisten erzählt. Hier hat sich der Schreibstil dem jeweiligen Charakter angepasst, wodurch die Erzählungen sehr abwechslungsreich wirkten. Da June einen sehr analytischen und rationalen Charakter hat, haben mich die Passagen aus ihrer Perspektive an die eines Berichts erinnert. Das war sehr passend und hat mir gut gefallen. Leider war hier vor allem zu Beginn nicht die gleiche Spannung da wie bei Teil 1, wodurch ich mich am Anfang nicht so gut in die Geschichte einfinden konnte, bzw. einfach nicht richtig gecatched wurde. Das hat sich im Laufe des Buches allerdings gesteigert, vor allem das Ende ist sehr gut gelungen. Die letzten 100 Seiten haben mich sehr gepackt, denn es gab noch eine unerwartete Wendung und einen sehr emotionalen Abschluss (genauso, wie ich es am liebsten mag😂😍). -  𝘊𝘩𝘢𝘳𝘢𝘬𝘵𝘦𝘳𝘦: Wie schon gesagt, haben mir das Worldbuilding und der Schreibstil sehr gut gefallen, mit den Charakteren hatte ich aber weiterhin etwas Probleme. Ich habe ja bereits in meiner Kurzrezension zu Teil 1 erwähnt, dass ich mit June so meine Probleme hatte, das lag im ersten Teil vor allem an ihrer politischen Meinung. Im Laufe des zweiten Teil wurde sie mir zunehmend sympathischer und ich konnte mich auch viel besser in sie hineinversetzen. Jedoch haben beide Protagonisten teilweise sehr naiv und kindisch gehandelt, das fand ich sehr schade und hat mich auch etwas genervt, da ich so ein Verhalten bei Buchcharakteren gar nicht mag. Auch ihre Zuneigung zueinander schien mir teilweise nicht ganz glaubwürdig oder echt, da sie oft eine egoistische Denk- oder Handelsweise hatten. Trotzdem wurden romantische Szenen auch hier wieder sprachlich sehr schön gestaltet und ich habe richtig mitgefühlt. Und auch hier gab es zum Ende hin eine enorme Steigerung, die Charaktere haben sich in diesem Buch sehr stark entwickelt. So etwas finde ich immer total schön mitanzusehen! Anden hat mir als Charakter sehr gut gefallen, aber hier will ich euch natürlich nicht zu viel verraten und euch damit die Spannung nehmen :) Es hat mich außerdem sehr fasziniert, wie komplex Thomas als Nebencharakter gestaltet wurde! Ich fand, das seine Motive und innere Zerissenheit von Marie Lu total schön und ausführlich gestaltet wurden, was ihn als Nebencharakter viel mehr Tiefe verliehen hat. - 𝘍𝘢𝘻𝘪𝘵: Ich muss an dieser Stelle erst einmal erwähnen, dass Lesen immer eine Geschmackssache ist und es sich von Mensch zu Mensch stark unterscheidet, ob man sich mit den Charakteren identifizieren kann oder nicht. Ich denke, mir waren die beiden einfach zu jung, hätte ich das Buch vor ein, zwei Jahren gelesen, wäre ich bestimmt begeistert gewesen. Es gibt auch sehr viele, die diese Reihe sehr lieben, für mich war es zwar ein gutes Buch, aber kein WOW- Buch. Und man kann ja auch nicht immer nur 5 ⭐ Bücher lesen. Da ich den Schreibstil und die Geschichte an sich sehr mag und auch das Ende schön gestaltet war, vergebe ich gute 3,5/5 ⭐
Wow
janas_buechertraum
Zum Inhalt will ich hier gar nicht viel sagen, da es euch, wenn ihr den ersten Teil noch nicht gelesen habt, spoilern würde. Teil 2 knüpft direkt an den ersten an, es geht also schon sehr spannend los. Den Schreibstil von Marie Lu fand ich wie in Band 1 sehr schön. Es lässt sich wirklich sehr flüssig lesen und ich hatte keine Schwierigkeiten mich in der Welt einzufinden. Wie auch in Band 1, sind die Kapitel abwechselnd aus der Sicht von Day und June geschrieben. Besonders gut, hat mir die charakterliche Entwicklung der beiden gefallen. Wir erfahren aber auch mehr über die Republik und die Kolonien, was vieles aus dieser Welt verständlicher macht. Es gibt viel Spannung, Geheimnisse, Intrigen aber auch Themen wie Freundschaft und Liebe spielen eine Rolle. Am Ende gab es dann wieder eine Enthüllung, die mir mein Herz ein kleines bisschen gebrochen hat Legend - Schwelender Sturm hat mich, wie auch der Auftakt der Reihe, vollkommen überzeugt und in seinen Bann gezogen ❤️ von mir gibt es ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️/ 5 Sternen
1 Wow
Was soll ich sagen - ich bin absolut überzeugt von dieser Reihe. Band 1 hat mir schon so unfassbar gut gefallen, Band 2 hat ihn definitiv übertroffen. Wir folgen wieder in abwechselnder Sichtweise June und Day durch ihre Erlebnisse, und ich werde nicht müde zu sagen, wie sehr ich das liebe. Man erhält in beide Charaktere einen Einblick in dessen Gedanken- und Gefühlswelt, und das lässt mich das Buch nur umso mehr genießen als ohnehin schon. Das einzige, was mich so ein bisschen gestört hat, sind diese Dreiecksgeschichten, die sowohl Day als auch June betroffen haben. Es ist ja nicht schon mit einem Love Interest anstrengend genug, daher "lacht" man sich den zweiten direkt mal mit an, nur um sicher zu gehen. Vielleicht bin ich aber auch einfach schon zu alt für di eigentliche Zielgruppe dieser Reihe. Dennoch mausert sich diese Reihe für mich zum absoluten Favoriten, auch wenn ich damit ursprünglich überhaupt nicht gerechnet habe. June und Day haben sich langsam aber sicher in mein Herz geschlichen, und so schnell werden sie ihren Posten wohl nicht mehr verlassen. Eine absolute Empfehlung!
Wow
Deutsch
  
Englisch
mojoreads Instamojoreads Twittermojoreads Facebook