mojoreads
Community
!
lesen will
!
lese ich
!
gelesen
!
INFO
!
MOJOS
!
REZENSIONEN
ZUSAMMENFASSUNG
Willkommen im Spiel ohne Grenzen Ein geheimes Forum im Internet. Dreizehn Männer, die viel Geld bezahlen, um live dabei zu sein, wenn junge Frauen sterben: die ahnungslosen Kandidatinnen im «Spiel ohne Grenzen». Als in Miami eine brutal zugerichtete Frauenleiche entdeckt wird, kommt Staatsanwältin C.J. Townsend dem perversen Spiel des Clubs auf die Spur. Sie tut alles, um die Macher aufzuhalten, doch dann verschwindet eine weitere junge Frau. Und noch ehe C.J. begriffen hat, dass die Regeln des Spiels sich geändert haben, verwandelt sich auch ihr eigenes Leben in einen Albtraum ...
BIOGRAFIE
Jilliane Hoffman war Staatsanwältin in Florida und unterrichtete jahrelang im Auftrag des Bundesstaates die Spezialeinheiten der Polizei - von Drogenfahndern bis zur Abteilung für Organisiertes Verbrechen - in allen juristischen Belangen. Ihre Thriller «Cupido», «Morpheus», «Vater unser», «Mädchenfänger», «Argus», «Samariter» und «Insomnia» waren allesamt Bestseller.

PRODUKTDETAILS

Erscheinungsdatum
26.03.2019
Ausgabe
Hardcover
ISBN
9783805250726
Sprache
German
Seiten
520
Schlagworte
Rache, USA, Morpheus, Florida, Cupido, Serienkiller, Staatsanwältin, Thriller, Snuff Videos, Thriller aus den USA, amerikanischer Thriller, Argus, CJ Townsend
MOJOS
!
Hat dieses Buch Mojo?
Dann lass uns wissen, warum wir es lesen sollten!
REZENSIONEN
Bewertet von books_sparkling, steffiwi1105 und 3 andere
books_sparkling
steffiwi1105
coffee_and_goodbooks
bienchen
julepust
books_sparkling
Ich hatte mir erhofft, dass es unfassbar spannend werden würde - das wurde es nicht. Es war sehr interessant, man konnte dem Geschehen ganz gut folgen, wobei einige Perspektivsprünge schon für ein paar Seiten verwirrend waren, bis man verstanden hatte, wo und wann man jetzt war. Man erlebte nämlich zum Teil auch ein und dieselbe Situation aus der Sicht verschiedener Personen und das musste man jeweils erstmal verstehen. Ansonsten ist das Hauptthema des Buches definitiv Rache. Und auf eine verdrehte Art und Weise auch Gerechtigkeit. Ich konnte es schon irgendwie verstehen, auch wenn es nicht wirklich mit einigen Moralvorstellungen zusammen gepasst hat, die man so hat. Trotzdem hat der Lauf der Handlung einem großteils irgendwie gefallen. Es ist schwer zu beschreiben, ohne gleich ganz groß zu spoilern. So war ich mit dem Ende eigentlich ziemlich zufrieden. Es war zwar nicht perfekt, aber so etwas wird man in dieser Art von Buch sowieso niemals finden. Es ist wohl so gut, wie es hätte kommen können.
Wow
steffiwi1105
Zum Inhalt C.J. Townsend ist wieder zurück. In Ihrer alten Heimat versucht Sie mit Ihrem Mann wieder ein normales Leben zu führen. Als C.J. bei einer brutal zugerichteten Frauenleiche ein Brandzeichen entdeckt, weiß Sie, dass Ihre Informationen über einen Snuff-Club der Wahrheit entsprechen. C.J. taucht in die tiefen des Darknets ein um die Macher und die Zuschauer des Snuff-Club ausfindig zu machen. Das Spiel ohne Grenzen, wie sich der Club nennt, ist das widerlichste was man sich denken kann. Doch C.J. wird zur Rachegöttin Nemesis und bewegt sich weit entfernt der legalen Handlungsweise die eine Staatsanwältin zur Verfügung hat. Auch das Geheimnis um den Serienkiller Bantling gilt es zu schützen. Doch wird C.J. sich aus der gefährlichen Spirale befreien können? Meine Meinung Nemesis ist der vierte Teil der C.J. Townsend Reihe und überzeugt mit brutaler Ehrlichkeit, Spannung und einem Schreibstil der es verbietet, das Buch auch der Hand zu legen. In diesem Teil wird die Staatsanwältin C.J. Townsend zur Rachegöttin Nemesis. Für alle Frauen die brutal umgebracht wurden. Im Kampf gegen einen widerwärtigen Snuff-Club in den sich Rang und Namen tummeln. Im Schutz des Darknet und der Anoymität des Internets. Doch niemand hat C.J. auf dem Schirm. Die Protagonisten sind sehr vielfältig gestaltet, wobei man C.J. einfach auch direkt in sein Herz schließt. Ansonsten hat man Figuren dabei, die man mag oder nicht mag. Die man regelrecht verachtet oder mit Mitleid überhäufen will. Eine Achterbahn der Gefühle durchlebt man beim Lesen des Buches. Ob die Geschichte an sich so abwegig ist? Am besten gefiel mir die Entwicklung von C.J. selbst. Man kennt Sie natürlich aus den anderen drei Teilen schon sehr gut und doch ist Sie immer wieder für Überraschungen gut. Als Staatsanwältin weiß Sie was sie machen darf und kann. Und doch schreckt es Sie nicht ab, den Weg der Kriminalität zu gehen und sich diesen für Ihre Rache zu nutzen zu machen. Der Schreibstil macht die Geschichte und das Lesevergnügen noch einen Ticken besser. Sehr flüssig und im Fluss fließen die Kapitel nur so dahin. Geschrieben wurde das Buch von Jilliane Hoffman und erschien mit 528 Seiten am 26.03.2019 im Rowohlt Wunderlich Verlag. Fazit Meine absolute Leseempfehlung gibt es für dieses Buch. Nicht nur weil ich ein Fan von Jillian Hoffman bin, sondern auch, weil die Geschichte sehr real dargestellt ist und man sich zwangsläufig auch fragt, ob es solch Perverse Clubs im realen Leben auch gibt. Ein Buch, das mit viel Spannung und Gefühl aufwartet. Als wäre man C.J. höchstpersönlich.
Wow
coffee_and_goodbooks
Nachdem ich überwiegend Positives über die Reihe gehört habe, wollte ich mich selbst davon überzeugen, auch wenn dies der abschließende Band ist und ich die Vorgänger nicht kenne, was allerdings keinen Nachteil darstellt. Die Thematik an sich ist auf jeden Fall schon mal schockierend, angsteinflößend, fesselnd und berührend. Hier geht es um einen Club aus Reichen und Mächtigen, die Spaß dran haben zuzusehen und mit Kommentaren auch mitzuwirken wie junge Mädchen gefoltert und auf bestialische Weise getötet werden. Und die aufgrund ihres Einflusses wohl auch bei Aufdeckung ihrer Beteiligung an dieser scheußlichen Sache nicht wirklich dafür belangt werden würden. Doch auch wenn sich das Buch gut liest, möchte ich hier nochmal betonen, dass es nichts für schwache Nerven ist. Was in der Handlung passiert ist einfach nur schrecklich und man fühlt sich auch als Leser dem Geschehen gegenüber hilflos. Ein düsterer und harter Thriller, mit zwiegespaltener Protagonistin und Botschaft. Auf jeden Fall schockierend, fesselnd und berührend.
1 Wow
Am Strand von Miami wird eine weibliche Leiche aufgefunden. Sie wurde brutal zugerichtet, auf ihrer Schulter befindet sich ein Blitz in einem Kreis. Für C. J. Townsend, Staatsanwältin in Miami, steht fest, daß sie ein Opfer des Snuff-Clubs vor sich hat. Dieser Club war bereits vor einigen Jahren in Florida aktiv. Die Mitglieder bezahlen viel Geld dafür, um mitzuerleben, wie junge Frauen zunächst vergewaltigt und dann getötet werden. C. J. kennt die Mitglieder und muß alles geben, als erneut eine junge Frau vermißt wird. "Nemesis" ist der vierte und letzte Band um Staatsanwältin C. J. Townsend. Man kann diesen Band jedoch problemlos ohne Vorkenntnisse lesen. Die Autorin versteht es perfekt, alles wissenswerte aus den vorherigen Fällen kurz und verständlich zu vermitteln, so daß auch Neuleser der Handlung gut folgen können. Diejenigen, die die Serie bereits in der Vergangenheit verfolgt haben, bekommen dadurch eine willkommene Auffrischung des Geschehens, was durch die Kürze nicht langweilig wird. Da der letzte Band schon ein paar Jahre zurückliegt, helfen diese Wiederholungen sehr. Die Spannung ist von Beginn an hoch und wird noch um einiges gesteigert. Die Kapitel haben eine sehr angenehme Länge, so daß man immer "mal kurz noch weiterlesen kann". Jilliane Hoffman schreibt wie gewohnt sehr anschaulich. Man kann sich wirklich alles sehr gut vorstellen - was auch die brutalen Szenen betrifft. Hier darf man nicht zu sensibel sein. Auch die Charaktere sind gut dargestellt. C. J. würde man manchmal gern vor sich selbst schützen. Sie weiß, was sie will und geht ihren Weg - ohne über Konsequenzen länger nachzudenken. "Nemesis" bekommt von mir eine klare Empfehlung. Man muß sich nur bewußt sein, daß man es hier mit einem handfesten, nervenaufreibenden und brutalen Thriller zu tun hat!
Wow
Cover: Ich muss leider gestehen, dass ich die Cover dieser Reihe alle nicht sonderlich schön finde. Obwohl das nicht ganz stimmt, sie sind hübsch. Sagen mir aber nichts. Versteht ihr was ich meine? Sie passen auch Inhaltlich nicht wirklich zum Buch, was ich sehr Schade finde. Das gibt mir immer das Gefühl, der Verlag habe es sich einfach gemacht. Meine Meinung: Ich liebe Jilliane Hoffman. Ich will Jilliane Hoffman sein. Jilliane Hoffman hätte in der Realität wahrscheinlich Angst vor mir. Eventuell sollte ich aufhören über eine Stalkerin zu schreiben. Okay, zum Thema. Ich habe nichts zu meckern. Jetzt dürfen alle mal entrüstet: Waaaaaahs? schreien. Nein, wirklich nicht. Die Bücher der Autorin fühlen sich für mich an, als würde ich nach einem Regentag nach Hause kommen, was eventuell etwas schräg ist, wenn man bedenkt, mit wieviel Blut, Mord und Verderben hier um sich geworfen wird. Der Fall ist spannend, C.-J. Townsend noch immer eine großartige Protagonistin mit einer unheimlichen Entwicklung und das zusammensetzten der Puzzelteile macht auch in Band 4 noch immer einen wahnsinnigen Spaß. Also ja: Wer die Cupido Reihe noch nicht kennt, hat etwas verpasst. Ein Muss für Thriller Fans und absolut schockierend genial mit einem unheimlichen Bezug zur Realität.
Wow
Deutsch
  
Englisch
mojoreads Instamojoreads Twittermojoreads Facebook