mojoreads
Community
Kristin Cast, P. C. Cast

House of Night 03. Erwählt

Fantasy
Ist Teil der Reihe
House of Night
!
3.9/5
13 Bewertungen
!
lesen will
!
lese ich
!
gelesen
!
INFO
!
MOJOS
!
REZENSIONEN
ZUSAMMENFASSUNG
House of Night ERWÄHLT Der 3. Band der großen Vampyr-Serie. Dunkle Mächte sind im House of Night am Werk und Zoeys Erlebnisse im Internat nehmen eine rätselhafte Wendung. Zoeys beste Freundin Stevie Rae ist untot und versucht mit aller Macht, ihre Menschlichkeit nicht vollends zu verlieren. Und Zoey hat keine Ahnung, wie sie ihr dabei helfen kann, aber sie spürt, dass alles, was sie und Stevie Rae herausfinden vor den anderen im House of Night geheim gehalten werden muss. Denn plötzlich scheint es keinen mehr zu geben, dem sie wirklich vertrauen können. Als es kaum noch schlimmer kommen kann, werden Leichen gefunden: ermordete Vampyre! Aber Zoey findet heraus, dass nichts so ist wie es scheint... ERWÄHLT ist der dritte Band der House of Night- Serie, in der Zoey als Jungvampyrin auf die bislang härteste Probe gestellt wird.
BIOGRAFIE
P.C. Cast ist die Autorin der zwölfbändigen House of Night-Serie. Sie wuchs in Illinois und Oklahoma auf und arbeitete viele Jahre als Lehrerin, bevor sie sich ganz dem Schreiben widmete. Ihre Bücher erreichten eine Gesamtauflage von über zwanzig Millionen Exemplaren und erschienen in mehr als vierzig Ländern. Die Autorin lebt mit ihrer Familie und ihren geliebten Katzen, Hunden und Pferden in Oregon.

PRODUKTDETAILS

Erscheinungsdatum
03.08.2010
Ausgabe
Hardcover
ISBN
9783841420039
Sprache
German
Seiten
448
Schlagworte
Jugendbuch, Vampyrroman, Leichen, Internat
MOJOS
!
Hat dieses Buch Mojo?
Dann lass uns wissen, warum wir es lesen sollten!
REZENSIONEN
Bewertet von books_sparkling, buch_versum und 3 andere
books_sparkling
buch_versum
a_zwischendenwelten
fairylightbooks
berilriabooks
books_sparkling
Bisher wurde die Reihe zweifelsohne von Band zu Band besser! Den Schreibstil mag ich zwar immer noch nicht so sehr, aber er stört mich auch nicht mehr großartig. Dafür ist mir etwas anderes störendes ins Auge gesprungen. So ist mir nämlich aufgefallen, dass Charaktere oder Geschehnisse oder ähnliches genau gleich beschrieben werden wie in den Vorgängerbänden - es wird genau derselbe Wortlaut verwendet! Hätte man sich ja nicht etwas neues, frisches einfallen lassen können? Abgesehen davon hat es mir gut gefallen. Die Handlung hat wie erwartet weiter Fahrt aufgenommen. Teils war die Protagonistin wirklich nervig und ihre Entscheidungen konnte man auch nicht immer verstehen, aber spannend war es dennoch und irgendwie auch ein wenig sympathisch. Gegen Ende kamen dann neue Dinge ans Licht, die teils auch etwas erschreckend waren. Allgemein macht die Wandlung der Geschehnisse einem ein wenig Angst und da kommt ganz sicher noch viel mehr dazu. Das kann es noch nicht gewesen sein. Ob das gut gehen kann?
Wow
Der dritte Teil hat mich wieder vollkommen eingenommen. Genual gedtrickter roter Faden. Herausstechend die Charakter mit erstaunliche Stärke, die immer wieder jeder Herausforderung trotzen. Ich bin vom ersten Moment von der gefährlichen als auch sehr fantasievollen Welt eingetauscht und konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen! Der Schreibstil ist locker, leicht, einnehmend, bildlich, gefühlvoll, aktionistisch, spannend, bewegend als auch erschreckend. Die Autorin erschafft eine phantasievolle als auch einnehmende Welt, mit festen Strukturen der übersinnlichen Welt. Die Gefühlswelt sowie auch der Wechsel der Gefühle involvuert und lässt nicht mehr los. Beeindruckens die Stellen, die alles in Frage stellen, man wird durch den sehr spannenden als auch aktionistischen Handlungsstrang mitgerissen und durch den perfekt gestrickten roten Faden immer wieder mit Details gefüttert, die aber immer noch Neugierde auf mehr erschaffen. Überraschende Wendepunkte, die nicht nur die Handlung, Charaktere als auch die Sicht für die Sphären immer wieder durcheinander bringen. Der Lesefluss ist genial und steigert sich im Laufe des Buches, man verschlingt die Geschichte und will immer wieder erfahren, was weiterhin passiert! Neben den aktionistischen und spannungsgeladenen Verlauf der Handlung bietet die Autorin dem Leser aber auch immer wieder gefühlvolle Szenen, die in Form von Freundschaft aber auch von Anziehungskraft gezeigt werden. Das Buch hat mich sehr gut unterhalten, schockiert, beeindruckt, bewegt, erheitert, berauscht als auch gefesselt. Die Erzählweise ist flüssig, leicht, erfrischend, gefühlvoll, bildlich, spannend, amüsant und mitreißend. Spannend, mitreißend und voller Gefühlschaos Ein genialer 3. Teil der wundervollen Reihe, die nicht mehr loslässt und einen versinken lässt.
Wow
Zoey ist ein ganz normaler Teenager mit einem ganz normalen Leben - Stress mit dem Freund, ein schwieriges Verhältnis zu ihren Eltern, beziehungsweise zu ihrer Mutter und deren neuem Mann. Alles verändert sich schlagartig, als Zoey in der Schule gezeichnet wird. So schnell wie möglich muss sie ins House of Night, wobei ihr Stiefvater zuerst den Kirchenrat verständigen will. Zoey kontaktiert ihre Großmutter, die sie schließlich unterstützt. Die Geschichte um Zoey beginnt meiner Meinung nach etwas langatmig, entwickelt sich im Laufe der Zeit aber rasant. Viele von Zoeys Entscheidungen fand ich nicht allzu logisch während der Bücher. Sie ist oft naiv und noch öfter vollkommen unsicher, beziehungsweise kann sie sich einfach nicht entscheiden. Besonders dieses hin und her zwischen all den Jungs hat mich beinahe wahnsinnig gemacht, sodass ich bereits für den ersten Band mehrere Anläufe brauchte, um ihn komplett zu lesen. Wenn man die gesamte Reihe betrachtet (zumindest bis Band 7, da bin ich eben), dann hat Neferet die gewaltigste Entwicklung durch gemacht. Trotz der vielen Kritikpunkte gibt es 4/5 Sterne.
Wow
l a r a ☀️
MEINE MEINUNG Zu allererst möchte ich anmerken, wie gut ich die Übersetzung der Titel finde! Sie sind einerseits Wort für Wort übersetzt, aber sie machen dabei auch noch Sinn (ist ja nicht immer so). So, jetzt aber mal zum eigentlichen Thema. Irgendwie habe ich die Rezension ein wenig verpeilt und dass ich das Buch gelesen habe ist bestimmt schon zwei Wochen her, deswegen sehe ich schon, dass diese Rezension eher kurz gehalten ist. Zu Beginn streiten sich Zoey und ihre Freunde und sie vermisst vor allem ihre beste Freundin, Stevie Rae, mit der sie über so vieles reden konnte. Da diese allerdings nicht wirklich komplett gestorben ist, sondern nur „Untot“ geworden ist, hat Zoey noch Hoffnungen auf ein gutes Ende. Während sie über das Untotsein recherchiert und versucht herauszufinden, ob man das Rückgängig machen kann, trifft sie auf Loren Blake, den Meisterpoeten. Auf meinem Notizblatt steht einfach nur „Zoey und ihre Kerle…“ und das fasst es ziemlich gut zusammen. Schon in den ersten Teilen hat sie mit ihrer Prägung zu Heath und ihrer Beziehung zu Erik zu kämpfen, aber jetzt erweitert sich das ganze noch um einen Lehrer. Ich fand es ziemlich überraschen, dass sie nicht wenigstens mit einem Schluss macht, da sie im ersten Teil doch einen ziemlich vernünftigen Eindruck hinterlassen hat. Würde Aphrodite so handeln, würde sie bestimmt von jedem als „Schlampe“ bezeichnet werden (Entschuldigung). Nun gut, neben den ganzen Männergeschichten freundet sich Zoey langsam mit Aphrodite an, die gar nicht so arrogant und bösartig ist, wie sie zunächst schien. Diese Entwicklung hat mir ziemlich gut gefallen, vor allem weil Aphrodite Zoey sogar bei der Sache mit Stevie Rae hilft, obwohl man derer Abneigung gegenüber schon lange bewusst ist. Zum Ende hatte ich sogar das Gefühl, dass Aphrodite eine bessere Freundin sein kann, als Damien und die Zwillinge. Weiterhin finde ich, dass Zoey manchmal ziemlich unüberlegt handelt und ziemlich naiv sein kann. Sie wirkt wie ein Kind, das versucht Erwachsen zu sein, aber dann an der Verantwortung zusammenbricht. Klar, sie ist gerade erst siebzehn, relativ frisch gezeichnet und hat trotzdem schon mehr Macht als irgendein anderer Jungvampyr und viele der Vampyre, aber das ist das Problem. Sie ist erst siebzehn. Na ja, ich schätze, man muss sich einfach daran gewöhnen, dass PC und Kristin Cast gerne übertreiben. In der Rezension des zweiten Teils könnt ihr schon lesen, dass ich das ganze etwas übertrieben finde, aber beim Lesen des dritten Teils habe ich mir notiert „an das Übertriebene muss man sich einfach gewöhnen“. Den Schreibstil liebe ich noch immer, es lässt sich super schnell und flüssig lesen und durch die Ich-Perspektive Zoeys kann man zumindest ihre Handlungen ein wenig besser nachvollziehen. FAZIT Ich finde irgendwie nichts wirklich super schlecht, Zoey ist etwas eindimensional gestrickt, aber irgendwie kann man sie gar nicht nicht mögen. Der Schreibstil ist einfach top und ich liebe diese Reihe über alles, trotz ihrer Ecken und Kanten. Aber ich finde 4/5 ist noch ein wenig zu hoch gegriffen, deswegen erstmal nur 3/5.
Wow
Zoey ist eine gewöhnliche Schülerin, die zu Hause Streit mit ihren Eltern hat und in der Schule nicht wirklich die Beste ist. Auch mit ihrem Freund Heath läuft es gerade nicht so gut. Als sie dann eines Tages von einem Späher gezeichnet wird, verändert sich ihr Leben komplett: Sie ist von nun an eine Jungvampyrin, die in die House of Night muss - einem Internat für Vampyre. Dort findet sie schnell Anschluss, gewinnt neue Freunde und versteht sich vor allem mit ihrer Mentorin Neferet hervorragend. Noch ahnt Zoey jedoch nicht, welche Gefahren außerhalb und innerhalb der Schulmauern lauern! Sie wird von Tag zu Tag stärker und erhält neue Gaben von der Göttin der Nacht, Nyx. Dies macht Zoey zur Zielscheibe für ihre Feinde, die allmählich aus den Schatten treten und sie und das ganze House of Night bedrohen. Gemeinsam mit ihren Freunden muss Zoey die Schule retten! Die Reihe fängt zunächst relativ interessant an und verläuft spannend. Jedoch zieht sie sich ab Band 3 ein wenig, vieles wiederholt sich. Ab etwa Band 6 gewinnt die Geschichte jedoch an Auffahrt und vor allem das spannende und unerwartete Ende konnte mich doch überzeugen! Eine tolle Reihe für Jugendliche und alle, die Fantasy und vor allem Vampire mögen!
Wow
Deutsch
  
Englisch
mojoreads Instamojoreads Twittermojoreads Facebook