mojoreads
Community
C. C. Hunter

Shadow Falls - After Dark 01. Im Sternenlicht

Fantasy
!
5/5
1 Bewertung
!
lesen will
!
lese ich
!
gelesen
!
INFO
!
MOJOS
!
REZENSIONEN
ZUSAMMENFASSUNG
Nachschub für alle Shadow-Falls-Camp-Fans: Band 1 der Shadow-Falls-After-Dark-Serie - noch aufregender, noch dunkler! Vampirin Della ist frustriert. Die Ferien sind der absolute Albtraum: Die Freundinnen fehlen und die Eltern halten sie für gestört. Warum kann sie nicht einfach zurück ins Shadow Falls Camp und dort allen beweisen, dass sie die perfekte Ermittlerin für die FRU wäre? Doch dann entdeckt Della, dass ihr vermisster Onkel möglicherweise auch Vampir war... Bei der Rückkehr ins Camp ist Chaos vorprogrammiert, die Recherchen nach dem verschollenen Familienmitglied werfen tausende von Fragen auf, und auch in Liebesdingen läuft grade nichts, wie es sein sollte. Ihre Gefühle für Steve den Gestaltwandler geraten ins Wanken, denn ein neuer Vampir namens Chase Tallman mischt das Shadow Falls Camp gehörig auf.
BIOGRAFIE
Schon als Kind liebte C.C. Hunter Glühwürmchen, lief am liebsten barfuß und rettete mögliche Märchenprinzen in Form von Fröschen vor ihren Brüdern. Auch wenn sie heute meist Schuhe trägt, ist sie immer noch von Glühwürmchen fasziniert. Sie rettet inzwischen nicht mehr nur Frösche, sondern auch andere Tiere, und hat einen Märchenprinzen gefunden. Mit ihm, drei Katzen und einem Hund lebt sie in Texas - und wenn sie nicht gerade liest, schreibt oder Zeit mit ihrer Familie verbringt, fotografiert sie gerne.

PRODUKTDETAILS

Erscheinungsdatum
23.07.2015
Ausgabe
Hardcover
ISBN
9783841422330
Sprache
German
Seiten
574
Schlagworte
MOJOS
!
Hat dieses Buch Mojo?
Dann lass uns wissen, warum wir es lesen sollten!
REZENSIONEN
Bewertet von medea, meinbuecherchaos und andere
medea
meinbuecherchaos
leseleidenschaft
Della war mir ja schon ab dem ersten Teil einer meiner Lieblingsfiguren aus der Reihe. Ihre rebellische und direkte Art erinnert mich immer ein bisschen an mich selbst. Weshalb ich unbedingt die Spin-off Bücher aus ihrer Sicht lesen wollte. Es wird wieder aus der Erzähler-Perspektive geschrieben, was ich persönlich nicht sehr mag. Ich lese lieber aus der Ich-Perspektive. Dennoch konnte ich gut in Dellas Innenleben blicken. Kylie und die ganzen anderen Charaktere, die selbstverständlich auch wieder in dem Buch auftauchen, aus einer anderen Perspektive zu erleben, bringt nochmal frischen Wind in das Camp. Besonders Burnett mag ich den dem Teil sehr. Davor mochte ich ihn auch schon, aber man lässt sich von Dellas Anerkennung für ihn mitreißen. Kylie, Lucas und Derek rutschen in den Hintergrund, denn Della, Chase und Steve sind jetzt die, um die es sich in den drei Büchern Dreht. In der Hauptreihe wusste ich ja sofort, dass Derek mein Favorit ist, aber hier bin ich wirklich mal gespannt wie das ganze enden wird. Auch wenn ich schon eine leise Ahnung habe, wie es aussehen könnte. Außerdem schließt sich die Spin-off Reihe direkt an der Hauptreihe an, sodass man die Weiterentwicklung der Figuren miterleben darf. Wie auch schon bei den Vorgängern gefällt mir die Kapitelgestaltung total gut. Es ist nicht mehr das Cover, welches Schattenförmig zu sehen ist, aber es hat die selbe etwas düstere und geheimnisvolle Wirkung auf den Leser. Auch der Humor der Autorin trifft meinen ganz gut. Manchmal kann man sich das Lachen einfach nicht verkneifen. Aber auch Dellas Wut kann ich oftmals nur allzu gut verstehen. Sie legt sich öfters mit Burnett an, weil sie ihm Beweisen möchte, dass Frauen genauso gute Agenten sein könne wie Männer. In den Büchern aus Kylies Sicht, merkt man überhaupt nicht, dass ich Della eine kleine Feministin steckt. Sowohl Inhalt als auch Schreibstil bringen viel Spannung mit sich. Kein Wunder, dass ich das Buch innerhalb einer Woche ausgelesen hatte. Da "Unter dem Nachthimmel", also der zweite Teil, auch schon in meinem Regal bereit steht, wird der auch als nächstes gelesen.
Wow
meinbuecherchaos
Ich liebe die Shadow Falls Reihe von C. C. Hunter und als feststand, dass auch die Bücher über die Charakterin Della ins Deutsche übersetzt werden war für mich klar, dass ich auch diese lesen muss. Della Tsang mochte ich schon aus der Sicht der damaligen Protagonistin Kylie, weshalb ich schon zu Beginn von "Im Sternenlicht" eine Verbindung zu ihr hatte. Man muss die Vampirin Della einfach gern haben. Das Cover passt sehr gut zu der Vorgängerreihe und man sieht eindeutig die Protagonistin Della im Sternenlicht, was auch super zum Titel des Buches passt. Ich bin ein Fan der Cover und freue mich schon auf die nächsten Bücher der Reihe, deren zweiter Band schon mal sehr schön aussieht. Der Schreibstil von C. C. Hunter ist wie schon aus der Shadow Falls Reihe gewohnt sehr flüssig gehalten. Ich verliere mich immer wieder in ihren Geschichten und habe das Buch - wenn ich mal zum Lesen kam - kaum aus der Hand gelegt. Die letzten 240 Seiten habe ich sogar am Stück ausgelesen. "Im Sternenlicht" wurde aus der Sicht von Della Tsang geschrieben. Ich mochte sie sehr als Protagonistin und freue mich auf die weiteren Bände mit ihr. Zu Beginn der neuen Reihe stößt Della zu Beginn auf ein mögliches Familiengeheimnis und startet ihre Ermittlungen, wobei ihre Freunde ihr natürlich wieder behilflich sind. Denn wie bei Kylie damals ist das Dreiergespann einfach nicht zu trennen. Doch diesmal sind auch die männlichen Parts mit von der Partie. Kylie ist glücklich mit ihrem Werwolf Lucas zusammen und Miranda mit ihrem Gestaltwandler Perry. Nur Della ist sich nicht sicher, ob sie sich an ihrem Fast-Freund Steve binden möchte. Dann taucht auch noch der neue Vampir Chase auf und löst in ihr zwiespältige Gefühle aus. Einerseits spürt sie bei seinem Geruch einen Fluchtinstinkt und andererseits fühlt sie sich doch näher zu im hingezogen, als sie sich eigentlich eingestehen möchte. Als wäre das noch nicht genug kommen noch ganz andere Probleme auf die selbstbewusste Vampirin zu. Einerseits sind ihre Eltern sehr abweisend zu ihr seid sie zum Vampir wurde - besonders ihr Vater und andererseits möchte sie für die FRU als Agentin arbeiten. Doch Brunett - einer der Campleiter von Shadow Falls ist da ganz anderer Meinung. Kann sie ihn davon überzeugen bei einem neuen Fall mitzuarbeiten, der Della doch sehr nahe geht? Das Ende des ersten Bands war fesselnd und doch teils überraschend. Vieles hatte ich schon vorher erahnt, trotzdem habe ich an den Seiten des Buches geklebt und war kaum davon zu lösen. Ich muss unbedingt wissen, wie es zwischen Della, Chase und Steve weiter gehen wird. Oktober ich komme! Auch die Shadow Falls After Dark Reihe mit ihrem ersten Band "Im Sternenlicht" von C. C. Hunter konnte mich wieder ab der ersten Seite von sich überzeugen und begeistern. Ich liebe den Schreibstil der Autorin und die Charaktere erst recht. Dieses Buch zu lesen war wie ein Stück nach Hause kommen, da die Charaktere mir doch sehr ans Herz gewachsen sind. Also ich das erste Mal von den Büchern über Della hörte, dachte ich: Hoffentlich wird das kein nerviger Spin-Off, der an den Erfolg der Shadow Falls Reihe anknüpfen soll. Doch ich wurde überrascht. Ich liebe dieses Buch und muss unbedingt weiterlesen. Oktober, wo bleibst du?!
Wow
leseleidenschaft
Ich habe lange gebraucht, um dieses Buch vom SuB zu holen, obwohl mir Shadow falls Camp damals gut gefiel. Im Grunde gefiel mir auch diese Geschichte gut, aber so ganz überzeugt hat sie mich dennoch nicht. Im Klappentext steht "noch aufregender, noch dunkler" also hatte ich große Hoffnung, dass dies auch so ist. leider hat sich meine Erwartung nicht so ganz erfüllt. Dunkler könnte man es bezeichnen, da es um Della den Vampir geht, ansonsten habe ich nicht viel dunkles gefunden. Ja, es war eine schöne Geschichte, die so einige Abenteuer beinhaltet und auch genügend Gefühl zu beten hat. Es werden immer wieder auch alltägliche Probleme unter den Freunden besprochen, die jeder Teenager hat, ob er nun ein Vampir, Werwolf oder Mensch ist. Also die richtige Kombination für eine Jugendgeschichte, die mir zu wenig Spannung hatte, um mich richtig zu fesseln, obwohl ein mordender Vampir zu fassen ist. Trotzdem nimmt sie zum Ende hin etwas an Fahrt auf. Vielleicht habe ich mir auch einfach zu viel von dem Buch versprochen, da mir damals Shadow falls Camp gut gefiel. ich hätte mir mehr Dunkelheit und Spannung gewünscht, dann wäre es ok gewesen. Unterhalten hat mich diese Jugendgeschichte trotzdem gut, denn Della machte mich schon in Shadow falls Camp neugierig und so freute ich mich natürlich, dass sie ihre eigene Geschichte bekam. Sie kämpft sich durch die Probleme mit ihrer Familie , die ein Geheimnis hat. Außerdem muss sie sich mit ihren Gefühlen den Jungs gegenüber auseinandersetzen. Dies alles war interessant miterleben und Della war mir schnell sehr sympathisch. Allerdings nervte sie mich teilweise auch etwas durch ihre Art.Ich kann nicht ganz verstehen, warum Della sich dermaßen vor ihren Freunden verschließt, obwohl genau diese in der Lage wären ihr zu helfen. Klar macht das die Geschichte etwas spannend, aber nervend war es dennoch etwas. Einige der Mitschüler lernt man nun noch etwas besser kennen, aber es gibt auch neue Schüler im Camp. Bei Chase war ich mir bis fast zum Schluss nicht klar, ob ich ihn mag oder nicht. Trotzdem entpuppte er sich dann doch, als recht sympathischer Kerl. Es gab immer wieder witzige Dialoge, die mich zum schmunzeln brachten, aber auch Stellen wo ich am liebsten jemand geschüttelt hätte .Dies machte die Geschichte doch unterhaltsam und Abwechslungsreich für mich. Es gab zwar ein paar Emotionen, die aber mehr Unterhaltungswert hatten, statt einen richtig zu fangen. Geschrieben ist die Geschichte wieder sehr flüssig, wodurch man keine Probleme hatte sich in die Geschichte reinzuversetzen. Es ist ein lockerer und leichter Stil, der für Jugendliche bestens geeignet ist. Die Geschichte baut sich langsam auf, trotzdem sollte man die Shadow falls Camp Reihe vorher lesen, da sonst einige Hintergrundinfos fehlen. Fazit Eine schöne Fortsetzung der Shadow falls camp Reihe in der Della diesmal die Hauptrolle spielt. Es war interessant und unterhaltsam, zum Schluss sogar etwas aufreibend, aber so richtig spannend und dunkel fand ich es jetzt nicht. Aber gerade dies fehlte mir in einer Geschichte über eine Vampirin etwas. Auch eine Dreiecks-Liebesgeschichte kommt wieder vor, wodurch die Geschichte absolut Jugendcharakter bekommt. Es war eine schöne Geschichte, die mich aber nicht ganz überzeugen konnte.
1 Wow
Deutsch
  
Englisch
mojoreads Instamojoreads Twittermojoreads Facebook