mojoreads
Community
Cecelia Ahern

Flawed 1 - Wie perfekt willst du sein?

!
4.5/5
34 Bewertungen
!
lesen will
!
lese ich
!
gelesen
!
INFO
!
MOJOS
!
REZENSIONEN
ZUSAMMENFASSUNG
>Flawed - Wie perfekt willst du sein?< ist der erste atemberaubende Band des neuen Zweiteilers von Bestsellerautorin Cecelia Ahern. Spannend und emotional erzählt sie in dieser Dystopie die Geschichte der 17-jährigen Celestine, die darum kämpft, etwas anderes sein zu dürfen als perfekt. Celestines Leben scheint perfekt: Sie ist schön, bei allen beliebt und hat einen unglaublich süßen Freund. Doch dann handelt sie in einem entscheidenden Moment aus dem Bauch heraus. Und bricht damit alle Regeln. Sie könnte im Gefängnis landen oder gebrandmarkt werden - verurteilt als Fehlerhafte. Denn Fehler sind in ihrer Welt nicht erlaubt. Nichts geht über die Perfektion. Auch nicht die Menschlichkeit. Jetzt muss sie kämpfen - um ihre eigene Zukunft und um ihre große Liebe. "Es ist mein erster All-Age-Roman, aber die Idee hat mich selbst fast überrollt. Ich kam kaum hinterher, sie aufzuschreiben. Es ist eine einzigartige Geschichte, aber wie in allen meinen Büchern steckt eine besondere Botschaft und ganz viel Gefühl drin." Cecelia Ahern
BIOGRAFIE
25 Millionen weltweit verkaufte Bücher und ein Ausnahmetalent: Was Cecelia Ahern als Schriftstellerin auszeichnet, ist ihre Phantasie, mit der sie den Alltag wunderbar macht und Geschichten erzählt, die Herzen berühren. Und sie ist vielseitig wie wenige andere: Cecelia Ahern schreibt Familiengeschichten genauso wie Liebesromane und Jugendbücher, sie verfasst Novellen, Storys, Drehbücher, Theaterstücke und TV-Konzepte. Ihre Werke erobern jedes Mal die Bestsellerlisten, viele davon wurden verfilmt, so zum Beispiel »P.S. Ich liebe Dich« mit Hilary Swank oder »Für immer vielleicht« mit Sam Claflin. Cecelia Ahern wurde 1981 geboren, hat Journalistik und Medienkommunikation studiert und lebt mit ihrem Mann und ihren Kindern im Norden von Dublin.

PRODUKTDETAILS

Erscheinungsdatum
01.10.2016
Ausgabe
Hardcover
ISBN
9783841422354
Sprache
German
Seiten
464
Schlagworte
Celestine, ab 14, ab 12, Atwood, Brandmal, F, Selection, Tribute, Liebe, Freiheit - Freiheit, Throne, Carrick, Freiheit, Persönlichkeitsentwicklung, Gesellschaft
MOJOS
!
Hat dieses Buch Mojo?
Dann lass uns wissen, warum wir es lesen sollten!
REZENSIONEN
Bewertet von buch_versum, chianti und 3 andere
buch_versum
chianti
tintenbluete
franzi_heartbooks
tamfanies_lesezeichen
buch_versum
Einfach wundervoll, wie Cecelia es mit dem neuem Auftakt schafft uns zu begeistern. Ich liebe einfach jedes Ihrer Bücher und dieses gehört nun auch dazu. Ein genialer Auftakt – spannend, düster und voller unerwarteter Geschehnisse! Celestine scheint „Perfekt“ , denkt logisch, intellektuell ist Sie auf einem anderen Niveau und hat Ihr leben einfach unter Kontrolle, Ihre Zukunft ist geplant…Doch dann passiert etwas unerwartetes und Ihr Leben gerät aus den Fugen. Es zeigt sich Wer Ihr wirklich hilft und für Sie da ist und Sie lässt uns jede noch so kleine Emotionen mitfühlen ! Den ganzen Wandel Ihres Lebens ! Cecelia schafft es mit Ihrer Schreibweise alle Gefühle wieder zu geben, den roten spannenden Faden über das ganze Buch zu ziehen und zu halten ! Man ist von Beginn an gefesselt. Wartent noch darauf, dass meine Fragen beantwortet werden, als das Buch schon neue aufwirft. Es kommen immer wieder neue Aspekte hinzu und leider muss man bis zum nächsten Band auf die Auflösung warten. Das Cover ist wunderschön, so geheimnisvoll und es scheint einfach magisch. Die Charaktere sind sehr vielseitig und tiefgründig beschrieben, besonders beeindruckend sind Celestine und Caddrick. Leider endet der erst Teil sehr spannend und sehr düster und voller offenen Fragen. Zum Glück müssen wir nur bis Mitte November auf Teil2 warten. Vielen Dank für das Lesevergnügen!
Wow
Celestines Leben ist perfekt: Sie hat gute Noten, eine aussichtsreiche Zukunft, eine tolle Familie und einen attraktiven und lustigen Freund. Als eines Abends ihre Nachbarin angeklagt wird eine Fehlerhafte zu sein, gerät Celestines Leben aus den Fugen. Sie weiß nicht mehr woran sie glauben soll und begeht einen schweren Fehler, der ihr Leben für immer verändert... "Flawed - Wie perfekt willst du sein?" ist der Auftakt von Cecelia Aherns Flawed Dilogie, der aus der Ich-Perspektive von Celestine North erzählt wird. Mit Celestine musste ich erst mal warm werden. Sie erscheint perfekt: Hat einen großartigen Freund, schreibt nur gute Noten, ist überhaupt ein kluges Mädchen und macht keine Fehler. Sie lebt in einer Welt, wo Menschen, die Fehler machen, als Fehlerhafte gebrandmarkt werden, um so eine perfekte Gemeinschaft zu erschaffen. Celestine fügt sich ein, bis ihre Nachbarin Angelina als Fehlerhafte verhaftet wird und Celestine, verwirrt von dem Ereignissen, einen großen Fehler begeht und selbst angeklagt wird. Ich bin mir immer noch unschlüssig, ob ich Celestine nun mag, oder nicht. Aber ihre Entwicklung hat mir sehr gut gefallen! Sie muss sich im Laufe der Handlung vielen neuen Situationen stellen und sich mit ihren neuen Leben arrangieren, was sie am Anfang mit viel Tränen und Unwille tut, aber es nach und nach wieder selbst in die Hand nimmt. Ich freue mich schon darauf zu erfahren, wie es mit ihr im nächsten Band weitergehen wird! Cecelia Ahern erschafft eine Welt, in der Fehler nicht toleriert werden, was ich sehr spannend und gut umgesetzt fand. Sie schreckt nicht vor brutalen Szenen zurück und stellt interessante Fragen, beziehungsweise stellt dem Leser eine Welt vor, die definitiv zum Nachdenken anregt! Am Anfang fand ich das Buch noch etwas ruhig, aber die Geschichte um Celestine konnte mich immer mehr packen, sodass ich das Buch innerhalb eines Tages durchgelesen habe! Fazit: "Flawed - Wie perfekt willst du sein?" von Cecelia Ahern beginnt ruhig, konnte mich aber immer mehr packen, sodass ich das Buch innerhalb eines Tages durchgelesen habe! Die Autorin stellt uns eine interessante Welt vor und die Entwicklung der Protagonistin Celestine hat mir sehr gut gefallen! Ich vergebe vier Kleeblätter für einen packenden Auftakt und freue mich schon auf den zweiten Band!
Wow
Gleich zu Beginn der Geschichte wird der Leser mitten in das Geschehen und Celestines Welt hineingeworfen. Das in Kombination mit Cecelia Aherns lockerem Schreibstil sorgt dafür, dass die Seiten nur so dahinfliegen. Die Idee, die hinter der Geschichte steckt, finde ich sehr interessant, und ich muss sagen, dass ich bisher noch keine Geschichte gelesen habe, die sich mit dieser Thematik befasst hat. Eine Gesellschaft in der nur perfekte Menschen geduldet werden erscheint im ersten Moment vielleicht etwas abwegig und realitätsfern, doch das hat sich nach der Lektüre dieses Buches für mich komplett geändert. Nicht nur im Blick auf die Vergangenheit lassen sich unglaublich viele Bezüge herstellen, auch einige Parallelen zu unserer heutigen Leistungsgesellschaft haben sich mir beim Lesen geradezu aufgedrängt. Die siebzehnjährige Celestine ist eine wahnsinnig interessante Protagonistin, weil sie nicht die typische Rebellin ist, die von Anfang an gegen das System aufbegehrt, im Gegenteil, sie ist zu Beginn fest von dessen Richtigkeit überzeugt. Und gerade das hat die Geschichte in meinen Augen wahnsinnig spannend gemacht, weil Celestine im Laufe des Buches eine riesige Entwicklung durchläuft. Außerdem muss ich noch erwähnen, dass ich es wirklich positiv finde, dass die Autorin eine dunkelhäutige Protagonistin gewählt hat, weil das meiner Meinung nach in Jugendbüchern viel zu selten vorkommt. Das einzige, was mich an Celestine gestört hat, war, dass sie teilweise, besonders in einer bestimmten Situation, sehr naiv gehandelt hat. Positiv hingegen war, dass in diesem Jugendbuch nicht das typische "Junge rettet Mädchen"-Klischee erfüllt wurde – was leider viel zu oft in diesem Genre anzutreffen ist – sondern Celestine ein starker Charakter ist, der sich in den meisten Situationen selbst retten muss und dies auch tut. Auch die Nebencharaktere sind gut ausgearbeitet und haben mich des Öfteren überrascht. Einige habe ich anfangs wenig gemocht und dann immer mehr ins Herz geschlossen, bei anderen war es genau umgekehrt und wieder andere habe ich zutiefst verabscheut - was man als Autor auch erst einmal schaffen muss! Die Kapitel sind eher kurz gehalten, was mir ziemlich gut gefallen hat, da die Handlung dadurch relativ zügig voranschreitet und längere Durststrecken ausbleiben. Es gab mehrere Wendungen mit denen ich nicht gerechnet hätte und das Ende war so für mich auch nicht abzusehen. Allerdings ist die Geschichte nicht in sich abgeschlossen, was ich aber nicht schlimm finde, da der zweite Teil ja schon vor ein paar Tagen, also nicht einmal zwei Monate nach der Veröffentlichung von Band I, auf den Markt gekommen ist. Außerdem bin ich so natürlich umso gespannter, wie es mit Celestine weiter geht. Fazit: Insgesamt eine wirklich spannende Geschichte mit gut ausgearbeiteten Charakteren und einer Grundthematik, die zum Nachdenken anregt.
1 Wow
franzi_heartbooks
Das Cover: Abgebildet ist die Silhouette einer Frau in einem dünnen Kleid. Sie geht auf den Kreis aus Feuer zu, hinter dem die Sonne aufgeht. Der Hintergrund ist oben hell und unten dunkel, liegt im Schatten. Der Titel ist leicht hervorgehoben und in Goldschrift geschrieben. Auch ist der Titel nicht perfekt, fast jeder Buchstabe hat einen Fehler, was sehr gut zur Geschichte passt. Es ist ein wundervolles Cover. Die Geschichte: Die 17-jährige Celestine North ist perfekt, genauso wie ihre Familie und Leben perfekt sind. Doch nicht allen geht es so, denn sie haben Entscheidungen getroffen, die die Gilde, das Oberhaupt der Gemeinschaft, nicht billigt. Sie sind die Fehlerhaften, die gebrandmarkt werden und eine Armbinde mit dem Buchstaben ‚F‘ tragen müssen. Sie leben nicht wirklich frei, haben besondere Regeln, gehören nicht zur Gemeinschaft und werden überwacht und kontrolliert. Eines Tages macht Celestine jedoch im Bus einen Fehler und hilft einem Fehlerhaften. Sofort wird sie verhaftet und schon bald wird ihr der Prozess gemacht, aus dem sie sich dank der Hilfe vom Vater ihres Freundes Art, Richter Crevan, rausreden könnte. Doch Celestine entscheidet sich gegen die Lüge und für ihr Gewissen, was ihr Leben für immer verändert wird … Meine Meinung: Cecelia Ahern. Wer diesen Namen hört (oder liest), dem geht sicher (ebenso wie mir) das Wort ‚Liebesgeschichte‘ durch den Kopf. Mit Romanen wie ‚P.S. Ich liebe dich‘ oder ‚Für immer vielleicht‘ wurde sie weltberühmt und erfolgreich. Doch diese Denkweise hat sich bei mir geändert, denn Cecelia Ahern hat ihre Fühler ausgestreckt und sich nun auf einem weiteren Gebiet etabliert: den dystopischen Jugendbüchern, den All-Age-Romanen. In ‚Flawed‘, dem ersten Band der zweiteiligen Reihe, geht es um Celestine und die veränderte Welt, in der sie lebt. In dieser Welt müssen alle perfekt sein, perfekt aussehen, sich perfekt benehmen usw. Wer einen Fehler macht, gilt nicht als perfekt und wird meist, nach einer nicht wirklich fairen Verhandlung, mit einem ‚F‘ an einer bestimmten Stelle (es gibt fünf) gebrandmarkt, je nach dem, was für ein Fehler begangen wurde. Die Fehlerhaften dürfen ihre gebrandmarkte Stelle nicht verstecken (außer es geht nicht anders) und müssen Armbinden mit einem ‚F‘ darauf tragen. Mich hat das schon sehr an ‚Der scharlachrote Buchstabe‘ und vor allem an die Judenverfolgung/-diskriminierung vor über 80 Jahren erinnert. Celestine hat als Protagonistin ein gutes Herz, sie empfindet Mitleid für manche Fehlerhaften, jedoch hat sie Angst vor den Reaktionen der anderen perfekten Menschen. Sie tut in dem Bus jedoch das Richtige und hilft, was sie in meinen Augen wirklich perfekt macht, denn sie zeigt Mitgefühl und tut etwas. So wird sie abgeführt und eingesperrt, doch an ihr soll nun ein Exempel statuiert werden. Celestine entscheidet sich vor Gericht gegen eine Lüge, die ihr Gewissen belasten würde und teilt ihre ehrlichen Absichten mit: Sie wollten dem kranken Mann die Hilfe geben, die er brauchte. Da der einer der obersten Richter der Gilde, Bosco Crevan, der Vater von Celestines Freund Art ist, kommt es nun zu einem immer größer werdenden Hass zwischen Richter Crevan und Celestine, der grauenvolle Ausmaße annimmt und wirklich sehr intensiv beschrieben ist, so dass mir beim Lesen wirklich sehr mulmig im Magen war und ich echt ein paar Mal durchatmen musste. Im Gefängnis, wo Celestine bis zu ihrer Verhandlung und späteren Brandmarkung warten muss, sieht sie zum ersten Mal ihren Mitgefangenen, Carrick. Obwohl sie nicht miteinander reden und sich nur selten ansehen, gibt Carrick ihr Halt. Von nun an ändert sich Celestines Leben für immer, denn ihr Fall ist außergewöhnlich. Sie wird ausgegrenzt, und darf z.B. nur bestimmte Lebensmittel in bestimmten Mengen essen. Sie hat eine Aufpasserin, die Whistleblowerin Mary May, die ihr zugeteilt wurde und sehr streng ist. Es scheint, als habe das Leben als fehlerhafte Person keinen Sinn mehr, was aus dem Buch teilweise sehr deutlich hervorgeht. Qualen, Leid, Spott, Hohn, Demütigung und mehr … mit all dem muss sich Celestine rumschlagen. Doch sie hat auch unerwartete Verbündete und eine ungeahnte Macht, die sie in den Händen hält. Oder eben auch nicht wortwörtlich in den Händen hält … Celestine ist ein sehr mitfühlender Charakter, den ich sehr ins Herz geschlossen habe. Sie ist zwar manchmal sehr naiv, doch sie lernt aus ihren Fehlern. Ich war (und bin es irgendwie immer noch) von Cecelia Aherns erstem All-Age-Roman echt hin und weg, ja, geflasht. Flawed ist ein sehr passender Titel, denn das Wort bedeutet ‚mit charakterlichen Mängeln behaftet‘ (auf eine Person bezogen), und das sind die Fehlerhaften nach Auffassung der Gilde. Auch der Untertitel, ‚Wie perfekt willst du sein?‘, spielt auf die Frage an, was denn Perfektion überhaupt ist, wie sie sich zeigt, wer sie definiert. Fehlerhafte sind nicht perfekt, werden deshalb bestraft und ausgestoßen bzw. anders behandelt. Sie sind der Abschaum der Gesellschaft. Sie passen nicht in das System. Das zu lesen und mitzubekommen, hat mich sehr schockiert und nachdenklich gemacht. Denn sind die Personen, die perfekt aussehen, das perfekte Leben haben (was ist das perfekte Leben überhaupt) und sich perfekt benehmen, sich jedoch nur um ihresgleichen kümmern und nicht um die, die wirklich Hilfe brauchen, nicht auch fehlerhaft? Ich könnte jetzt noch sehr lange weiter philosophieren, aber das würde nachher keiner mehr lesen wollen. Zum Abschluss noch die Info, dass Band 2 der Reihe ‚Perfect – Willst du die perfekte Welt‘ heißt und am 17.11.2016 erschienen ist. Meine Bewertung: Der erste dystopische Jugendroman von Cecelia Ahern glänzt für mich mit einer wirklich interessante Idee, die irgendwie auch einen historischen Hintergrund hat, und die mich persönlich sehr zum Nachdenken angeregt hat. Was ist perfekt, wer will es sein und ist dieses Konzept so durchzusetzen? Anders als die Liebesromane vorher geht es nun um die Gesellschaft, um Perfektion und Nicht-Perfektion. Wer sich nicht sicher ist, ob das Buch von Cecelia Ahern aus diesem neuen Genre was für ihn/sie ist, sollte vorher auf jeden Fall einmal die Leseprobe gelesen haben. Von mir gibt es auf jeden Fall für das Buch vollkommen verdiente fünf Sterne!
Wow
tamfanies_lesezeichen
♥ Meinung ♥ Ich hatte längere Zeit kein Buch mehr gelesen. Wie es halt manchmal so ist. Man findet einen Partner, verbringt lieber Zeit mit ihm und irgendwie hat mich kein Buch mehr so sehr gefesselt, dass ich dies ändern wollte. Manchmal verstand mein Freund gar nicht, wieso ich mich Leseratte nannte. Und dann viel mir dieses eine Buch in die Hand, „Flawed“. Es sollte meine Lesegewohnheit wieder ändern. Ich konnte es einfach nicht weglegen. Meine Lesesucht erwachte wieder zu neuem Leben und mein heutiger Ehemann, verstand endlich wieso ich mich Leseratte schimpfte. Cecelia Ahern schaffte es, dass ich von der ersten Sekunde an gefesselt war. Alleine der Einband des Buches hatte mich sofort überzeugt. Kaum hatte ich die erste Seite gelesen, legte ich das Buch nicht mehr weg. Mit Celestine als Protagonistin, hatte sie es geschafft meine Neugierde zu wecken. Wie jeder Mensch lese ich zuerst die kurze Zusammenfassung auf der Rückseite des Buches durch. Und die Hauptperson wirkte anfangs nicht so, als wäre sie irgendwie „unperfekt“. Celestine ist kein unsympathischer Charakter, aber sie wird im Laufe der Geschichte immer symphytischer. Anfangs hat sie alles. Ein gutes Aussehen, einen Freund, eine Familie. Aber sie wirft all das wegen einer einzigen Situation weg. Sie beginnt sich zu fragen, was ist eigentlich perfekt? Mit „Flawed“ hat Cecelia Ahern ein Thema aufgegriffen, dass schon immer Thema war und immer sein wird. Wahrscheinlich ist es heute, im Zeitalter der Social Medias, der grenzenlosen Weite des World Wide Webs noch wichtiger, wer man nach außen hin ist. Es ist ein Thema, dass nicht nur Jugendliche beschäftigt, sondern auch Erwachsene. Sie hat es geschafft, ein gesellschaftlich kritisches Thema aufzufangen, umzusetzen und das mehr als spannend. Mit ihrem All Age Roman, ihrem leichten und tollen Schreibstil hat es die Autorin geschafft eine Dystopie zu erschaffen, die zum Nachdenken anregt. Und trotz oder gerade, weil die Geschichte eine Botschaft vermitteln soll, wird es nie langweilig. Man fiebert mit Celestine und ihrer Familie mit. Ärgert sich, ist empört, denkt über seine eigenen Fehler nach und kommt ins Grübeln, ob man andere Menschen nicht auch öfter nach gesellschaftlichen Aspekten betrachtet oder gar verurteilt. Mit „Flawed – Wie perfekt willst du sein?“ hat Cecelia Ahern eine Geschichte aufgegriffen, die top aktuell ist, an vergangene Ereignisse erinnert, wie zum Beispiel die Judenverfolgung oder die Schichtentrennung der Schwarzen und Weißen in den USA, aber auch aufgezeigt, dass es sehr wahrscheinlich ist, dass die Menschheit nicht aus ihren Fehlern lernen, sondern sich höchstwahrscheinlich nicht ändern wird. ♥ Fazit ♥ Wir sind uns einig, dass das Buch einfach grandios ist. Es hat alles, was wir mögen. Es ist eine Dystopie mit einem Thema, dass zum nachdenken anregt und spannend umgesetzt ist. Durch ihren lockeren Schreibstil wird es nie langweilig. Außerdem ist Celestine eine starke Persönlihckeit, die man sich als Vorbild nehmen kann. Es gibt keine Dreiecksbeziehung, sondern die Protagonistin weiß wen sie möchte. Von uns bekommt „Flawed – Wie perfekt willst du sein?“ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ 5/5. Der All Age Roman hat einfach alles, was wir uns wünschen.
1 Wow
Deutsch
  
Englisch
mojoreads Instamojoreads Twittermojoreads Facebook