mojoreads
Community
Renée Ahdieh

Rache und Rosenblüte

RomanceFantasy
!
4.0/5
15 Bewertungen
!
lesen will
!
lese ich
!
gelesen
!
INFO
!
MOJOS
!
REZENSIONEN
ZUSAMMENFASSUNG
Shahrzad war gekommen, um den Kalifen zu töten. Und sie blieb, weil sie ihn liebte. Doch ein Fluch, so mächtig und dunkel wie eine Wüstennacht, steht ihrer Liebe im Weg. Nur Shahrzad allein kann ihn brechen, auch wenn das bedeutet, dass sie ihre Liebe womöglich opfern muss.
BIOGRAFIE
Renée Ahdieh hat die ersten Jahre ihrer Kindheit in Südkorea verbracht, inzwischen lebt sie mit ihrem Mann und einem kleinen Hund in North Carolina, USA. In ihrer Freizeit ist die Autorin eine begeisterte Salsa-Tänzerin, sie kann sich für Currys, Schuhe, das Sammeln von Schuhen und Basketball begeistern.

PRODUKTDETAILS

Verlag
Erscheinungsdatum
16.03.2017
Ausgabe
Hardcover
ISBN
9783846600405
Sprache
German
Seiten
431
Schlagworte
All Age, Wüste, Freundin, Jugendbuch, Orient, Romantik, Spannung, Junge Erwachsene, Liebe, Märchen, Zorn und Morgenröte, für Jugendliche, Elia&Laia, Freundschaft, Große Gefühle
MOJOS
!
Hat dieses Buch Mojo?
Dann lass uns wissen, warum wir es lesen sollten!
REZENSIONEN
Bewertet von Kate, chianti und 3 andere
kate_lane
chianti
luciebookworld
haihappenuhaha_books
kate
Der folgende Band steht dem ersten Band in nichts nah. Auch hier konnte mich die Sprache begeistern. Ich konnte mich von der besonderen Sprechweise der Autorin entführen lassen. Shazi ist auch in dem zweiten Teil stark und setzt sich für ihre Überzeugungen ein. Zu keinem Zeitpunkt hatte ich das Gefühl, dass sie ihren Prinzipien nicht treu geblieben ist. Gerade dies hat mich an Shazi so gefesselt und ich habe sie einfach geliebt. Besonders schön fand ich auch, dass wir die Sichtweisen der anderen Charaktere auch kennenlernen durften, da sich die Erzählperspektive auf verschiedene Personen erstreckte. Despina hat mich auch in diesem Teil überrascht. Bereits im ersten Teil konnte man die Dienerin einfach nur schätzen und lieb gewinnen, aber gerade in diesem Folgeband, habe ich großen Respekt vor ihr entwickelt. Sie geht ihren Weg, auch wenn sie es nicht immer leicht hat. Und mein König. Chalid ist und bleibt ein Traumkönig. Er ist für mich einer der selbstlosesten Menschen. Bereits im ersten Teil hat mein Herz um ihn gebluten. Aber im zweiten Teil wurde mein Herz wieder zusammengesetzt. Aber das Ende. Das hat mich so zerstört. Es war großartig, aber ein Teil meines Herzens ist dabei zerbrochen und konnte nicht mehr geheilt werden. Ich kann diese Reihe wirklich jedem empfehlen. Nicht nur für Menschen, die gerne Geschichte lesen und darin versinken wollen. Sondern auch den Menschen, die sich ein etwas anderes Buch wünschen. Bei dieser Reihe seid ihr alle genau richtig!!
Wow
Als Shahrzad in den Palast von Ray gekommen ist, hatte sie den Plan den Knabenkönig von Chorasan aus Rache für den Tod ihrer besten Freundin Shiva zu töten. Doch Shazi musste schnell feststellen, dass Chalid nicht das Monster ist, für das ihn alle halten, denn er leidet unter einem Fluch, der ihn dazu zwingt jede seiner Bräute zu töten. Wird es Shahrzad und Chalid gemeinsam gelingen den Fluch zu brechen? "Rache und Rosenblüte" ist der zweite und abschließende Band von Renée Ahdies Dilogie, der auch dieses Mal zum Großteil aus der personalen Sicht von Shahrzad al-Haizuran erzählt wird. Mit der Erzählperspektive hatte ich schon im ersten Band meine Probleme und auch hier musste ich mich erst wieder daran gewöhnen, bevor ich richtig in die Geschichte hineinkommen konnte. Ich fand es aber sehr gelungen, dass wir auch in die Perspektiven von weiteren Charakteren eintauchen und diese Charaktere so noch ein Stück besser kennenlernen durften. Es erzählten auch Chalid, Jahandar, Tarik und Irsa Kapitel aus ihrer Sicht, wobei mir besonders Irsa, Shahrzads Schwester, immer mehr ans Herz gewachsen und zu meinem liebsten Charakter geworden ist. Für sie war es nicht immer leicht im Schatten ihrer Schwester zu leben, doch in diesem Band wird sie mutiger und blüht regelrecht auf, was ich klasse fand! Aber auch Shahrzad hat mir wieder richtig gut gefallen! Sie ist stolz und arrogant, aber eben auch liebevoll und loyal. Ich mochte ihre Sturheit sehr gerne und fand ihre Entwicklung zur Kalifin von Chorasan sehr gelungen! Insgesamt ein sehr spannender Charakter, mit dem ich gerne mitgefiebert habe! Die orientalische Atmosphäre von 1001 Nacht, die mir schon im ersten Band so gut gefallen hat, war auch in "Rache und Rosenblüte" wieder vorhanden und die Beschreibungen der Welt waren ganz großes Kino! Die Atmosphäre hat perfekt zur Geschichte gepasst, sodass das Lesen viel Spaß gemacht hat, auch wenn es auch Stellen gab, die mich nicht komplett mitreißen konnten. Ich hatte aber leider das Gefühl, dass die Autorin etwas Potenzial verschenkt hat. Es gab viele interessante Ansätze, wie beispielsweise den Fluch, unter dem Chalid leidet und Artan, den wir in diesem Band kennenlernen dürfen und seinen Hintergrund. Leider wurden nicht alle Ideen weiterverfolgt und so ist ein bisschen was auf der Strecke geblieben, was ich echt schade fand! Auch die Auflösung des Fluches konnte mich nicht komplett überzeugen. Nach den spannenden Geschehnissen am Ende von "Zorn und Morgenröte" befindet sich Shahrzad gemeinsam mit Tarik im Lager der Rebellen, die am liebsten sofort einen Krieg gegen Chorasan beginnen würden. In diesem Band muss Chalid nicht nur die Aufräumarbeiten in Ray leiten, sondern auch damit fertig werden, dass die Möglichkeit auf einen Krieg besteht und natürlich ist da noch der Fluch, der Chalid das Leben schwer macht! Es wurde nicht langweilig und Renée Ahdieh konnte mich auch das eine oder andere Mal wirklich überraschen. Insgesamt konnte mich dieser Abschluss nicht komplett begeistern, aber ich bin auch nicht enttäuscht worden, Fazit: In "Rache und Rosenblüte" entführt Renée Ahdieh den Leser ein weiteres Mal in die wundersame Welt von 1001 Nacht und bringt die Geschichte um Chalid und Shahrzad zu einem gelungenen Ende! Kritikpunkte waren für mich, dass ich etwas gebraucht habe, um mich wieder in der Geschichte zurechtzufinden, was an dem personalen Erzählstil lag und ich hatte leider auch das Gefühl, dass die Autorin etwas Potenzial verschenkt hat, weil nicht alle Ideen weiterverfolgt wurden. Deshalb vergebe ich gute drei Kleeblätter.
Wow
luciebookworld
Zuerst muss ich sagen , dass mir der erste Band ('Zorn und Morgenröte') sehr gut gefallen hat und war demensprechend gespannt auf den abschließenden Teil. Leider muss ich zugeben , dass dieser nicht mit dem vorherigen mithalten konnte. Zum einen war es wegen neuen Charakteren , die im Laufe des Buches meinem Gefühl nach konstant eingeführt wurden und mir das Merken von Namen schwer gemacht haben und das Leseerlebnis erheblich eingeschränkt hat. Zum Anderen ging die Magie der Geschichte mit Voranschreiten der Handlung zunehmend verloren. Das lag vorallem daran , dass die Liebesgeschichte von Sharzad und Chalid immer liebloser beschrieben wurde und der Funken erloschen war. Dennoch gab es auch ein paar Punkte , in denen mich das Buch überzeugen konnte. Wie zum Beispiel der Schreibstils der Autorin , der flüssig und ohne Probleme zu lesen ist. Auch ging die Spannung nie ganz verloren , da neue Intrigen und Geheimnisse in der Geschichte auftauchen , die den Leser dann doch noch auf die eine oder andere Weise befriedigen. Insgesamt kann man sagen , dass 'Rache und Rosenblüte' ein teils recht spannender Abschluss ist , aber auch seine Schwächen hat.
Wow
haihappen uhaha
pannend, fesselnd und überraschend Handlung: Einhundert Leben für das eine, das du nahmst. Ein Leben bei jedem Sonnenaufgang. Gehorchst du auch nur an einem einzigen Morgen nicht, nehme ich deine Träume von dir. Ich nehme deine Stadt von dir. Und ich nehme von dir dieses Leben tausendfach. Shahrzad und Chalid haben sich gefunden. Und obwohl ihre Gefühle füreinander unverbrüchlich sind, lauert da immer noch der Fluch, der dem jungen Kalifen auferlegt wurde. Sie wissen beide, dass diese Last ihrer gemeinsamen Zukunft im Weg steht. Und so verlässt Shahrzad den Palast. Sie verlässt Chalid. Aber kann sie einen Weg finden, ihre große Liebe nicht zu verlieren? Und kann sie verhindern, dass noch mehr Unschuldige sterben. (Quelle: Lovelybooks) Meinung: Wie schon im ersten Band glänzt die Autorin mit einem außergewöhnlichem Schreibstil, der nicht jedem gefällt, mir aber schon! Ich war gleich wieder in der Geschichte drin und Renée Ahdieh konnte mich von der ersten Seite an, fesseln. Hier im 2.Band liegt der Schwerpunkt der Geschichte allerdings nicht mehr auf der Liebesgeschichte, sondern auf der Rebellion oder Krieg, wie man es auch nennen möchte. Heißt, es gibt überwiegend spannende und auch actionreiche und nervenaufreibende Szenen. Auch die Fantasyelemente spielen hier eine wichtige Rolle und sind nicht mehr so am Rande, wie im Band davor. Mir persönlich wäre es lieber gewesen, wir hätten mehr romantische Szenen gehabt und der Fokus wäre weiterhin auf der Lovestory, aber dann wären wir in der Haupthandlung nicht weitergekommen. Einige der Charaktere liefern uns auch mächtige Wendungen, die wirklich schockierend sind und den Leser überraschen. Vor allem die Nebencharaktere entwickeln sich teilweise in unerwartete Richtungen. Einiges davon hat mir nur teilweise gefallen. Chalid und Shahrzad blieben bis zum Ende meine Favoriten, egal was kam. Irsa, Shahrzads Schwester spielt auch eine tragende Rolle im 2.Band. Tarik verhielt sich manchmal richtig blöd, und dennoch konnte ich ihn nicht „nicht“ mögen. Das war so ein Mittelding. Den Abschlussband empfand ich als wirklich spannend, fesselnd und überraschend, dennoch fiel es mir nicht ganz so leicht einigen Szenen oder Handlungen zu folgen. Das lag daran, dass der erste Band vor ca. einem Jahr von mir gelesen wurde und ich somit einige Lücken hatte. Diese Lücken setzten sich zwar gegen Ende wie ein Puzzel zusammen, jedoch hätte ich mir zu Beginn einige „Rückblicke“ gewünscht, die es mir erleichtert hätten, dem ganzen zu folgen. Fazit: Ein spannender Abschlussband, der definitiv überzeugt, jedoch nicht ganz mit dem ersten Band mithalten kann. Der Fokus hier liegt nicht mehr auf der Liebesgeschichte, sondern auf der Rebellion, umrandet mit Fantasy. Fesselnde Kapitel, denen man zu Beginn, aber nicht immer zu 100% folgen kann, wenn man den ersten Band nicht mehr in Erinnerung hat. Überraschende Charakterentwicklungen bringen Wendungen in die Story und schockieren den Leser.
Wow
Ich muss gestehen, dass ich damals sehr skeptisch war, als ich „Zorn und Morgenröte“ gelesen hatte. Und auch wenn es nicht Liebe auf der ersten Seite war damals, wurde ich dennoch verzaubert und war am Ende begeistert. Nicht nur das Setting und die Anlehnung an Tausendundeinenacht fand ich großartig, auch Chalid hat es mir sehr angetan. Daher war ich auch sehr gespannt auf „Rache und Rosenblüte“. Und ja, ich muss gestehen, dass der zweite Teil nicht an den ersten Band heran kommt. Aber ich hatte dennoch ein paar unterhaltsame Lesestunden. Es gibt ja solche Bücher, besonders wenn es sich um langersehnte Fortsetzungen handelt, bei denen sind die Erwartungen von vornherein sehr groß. Vielleicht lag es daran, dass mich der Einstieg von „Rache und Rosenblüte“ nicht zu fesseln vermochte. Zumindest nicht allzu sehr. Die letzten Seiten von „Zorn und Morgenröte“ waren so magisch und romantisch, dass man erwartet hatte, dass es genauso weitergehen würde. Aber leider war davon nichts zu spüren. Das orientalische Setting war noch da, hatte aber nicht mehr diesen Glanz und Zauber. Man hatte eher das Gefühl, dass die Geschichte vor sich hin plätscherte. Erst ab der Hälfte des Buches hat Renee Ahdieh dann doch noch mal gezeigt, warum mich der erste Band damals so begeistert hatte. Vielleicht ist es aber auch einfach so ein Ding von der Autorin, dass der Anfang eher schleppend ist und am Ende kriegt sie dann doch noch die Kurve. Dann kam diese erwartete Magie zum Vorschein, die Worte sind zum Leben erwacht und die Geschichte konnte mich endlich in den Bann ziehen. Es gab einige überraschende Aspekte und der große Showdown an Ende war dann vielleicht ein wenig unspektakulär und die Auslösung hat sich bereits im Vorfeld angedeutet. Aber die allerletzten Seiten haben mich dann nochmals ein klein wenig versöhnlich gestimmt. „Rache und Rosenblüte“ ist kein perfekter Abschluss und kommt leider auch nicht an den Vorgänger heran. Aber ich habe das Buch dennoch gerne gelesen und hatte einige unterhaltsame Lesestunden. Vielleicht waren meine Erwartungen einfach zu groß, weil ich dieses magische Feeling vom ersten Band wieder haben wollte. Dieses Feeling gibt es auch hier, aber leider wartet man länger darauf und es ist bei Weitem nicht so deutlich spüren, wie im ersten Band. Ich bin dennoch auf die weiteren Werke von Frau Ahdieh gespannt und werde sie sicherlich lesen. Fazit „Rache und Rosenblüte“ von Renee Ahdieh kommt leider nicht an seinen Vorgänger heran. Dieses magische Feeling vom ersten Band fehlte hier lange Zeit und war dann bei Weitem nicht so deutlich zu spüren. Aber ich hatte dennoch einige unterhaltsame Lesestunden und freue mich auf die weiteren Werke der Autorin.
Wow
Deutsch
  
Englisch
mojoreads Instamojoreads Twittermojoreads Facebook