mojoreads
Community
Jörg Krämer

Gefährten der Hoffnung

!
3/5
1 Bewertung
!
lesen will
!
lese ich
!
gelesen
!
INFO
!
MOJOS
!
REZENSIONEN
ZUSAMMENFASSUNG
In einer zerstörten Welt, bewohnt von Mutanten und erwachten Wesen, findet Erik seine große Liebe: Irinskat. Alles scheint perfekt. Doch dann schlägt das Schicksal zu. Irinskat und ihre Tochter Nanuk werden von Plünderern entführt. Kann Eriks vierbeiniger Gefährte Odin, ein riesiger Bärenhund, helfen, Irinskat zu retten? Und welche Rolle spielt Giada, die italienische Kriegerin, der sie unterwegs begegnen? Während der Suche tritt immer häufiger Eriks Geheimnis zutage. Wird das seine Familie retten oder seine Gefährten in den Untergang reißen? Zach, der Waldkauz, ist Nanuks Freund. Er unterstützt die Gefährten als Kundschafter und erzählt ihre Geschichte auf seine ganz eigene Art und Weise.
BIOGRAFIE
Jörg Krämer, Autor und Taekwondoin, wurde 1966 in Witten, Deutschland, geboren. Aufgewachsen ist er als Sohn eines selbstständigen Friseurs. Nach seinem Abitur absolvierte er eine Ausbildung zum Kommunikationselektroniker. Im Anschluss an seine Gesellenprüfung wechselte er zur Justiz und arbeitet nun als Betreuer im offenen Strafvollzug. Während der Arbeit an seinem 2012 veröffentlichten Sachbuch Germanischer Bärenhund - Portrait einer außergewöhnlichen Hunderasse begann Krämer mit einem Fernstudium in Schreibtechnik. Nach der Veröffentlichung einiger Kurzgeschichten in Anthologien erschien 2014 sein erster Roman Im Schatten von Schlägel und Eisen im net-Verlag. Daraufhin folgte im Jahre 2018 der zweite Teil Herz schlägt Krieg. Seit er die Verarbeitung der Aufzeichnungen seiner Großmutter in zwei Büchern beendete, widmete er sich mit dem Schreiben einem neuen Genre: der Fantasy.

PRODUKTDETAILS

Erscheinungsdatum
02.12.2019
Ausgabe
Paperback
ISBN
9783957202659
Sprache
German
Seiten
235
Schlagworte
Julia, Fantasy, net-Verlag, Lohninger, Erik, Odin
MOJOS
!
Hat dieses Buch Mojo?
Dann lass uns wissen, warum wir es lesen sollten!
REZENSIONEN
Bewertet von gletscherwoelfchen
gletscherwoelfchen
gletscherwoelfchen
Ein Virus verändert die ganze Welt und die Menschheit spaltet sich in drei Gruppen: Roks - durch das Virus mutierte Menschen -, Plünderer - ehemalige Soldaten, welche überleben, indem sie morden und plündern - und "freie" Menschen. Erik lernt, mit den Roks und Plünderern umzugehen und baut sich ein neues Leben gemeinsam mit seiner großen Liebe Irinskat und ihrer Tochter Nanuk auf. Doch eines Tages werden Irinskat und Nanuk entführt. Gemeinsam mit seinem Hund Odin begibt sich Erik auf eine gefährliche Suche nach ihnen. Beginnen möchte ich mit dem Titel und dem Cover. Ich finde den Titel sehr passend zum Buch, er gibt direkt einen kleinen Einblick in das Geschehen. Das Cover hingegen spricht mich persönlich nicht besonders an. Die Zeichnung ist zwar wirklich toll gemacht, allerdings gefällt mir das Arrangement des Textes auf dieser überhaupt nicht. Es sieht aus, wie aus einem Comic-Heft und meiner Meinung nach nicht besonders hochwertig. Die Idee, die hinter dem Buch steckt, hat mir sehr gut gefallen. Man erkennt als Leser direkt das Potenzial dahinter. Allerdings wurde es, wie ich finde, nicht vollkommen ausgeschöpft. Die Suche der Gefährten nach Irinskat klingt anfangs noch spannend und setzt die Erwartungen hoch (wozu u.a. auch die besondere Erzählperspektive beiträgt, es hat wirklich Spaß gemacht, diese außergewöhnliche Perspektive zu verfolgen). Nach einigen Kapiteln allerdings wurde ich ein wenig enttäuscht. Der Autor bleibt sehr oberflächlich: Man kann sich nur recht schwer in die neue Umgebung hineinversetzen und jede Menge Fragen bleiben offen, was ich wirklich schade finde. Ich hatte die ganze Zeit das Gefühl, das mir wichtige Details für ein besseres Verständnis fehlen. Was mir aber wirklich gut gefallen hat, war der Schreibstil des Autors. Er war sehr flüssig und angenehm zu lesen. Zudem muss ich ein großes Lob an die Einteilung der Geschichte aussprechen. Der Leser wird nicht direkt am Anfang mit allen Details zu Eriks Vergangenheit und dem Ausbruch des Virus überfordert, sondern erhält Stück für Stück die einzelnen Puzzleteile. Zusammenfassend kann ich sagen, dass das Buch eine gute Basis bildet, es bei der Ausführung allerdings an manchen Stellen hapert. Nichtsdestotrotz eine Empfehlung an alle, die an einer Mischung aus Endzeit- und Fantasyroman interessiert sind und eher etwas für Zwischendurch suchen. 3,5/5 Sternen
Wow
Deutsch
  
Englisch
mojoreads Instamojoreads Twittermojoreads Facebook