mojoreads
Community
Kathrin Schrocke

Immer kommt mir das Leben dazwischen

Jugendbücher
!
4.2/5
5 Bewertungen
!
lesen will
!
lese ich
!
gelesen
!
INFO
!
MOJOS
!
REZENSIONEN
ZUSAMMENFASSUNG
Seit dem 13 jährigen Karl im Traum sein toter Opa erschienen ist, hat er nur einen Plan: Er möchte YouTube-Star werden. Schade nur, dass ihm und seiner Karriere immer was dazwischenkommt. Erst sind es die Umzugspläne seiner Oma in das Mehrgenerationenhaus, dann die Trennung seiner Eltern - von Karls eigenen Annäherungsversuchen an Irina mal ganz zu schweigen. Mensch, ist das Leben kompliziert!
BIOGRAFIE
Kathrin Schrocke wurde 1975 in Augsburg geboren. Sie studierte Germanistik- und Psychologie und arbeitete im Anschluss einige Jahre als Pressereferentin im Verlagswesen und als Dozentin in der Erwachsenenbildung. Seit 2003 ist sie als freischaffende Autorin tätig. Der Schwerpunkt ihrer Arbeit ist der realistische Jugendroman, ein Genre für das sie schon zahlreiche Auszeichnungen und Nominierungen erhielt. Für ihren Jugendroman "Immer kommt mir das Leben dazwischen" wurde die Autorin Kathrin Schrocke mit einem Arbeitsstipendium des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert.

PRODUKTDETAILS

Erscheinungsdatum
17.07.2019
Ausgabe
Hardcover
ISBN
9783958541429
Sprache
German
Seiten
181
Schlagworte
Mir kommt immer das Leben dazwischen, Opa, das leben kommt mir immer dazwischen, Trennung, coming of age, Tod, Mehrgenerationenhaus, Follower, Mir kommt immer was dazwischen, Liebe, Traum, Humor, YouTube, Immer kommt mir was dazwischen, Roman Junge 13 Jahre
MOJOS
!
Hat dieses Buch Mojo?
Dann lass uns wissen, warum wir es lesen sollten!
REZENSIONEN
Bewertet von hoernchensbuecher..., coffee_and_goodbo... und 3 andere
hoernchensbuechernest
coffee_and_goodbooks
leos_universum
leos_universum
xinchen
hoernchensbuechernest
Eines Nachts erscheint Karl sein vor einem Jahr verstorbener Opa im Traum und erklärt ihm, dass er unbedingt Youtube-Star werden soll. Karls Traum gerät jedoch in den Hintergrund, als seine Oma in ein Mehrgenerationenhaus ziehen möchte, denn Karls Eltern sowie seine Tante sind strikt dagegen. Karl jedoch erfüllt seiner Oma den Wunsch. Bei einer Nacht und Nebelaktion helfen seine Cousins und Karl ihrer Oma beim Umzug. Doch plötzlich ist die Polizei hinter Karl und den Cousins her und Karls Leben wird auf einen Schlag reichlich turbulent. Als ich den Klappentext zu diesem Buch gelesen habe, musste ich direkt schmunzeln. Denn Karls Geschichte klang einfach nach viel Situationskomik und Arbeit für meine Lachmuskeln. Ich muss gestehen, dass ich ein wenig gebraucht habe, bis ich in der Geschichte richtig drin war. Dann hat sie mich jedoch sehr begeistert und berührt. Denn eines steht fest, diese Geschichte ist nicht einfach nur aus der Luft gegriffen, sondern viele Dinge aus diesem Buch passieren auch im wahren Leben. Dabei kommt es zu reichlich vielen turbulenten wie auch lustigen Szenen. Das ein oder andere Mal musste ich dabei herzhaft lachen. Besonders fasziniert hat mich die Idee des Mehrgenerationenhauses. Zwar hatte ich hiervon schon einmal gehört, so richtig Gedanken darüber gemacht hatte ich mir aber bisher noch nicht. Man merkt Autorin Kathrin Schrocke an, dass sie hier aus Erfahrung schreibt und schon Berührungspunkte mit so einem Mehrfamilienhaus hatte. Protagonist Karl ist eigentlich ein ganz normaler Junge, der die üblichen Probleme mit seinen Eltern hat und sich so gerne eine Freundin wünscht. Am liebsten natürlich seinen heimlichen Schwarm Irina, die in direkter Nachbarschaft zu Karl wohnt. Doch Irina sieht Karl leider nur als guten Kumpel und ist mit Sven Klimphammer zusammen. Ein großer Pluspunkt der Geschichte ist der herrliche Humor. So nennt Karl z. B. seine beiden Cousins nur Master und Desaster. Sein Vater erwähnt in jeder passenden Gelegenheit das Sexualverhalten diverser Tiere und seine Oma bekommt im Mehrgenerationenhaus den Spitznamen "Lady Rebell". Ich könnte unzählige Situationen aufzählen, die mich zum Schmunzeln und Lachen gebracht haben, aber ich finde, ihr solltet einfach selbst zu diesem herrlichen Buch greifen. Für Jugendliche ist diese Geschichte definitiv ansprechend, denn die Handlung bezieht sich auf alltägliche Probleme der Jugendlichen. Auch aktuelle Themen wie Youtube-Star bzw. der Berufswunsch Influencer zu werden, werden in diesem Buch angeschnitten. Fazit: Ein Angriff auf die Lachmuskeln ist "Immer kommt mir das Leben dazwischen". Dabei behandelt das Buch alltägliche Probleme von Jugendlichen und nimmt Themen wie Influencer und Youtube-Star ein wenig auf die Schippe. Nach ein paar Anlaufschwierigkeiten habe ich mich königlich über Karls Leben amüsiert und mit ihm mitgelitten, wenn seine Eltern mal wieder arg peinlich wurden. Herrlich toller Lesestoff und daher 5 von 5 Hörnchen.
Wow
coffee_and_goodbooks
Immer kommt mir das Leben dazwischen von Kathrin Schrocke ist ein sehr lesenswertes und interessantes Buch. Das Cover finde ich okay. Nicht unbedingt hübsch, aber irgendwie hat es was. Karl ist 13 und mitten in der Pubertät. Dass seine Eltern wissenschaftliche Koryphäen sind und er selbst nur durchschnittlich begabet ist, macht die Sache nicht besser. Dass seine Nachbarin Irina, in die er heimlich verknallt ist, einen festen Freund hat und in Karl nur einen guten Kumpel sieht, auch nicht. Seit Karl im Traum sein toter Opa erschienen ist, will er unbedingt Youtube-Star werden. Aber immer kommt ihm etwas dazwischen: Seine Oma will in eine Hippie-WG ziehen,.. Karl sucht einen Künstlernamen und fragt seine Freunde und Familie um Rat. An manchen Stellen im Buch wird der Bogen zur Realität sehr überspannt.Ich fand die Story so witzig und so schön verrückt – ich habe sie quasi mit einem Dauergrinsen gelesen und leider viel zu schnell wieder beendet. Ein toller Schreibstil, eine total coole Story, wundervolle Charaktere.
Wow
leos_universum
Inhalt: Eines Nachts erscheint dem 13-jährigen Karl sein verstorbener Opa, der ihm rät, die Schule zu schmeißen und Youtube-Star zu werden. Eigentlich eine verrückte Idee. Aber wieso eigentlich nicht? Allerdings, bevor es dazu kommt, gibt es noch einige Hürden in Karls Leben: die Umzugspläne der Oma, die Beziehungsprobleme der Eltern, ein Zwischenfall mit der Polizei, die Karl dann auch noch das Smartphone beschlagnahmt und dann sind da noch Larissa und Irina… Meinung: Der 13-jährige Karl ist mitten in der Pubertät, genau der Zeitpunkt im Leben, wo die Gefühle gerne mal Achterbahn fahren. Und als wäre das nicht schon übel genug, erscheint ihm der verstorbene Großvater im Traum, der ihm rät ein Youtube-Star zu werden und ihn auffordert, dass er der einsamen Großmutter beim Umzug in ein Mehrgenerationenhaus helfen soll. Die Autorin erzählt auf einfühlsame Weise aus Karls Sicht, über große und kleine Krisen einer Familie, die schräg und abgefahren, und dennoch vollkommen normal erscheint. Der Hauptprotagonist Karl scheint an den Krisen und Erlebnissen zu wachsen und zu reifen. Er wirkt äußerst besonnen und vernünftig, obwohl sein ganzes Leben ins Wanken und Schwanken gerät. Aber mit Hilfe von Familie und Freunden lassen sich Probleme jeglicher Art bewältigen, vor allem wenn man darüber reden kann. Hier fand ich die Rolle des Ethiklehrers grandios, der immer ein offenes Ohr für die Probleme seines Schülers hatte. Auch die weiteren Charaktere sind sehr sympathisch und unterhaltsam. Alles in allem ist dieses Jugendbuch eine amüsante, wenn auch etwas abgedrehte Geschichte aus dem Leben. Der Schreibstil ist leicht und flüssig gehalten, die Erzählweise locker und witzig. Auf angenehme Art und Weise werden Themen wie Einsamkeit, Trauerbewältigung und Beziehungsprobleme in der Midlife Crisis, aber auch Social Media, die pubertierende Liebe und ein generationenübergreifender Familienzusammenhalt angesprochen. Fazit: „Immer kommt mir das Leben dazwischen“ von Kathrin Schrocke ist ein erfrischender und witziger Jugendroman. Auf gerade mal 181 Seiten hat die Autorin eine amüsante Geschichte um einen pubertierenden Jungen erschaffen und mich damit unheimlich gut unterhalten. Diese coole Story mit einer großen Packung Humor würde ich nicht nur der Zielgruppe von 12-15 Jahren empfehlen, sondern allen, die zwischendurch einfach mal wieder gut unterhalten werden möchten. Der angehende Youtube-Star „Karl Kardashian“ und seine schräge Familie haben auf jeden Fall 5 von 5 Sternchen verdient.
Wow
leos_universum
Inhalt: Eines Nachts erscheint dem 13-jährigen Karl sein verstorbener Opa, der ihm rät, die Schule zu schmeißen und Youtube-Star zu werden. Eigentlich eine verrückte Idee. Aber wieso eigentlich nicht? Allerdings, bevor es dazu kommt, gibt es noch einige Hürden in Karls Leben: die Umzugspläne der Oma, die Beziehungsprobleme der Eltern, ein Zwischenfall mit der Polizei, die Karl dann auch noch das Smartphone beschlagnahmt und dann sind da noch Larissa und Irina… Meinung: Der 13-jährige Karl ist mitten in der Pubertät, genau der Zeitpunkt im Leben, wo die Gefühle gerne mal Achterbahn fahren. Und als wäre das nicht schon übel genug, erscheint ihm der verstorbene Großvater im Traum, der ihm rät ein Youtube-Star zu werden und ihn auffordert, dass er der einsamen Großmutter beim Umzug in ein Mehrgenerationenhaus helfen soll. Die Autorin erzählt auf einfühlsame Weise aus Karls Sicht, über große und kleine Krisen einer Familie, die schräg und abgefahren, und dennoch vollkommen normal erscheint. Der Hauptprotagonist Karl scheint an den Krisen und Erlebnissen zu wachsen und zu reifen. Er wirkt äußerst besonnen und vernünftig, obwohl sein ganzes Leben ins Wanken und Schwanken gerät. Aber mit Hilfe von Familie und Freunden lassen sich Probleme jeglicher Art bewältigen, vor allem wenn man darüber reden kann. Hier fand ich die Rolle des Ethiklehrers grandios, der immer ein offenes Ohr für die Probleme seines Schülers hatte. Auch die weiteren Charaktere sind sehr sympathisch und unterhaltsam. Alles in allem ist dieses Jugendbuch eine amüsante, wenn auch etwas abgedrehte Geschichte aus dem Leben. Der Schreibstil ist leicht und flüssig gehalten, die Erzählweise locker und witzig. Auf angenehme Art und Weise werden Themen wie Einsamkeit, Trauerbewältigung und Beziehungsprobleme in der Midlife Crisis, aber auch Social Media, die pubertierende Liebe und ein generationenübergreifender Familienzusammenhalt angesprochen. Fazit: „Immer kommt mir das Leben dazwischen“ von Kathrin Schrocke ist ein erfrischender und witziger Jugendroman. Auf gerade mal 181 Seiten hat die Autorin eine amüsante Geschichte um einen pubertierenden Jungen erschaffen und mich damit unheimlich gut unterhalten. Diese coole Story mit einer großen Packung Humor würde ich nicht nur der Zielgruppe von 12-15 Jahren empfehlen, sondern allen, die zwischendurch einfach mal wieder gut unterhalten werden möchten. Der angehende Youtube-Star „Karl Kardashian“ und seine schräge Familie haben auf jeden Fall 5 von 5 Sternchen verdient.
Wow
Karl: der Youtube-Star von morgen?! Karl und das ganz "normale" Teenagerleben wäre meiner Meinung auch ein guter Titel für dieses Buch. Während ich das Cover an sich nicht wirklich ansprechend finde, hat mir der Inhalt um einiges mehr gefallen. Karl ist wirklich ein netter normaler Teenager, der mit allerlei Problemen fertig werden muss. Karl an sich fand ich ganz nett und seine Gedanken bezüglich seiner Familie unterhaltsam, dennoch waren es insbesondere seine Eltern die dem ganzen Buch Witz und Unterhaltung gegeben haben. Bei manchen Gesprächen mit den Eltern, die ja beide Wissenschaftler sind, hab ich wirklich lauthals gelacht. Auch die Oma und ihre neuartige WG war super süß und interessant. Der Schreibstil ist schön flüssig und kommt ohne großartige Ausschweifungen aus, was mir beim Lesen sehr gut gefallen hat.Ich habe das Buch an einem Tag durchgelesen und wurde allgemein gut unterhalten. Für die Zielgruppe ist dieses Buch glaube ich perfekt, da es viele Aspekte gibt mit denen sich Teenager bestimmt gut identifizieren können. Wer will schließlich heutzutage nicht Youtube-Star werden? Fazit: Alles in allem ein lustiges Buch über Familie und mehr perfekt für Leser ab 12!
Wow
Deutsch
  
Englisch
mojoreads Instamojoreads Twittermojoreads Facebook