mojoreads
Community
John Irving

Das Hotel New Hampshire

!
4.2/5
5 Bewertungen
!
lesen will
!
lese ich
!
gelesen
!
INFO
!
MOJOS
!
REZENSIONEN
ZUSAMMENFASSUNG
Eine gefühlvolle Familiengeschichte, in der motorradfahrende und feministische Bären, weiße Vergewaltiger und schwarze Rächer, ein Wiener Hotel voller Huren und Anarchisten, ein Familienhund mit Flatulenz im Endstadium, Arthur Schnitzler, Moby Dick, der große Gatsby, Gewichtheber, Geschwisterliebe und Freud vorkommen - nicht der Freud, sondern Freud der Bärenführer.
BIOGRAFIE
John Irving, geboren in Exeter, New Hampshire, wußte als 19jähriger genau, was er wollte: Ringen und Romane schreiben; studierte an den Universitäten von New Hampshire, Wien und Iowa; nach seinem Erstling 'Laßt die Bären los!', der 'Wilden Geschichte vom Wassertrinker' und der 'Mittelgewichts-Ehe' wurde er mit 'Garp' und dem 'Hotel New Hampshire' der erfolgreichste literarische Autor seiner Generation, was John Irving mit seinen beiden Romanen 'Gottes Werk und Teufels Beitrag' und 'Owen Meany' wieder eindrücklich bestätigte. 'Rettungsversuch für Piggy Sneed' ist John Irvings erster Kurzgeschichtenband.

PRODUKTDETAILS

Erscheinungsdatum
28.02.2020
Ausgabe
Paperback
ISBN
9783257211948
Sprache
German
Seiten
608
Schlagworte
USA, Klassiker, Vergewaltigung, Maine, Freud, Kummer, Inzest, Roman, Liebe, 20. Jahrhundert, Familiengeschichte, Anarchist, Bär, Generation, Familie
MOJOS
!
Hat dieses Buch Mojo?
Dann lass uns wissen, warum wir es lesen sollten!
REZENSIONEN
Bewertet von Marcus Jordan
marcusjordan
na irgendwann musste ich das ja auch mal lesen...oder eigentlich vielleicht doch nicht? Das beste gleich: das Buch ist saukomisch. Auch toll: es menschelt aufs Angenehmste - ganz wunderbar greifbare, glaubhaft merkwürdige und lebensnahe Figuren. Und irgendwie, wenn mich jemand gefragt hätte, wie so eine US-amerikanische Familiensaga aussehen muss, dann wäre schon so etwas wie das hier dabei herausgekommen. Ein wenig überdreht, sehr herzlich, aber manchmal etwas platt, bzw. klamaukig. Roth, Faulkner, Salinger - irgendwie habe ich die alle ernster genommen. Keine Frage, dass das guter Lesestoff ist, es geht weg wie nichts. Ideale Urlaubsliteratur in jedem Fall, aber manchmal war ich genervt, manchmal war es mir zu konstruiert und zwar ohne dass ich die dramaturgische Notwendigkeit gesehen hätte. Manchmal fand ich es so wie eine Disneyversion vom Geisterhaus. Aber hey - der Bär heißt "Earl", weil er immer "Earl" sagt! das ist genial! Probiert das mal aus - ein etwas langgezogenes "Öööhrl!" - das ist der perfekte Bärensound. Wunderbar!
6 Wows
Deutsch
  
Englisch
mojoreads Instamojoreads Twittermojoreads Facebook