mojoreads
Community
!
lesen will
!
lese ich
!
gelesen
Deine Lieblings-Buchhandlung mit jedem Kauf!
!
INFO
!
MOJOS
!
REZENSIONEN
!
KOMMENTARE
ZUSAMMENFASSUNG
Louisiana, die 1940er-Jahre, ein elektrischer Stuhl wird in die kleine Stadt St. Martinsville gebracht für die geplante Hinrichtung eines jungen Schwarzen namens Will, der ein weißes Mädchen vergewaltigt haben soll. In Wirklichkeit ist sie seine Geliebte gewesen, die sich aus Verzweiflung umgebracht hat und ihm nun nicht mehr helfen kann. Alle wissen, dass das Todesurteil ein Skandal ist, aber sogar Will selbst hat aus Trauer und Schuldgefühlen innerlich eingewilligt, und weiße Wutbürger drohen dem zweifelnden Staatsanwalt mit der Entführung seines Sohnes. Nach einer wahren Begebenheit, psychologisch fein und in einer an William Faulkner erinnernden multiperspektivischen Intensität erzählt Elizabeth Winthrop die tragischen Ereignisse bis zum überraschenden Ende. Ein meisterhaftes Buch, das man nicht mehr aus der Hand legt und das niemanden kaltlassen wird.
BIOGRAFIE
Elizabeth Hartley Winthrop, 1979 geboren, lebt mit ihrer Familie in Massachusetts. Sie studierte englische und amerikanische Literatur an der Harvard University und erwarb ihren Master of Fine Arts in Fiction an der University of California in Irvine. Sie hat Erzählungen und bislang drei Romane veröffentlicht.
MOJOS
Mojos von Cathy | Mlle Face..., renee und andere
mlle_facettenreich
renee
nonostar
Cathy | Mlle Facettenreich
Eine heftige Geschichte von Tod, Angst, Ungerechtigkeit, Mut, Trauer – vom Leben.
Eine Ode an die Menschlichkeit und ein Buch, welches den Rassismus entlarvt!
Sehr erschütternd schildert dieses Buch die Geschichte von Will, dessen einziger Fehler es war, sich zu verlieben.
REZENSIONEN
Bewertet von nonostar, renee und andere
nonostar
renee
mlle_facettenreich
Der 19-jährige Will verliebt sich in ein Mädchen und sie sich in ihn. Alles könnte gut sein. Doch er ist schwarz und sie ist weiß, eine Beziehung die im Louisiana der 40er Jahre nicht sein darf. Die beiden werden von ihrem Vater erwischt, der daraufhin Will sofort der Vergewaltigung bezichtigt. Das Mädchen hat nicht den Mut ihrem Vater zu widersprechen und bringt sich am nächsten Tag um. Will jedoch wird verurteilt zum Tod durch den elektrischen Stuhl.

Mercy Seat schildert die letzten Tage bis ...
Weiterlesen
Wow
Will & Grace

Elizabeth H. Winthrop hat hier in meinen Augen ein wunderbares Werk geschaffen, welches zum Nachdenken anregt. Ich empfand es als einen Aufruf zur Menschlichkeit, und obwohl sich in den letzten Jahrzehnten vieles zum Besseren verändert hat, ist es in meinen Augen immer noch sehr wichtig, dass Menschen zum Nachdenken bewegt werden. jedes harte Herz, welches hoffentlich durch die Lektüre eines Buches, das Anschauen eines Filmes etc. … erweicht wird, ist ein immenser Gewinn.


Bei die...
Weiterlesen
Wow
Cathy | Mlle Facettenreich
1943 in den Südstaaten. Der junge Will ist zum Tode verurteilt. Schon nach einigen Seiten deutet sich an, dass das Verbrechen für das Will verurteilt wurde, an den Haaren herbeigezogen ist. Denn Will ist dunkelhäutig, zu damaliger Zeit schlicht die „falsche Hautfarbe“.
Gelähmt wird man von dieser Ungerechtigkeit und der Heftigkeit mit der Elizabeth H. Winthrop davon erzählt.
Genauso gelähmt sind die meisten Protagonisten, die zwar in der Position wären um etwas ausrichten zu können, aber zu groß...
Weiterlesen
Wow

KOMMENTARE

!
Noch keine öffentlichen Anmerkungen.
Deine öffentlichen Anmerkungen erscheinen hier gemeinsam mit der korrespondierenden Textstelle. Private Anmerkungen bleiben natürlich privat.