mojoreads
Community
Ilse Sand

Sand, Die innere Mauer

Ist Teil der Reihe
Beck Paperback
!
0 Bewertungen
!
lesen will
!
lese ich
!
gelesen
!
INFO
!
MOJOS
!
REZENSIONEN
!
KOMMENTARE
ZUSAMMENFASSUNG
Wenn das Kind in mir die Liebe zerstört: Auswege aus der Beziehungsangst.
Beziehungsangst kann viele Gründe haben: keine Lust auf Verpflichtungen, Angst vor Enttäuschungen, Schutz vor seelischen Verletzungen, Minderwertigkeitsgefühle, Horror vor Eifersucht. Die dänische Psychotherapeutin Ilse Sand beschreibt in ihrem neuen Buch, wie Beziehungsangst von negativen Bindungserfahrungen ausgelöst wird, wie sie aber auch guten, engen Beziehungen im Wege stehen kann und vor allem, wie sich unerwünschte Verhaltensmuster abbauen lassen, ohne gleich eine Psychotherapie zu machen.
Die meisten Selbstschutzstrategien entstehen bereits in der frühen Kindheit. Seinerzeit waren sie die beste Lösung für ein kleines Kind in einer schwierigen Lage. Später werden sie dann jedes Mal ausgelöst, wenn wir uns in einer Situation befinden, die an eine der ungelösten Krisen unserer Kindheit erinnert. Menschen etwa, die sich gefühlsmäßig nicht von den in ihrer Kindheit empfundenen Defiziten gelöst haben, werden gewöhnlich darauf bestehen, dass sie das Vermisste von ihrem Partner bekommen. Wahrscheinlich werden sie selbst diesen Mechanismus nicht erkennen, sondern stattdessen tiefe Frustration über ihren Partner empfinden und sich von ihm abwenden. In klarer Sprache und mit vielen anschaulichen Beispielen schreibt Ilse Sand über die Probleme und Konflikte, die Beziehungsangst verursachen und sich aus ihr ergeben. Für ihre Überwindung gibt es kein Patentrezept. Aber viele Wege, deren Gemeinsamkeit darin besteht, sich selbst und die eigenen Gefühle besser kennenzulernen.
BIOGRAFIE
Ilse Sand hat Theologie studiert, über C.G. Jung und Søren Kierkegaard geforscht und eine Ausbildung als Psychotherapeutin absolviert. Sie arbeitet in Dänemark als Supervisor, Coach und Therapeutin.
MOJOS
!
Hat dieses Buch Mojo?
Dann lass uns wissen, warum wir es lesen sollten!
REZENSIONEN
Bewertet von trinschen
trinschen
Ilse Sand ist Theologin und Psychotherapeutin und möchte mit diesem Buch Menschen erreichen, die Probleme haben, stabile und langfristige Bindungen einzugehen und dafür nicht gleich eine Psychotherapie beginnen wollen. Ihr Ansatz: jeder Mensch hat in der Kindheit Selbstschutzstrategien entwickelt, die zu dem Zeitpunkt geholfen haben, negative Bindungserfahrungen zu überwinden, dem Erwachsenen aber bei einzugehenden Beziehungen im Weg sind. Macht man sich diese Selbstschutzstrategien als Erwachsener bewusst, so kann man sie auflösen und Beziehungen und Freundschaften werden enger und besser. Unterschiedliche Selbstschutzstrategien und der Umgang damit werden anhand von fiktiven bzw. anonymisierten Patientenbeispielen aus der Praxis der Autorin dargestellt. Mir persönlich fehlen in dem Buch praktische Anleitungen oder Fragen für die Selbstreflexion, um die beschriebenen Beispiele auf mich persönlich übertragen zu können. Ja, das Buch hat den Anspruch, für Laien verständlich zu sein, aber für meinen Geschmack bleibt es dann doch zu oberflächlich.
Wow

KOMMENTARE

!
Noch keine öffentlichen Anmerkungen.
Deine öffentlichen Anmerkungen erscheinen hier gemeinsam mit der korrespondierenden Textstelle. Private Anmerkungen bleiben natürlich privat.
Deutsch
  
Englisch
mojoreads Instamojoreads Twittermojoreads Facebook