mojoreads
Community
!
lesen will
!
lese ich
!
gelesen
!
INFO
!
MOJOS
!
REZENSIONEN
ZUSAMMENFASSUNG
Werwölfe, Hexen und Vampire mitten unter uns - Mystery von der Autorin von Drachenzauber »Werwölfe sind verdammt gut darin, ihre wahre Natur vor den Menschen zu verbergen. Doch ich bin kein Mensch. Ich kenne sie und wenn ich sie treffe, dann erkennen sie mich auch!« Für Mercy Thompson, Walkerin und Besitzern einer Ein-Frau-Autowerkstatt, ist das Leben kein Zuckerschlecken. Doch an dem Tag, an dem sie einen Werwolf einstellt, gerät sie in ernste Schwierigkeiten.
BIOGRAFIE
Patricia Briggs, Jahrgang 1965, wuchs in Montana auf und interessiert sich seit ihrer Kindheit für Fantastisches. So studierte sie neben Geschichte auch Deutsch, denn ihre große Liebe gilt Burgen und Märchen. Mit ihrer Mystery-Saga um die Gestaltwandlerin Mercy Thompson stürmt sie regelmäßig die internationalen Bestsellerlisten. Nach mehreren Umzügen lebt die Autorin heute in Washington State.

PRODUKTDETAILS

Erscheinungsdatum
01.11.2007
Ausgabe
Paperback
ISBN
9783453523739
Sprache
German
Seiten
384
Schlagworte
Reihe, Frau, Hexen, Werwolf, Fantasy, Werwölfe, Walkerin, Roman, MercyThompson, Vampire
MOJOS
!
Hat dieses Buch Mojo?
Dann lass uns wissen, warum wir es lesen sollten!
REZENSIONEN
Bewertet von cassiopeia und meinbuecherchaos
cassiopeia
meinbuecherchaos
Das Buch ist Teil der Mercy-Thompson-Reihe von Patricia Briggs. Es ist eine Urban-Fantasy-Reihe mit einer Vielzahl mystischer Wandlerwesen. Mercedes, genannt Mercy, lebt im US-Staat Washington und ist nicht ganz menschlich. Sie kann sich wandeln, in einen Kojoten, und Geister sehen. Doch wirklich hilfreich im Umgang mit den „herrschenden“ Wandlergruppen wie Werwölfen, Vampiren, Hexen oder Feen ist es nicht. Aber ganz der Kojote ist sie darauf geeicht sich bei Gefahren darauf einzustellen und sich durchzukämpfen. Das hat sie schon in ihrer Kindheit in einem Werwolfrudel gelernt. Sie ist schnell, zäh und starrköpfig, was ihr jetzt Jahre später zugute kommt. Wird sie doch unversehens in die Probleme ihres Nachbarn Adam, Leitwolf des Werwolf-Rudels. hineingezogen. Die sich dabei anbahnende Beziehung mit Adam wird zum wesentlichen Teil der Geschichte ohne aber zu viel Platz zu beanspruchen. Auch der Sex/Erotik ist hier nicht wesentlicher Bestandteil der Handlung, wie es sonst in diesen Büchern zu oft der Fall ist. Hier wird mehr auf die sich entwickelnden und sich verändernden Beziehung zwischen Mercy und Adam wert gelegt. Alle auftretenden Charaktere sind wundervoll beschrieben selbst die unscheinbarste Nebenfigur ebenso die Rudelstruktur der Werwölfe. Der Schreibstil ist flüssig und mitreißend. Und was ich besonders als angenehm empfand war, dass die typischen Klischees wie Seelenverwandschaft oder Widergeburt hier erfreulicher Weise gar keine Erwähnung fanden. Mich hat die Geschichte überzeugt – ich möchte sie auch gern weiterempfehlen.
Wow
meinbuecherchaos
Die Mercy Thompson Reihe musste ich unbedingt mal anfangen, da ich schon sehr viele begeisterte Meinungen und Rezensionen über die Bücher gelesen habe. Auch der Klappentext hat mich sehr angesprochen und so habe ich den ersten Band endlich mal gelesen. Der Schreibstil von Patricia Briggs war fließend und unterhaltsam geschrieben. Jedoch wies das Buch zwischendrin ein paar Längen auf, die die Geschichte in die Länge gezogen haben. Zum Glück war dies schnell überwunden und so konnte der Lesespaß weitergehen. Geschrieben wurde es aus der Perspektive der Protagonistin Mercy. Mercy Thompson ist eine Walkerin. Das heißt sie kann sich in einen Kojoten verwandeln. Sie ist auch Besitzerin einer Autowerkstatt und hat Werwölfe als Nachbarn. Genau mit diesen bekommt sie es in diesem ersten Band der Reihe zu tun. Die Tochter ihres Nachbarn wird entführt und durch ihre Verbindung zu einem anderen Rudel - ihrer Ziehfamilie - gerät sie zwischen die Linie der Suchenden und der Entführer. Doch so wird sie auch von ihrer Vergangenheit eingeholt, die sie eigentlich ganz weit hinter sich gelassen hatte. Gefühle, die sie in ihrem Innern vergraben dachte erwachen wieder zum Leben und drohen ihr Leben über den Haufen zu werfen. Aber auch ihr Nachbar sieht gar nicht so schlecht aus. Kann sich die Kojotin unter lauter Werwölfen behaupten? Der erste Band der Mercy Thompson Reihe gefiel mir ganz gut. Er war unterhaltsam, gut geschrieben und auch die Charaktere konnten mich begeistern. Einzig die eingeschlichenen Längen sind mein Kritikpunkt.
Wow
Deutsch
  
Englisch
mojoreads Instamojoreads Twittermojoreads Facebook