mojoreads
Community
!
lesen will
!
lese ich
!
gelesen
!
INFO
!
MOJOS
!
REZENSIONEN
ZUSAMMENFASSUNG
Berlin, Spätsommer 1935. In der Familie Rath geht jeder seiner Wege. Pflegesohn Fritz marschiert mit der HJ zum Nürnberger Reichsparteitag, Charly schlägt sich als Anwaltsgehilfin und Privatdetektivin durch, während sich Gereon Rath, mittlerweile zum Oberkommissar befördert, mit den Todesfällen befassen muss, die sonst niemand haben will.  Ein tödlicher Verkehrsunfall weckt seinen Jagdinstinkt, obwohl seine Vorgesetzten ihm den Fall entziehen und ihn in eine andere Abteilung versetzen. Es geht um Hermann Göring, der erpresst werden soll, um geheime Akten, Morphium und schmutzige Politik. Und um Charlys Lebenstrauma, den Tod ihres Vaters. Und um den Mann, mit dem Rath nie wieder etwas zu tun haben wollte: den Unterweltkönig Johann Marlow.
BIOGRAFIE
Volker Kutscher, geboren 1962, arbeitete als Tageszeitungsredakteur und Drehbuchautor, bevor er seinen ersten Kriminalroman schrieb. Mit »Der nasse Fisch« (2007) gelang ihm ein Bestseller, dem fünf weitere folgten. Die Reihe ist die Vorlage für »Babylon Berlin«, deren erste zwei Staffeln 2017 auf Sky anliefen und im Oktober 2018 in der ARD zu sehen sind. Seine von Kat Menschik illustrierte Erzählung "Moabit" wurde im Oktober 2017 ein weiterer Bestseller.

PRODUKTDETAILS

Erscheinungsdatum
30.10.2018
Ausgabe
Hardcover
ISBN
9783492055949
Sprache
German
Seiten
522
Schlagworte
geheime Akten, zeitgeschichtlicher Krimi, Verkehrsunfall, Berlin, Dreißigerjahre, Krimi, Der nasse Fisch, Hermann Göring, Gereon-Rath-Roman, Babylon Berlin, Geschenk für Serienfans, ARD-Serie, Oberkommissar, Gereon Rath, Sky-Serie
MOJOS
!
Hat dieses Buch Mojo?
Dann lass uns wissen, warum wir es lesen sollten!
REZENSIONEN
Bewertet von Matzbach und DasIgno
matzbach
dasigno
Gewohnt fundiert und spannend schreibt der Autor Volker Kutscher seinen mittlerweile siebten Gereon-Rath-Roman, der dieses Mal im Sommer 1935 angesiedelt ist, dem Jahr, in dem die berüchtigten "Nürnberger Gesetze" auf dem dort stattfindenden Reichstag verkündet wurden, welcher im Roman eine nicht ganz unbedeutende Rolle spielt. Eher zufällig gerät Oberkommissar Rath in einen brisanten Fall. Bei einem Verkehrsunfall sterben ein Taxifahrer und sein Fahrgast, der zunächst nicht identifiziert werden kann. Rath, in der Mordkommission faktisch kaltgestellt, wird zum Unfallort beordert und findet im Auto eine Aktentasche des Fahrgasts, in der sich Dokumente mit dem Stempel "Geheime Reichssache" befinden. Um sich Ärger zu ersparen schickt Rath diese ungelesen weiter an den vorgesehenen Adressaten. In der Unfallsache selbst stößt er auf einige Ungereimtheiten. Der Fahrer hatte einen Hirntumor, was als Auslöser des Unfalls durchgehen könnte, der Fahrgast entpuppt sich als ein höheres SS-Mitglied, welches sich unter einem falschen Namen an die Sekretärin Görings herangemacht hatte, die wiederum kurze Zeit später selbst zum Opfer eines Verkehrsunfalls wird. Und warum hat die Witwe des Fahrers plötzlich Geld, wo die Familie zuvor am Hungertuch nagen musste? Raths alter Vorgesetzter, der ehemalige Kommissar Böhm, der nun gemeinsam mit Charly, Raths Gattin, eine Detektei betreibt, erfährt von dem Fall und stellt Parallelen zu einem frühreren fest, sein Verdacht: Todkranke werden als Killer eingesetzt, um missliebige Personen zu töten, was im Nachhinein als Unfall durchgeht. Teils gemeinsam, teils gegeneinander ermitteln nun Rath, Böhm und Charly in dieser Angelegenheit, die sie in Verstrickungen höchster Nazikreise und Profiverbrecher verstrickt. Dabei wird auch ein Geheimnis aus Charlys Vergangenheit geklärt. Der Roman "Marlow" spielt vor dem Hintergrund der Machtkämpfe innerhalb der zweiten und dritten Garde der Nazis, der sogenannten Paladine, die sich in Hitlers Glanz sonnten und ansonsten eifersüchtig darauf achteten, das niemand sie an Rang übertraf. In diesem Sinne gab es tatsächlich ein munteres Hauen und Stechen, welche die Vorlage zu den Intrigen im Roman abgibt. Rath selbst gerät mehrfach in den Fokus der SS, seine kleine Familie muss am Ende ebenfalls leiden. Und er selbst sieht sich für die Zukunft einem weit mächtigerem Gegner als dem Berufsverbrecher Marlow ausgeliefert.
Wow
Berlin im ausklingenden Sommer 1935. Während der Reichsparteitag in Nürnberg seine Schatten voraus wirft, stirbt in Berlin ein SD-Mann in einem Taxi. Der Fahrer fuhr einfach mit Vollgas gegen eine Mauer. Gereon Rath, mittlerweile Oberkommissar, aber bei Gennats Mordinspektion auf dem Abstellgleis, wittert Ungereimtheiten. Obwohl er zum LKA wechselt, ermittelt er auf eigene Faust weiter in dem schnell geschlossenen Fall. Dabei gerät er tief in die Vergangenheit. In Charlys, Marlows, Liangs und einiger Nazigrößen, bis in die höchsten Kreise des Reichsinnenministeriums. Schnell wird der SD auf ihn aufmerksam, doch er und Charly stecken schon zu tief in der Sache. ›Marlow‹ ist der siebte und jüngste Band in Volker Kutschers Zyklus ›Gereon Rath‹. Erschienen ist das Buch 2018 bei Piper. Es umfasst 521 Seiten, die sich auf insgesamt 94 Kapitel gliedern. ›Marlow‹ widmet sich, das überrascht nicht, dem zuletzt strauchelnden Berliner Unterweltkönig Johann Marlow. Seine und die Geschichte seiner rechten Hand Liang Kuen-Yao bilden den Mittelpunkt der Geschichte. Dabei kommt nicht wenigen anderen der bisherigen Nebenfiguren ebenfalls eine zentrale Rolle zu. Längst abgeschlossene Fälle aus Böhms Vergangenheit bei der Mordinspektion, unter anderem der Tod von Charlys Vater, werden wieder aktuell. Ein großer Teil widmet sich zudem Fritze, der mit der HJ am Reichsparteitag in Nürnberg teilnimmt. Entgegen der Tendenzen der letzten Bände beginnt Gereon sich doch wieder ein wenig zu entwickeln. Insbesondere seine Erfahrungen beim Reichsparteitag führen zu Zweifeln an seiner politisch gleichgültigen Grundhaltung. Auch Fritze beginnt, seinen Eifer für HJ und Nazis in Frage zu stellen. Kutscher versucht hier scheinbar vor allem für Gereon einen Spin, um dem Problem der letzten Bände, dass Gereons Charakter weitgehend auserzählt war, entgegen zu wirken. Das gelingt zwar, kommt mir aber tatsächlich ein wenig zu spät, um wirklich glaubhaft zu sein. Gerade Gereon hat die Repressionen von Anfang an hautnah mitbekommen, wenn er da jetzt Zweifel entwickelt, hätte er die eigentlich schon viel früher entwickeln müssen. Fritzes Entwicklung wirkt da glaubwürdiger, weil sie mit dem Marsch nach Nürnberg ein einschneidendes Erlebnis hat. Wie dem auch sei, es freut mich, dass Gereons Zweifel nun doch noch kommen. Der Fall an sich beginnt unspektakulär. Ein Taxifahrgast und sein Fahrer sterben, weil das Taxi mit voller Geschwindigkeit gegen eine Mauer fährt. Es soll Gereons letzter Fall für die Mordinspektion werden, wenige Tage nach dem Unfall wechselt er ins Berliner LKA. Doch der Unfall wirft Fragen auf. Gereon findet bei den Sachen des Fahrgastes Geheimakten des SD mit brisantem Inhalt. Außerdem wird beim Taxifahrer ein großer Hirntumor festgestellt, das Verbindungselement zu Böhms alten Fällen. Der Fall wird schnell zu den Akten gelegt, doch Böhm, Charly und Gereon ermitteln auf eigene Faust weiter und verfolgen die Spur in die Vergangenheit. Dabei stoßen sie auf Verwicklungen bis ins Reichsinnenministerium und zu Johann Marlow, der seine Geschäfte gerade zu legalisieren versucht. Realhistorisch steht der Reichsparteitag 1935, der u.a. das Flaggen- und die Nürnberger Rassegesetze beschlossen hat, im Zentrum der Geschichte. Hitlers Rede vor der HJ – Windhunde, Leder, Kruppstahl – findet ebenso Eingang in die Handlung wie Julius Streicher, Gauleiter von Franken und Herausgeber des Stürmer. Abseits der Nürnberger Handlung wird der Machtkampf zwischen Görings Polizeiapparat und Heydrichs politischen Paramilitärs behandelt – insbesondere die Rolle des SD. ›Marlow‹ folgt der Entwicklung der letzten Bände. Kutscher wird für mich immer besser. ›Marlow‹ ist zwar in einiger Hinsicht anders als die bisherigen Bände, dafür aber auch sehr viel persönlicher für die handelnden Figuren. Das Buch füllt sie mit Vergangenheit und führt gleichzeitig ihre Gegenwart weitgehend stimmig weiter. Nach dem Buch freue ich mich auf jeden Fall auf zukünftige Fortsetzungen.
2 Wows
Deutsch
  
Englisch
mojoreads Instamojoreads Twittermojoreads Facebook