mojoreads
Community
Sofie Cramer

Was ich dir noch sagen will

Ist Teil der Reihe
rororo Taschenbücher
!
2.5/5
2 Bewertungen
!
lesen will
!
lese ich
!
gelesen
!
INFO
!
MOJOS
!
REZENSIONEN
ZUSAMMENFASSUNG
Schenkt uns das Leben eine zweite Chance? Lisa und Erik haben ihre Flitterwochen in Sansibar verbracht. Auf dem Weg zum Flughafen merkt Lisa, dass sie ihren Ehering im Hotel vergessen hat. Eilig fahren sie zurück und verpassen dadurch ihren Flug. Erst zu Hause in Hamburg erfahren sie: Das erste Flugzeug ist abgestürzt. Alle Passagiere kamen ums Leben. Danach ist für Lisa und Erik nichts mehr, wie es war. Sie beschließen, gemeinsam eine Liste mit Lebenszielen aufzustellen. Aber fast unmerklich entfernen sie sich immer mehr voneinander. Während Erik in die Arbeit flüchtet und ständig unterwegs ist, fühlt Lisa sich alleingelassen. Sie sucht Halt bei ihrer Familie und sehnt sich nach einem eigenen Kind. Ihre Liebe droht zu zerbrechen. Doch dann schlägt das Schicksal ein zweites Mal zu ...
BIOGRAFIE
Sofie Cramer stammt aus der Lüneburger Heide, geboren wurde sie 1974 in Soltau. Zum Studium der Germanistik und Politik ging sie zunächst nach Bonn, später nach Hannover. Nach ihrer Zeit als Hörfunk-Redakteurin machte sie sich selbständig. Heute schreibt sie Romane, arbeitet als Schreibcoach sowie als freie Drehbuchautorin und entwickelt Film- und Fernsehstoffe. Seit ihrem Bestseller «SMS für dich», der 2016 erfolgreich fürs Kino verfilmt wurde, hat sie bereits mehrere Romane unter dem Pseudonym Sofie Cramer geschrieben. Sie lebt mit ihrer Familie in der Nähe von Hamburg.

PRODUKTDETAILS

Erscheinungsdatum
01.04.2011
Ausgabe
Paperback
ISBN
9783499254222
Sprache
German
Seiten
284
Schlagworte
Ehe, Modedesigner/in, Beziehung, Liebe, Unfall, Kinderwunsch, 30+
MOJOS
!
Hat dieses Buch Mojo?
Dann lass uns wissen, warum wir es lesen sollten!
REZENSIONEN
Bewertet von emilyx29 und cassiopeia
emilyx29
cassiopeia
Inhalt Da Lisa im Urlaub ihren Ehering im Hotel vergisst, verpassen Erik und sie den Rückflug, welcher auf dem Weg in die Heimat abstürzt. Man sagt Unglück schweißt zusammen, doch die beiden entfernen sich immer mehr und mehr voneinander, bis schließlich noch ein Unglück geschieht. Eigene Meinung Ich wurde nicht richtig warm mit dem Buch. Es las sich für mich eher wie eine Aneinanderreihung von Ereignissen. Ständig springt man zum Beispiel von Weihnachten zu Silvester und von da zu dem besagten Unglück, ohne dass die Zeit dazwischen vernünftig erzählt wurde, geschweige denn die Feiertage selbst. Ganze Dialoge wurden ausgelassen und nur beiläufig im Nebensatz erwähnt. Mir ging es einfach zu schnell. Ich konnte keine Verbindung zu Lisa aufbauen geschweige denn mit ihr mitfühlen. Es war eine Geschichte mit Potential, aber erzählt im Schnelldurchlauf. Auch die Nebenschauplätze, wie Lisas Laden mitsamt Freundin bekommen zu wenig Aufmerksamkeit. Auch hier wird einiges angerissen, aber nicht vernünftig zu Ende geführt. Die Sache mit dem Obdachlosen war in meinen Augen auch unnötig. Hätte Sofia Cramer mehr Zeit ins Ausschmücken investiert, hätte mich die Geschichte wesentlich mehr begeistern können. Fazit Mir haben Gefühl und lange, lebendige Szenen gefehlt. Leider nichts halbes und nichts ganzes.
Wow
Durch einen Wink des Schicksal verpassen Lisa und Erik ihren Flug und überleben so. Denn das Flugzeug, welches sie Besteigen wollte stürzte ab. Plötzlich ist alles anders. Sie beschließen, gemeinsam eine Liste mit Lebenszielen aufzustellen. Aber fast unmerklich entfernen sie sich immer mehr voneinander. Während Erik in die Arbeit flüchtet und ständig unterwegs ist, fühlt Lisa sich alleingelassen. Sie sucht Halt bei ihrer Familie und sehnt sich nach einem eigenen Kind. Ihre Liebe droht zu zerbrechen. Doch dann schlägt das Schicksal ein zweites Mal zu... So richtig zurecht kam ich mit dem Buch nicht. Irgendwie fehlte mir hier der Rhythmus. Die Grundidee der Geschichte hätte mich durchaus fesseln können, aber in manchen Passagen konnte ich dem Ganzen nicht mehr folgen – es ging irgendwie zu schnell von Situation zu Situation. Manches wurde nur angerissen und anderes hätte man auch getrost weglassen können. Das Ende war zu schnell erzählt. Nein diese Geschichte war nicht nach meinem Geschmack.
Wow
Deutsch
  
Englisch
mojoreads Instamojoreads Twittermojoreads Facebook