mojoreads
Community
Thriller
!
1/5
1 Bewertung
!
lesen will
!
lese ich
!
gelesen
!
INFO
!
MOJOS
!
REZENSIONEN
ZUSAMMENFASSUNG
Adam C. Oulay sucht DICH! 'Teile deine Kreativität, dein Trendgefühl und deinen Geschäftssinn mit mir - und vielleicht sogar noch mehr ... BEWIRB DICH JETZT!' Wie weit würdest du für deinen Erfolg gehen? Wärest du bereit, ALLES zu tun, um dieses Casting zu gewinnen? Auch wenn du niemandem trauen kannst, außer deiner besten Freundin? Selbst dann, wenn euer beider Leben in Gefahr wäre? Es könnte DIE Chance sein - für eine von euch. Oder aber der Weg in die Hölle ...
BIOGRAFIE
Keine Angaben verfügbar

PRODUKTDETAILS

Erscheinungsdatum
01.01.2016
Ausgabe
Hardcover
ISBN
9783649667834
Sprache
German
Seiten
409
Schlagworte
MOJOS
!
Hat dieses Buch Mojo?
Dann lass uns wissen, warum wir es lesen sollten!
REZENSIONEN
Bewertet von emilyx29, franzi_heartbooks und andere
emilyx29
franzi_heartbooks
meinbuecherchaos
Den Klappentext von diesem Buch fand ich sehr vielversprechend. Aber das Cover hat als erstes meine Aufmerksamkeit erregt. Es ist sehr schön und aussagekräftig. Der Einstieg war einfach toll. Zuerst erfährt man von dem danach und das hat schon meine Nerven vibrieren lassen und es entstanden so viele Fragen bei mir. Gleich am Anfang lernte ich Jazz kennen. Ich mochte sie auf Anhieb. Sie ist sympathisch, weiß genau was sie will. Aber was mir am besten gefallen hat, sie ist eine überaus treue und loyale Freundin. So eine Freundin wünscht sich jeder. Sie steht einem immer zur Seite, egal was passiert. Lena und Jazz sind seit Jahren beste Freundinnen. Als Lena ein Casting im Bereich der Modewelt entdeckt ist sie sofort Feuer und Flamme. Um Lena darin zu unterstützen macht sie Lena zuliebe mit. Doch schnell merkt Jazz das da irgendwas im argen lauert und sie erkennt ihre Freundin plötzlich nicht wieder. Doch als sie das ganze Ausmaß entdeckt, ist es vielleicht schon zu spät… Der Aufbau dieses Buches hat mir sehr gut gefallen. Man wird hier mit den Träumen und Hoffnunge der Mädchen konfrontiert. Man denkt nicht an das Danach, sondern nur an das Jetzt. Man kann direkt beobachten wie sich alle verändern und alles immer engere Kreise zieht. Interessant fand ich den Aspekt, wie unterschiedlich die Teilnehmerinnen das Ganze gesehen haben. Einige nahmen es wirklich sehr ernst, andere wiederum eher spielerisch. Aber hier wird auch deutlich gemacht wieviele Gefahren in so einem Projekt lauern. Ist alles so wie wir es sehen? Oder ist alles nur eine Fassade und es steckt was völlig anderes dahinter? Schnell steht man hier vor der Entscheidung wem man überhaupt noch trauen kann. Jazz ist eine hervorragende und aussagekräftige Protagonistin die mir immer mehr ans Herz gewachsen ist. Ich hab mit ihr gelitten , aber auch geliebt, gehofft und gebangt. Sie hat mich sehr berührt. Sie ging mir einfach sehr ans Herz. Der Verlauf des Buches war unheimlich spannend und facettenreich gestaltet. Es kamen zu keiner Zeit irgendwelche Längen auf. Ich habe jede Zeile in mich aufgesogen. Die Autorin hat es geschafft durch gezielte Wendungen, immer wieder neue Richtungen einzuschlagen. Jazz´ Art hat es geschafft, das ich hin und wieder auch schmunzeln durfte, was das Ganze ungemein aufgelockert hat. Es gab viele Momente wo ich einfach nur sprachlos und teilweise entsetzt war. Entsetzt über die Skrupellosigkeit und Kälte, die teilweise herrschte, aber auch die Abgründigkeit hat mich fassungslos gemacht. Dadurch das man Jazz sehr gut kennelernt , gerät man teilweise in ein Strudel der Emotionen, der nicht kaltlässt. Man bekommt einen Einblick in die Modewelt, der mir doch recht gut gefallen hat. Jedoch hätte ich mir da etwas mehr Tiefe gewünscht. Jedoch muss man auch sagen, daß es hier vorwiegend um das Casting geht und wirklich nur darum. Der Showdown hat bei mir dann noch mal richtig die Emotionen entfesselt und der Abschluss des Buches hat es geschafft mich völlig sprachlos zu machen. Damit hätte ich nicht gerechnet und es hat mir richtig gut gefallen. Hierbei erfahren wir die Perspektive von Jazz, was ihr mehr Raum und Tiefe verschafft hat. In einigen Passagen erfährt man auch die Sichtweise der Gegenseite, was ich wirklich sehr gelungen fand. Dadurch gewinnt das Ganze noch mehr an Spannung. Aber auch die Nebencharaktere haben mir richtig gut gefallen. Einige verstanden es zu bezaubern, andere haben Ängste und Zweifel ausgelöst. Ihre Handlungen und Gedankengänge waren jedoch stets gut nachvollziehbar gestaltet. Sie wirkten völlig authentisch auf mich. Die einzelnen Kapitel haben eine normale Länge. Auf mich hat dieses Buch einen großen Sog ausgelöst. Ich habe es innerhalb weniger Stunden inhaliert und einfach genossen in die Welt von Jazz abzutauchen. Der Schreibstil der Autorin ist wunderbar fließend und stark einnehmend, aber auch mitreißend und bildgewaltig gehalten. Fazit: Wie weit würdest du für deinen Erfolg gehen? Ein facettenreicher und interessanter Jugenthriller, der alles zu bieten hat, was das Leserherz höher schlagen lässt. Gefühl, Spannung und viel Herz. Hier beeindruckt vor allem eine starke Protagonistin die ans Herz geht, aber auch die Story macht nachdenklich und besticht durch einige Wendungen. Unbedingt lesen.
Wow
franzi_heartbooks
Das Cover: Das Cover von ‚The Perfect‘ ist sehr hübsch, sehr weiblich und ein Eye-Catcher. Der Titel verdeckt zwar einen Teil des weiblichen, irgendwie künstlich und traurig aussehenden Gesichtes, aber es passt meiner Meinung nach irgendwie. Toll ist natürlich auch das Lesebändchen und das Hardcover, das wundervoll schimmert. Die Geschichte: Der geheimnisvolle Unternehmer Adam C. Oulay ruft zu einem besonderen Casting auf. Daran teilnehmen möchte Leena, Jazz‘ beste Freundin, die schon immer Modedesignerin werden und ihre eigene Kollektion entwerfen wollte. Sie kann Jazz dazu überreden, auch an diesem Casting teilzunehmen, doch Jazz hat nicht vor zu gewinnen: Sie möchte nur ihrer besten Freundin beistehen. Beide melden sich zu dem Casting/Training an und beide werden auch als Teilnehmerinnen ausgewählt. Leena kann es gar nicht fassen und Jazz versucht, die Tatsache, dass sie an dem Training teilnehmen und noch nicht ein Auslandsjahr in Australien antreten wird, ihren Eltern beizubringen, die nichts sonderlich begeistert sind, sie jedoch trotzdem unterstützen. Am ersten Tag des Trainings werden die 18 Kandidatinnen in sechs Favourites und zwölf Servants eingeteilt. Leena gehört zu den Favourites, Jazz zu den Servants, den Dienern der Favourites. Leider wird Jazz nicht Leena als Servant zugeteilt, sondern zusammen mit der Servant Liambiko der Favourite Robyn. Nun muss Jazz versuchen, Leena zu helfen, sie darf aber wiederum Robyn nicht absichtlich behindern. Das erste Motto steht außerdem an: Lieblingsfarben – Lieblingsstoffe – Lieblingsstücke. Nach einem dramatischen Vorfall mit Liambiko müssen Jazz und Robyn alleine kreativ sein. Doch nicht nur das macht Jazz Sorgen, auch der ihrem Thema zugewiesene F2, ein maskierter Diener. Er hilft Jazz in besonderen Situationen und vertraut ihr Geheimnisse an. Doch kann sie ihm trauen oder ist er Teil eines perfiden Planes von Adam C. Oulay? Meine Meinung: Ein neues Buch von Patricia Schröder! Das war mein erster Gedanke, als ich die Leserunde auf Lovelybooks gesehen habe. Nachdem ich das Buch dann in den Händen hielt, habe ich erst einmal das hübsch schimmernde weiße Hardcover bewundert. Dann ging es auch schon los und bereits der Prolog wird spannend und verrät einen Teil der Geschichte. Das macht den Verlauf der Geschichte schon interessant, denn ich persönlich habe nun mitgerätselt, was denn passiert, dass es zu so einem Prolog kommt. Nun zur Geschichte. Jazz lässt sich von ihrer besten Freundin überreden, bei einem Casting/Training eines geheimen Adam C. Oulay mitzumachen. Gleich am Anfang wird erklärt, dass Leena eine gescheiterte Beziehung hinter sich hat und Jazz damit nicht unzufrieden ist. So ist die Freundschaft zwischen den beiden wirklich unglaublich süß. Jazz ist Leena gegenüber treu und loyal und unterstützt sie bei ihrem Ziel, das Training zu gewinnen. Es gibt mehrere Szenen, in denen sich die enge Freundschaft und Sorge der Beiden zeigt. Nun zum Training, das wirklich gut aufgebaut ist. Favourites und Servants und Diener namens F1, F2 usw. bis F6. Besonders F2 wird für Jazz ein besondere Person, denn er hilft ihr und verrät ihr verschiedene Geheimnisse. Das Casting hat mehrere Mottos, zu denen Präsentationen von der Favourites und ihren Servants vorbereitet und aufgeführt werden sollen. So steht die erste Präsentation unter dem Motto ‚Lieblingsfarben – Lieblingsstoffe – Lieblingsstücke‘ und die zweite unter dem Motto ‚Über Grenzen gehen‘. Wir lernen neue Leute kennen, so u.a. Liambiko, deren Mundwerk mir so unglaublich gut gefallen hat, aber auch Robyn, die erst hart zu sein scheint, aber im Laufe stellt sich dann heraus, dass sie ganz anders ist. Auch F2 ist eine interessante Figur, bei der ich nie wusste, ob man ihm trauen kann. Natürlich gibt es auch hier unerwartete Wendungen wie ein versuchter Selbstmord, eine unerwartete Favourite und ein schrecklicher Unfall. Neben den leichten Thriller-/Spannungselementen ist auch eine kleine Liebesgeschichte vorhanden. Mit bzw. zwischen wem, das verrate ich hier allerdings nicht. Außerdem gibt das Buch/die Geschichte Denkanstöße, z.B. zum Umgang mit den persönlichen Daten. Das hat mir wirklich gut gefallen und mich noch einmal über diese Tatsache nachdenken lassen. Mir hat außerdem die geheime Zeichensprache von Jazz und Leena sehr gefallen, da sie sehr originell ist. Das ist auf jeden Fall eine gute Möglichkeit, sich im Geheimen Nachrichten zu schicken und den anderen wissen zu lassen, wie es einem geht. Eine tolle Idee der Autorin. Der Schreibstil ist abschließend gut und flüssig zu lesen und vor allem sehr jugendlich gehalten, da meist aus der Sicht von Jazz erzählt wird. ‚The Perfect‘ ist ein Einzelband, den man gut und gerne mehrmals lesen kann und dazu auch noch hübsch im Regal aussieht. :) Meine Bewertung: Mir hat ‚The Perfect‘ wirklich sehr gut gefallen. Die Geschichte und der Verlauf war anders, als ich es gedacht habe, aber es warten spannende Aufgaben, neue Leute, große Geheimnisse und Überraschungen auf den Leser bzw. die Leserin. Mir hat das Lesen gemeinsam in der Leserunde gut gefallen; so konnten u.a. noch einige Unklarheiten beim Lesen/zum Abschluss erklärt werden. Ich vergebe hier ganz klar fünf Sterne!
Wow
meinbuecherchaos
Durch andere Blogger bin ich zufällig auf dieses Buch gestoßen. Es wurde regelrecht herbeigesehnt und die ersten Meinungen waren auch durchweg positiv, weshalb ich mich für eine Leserunde mit dem Buch beworben und gewonnen habe. Das Cover gefällt mir eigentlich ganz gut. Es hat zwar wieder das typische Mädchengesicht auf dem Cover, aber der Titel steht im Vordergrund und macht es ein bisschen interessanter. Doch zum Inhalt des Buches passt die Aufmachung meiner Meinung nach eher nicht. Es geht um ein Casting einer neuen Modefirma und das Cover macht eher den Eindruck, als würde ein neues Topmodel gesucht und keine Designerin. Hier hätte ich mir mehr Verbindung zum Inneren des Buches gewünscht. Den Schreibstil von Patricia Schröder empfand ich zu Beginn noch sehr angenehm, jedoch konnte er mich auf längere Sicht nicht sonderlich fesseln. Die Geschichte plätscherte eher vor sich hin und ich hatte zwischendurch das Gefühl, dass gar nichts Interessantes passiert. Dementsprechend lange habe ich auch für das Lesen dieses Buches gebraucht. Geschrieben wurde es dabei aus der Sicht der Protagonistin Jazz, die für mich sehr blass und farblos wirkte. Jazz möchte eigentlich eher ein Auslandsjahr in Australien verbringen, als bei so einem doofen Casting mitzumachen. Doch von ihrer besten Freundin Leena lässt sie sich doch noch überreden und so nehmen sie gemeinsam daran teil. Sie werden zur Freude der beiden für das Casting ausgewählt und dürfen an dem Wettbewerb und die begehrte Stelle bei Adam C. Oulay teilnehmen. Doch was scheinbar als normales Casting beworben wurde wird leider zum gefährlichen Spiel um Leben oder Tod. Bei diesem Buch hätte ich mir auf jeden Fall mehr Tiefgang, Emotionen und vor allem mehr Spannung gewünscht. Auch der versprochene Thriller kam bei mir nicht an. Oder ich bin einfach immun dagegen. Was am Anfang so gut klang und beworben wurde hat mich leider sehr enttäuscht und unzufrieden zurückgelassen. Ich hatte mir wohl einfach zu viel von der Geschichte rund um Jazz und das ominöse Casting erwartet. Wirklich schade, da mir die Idee sehr gut gefiel und ich darauf hoffte, dass dies auch die Umsetzung kann. Dieser als "packender" Thriller beworbene Einzelband konnte meine Erwartungen leider nicht erfüllen und ließ mich eher enttäuscht und unzufrieden zurück. Die Protagonistin und die anderen Charaktere waren mir einfach zu blass und der Schreibstil konnte mich auch mehr schlecht als recht packen. Ob es an zu hohen Erwartungen lag? Ich weiß es leider nicht. Wirklich sehr schade, da mir die Idee sehr gut gefiel und ich darauf hoffte, dass die Umsetzung mich auch begeistern würde.
Wow
Deutsch
  
Englisch
mojoreads Instamojoreads Twittermojoreads Facebook