mojoreads
Community
C. J. Daugherty

Night School 01. Du darfst keinem trauen

Thriller
Ist Teil der Reihe
Night School
!
4.6/5
8 Bewertungen
!
lesen will
!
lese ich
!
gelesen
!
INFO
!
MOJOS
!
REZENSIONEN
ZUSAMMENFASSUNG
Wenn nichts ist, wie es scheint, wem kannst du dann vertrauen? Das spurlose Verschwinden ihres Bruders hat Allie aus dem Gleichgewicht gebracht. Sie rebelliert, und ihre Eltern schicken sie auf das Internat Cimmeria, wo nicht einmal Handys erlaubt sind. Schon bald findet sie Zugang zu einer Clique und wird von zwei Jungen, die unterschiedlicher nicht sein könnten, umworben. Auf Cimmeria häufen sich eigenartige Vorfälle, und als ein Mord geschieht, gerät Allie selbst unter Verdacht. Auf der Suche nach dem wahren Mörder stößt sie zufällig auf eine mysteriöse Verbindung ihrer Mutter zur Schule und gerät selbst in Lebensgefahr. Kann sie überhaupt noch irgendjemandem trauen? Dieser erste Band aus der Reihe Night School ist atemlos, packend und geheimnisvoll, Thriller und Liebesgeschichte, hochspannend und unwiderstehlich. Alles über das Buch, viele Extras und tolle Mitmachaktionen unter: www.NightSchool.de www.facebook.com/atnightschool.de Auch als E-Book erhältlich
BIOGRAFIE
Keine Angaben verfügbar

PRODUKTDETAILS

Erscheinungsdatum
27.07.2012
Ausgabe
Hardcover
ISBN
9783789133268
Sprache
German
Seiten
464
Schlagworte
Abenteuer, Krimi, Spannung, Liebe, Mädchen
MOJOS
!
Hat dieses Buch Mojo?
Dann lass uns wissen, warum wir es lesen sollten!
REZENSIONEN
Bewertet von annelovesbooks, clea und 3 andere
annelovesbooks
clea
theresavonzepelin
theresavonzepelin
paulina
annelovesbooks
Mir hat das Buchs schon vom ersten Moment an gefallen. Es beginnt damit, dass die bereits vorbestrafte Alyson Sheridan von der Polizei festgenommen wird, nachdem sie in ihrer Schule randaliert hat. Man merkt sofort, dass die Protagonistin sich unverstanden fühlt und gar kein so großer Raudi ist, für den ihre Eltern sie halten. Während des Lesens wächst sie einem sehr ans Herze mit ihrer manchmal etwas großspurigen, aber im Prinzip vor allem freundlichen und liebevollen Art. Sie steht mit beiden Beinen auf dem Boden der Tatsachen und scheut sich nicht, Dinge zu hinterfragen, die sie interessieren. »Und keiner sagt hier, was wirklich passiert ist. Alle lügen einen hier nur an.« Sie machte eine ausladende Armbewegung und deutete auf Allie. »Und du weißt von nichts. Alle lassen dich im Dunkeln, weil sie nicht wissen, warum du hier bist. Oder wer du bist. Wer bist du, Allie Sheridan?« Kaum an der Cimmeria angekommen, wird Allie schnell klar, dass nicht alles so ist, wie es scheint. Was ist die Night School? Warum bevorzugt Isabell sie? Und vor allem: Warum ist ausgerechnet sie an dieser Schule? Denn an der Cimmeria laufen ausschließlich Schüler ein und aus, deren Eltern und Großeltern die Schule auch schon besucht haben. Neugierig beginnt sie, die Geschehnisse in der Cimmeria zu hinterfragen - natürlich nicht allein. Eine Clique, die ihr beisteht und hilft, ist in dieser Sache natürlich nicht wegzudenken. Doch als ein Mord geschieht und auf einmal alles drunter und drüber geht, ist Allie eine der Verdächtigen. Sie hat das tote Mädchen zuletzt gesehen und wird plötzlich von den meisten Schülern der Cimmeria gemieden. Verzweifelt versucht sie, ihre Unschuld zu beweisen und stößt dabei auf Geheimnisse, die sie bei ihrer Ankunft in der Academy nie erwartet hätte. »Das ist lächerlich. Niemand meldet Ansprüche auf irgendwen an. Sylvain ist einfach nur nett zu mir gewesen. Ich finde ihn nett.« »Sylvain und nett?«, sagte Carter höhnisch. »Das möchte ich doch stark bezweifeln.« „Night School“ ist ganz anders, als ich es im ersten Moment erwartet hätte. Ich hatte mit einer Fantasygeschichte gerechnet. Mit Vampiren, Werwölfen - Nachtwesen, die an einer Schule namens Night School über ihre Fähigkeiten (o.ä.) aufgeklärt werden. Für die Mangaleser unter euch: Ich hatte bei dem Begriff Night School sofort an „Vampire Knight“ denken müssen. Deswegen vermutlich auch diese - wie sich erwiesen hat - völlig falsche Erwartung. Denn in „Night School“ gibt es weder Vampire noch Feen oder sonst irgendwelche magischen Geschöpfe. Niemand zaubert wie in Harry Potter und keiner glitzert im Sonnenlicht (huhu, Edward *wink*). Und das sehe ich durchaus als positiven Punkt, denn vermutlich hätte mich das Buch ansonsten nicht so begeistern können. Der Schreibstil der Autorin ist sehr einfach und macht das Lesen dementsprechend nicht anstrengend. Den meisten könnte ich es guten Herzens als Buch für zwischendurch empfehlen, da man nicht großartig mitdenken muss und sich einfach von der Story berieseln lassen kann. Der einzige Makel hierbei ist für mich, dass sich ab und zu Sätze wiederholt haben. Will man etwas betonen, oder besonders hervorheben, dann ist das ein gutes Mittel, aber hier kam es mir eher versehentlich vor, weswegen ich an diesen Stellen auf eine Besserung in Band 2 hoffe! Fazit: Die Leser, die von Academygeschichten genauso wenig die Finger lassen können, wie ich, sind bei „Night School“ ganz richtig. Ich vermute, dass sich auch hier (ebenso wie bei HoN) die Geister scheiden, und es genauso viele gute wie schlechte Kritiken zu den Büchern gibt. Natürlich ist auch eine Liebesgeschichte vorhanden. Deswegen sei euch gesagt: Wer von vornherein weiß, dass er darauf keine Lust hat, sollte dieses Buch vielleicht nicht erst zur Hand nehmen.
1 Wow
Der Klappentext: Wenn nichts ist, wie es scheint, wem kannst du dann vertrauen? Das spurlose Verschwinden ihres Bruders hat Allie aus dem Gleichgewicht gebracht. Sie rebelliert, und ihre Eltern schicken sie auf das Internat Cimmeria, wo nicht einmal Handys erlaubt sind. Schon bald findet sie Zugang zu einer Clique und wird von zwei Jungen, die unterschiedlicher nicht sein könnten, umworben. Auf Cimmeria häufen sich eigenartige Vorfälle, und als ein Mord geschieht, gerät Allie selbst unter Verdacht. Auf der Suche nach dem wahren Mörder stößt sie zufällig auf eine mysteriöse Verbindung ihrer Mutter zur Schule und gerät selbst in Lebensgefahr. Kann sie überhaupt noch irgendjemandem trauen? Dieser erste Band aus der Reihe Night School ist atemlos, packend und geheimnisvoll, Thriller und Liebesgeschichte, hochspannend und unwiderstehlich. Alles über das Buch, viele Extras und tolle Mitmachaktionen unter: www.NightSchool.de www.facebook.com/atnightschool.de Auch als E-Book erhältlich Auch als enhanced E-Book erhältlich Meine Meinung: Ein toller Roman der sehr spannend und perfekt für Jugendliche ist. Mir hat er sehr gefallen und ich finde das Buch ist ein toller Reihenauftakt. Der Schreibstil ist auch sehr leicht, locker und mitreißend.
Wow
„Night School“ stand schon seit der Veröffentlichung des ersten Teils auf meiner Wunschliste. Ich fand das Cover toll und der Klappentext hatte mich auch sofort angesprochen. Ich war lange Zeit der Annahme es handelt sich um ein Buch mit Fantasy-Elementen, bis eine Freundin mich darauf hinwies, dass dies nicht der Fall wäre. Da war von mir erstmal nur ein „hrmpf“ zu hören und dann dachte ich mir, warum gleich vorschnell urteilen? Vor allem, warum war ich der Annahme es handelt sich um ein Fantasy-Buch? Außer vielleicht dem Cover deutet nämlich nichts darauf hin. So war das Buch erstmal eher in Vergessenheit geraten, bis ich mir den Klappentext mal wieder durchgelesen hatte und es dann als Rezensionsexemplar bekommen hatte. Zum Glück… Wie ich schon gesagt hatte, war ich von Anfang an vom tollen Cover angesprochen worden und auch ohne den Schutzumschlag ist das Buch sehr ansehnlich. Es zeigt das Cover in einer leicht abgewandelten Form. Was ich im Allgemeinen an Covern toll finde ist, wenn diese eine leichte Prägung haben. So auch bei „Night School“, wo alles blaue leicht hervorgehoben ist. Im inneren des Buches findet man bei jedem Kapitel-Anfang einen dieser Schnörkel wieder. Ansonsten hat es keine gestalterischen Dinge zu zeigen. Gleich zu Anfang wird man in ein Geschehen im derzeitigen Leben von Allie hineingeworfen. Allie ist seit dem Verschwinden ihres Bruder sehr rebellisch und aufmüpfig. Der Leser erfährt dies erst im weiteren Verlauf der Geschichte und ich denke auch Allie selbst weiß dies, aber bewusst wird ihr das erst später. Nachdem Allie nun zum wiederholten mal bei einer Straftat erwischt wird, sehen sich ihre Eltern gezwungen diese auf das Internat Cimmeria zu schicken. Ich fand Internate schon immer faszinierend und trotzdem kann ich Allie total verstehen das diese erstmal geschockt ist und sich weigert. Ihre Gründe sind ebenfalls nachvollziehbar: Freunde, Umfeld und was zum Leben eben dazugehört. Dabei sieht sie gar nicht, was wirkliche Freundschaft bedeutet. Gleich am Anfang merkt man, dass die taffe Allie auch ihre Schwächen hat und gar nicht so stark ist, wie sie meistens vorgibt. Sie bekommt einen kleinen Nervenzusammenbruch. Im weiteren Verlauf passiert ihr das öfters. Anfangs fiel mir dies gar nicht auf, aber mit der Zeit war es irgendwie seltsam, dass Allie alles immer wieder zählt: Schritte, Sekunden, Atemzüge… Auch einem der Charaktere fällt dies einmal auf und spricht Allie darauf an, doch eine wirkliche Antwort oder eine Auflösung kommt in diesem Teil noch nicht. Auf Cimmeria ist für Allie dann alles anders. Von Röhrenjeans und Stiefeln gehts für sie nun ab in Rock und Bluse. Wenn man Anfangs dachte es handelte sich nur um eine Schule voller Schnösel und eine tolle Liebesgeschichte wird man bald eines besseren belohnt. Es steckt viel mehr hinter Cimmeria als es für Außenstehende den Anschein hat. Schnell freundet Allie sich mit Jo an und lernt immer mehr Persönlichkeiten kennen. Bald ist man sich als Leser nicht mehr so sicher wem Allie trauen sollte und wem lieber nicht. Außerdem fällt nun auch zum erstenmal das Wort „Night School“. Die Vorgänge in dieser „Elitetruppe“ werden vertuscht und Nicht-Mitgliedern ist auch nichts bekannt, oder? Je mehr Begegnungen Allie hat und je mehr seltsame Dinge geschehen, desto mehr Fragen werden aufgewühlt. Bis es so weit kommt, dass eine Schülerin getötet wird und alle Allie verdächtigen. Jetzt muss diese endlich wissen was da vorgeht und sucht heimlich nach Antworten. Einerseits bringt Allie etwas Licht ins Dunkle, aber andererseits tauchen immer mehr Namen und weitere Fragen auf. Und dann ist da noch die Begegnung mit ihrem anscheinend verschollenen Bruder. Das Ende lässt den Leser jedenfalls sehr aufgeregt werden und verspricht, dass die weiteren Teile weiter so spannend verlaufen. Die Fragen die mich am Ende noch quälen: Wem kann Allie wirklich trauen und wer tut vielleicht nur nett? Und in wie weit hat Allies Familie damit zu tun? Das Buch überrascht mit einem sehr spannenden Start in die neue Night School-Reihe und lässt den Leser am Ende mit quälenden Fragen zurück. Wer spannende und mysteriöse Bücher auch mal ohne Fantasy mag, der ist hier genau richtig. Natürlich spielen Dinge wie Liebe und tolle Kleider auch eine Rolle, sonst wäre es wohl kaum ein Jugendbuch. Mich hat das Buch trotz großer Erwartungen richtig umgehauen. Deshalb gibt es verdiente 5 von 5 Sternen von mir!
Wow
„Night School“ stand schon seit der Veröffentlichung des ersten Teils auf meiner Wunschliste. Ich fand das Cover toll und der Klappentext hatte mich auch sofort angesprochen. Ich war lange Zeit der Annahme es handelt sich um ein Buch mit Fantasy-Elementen, bis eine Freundin mich darauf hinwies, dass dies nicht der Fall wäre. Da war von mir erstmal nur ein „hrmpf“ zu hören und dann dachte ich mir, warum gleich vorschnell urteilen? Vor allem, warum war ich der Annahme es handelt sich um ein Fantasy-Buch? Außer vielleicht dem Cover deutet nämlich nichts darauf hin. So war das Buch erstmal eher in Vergessenheit geraten, bis ich mir den Klappentext mal wieder durchgelesen hatte und es dann als Rezensionsexemplar bekommen hatte. Zum Glück… Wie ich schon gesagt hatte, war ich von Anfang an vom tollen Cover angesprochen worden und auch ohne den Schutzumschlag ist das Buch sehr ansehnlich. Es zeigt das Cover in einer leicht abgewandelten Form. Was ich im Allgemeinen an Covern toll finde ist, wenn diese eine leichte Prägung haben. So auch bei „Night School“, wo alles blaue leicht hervorgehoben ist. Im inneren des Buches findet man bei jedem Kapitel-Anfang einen dieser Schnörkel wieder. Ansonsten hat es keine gestalterischen Dinge zu zeigen. Gleich zu Anfang wird man in ein Geschehen im derzeitigen Leben von Allie hineingeworfen. Allie ist seit dem Verschwinden ihres Bruder sehr rebellisch und aufmüpfig. Der Leser erfährt dies erst im weiteren Verlauf der Geschichte und ich denke auch Allie selbst weiß dies, aber bewusst wird ihr das erst später. Nachdem Allie nun zum wiederholten mal bei einer Straftat erwischt wird, sehen sich ihre Eltern gezwungen diese auf das Internat Cimmeria zu schicken. Ich fand Internate schon immer faszinierend und trotzdem kann ich Allie total verstehen das diese erstmal geschockt ist und sich weigert. Ihre Gründe sind ebenfalls nachvollziehbar: Freunde, Umfeld und was zum Leben eben dazugehört. Dabei sieht sie gar nicht, was wirkliche Freundschaft bedeutet. Gleich am Anfang merkt man, dass die taffe Allie auch ihre Schwächen hat und gar nicht so stark ist, wie sie meistens vorgibt. Sie bekommt einen kleinen Nervenzusammenbruch. Im weiteren Verlauf passiert ihr das öfters. Anfangs fiel mir dies gar nicht auf, aber mit der Zeit war es irgendwie seltsam, dass Allie alles immer wieder zählt: Schritte, Sekunden, Atemzüge… Auch einem der Charaktere fällt dies einmal auf und spricht Allie darauf an, doch eine wirkliche Antwort oder eine Auflösung kommt in diesem Teil noch nicht. Auf Cimmeria ist für Allie dann alles anders. Von Röhrenjeans und Stiefeln gehts für sie nun ab in Rock und Bluse. Wenn man Anfangs dachte es handelte sich nur um eine Schule voller Schnösel und eine tolle Liebesgeschichte wird man bald eines besseren belohnt. Es steckt viel mehr hinter Cimmeria als es für Außenstehende den Anschein hat. Schnell freundet Allie sich mit Jo an und lernt immer mehr Persönlichkeiten kennen. Bald ist man sich als Leser nicht mehr so sicher wem Allie trauen sollte und wem lieber nicht. Außerdem fällt nun auch zum erstenmal das Wort „Night School“. Die Vorgänge in dieser „Elitetruppe“ werden vertuscht und Nicht-Mitgliedern ist auch nichts bekannt, oder? Je mehr Begegnungen Allie hat und je mehr seltsame Dinge geschehen, desto mehr Fragen werden aufgewühlt. Bis es so weit kommt, dass eine Schülerin getötet wird und alle Allie verdächtigen. Jetzt muss diese endlich wissen was da vorgeht und sucht heimlich nach Antworten. Einerseits bringt Allie etwas Licht ins Dunkle, aber andererseits tauchen immer mehr Namen und weitere Fragen auf. Und dann ist da noch die Begegnung mit ihrem anscheinend verschollenen Bruder. Das Ende lässt den Leser jedenfalls sehr aufgeregt werden und verspricht, dass die weiteren Teile weiter so spannend verlaufen. Die Fragen die mich am Ende noch quälen: Wem kann Allie wirklich trauen und wer tut vielleicht nur nett? Und in wie weit hat Allies Familie damit zu tun? Das Buch überrascht mit einem sehr spannenden Start in die neue Night School-Reihe und lässt den Leser am Ende mit quälenden Fragen zurück. Wer spannende und mysteriöse Bücher auch mal ohne Fantasy mag, der ist hier genau richtig. Natürlich spielen Dinge wie Liebe und tolle Kleider auch eine Rolle, sonst wäre es wohl kaum ein Jugendbuch. Mich hat das Buch trotz großer Erwartungen richtig umgehauen. Deshalb gibt es verdiente 5 von 5 Sternen von mir!
Wow
In dem Buch geht es um das "Problemkind" Allie, die von ihren Eltern auf ein Internat geschickt wird, nachdem sie mit ihren Freunden in der Schule randaliert hat. Dort fällt ihr gleich auf, dass irgendwas an der Schule nicht stimmt und macht sich daran herauszufinden, was das ist. Zusammen mit Allie und ihren neuen Freunden erkundet man das neue Umfeld und wird immer wieder von den Entwicklungen der Geschichte überrascht. Ich habe mich bei Lesen keine Sekunde gelangweilt. <3 Night School ist eine meiner absoluten lieblings Reihen! Als ich einmal zu lesen angefangen hatte konnte ich gar nicht mehr aufhören. Ich kann die Bücher nicht wirklich in ein Genre einordnen. In der Bücherei steht es unter Krimi, was ich allerdings unpassend finde. Die Geschichte von Allie und ihrem plötzlich so ganz anderem Leben, ist einzigartig und zeitlos. Night School ist eins der Bücher, das mich zu einer richtigen Leseratte gemacht hat. Ich kann es jedem Leser am 12 empfehlen und hoffe, dass es euch genauso begeisert wie mich..
1 Wow
Deutsch
  
Englisch
mojoreads Instamojoreads Twittermojoreads Facebook