mojoreads
Community
Alwyn Hamilton

AMANI - Verräterin des Throns

JugendbücherFantasy
Ist Teil der Reihe
Die AMANI-Reihe
!
4.7/5
10 Bewertungen
!
lesen will
!
lese ich
!
gelesen
!
INFO
!
MOJOS
!
REZENSIONEN
!
KOMMENTARE
ZUSAMMENFASSUNG
Es geht um alles: Macht. Liebe. Verrat.

Seit fast einem Jahr kämpft Amani für den Rebellenprinzen, als sie aufs Schlimmste verraten und an den Sultan ausgeliefert wird – ihren Todfeind. Ihrer Djinni-Kräfte beraubt und getrennt von ihrer großen Liebe heißt es für das Wüstenmädchen überleben um jeden Preis. Denn der Sultanspalast ist eine wahre Schlangengrube, in dem Intrigen und mysteriöse Todesfälle an der Tagesordnung sind. Amani riskiert ihr Leben, indem sie als Spionin den Rebellen Botschaften zukommen lässt. Doch je mehr Zeit sie in Gesellschaft des berüchtigten Sultans verbringt, desto öfter kommen Amani Zweifel: Steht sie wirklich auf der richtigen Seite?

BIOGRAFIE
Alwyn Hamilton wurde in Toronto geboren, doch ihre Familie pendelte zwischen Kanada, Frankreich und Italien hin und her, bis sie sich schließlich in Frankreich niederließ. Sie studierte Kunstgeschichte in Cambridge, wo sie 2009 ihren Abschluss machte. Heute wohnt sie in London und arbeitet dort für das Auktionshaus Christie’s. Ihr Debüt Rebellin des Sandes ist ein National Indie- und New York Times-Bestseller und gewann 2016 den Good Reads Debut Choice Award.

PRODUKTDETAILS

Verlag
Erscheinungsdatum
11.09.2017
Ausgabe
eBook
ISBN
9783641172473
Sprache
German
Seiten
544
Schlagworte
starke Heldin, All Age, Wüste, Action, Djinn, Suzanne Collins, Romantik, Fantasy, Wild West, 1001 Nacht
MOJOS
!
Hat dieses Buch Mojo?
Dann lass uns wissen, warum wir es lesen sollten!
REZENSIONEN
Bewertet von weinlachgummi, LovinBooks und 3 andere
einlachgummi
sonjawagener
kats_bookworld
chianti
soley
weinlachgummi
Amani - Rebellin des Sandes hat mir letztes Jahr sehr gut gefallen. Deswegen habe ich versucht meine Erwartungen an Band  Zwei nicht so hoch zu setzen. So wurde ich sehr positiv überrascht, oft ist der Zweite Band einer Reihe etwas schwächer, nicht so hier. Band Zwei fand ich sogar noch besser als Band Eins. Das Cover ist wieder ein Traum. Optisch passt es super zu Band Eins und es gibt wieder diese raue Struktur, sodass man ständig mit dem Finger darüber fahren möchte. Noch dazu gibt es eine schöne Karte und am Anfang ein Glossar der Charaktere, welches mir sehr geholfen hat, wieder alle Namen zuordnen zu können.  Das war das schönste an der Wüste. Sie durchdrang alles, bis hinein in deine Seele. Seite 34 Alwyn Hamilton konnte mich von der ersten Seite an wieder packen. Ich habe das Buch innerhalb von 2 Tagen gelesen und konnte gar nicht mehr aufhören zu lesen. Ihre Beschreibungen der Wüste und die des Palastes waren sehr anschaulich, sodass ich mir alles gut vorstellen konnte. Allgemein hat mir das Buch ein großartiges Kopfkino beschwert. Die Geschichte wird aus der Sicht von Amani erzählt. Aber manchmal auch aus der Sicht eines Erzählers, der über einen anderen Protagonisten erzählt.  Die ganze Welt erschien mir sehr greifbar, als wäre sie Wirklichkeit. Ein kleines Highlight waren die Geschichten, die die Autorin eingestreut hat. So wirkte die Welt und ihre Geschichte sehr real. Und man lernt dadurch auch einiges über die Djinnis und wie das alles in dieser Welt funktioniert. Es gab einige Überraschungsmomente für mich und ich war durchgehend von der Handlung gefesselt.  Hinter mir ging die Sonnte unter. Bei Sonnenaufgang würde sie hell leuchten. Ein neues Morgenrot. Eine neue Wüste. Seite 31 Amani ist eine spezielle Protagonistin, ich mochte ihre freche Art und fand sie sehr authentisch. Ich habe ihr ihr loses Mundwerk völlig abgekauft. Auch die anderen zumeist weiblichen Charaktere glänzen durch ihre stärke finde ich. Da stehen die Männer etwas im Schatten. Mein Highlight hier war aber die Darstellung des Sultans. Ich habe eine schwäche für gut dargestellte Antagonisten, oft machen sich die Autoren nämlich nicht die Mühe diese vielschichtig darzustellen. Deswegen ziehe ich jedes Mal den Hut, wenn es ein Autor schafft, mir den "Bösen" so zu verkaufen, dass ich sein Handeln nachvollziehen kann und ich ihn zum Teil auch verstehen kann. Die Interaktionen von Amani und dem Sultan habe ich sehr genossen. Auch fand ich es toll, dass die Charaktere sich treu geblieben sind. Hin und wieder dachte ich, mhh die Szene passt nun aber nicht so ins Bild. Aber kurz darauf wurde sie dann aufgelöst, in die Richtung die ich dachte und ich war wieder glücklich. Gut gefallen hat mir außerdem, dass die Rebellion nicht nur als Gut dargestellt wurde. Auch die Schattenseiten wurden gezeigt. Dass es nicht nur schwarz und weiß gibt. Es läuft nicht immer alles glatt. Etwas schade fand ich, dass es mit den Zeitangaben nicht so ganz hingehauen hat, außer eine Schwangerschaft dauert in dieser Welt keine 9 Monate ;)  Fazit Wow. Ein richtig toller 2. Band, der mich völlig geflasht hat. Die Wüste als Setting und der Palast waren toll, noch dazu die Djinnis und der orientalische Flair. Die Charaktere vielschichtig und authentisch, besonders die Darstellung des Sultans hat mir gefallen. Ich mag Geschichten voller Intrigen und Spielchen.  Spannend, fesselnd und rasant.
Wow
Erst vor kurzem habe ich Band 1 gelesen und fand ihn echt toll. Als ich dann noch hörte, dass der zweite Band noch besser sein soll, habe ich tatsächlich großartiges erwartet. Leider bin ich persönlich aber eher enttäuscht von dem zweiten Band. Das rührt zum einen daher, dass einige wichtige Ereignisse lediglich als Rückblicke dargestellt werden. Wir steigen quasi nicht direkt beim Ende von Band 1 ein, sondern es ist ein wenig Zeit vergangen. Und das fand ich echt schade. Denn viele “actionreiche” Situationen wurden so lediglich nachträglich angerissen und kurz von Amani erzählt. Die eigentliche Story plätschert dafür, meiner Meinung nach, lange Zeit nur so vor sich hin. Es passierte für mich nicht wirklich was spannendes und auch als sie den Palast des Sultans kommt, fand ich es nicht gerade nicht spannend. Es ist mir zu ruhig gewesen. Doch ich muss auch sagen, dass ich den Sultan an manchen Stellen fast schon sympathisch fand. Das wiederum hat mir sehr gut gefallen. Das eben nicht alles schwarz und weiß ist, sondern durchaus auch mal noch mehr hinter den Aktionen stecken könnte. Spannung kommt dann erst ab ca. 2/3 des Buches wirklich auf. Da habe ich dann auch endlich wieder angefangen mitzufiebern und konnte gar nicht genug bekommen. Vieles war dann doch anders, als man zu Beginn geglaubt hatte und ich finde, dass dies wunderbar umgesetzt wurde. Der Leser wird in die Irre geführt und ich gestehen, ich bin voll drauf reingefallen. Das Ende ist dann tatsächlich ein hundsgemeiner Cliffhanger und ich kann es, trotz der großen Startschwierigkeiten, kaum erwarten den nächsten Band zu lesen. faz Hach, für mich ist es einfach ein typischer Mittelteil: Langweiliger Anfang bis Mittelteil und spannendes und energiegeladenes Ende. Bleibt nur zu hoffen, dass der nächste Band ein ordentlicher Knaller wird. 3 von 5 Punkten
Wow
kats_bookworld
Ich bin in Band 2 leider etwas langsam reingekommen. Gut, dass es ein Glossar mit sämtlichen Personen gibt! Amani kämpft nun an der Seite des Rebellenprinzen und hat in den Rebellen nicht nur Freunde, sondern auch eine Ersatzfamile gefunden. Es schließen sich in jedem Ort mehr Menschen der Rebellion an um den Sultan vom Thron zu entmachten. An Anfang des Romans ist Amani auf einer Rettungsmission.Statt aber nur eine zu retten werden es über 20 Menschen, die sie aus den Fängen eines Kerkers befreit und dabei kommt ihr eine Begegnung mit einer Frau, die sie bei den Namen ihrer Mutter nennt.Wer ist diese Frau und was weiß sie über Amanis und ihre Mutter? Und auch die Beziehung zu Jim hat sich verändert.Seit er sie und die Rebellen im ersten Band nach ihrer Verletzung verlassen hat, weiß Amani erst nicht, wie sie nach seiner Rückkehr mit ihm umgehen soll, aber dann kommt es auch schon zu einer Wendung und Amani wird in den Palast des Sultans verschleppt und trifft dort nicht nur auf dessen Frauen, sondern auch auf Personen aus ihrer Vergangenheit.Kann Amani ihre Stellung als Rebellin halten oder wechselt sie die Seite? Die Geschichte rund um das Wüstenmädchen ist noch nicht zu Ende
Wow
Amani ist seit Monaten ein wichtiger Teil der Rebellion und kämpft für die Träume des Rebellenprinzen Ahmed, als sie aufs Übelste verraten wird und in die Fänge ihres größten Feindes gelangt: den Sultan von Miraji. Wird es Amani gelingen zu verbergen, dass sie der Blauäugige Bandit ist, und wird ihr die Flucht aus dem Palast gelingen? "Verräterin des Throns" ist der zweite Band von Alwyn Hamiltons AMANI Trilogie, der aus der Ich-Perspektive des Wüstenmädchens Amani erzählt wird. Nachdem mir der erste Band, "Rebellin des Sandes", so gut gefallen hat, bin ich mit sehr hohen Erwartungen an den zweiten Band herangegangen und hatte sogar ein wenig Angst, dass der zweite Band meinen Erwartungen nicht gerecht werden könnte. Aber diese Angst war völlig unbegründet, denn der zweite Band konnte mich von Anfang an fesseln und begeistern! Alwyn Hamilton besitzt einen tollen Schreibstil und die Geschichte ließ sich sehr gut lesen, sodass ich das Buch kaum aus der Hand legen konnte. Das Setting der Wüste und seinen magischen Bewohnern hat mir wieder richtig gut gefallen und auch die Handlung entwickelt sich spannend weiter! Nachdem wir im ersten Band gemeinsam mit Jin und Amani die weite Wüste von Miraji durchquert haben, spielt der zweite Band zum Großteil in der Hauptstadt Izman. Amani wird verraten und ist nun eine Gefangene des Sultans, ihres größten Feindes. Als Teil der Rebellion kennt Amani zu viele wichtige Details, die nicht in die Hände des Sultans gelangen dürfen, außerdem feilt Amani natürlich an einem Fluchtplan. Die Geschichte geht gleich spannend los und konnte mich durchgehend packen, denn es wurde niemals langweilig! Im zweiten Band gab es einige Kapitel, die nicht aus Amanis Sicht geschrieben waren, sondern beispielsweise die Geschichte des fremden Prinzen erzählten, was mir richtig gut gefallen hat, da man so die Charaktere noch ein Stück besser kennenlernen konnte. Wir durften in diesem Band spannende neue Charaktere, wie Sam und Rahim kennenlernen, haben altbekannte Charaktere wiedergetroffen, mit denen ich überhaupt nicht gerechnet hätte, und konnten natürlich die bereits bekannten Charaktere noch besser kennenlernen. Jin, Shazad, Delila, Ahmed oder auch Hala spielen in diesem Band wieder wichtige Rollen und sind mir immer mehr ans Herz gewachsen! Die Vielfalt der Charaktere ist ebenfalls ein Punkt, der mir sehr gut gefallen hat! Fazit: Nachdem mir der erste Band der Trilogie so gut gefallen hat, bin ich mit sehr hohen Erwartungen an "Verräterin des Thrones" herangegangen. Alwyn Hamilton konnte mich mit dem zweiten Band aber zum Glück wieder restlos begeistern! Die Geschichte um Amani und die Rebellen entwickelt sich spannend weiter und sowohl die Charaktere als auch das Setting haben mir wieder richtig gut gefallen! Die Handlung konnte mich von Anfang an fesseln und ich habe das Buch kaum aus der Hand legen können. Ich vergebe absolut verdiente fünf Kleeblätter für einen genialen zweiten Band und freue mich schon riesig auf die Fortsetzung!
Wow
Vor kurzen hatte ich Amani – Rebellin des Sandes gelesen und konnte es nicht erwarten die Geschichte rund um Amani, die Sandwüste und der Rebellion weiterzulesen. Also war ich sehr froh, dass ich den zweiten Band schon im Regal stehen hatte. Der Einstieg in die Handlung fiel mir sehr leicht, obwohl ich erst etwas verwirrt war weil die Story ein Jahr nach dem Ende des ersten Bandes ansetzt hat. Ich habe mich sofort gefragt, was wohl in der Zwischenzeit passiert sein könnte. Und meine Frage wurde auch nach und nach beantwortet, wenn auch nicht gänzlich, aber soviel das meine Neugier gestillt wurde. Ich muss gestehen, ich hatte etwas angst davor was mich in diesem Buch wohl erwarten würde. Wir wissen es alle, dass zweite Bände sind immer eine Sache, entweder sie sind Mega gut oder sind nur der Lückenbüßer bis zum Abschluss der Reihe. Aber meine Angst war vollkommen unbegründet, denn die Autorin hat es wieder geschafft mich vollkommen in den Bann zu ziehen. Ich muss sogar sagen, dass mir der zweite Band um Längen besser gefallen hat. Dies lang zum einen an den ganzen raffinierten Wendungen die uns erwartet haben und zum anderen das Setting war diesmal so unglaublich atmosphärisch. Amani ist zudem eine der weiblichen Protagonistinnen die mit ihrem Charakter punkten können. Sie ist tough, sie ist mutig und sie ist so humorvoll. Sogar in den unmöglichsten Situationen haut sie einen Spruch raus der mich so zum lachen gebracht hat. Aber die Stimmung in diesem Band ist zudem auch viel ernster und düsterer. Man merkt das die Rebellion angefangen hat und Amani mittendrin ist. Es gibt Intrigen und Kämpfe und das ist alles in einer unfassbar tolle Handlung verpackt, dass man sich manchmal fragt wie die Autorin auf diese Ideen gekommen ist. Positiv überrascht war ich von der Liebesgeschichte in diesem Buch. Jin und Amani haben eine besondere Bindung zueinander, die man regelrecht auf den Seiten spürt. Aber sie war nicht im Fokus des Geschehens, sondern lief eher nebensächlich ab. Was aber auch super zum Gesamtpaket des Buches gepasst hat. Eine schnulzige Liebesgeschichte wäre übertrieben gewesen und außerdem ist Amani nicht eins dieser Mädchen die ihren Freund braucht um stark zu sein. Sie kann sich auch ganz gut alleine beschützen und das zeigt sie uns Lesern auch sehr oft. Wen euch der Wilde Westen – 1001 Nacht Mix aus dem ersten Band gefallen hat, so werdet ihr Amani – Verräterin des Throns umso mehr lieben. Es war unfassbar wie sehr sich die Handlung aufgebaut hat und am Ende saß ich ungelogen vor dem Buch und musste erst mal kurz tief Luft holen. Es war so Spannend und obwohl das Buch mehr als 500 Seiten hat, habe ich es innerhalb kurzer Zeit verschlungen. Es passiert soviel und jeder einzelne Charakter ist mit so viel liebe zum Detail beschrieben, dass sie einem ans Herz wachsen.
Wow

KOMMENTARE

!
Noch keine öffentlichen Anmerkungen.
Deine öffentlichen Anmerkungen erscheinen hier gemeinsam mit der korrespondierenden Textstelle. Private Anmerkungen bleiben natürlich privat.
Deutsch
  
Englisch
mojoreads Instamojoreads Twittermojoreads Facebook