mojoreads
Community
!
lesen will
!
lese ich
!
gelesen
Deine Lieblings-Buchhandlung mit jedem Kauf!
!
INFO
!
MOJOS
!
REZENSIONEN
ZUSAMMENFASSUNG
In "Abhängigkeit" schreibt Tove Ditlevsen offen und absolut gegenwärtig über ihr Leben als Frau, Schriftstellerin und Mutter, über Liebe, Freundschaft und die Verlockungen der Sucht. Die Geschichte einer Befreiung, und das eindringliche Porträt einer Frau - verletzlich, souverän, eigenständig. "Unmittelbar und ergreifend." The Guardian "Hart und zärtlich, von grandioser Schönheit." The Spectator "Das Porträt einer Frau, die ihr Leben entschieden zu ihrem eigenen macht. Ein Leben, so frei und ungestüm, ich bin versunken in Tove Ditlevsens Büchern." Nina Hoss "Drei schmale Bände, eine monumentale Autorin." Patti Smith "Was Autorinnen wie Annie Ernaux, Rachel Cusk und Deborah Levy heute tun, hat Tove Ditlevsen schon vor über 50 Jahren getan. Autobiographisches Schreiben, vor dem man sich verneigen möchte. Endlich, endlich ist Ditlevsens Trilogie auf Deutsch zu lesen!" Emilia von Senger, She said
BIOGRAFIE
Tove Ditlevsen (1917-1976), geboren in Kopenhagen, galt lange Zeit als Schriftstellerin, die nicht in die literarischen Kreise ihrer Zeit passte. Sie stammte aus der Arbeiterklasse und schrieb offen über die Höhen und Tiefen ihres Lebens. Heute gilt sie als eine der großen literarischen Stimmen Dänemarks und Vorläuferin von Autorinnen wie Annie Ernaux und Rachel Cusk. Die „Kopenhagen-Trilogie" mit den drei Bänden „Kindheit", „Jugend" und „Abhängigkeit" ist ihr zentrales Werk, in dem sie das Porträt einer Frau schafft, die entschieden darauf besteht, ihr Leben nach den eigenen Vorstellungen zu leben. Die „Kopenhagen-Trilogie" wird derzeit in sechzehn Sprachen übersetzt.

PRODUKTDETAILS

MOJOS
Mojos von Sarah Jørgensen und Gabriele
thesarahjorgensen
lieberlesen
Sarah Jørgensen
Das Buch ist eine schonungslose und bis heute zeitgemäße Geschichte über Beziehungsstrukturen, Macht und Ditlevsens allgegenwärtigen Missbrauch von Alkohol und Pillen.
Der beeindruckendste Teil der Kopenhagen-Trilogie, der sehr ehrlich berichtet, wie unmerklich die Autorin in die Sucht geriet und nicht mehr heraus kam.
REZENSIONEN
Bewertet von naraya, Gabriele und 2 andere
naraya
lieberlesen
buchdoktor
thesarahjorgensen
Tove ist inzwischen eine junge Frau und endlich mit dem Verleger Viggo verheiratet. Doch schon kurz nach der Hochzeit beginnt die Unzufriedenheit. Es folgen weitere Ehen, Schwangerschaften, Geburten, aber auch Abtreibungen. In ihrer dritten Ehe, mit Carl Ryberg, wird Tove schließlich von Betäubungsmitteln abhängig und ihr Leben steuert nach und nach auf eine Katastrophe zu.

Im dritten und finalen Band ihrer Trilogie erzählt Tove Ditlevsen sehr intensiv von ihrem Leben als (Ehe-)Frau, Mutter und...
Weiterlesen
Wow
Im dritten Teil ihrer Autobiografie entwickelt sich Tove Ditlevsen zu einer Person, die vor allem auf ihr eigenes Wohl bedacht ist. Sie heiratet den Verleger der Zeitschrift, in dem ihr erstes Gedicht veröffentlicht wurde. So ist sie nicht mehr darauf angewiesen, selbst Geld zu verdienen und kann sich (heimlich) ihrem ersten Roman widmen. Mit Hilfe ihres Mann findet sie einen Verlag und bekommt einen Namen in der Schriftstellerwelt. Sie wird zur Vorsitzenden einer Vereinigung junger Dichter und ...
Weiterlesen
Wow
Mit Anfang 20 heiratet Tove Ditlevsen zunächst den 30 Jahre älteren Viggo Frederik Møller, der als Herausgeber einer Literaturzeitschrift ihre Texte veröffentlichte und für sie das Tor zur Welt der Literatur darstellte. Sie ging diese Ehe ihrer Mutter zuliebe ein, wie sie schreibt. Ditlevsen schließt drei weitere Ehen, aus denen jeweils ein Kind hervorgeht (*1943, 1945, 1954). Beginnend mit ihrem 1939 veröffentlichten Gedichtband und ihrem ersten Roman 1941 war sie als Autorin sehr erfolgreich. ...
Weiterlesen
Wow
Sarah Jørgensen
Der finale Band "Abhängigkeit" (OT: Gift, übersetzt von Ursel Allenstein) aus Tove Ditlevsens autobiografischer Kopenhagen-Trilogie, erschienen im Aufbau Verlag, erzählt von Serienheirat und Mutterschaft, von toxischen Beziehungen zu manipulativen Männern. Das Buch ist eine schonungslose und bis heute zeitgemäße Geschichte über Beziehungsstrukturen, Macht und Ditlevsens allgegenwärtigen Missbrauch von Alkohol und Pillen. Selbst nach einem Entzug bleibt die (Sehn)Sucht nach Ausflüchten aus der Re...
Weiterlesen
Wow