mojoreads
Community
!
lesen will
!
lese ich
!
gelesen
!
INFO
!
MOJOS
!
REZENSIONEN
!
KOMMENTARE
ZUSAMMENFASSUNG
Die erotische Neu-Camelot-MMF-Trilogie der USA TODAY Bestseller-Autorin Sierra Simone Eine BDSM-Romance, Ménage-à-trois-Saga in drei Teilen. Band 3 – Ash Man sagt, dass jeder tragische Held fehlerhaft sei, insgeheim eine Sünde mit sich trägt. Dass ihm von Geburt an ein Stolperstein in der Zukunft prophezeit sei. Und hier stehe ich jetzt. Meine Sünden sind nicht länger ein Geheimnis. Die Fehler, die ich begangen habe, waren mehr als fatal. Und noch nie stand ich näher an der Schwelle zu einer Tragödie als jetzt. Ich bin ein Mann der liebt und dessen Liebe sehr viel von anderen abverlangt. Ich bin ein König, der naiv genug war zu glauben, dass er in der Lage wäre, ein Königreich auf den Gebeinen der Vergangenheit aufbauen zu können. Ich bin ein Ehemann und ein Geliebter. Ein Soldat, ein Vater und ein Präsident. Und ich werde es überleben. Lang lebe der König.
BIOGRAFIE
Keine Angaben verfügbar
MOJOS
!
Hat dieses Buch Mojo?
Dann lass uns wissen, warum wir es lesen sollten!
REZENSIONEN
Bewertet von merlin78, katietastic und andere
merlin78
katietastic
dark_rose
Ash ist Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika. Er liebt sein Land und ist bereit, alles dafür zu geben. Doch zeitgleich liebt er auch Embry Moore, den Mann, der ihn verraten hat. Und er liebt Greer, seine persönliche Königin. Jetzt ist die Zeit gekommen, alles zu wagen, das Land vor einem Tyrannen zu schützen und die Menschen zu prüfen, die er liebt. Wird es für den König ein Happy End geben? Sierra Simones Neu-Camelot-Trilogie findet mit diesem Werk „American King“ sein großes Finale und bündelt alle vorherigen Ereignisse zu einem packenden Ende. Nachdem der Leser schon zu vor die Geschichten von Embry und Greer hat kennenlernen dürfen, ist dieser Band dem mächtigen Ash vorbehalten, der hier sein ganzes Wesen preisgibt. Vorweg muss angemerkt werden, dass es sich bei diesem Band um den dritten Teil der Trilogie handelt und es sich von Vorteil erweist, zuvor die anderen beiden Bücher gelesen zu haben. Nur so kann das ganze Ausmaß der Erzählung erfasst werden, da die Autorin nur wenig Einblicke in frühere Erlebnisse gewährt. Natürlich ist „American King“ Ash gewidmet, der nach Embrys Verrat und dem Verzicht auf das Amt als Vizepräsidenten sich neu orientieren muss. Trotz allem liebt er seinen Kleinen Prinzen und versucht auf seine Art und Weise Embry zu schützen. Gleichzeitig möchte er auch Greer schützen, die noch immer in Gefahr schwebt. Kann er allen Dingen gerecht werden und gleichzeitig seine Wiederwahl anstreben? Die Erzählung wird hauptsächlich aus Ashs Gedanken in der Gegenwart und Vergangenheit erzählt. Doch hin und wieder präsentieren auch Greer, Embry und sogar Abilene ihre Gefühle und Handlungen. Diese Mischung aus den Hauptpersonen dieser Trilogie ermöglichen es dem Leser, ganz und gar in die Geschichte einzutauchen und sich regelrecht von den lebendigen Worten der Autorin mitreißen zu lassen. Diese ideale Kombination aus leidenschaftlichen Sequenzen und erotischem Spiel, die Machtdemonstrationen des amtierenden Präsidenten und die gefährlichen Intrigen im Hintergrund machen das Werk so unglaublich fesselnd und aufregend. Auch durch die einfühlsamen und fast schon biblischen Worte der Schriftstellerin, die hier teilweise literarisch anspruchsvolle Kost verwendet hat, wird das Werk lebendig und die Charaktere authentisch. Eine ganz eigene Welt, die mich begeistert hat! Mein persönliches Fazit: Sierra Simones Darstellung der König Artur – Saga ist gewagt, aufregend und mitreißend. Sie spiegelt die Macht durch BDSM wider, sie lässt Figuren wie König, Prinz und Prinzessin lebendig werden und zeigt, dass es doch möglich ist, geschichtliche Fakten mit der Gegenwart zu kombinieren. Mich hat die Erzählung gefesselt, denn diese gelungene Mischung aus Romantik, Drama, Erotik und Tragödie hat hier ideal Einzug erhalten. Die Protagonisten sind facettenreich und ausdrucksstark, die Emotionen sind praktisch zum Greifen nah und die Handlung ist gut durchdacht und strukturiert aufgebaut. Kennt ihr das, wenn ihr genau wisst, dass ihr gleich das große Finale erreicht und eigentlich gar nicht dahin gelangen wollt? Ihr wisst, dass es dann zu Ende ist und ihr diese Geschichte für immer zuschlagen werdet? Doch ihr wisst noch nicht, ob es ein gutes oder ein schlechtes Ende nehmen wird? Genau das ist hier das Fall. Das ganze Buch arbeitet systematisch auf das letzte Gefecht hin und der Leser kann nur erahnen, was passieren wird. Gibt es ein Happy End oder bleibt Sierra Simone den Vorlagen treu? Ich kann euch nur raten, lest es! Unbedingt! Diese Geschichte hat mich eingenommen und mitgerissen. Die drei Hauptakteure sind mir ans Herz gewachsen und ich habe mit ihnen mit gefiebert und gelitten. Leider muss ich mich nun von ihnen verabschieden, trotzdem werden sie mit in positiver Erinnerung bleiben. Deshalb gibt es von mir eine ganz klare Leseempfehlung!
Wow
Das Cover sieht ebenfalls fantastisch aus. Es ist mein Favorit der Reihe. Ich liebe die rote Farbe und das männliche Model. Der Einstieg klappte wieder sehr leicht, vor allem nach dem unglaublichen Ende von Teil 2. Ich konnte sofort weiterlesen und erneut wurde mir eine faszinierende Geschichte geboten. Der Schreibstil bleibt sich treu. Er ist absolut flüssig und sehr fesselnd. Dieses Mal erhalten wir auch die Sichtweise von Ash, die mir überraschenderweise sehr gut gefallen hat. Im ersten Teil hatte ich noch etwas Probleme mit der Figur, die sich im zweiten Teil besserten. Jetzt im dritten Teil bin ich einfach nur noch hin und weg von ihm und auch Embry. Die beiden haben unglaublich viel erlebt und ihre Liebesbeziehung hatte viele Höhen und Tiefen. Die Liebesgeschichte hat sich für mich zu einem wahren Highlight entwickelt, da die Figuren so unterschiedlich sind, aber trotzdem diese starke Verbindung zueinander haben. Ich muss allerdings gestehen, dass Embry und Ash dieses Buch dominiert haben und Greer leider etwas blass geblieben ist. Sie hatte durchaus wundervolle Momente, vor allem mit den beiden Herren, aber als Protagonistin blieb sie mir in allen drei Bänden dann doch etwas zu oberflächlich. Dahingegen wurden aber Ash und Embry unglaublich toll ausgearbeitet. Die beiden sind mir richtig ans Herz gewachsen und es fällt mir mal wieder sehr schwer „Auf Wiedersehen“ zu sagen. Der Handlungsverlauf war wieder sagenhaft, vor allem weil es wieder einige Plot Twists gegeben hat. Die Zeitsprünge haben mir im ersten Moment den Atem geraubt, aber im Hinblick auf die gesamte Geschichte, waren sie durchaus authentisch. Manchmal lässt das Happy End einfach auf sich warten, aber das heißt nicht, dass die Gefühle verschwinden. Die drei Protagonisten mussten viele Hürden überwinden, aber das Ende war passend für diese epische Dreier-Beziehung. Mein persönliches Highlight der gesamten Reihe (vor allem Teil 2 und 3) war, dass es nie langweilig wurde. Durch die ganzen Zeitsprünge hat man als Leser eine starke Verbindung zu den Figuren aufbauen können. In Teil 1 mochte ich Ash überhaupt nicht, aber mittlerweile ist er mir sehr ans Herz gewachsen. Das Gleiche gilt für Embry, den ich zwar sofort sympathisch fand, aber nun absolut liebe!
Wow
Band 1 fand ich am besten, aber hat definitiv etwas Achtung: Teil 3 einer Trilogie! Wenn ihr Band 1 und 2 noch nicht gelesen habt, bitte nicht weiterlesen, sonst werdet ihr gespoilert! Achtung: Cliffhanger! Sehr explizite (BDSM-)Sex-Szenen – wer das nicht mag, sollte die Finger von diesem Buch lassen Abilene erpresst Embry und er muss mittlerweile nicht nur um sein und Greers Leben fürchten, sondern auch um das seines ungeborenen Kindes. Sie droht Ashs größtes Geheimnis öffentlich zu machen: seinen Sohn mit Morgan, seiner Schwester. Abilene schreckt vor nichts zurück, sie gibt offen zu, dass sie Greers Tod wollte und wer weiß wozu sie noch fähig ist? Embry sieht nur eine Chance, um Greer zu schützen: er tritt gegen Ash bei der Präsidentschaftswahl an. Doch kann ihre Beziehung das überleben? Oder wird ihr zu viel irreparabler Schaden zugefügt? Dieses Buch ist größtenteils aus Ashs Sicht erzählt. Aber auch ab und an aus Embrys und Greers. Es geht wieder um große Gefühle, aber auch erstmals um Ashs Unsicherheiten, die bislang unsichtbar waren. Man erfährt endlich was es mit Merlin auf sich hat – ich fand das etwas zu weit hergeholt, aber ok. Was ich schlimmer finde ist, dass die ganzen offenen Handlungsstränge, die eben noch ein unüberwindliches Problem dargestellt haben, ohne Vorankündigung ganz plötzlich, schnell und ohne weitere Probleme und Schwierigkeiten aufgelöst werden. Die Wendung am Schluss fand ich ehrlich gesagt ziemlich blöd. Ich kann die Idee dahinter nachvollziehen, aber ich persönlich fand es übertrieben dramatisch. Was mir gefallen hat war wieder das Zusammenspiel der drei als Einheit. Die Sex-Szenen waren wieder heftig und nicht immer meins, was vor allem daran lag, dass ich mich mit Sex-Szenen zwischen Männern schwertue. Aber dafür sind wieder viele Gefühle involviert und durch die ungewöhnliche Konstellation dieser Ménage-à-trois ist es etwas ganz anderes. Ich persönlich kann mir für mich zwar so eine Beziehung nicht vorstellen, aber ich finde es interessant darüber zu lesen. Ich erweitere gern durch Bücher meinen Horizont. Die Trilogie als Ganzes ist in sich stimmig, wenn auch für mich zu unrealistisch in einigen Bereichen. Dafür kann sie aber beim Thema Gefühl punkten. Allerdings sind die Sex-Szenen sehr speziell und extrem hart, das ist nicht für jeden etwas, mir war es zum Teil zu arg, auch weil es oft um einen Grad der Unterwerfung geht, den ich nicht nachfühlen kann. Dass man auf härteren Sex steht kann ich noch nachempfinden, aber nicht, dass man es mag bestraft zu werden in diesem Maß. Da bin ich wohl einfach nicht der Typ für. Statt das heiß zu finden, wollte ich zuschlagen. Fazit: Die Trilogie und dieser Abschluss-Band haben definitiv etwas. Ich habe Kritikpunkte, aber mir haben die Bücher definitiv auch gefallen. Band 1 fand ich am stärksten von den Dreien. Band 2 und 3 sind für mich in etwa gleichauf. Wenn man bereit ist, sich auf diese Grundkonstellation der Ménage-à-trois einzulassen und sich von den Kritikpunkten nicht abschrecken lässt, ist die Trilogie definitiv einen Versuch wert.
5 Wows

KOMMENTARE

!
Noch keine öffentlichen Anmerkungen.
Deine öffentlichen Anmerkungen erscheinen hier gemeinsam mit der korrespondierenden Textstelle. Private Anmerkungen bleiben natürlich privat.
Deutsch
  
Englisch
mojoreads Instamojoreads Twittermojoreads Facebook