mojoreads
Community
Beale Street Blues
James Baldwin

Beale Street Blues

Klassiker
!
5/5
3 Bewertungen
!
lesen will
!
lese ich
!
gelesen
!
INFO
!
MOJOS
!
REZENSIONEN
ZUSAMMENFASSUNG

Harlem Love Story: eine junge Liebe gegen die Willkür einer weißen Justiz

»Jeder in Amerika geborene Schwarze ist in der Beale Street geboren. Die Beale Street ist unser Erbe. Dieser Roman handelt von der Unmöglichkeit und von der Möglichkeit, von der absoluten Notwendigkeit, diesem Erbe Ausdruck zu geben. Die Beale Street ist eine laute Straße. Es bleibt dem Leser überlassen, aus dem Schlagen der Trommeln den Sinn herauszuhören.« James Baldwin

Dies ist die Geschichte von Tish und Fonny, 19 und 22, und ihrem Kampf gegen die Willkür einer weißen Justiz. Der traurig-schöne Song einer jungen Liebe, voller Wut und doch voller Hoffnung. Ist das Gefängnissystem die Fortsetzung der Sklaverei unter anderen Vorzeichen? Beale Street Blues von James Baldwin strahlt grell in unsere Gegenwart.

BIOGRAFIE
James Baldwin (1924-1987), in New York geboren, war und ist vieles: ein verehrter, vielfach ausgezeichneter Schriftsteller und eine Ikone der Gleichberechtigung aller Menschen, ungeachtet ihrer Hautfarbe, ihrer sexuellen Orientierung oder ihres Herkunftsmilieus. Er war der erste schwarze Künstler auf einem Cover des >Time Magazine<. Baldwin starb 1987 in Südfrankreich.

PRODUKTDETAILS

Erscheinungsdatum
01.02.2019
Ausgabe
Paperback
ISBN
9783423086622
Sprache
German
Seiten
224
Schlagworte
New York, W.C. Handy, Klassiker, verfilmte Literatur, Black Lives Matter, Diskriminierung, weiße Justiz, Vorurteile, Vorverurteilung, Harlem, institutioneller Rassismus, afroamerikanische Literatur, Barry Jenkins, falsche Anklage, amerikanische Literatur
MOJOS
!
Hat dieses Buch Mojo?
Dann lass uns wissen, warum wir es lesen sollten!
REZENSIONEN
Bewertet von Schokoloko 28
schokoloko28
Fonny und Tish leben in Harlem (NYC) und kennen sich seit der Kindheit. Sie waren schon immer sehr eng miteinander verbunden und mit der Zeit kristallisiert sich eine körperliche Liebesbeziehung heraus. Sie wollen zusammenziehen und schauen sich alte Speicher in der Lower East Side an (um raus aus dem Ghetto zu kommen). Sie finden jemand der bereit ist sie als schwarze aufzunehmen. Doch das Schicksal kommt anders als gehofft. Tish wird von weißen jungen Männer betatscht. Als Fonny sich einmischt und Tish schützen will kommt ein weißer Polizist und will Fonny festnehmen. Die Ladenbesitzerin nimmt Fonny in Schutz und demütigt den weißen Polizist. Dieser Polizist warnt Fonny und sagt ihm, dass er ihn auf dem Kieker hat. Eines nachmittags klopft es an ihrer Tür und Fonny wird verhaftet. Er soll eine Puerto Ricanerin vergewaltigt haben. Doch Fonny ist unschuldig. Sein Kumpel, der bezeugen, kann, dass er während der Tatzeit mit ihm zusammen war, wurde verhaftet. Tish und ihre Familie versuchen alles (Anwalt, Gespräche mit der Belastungszeugin), um Fonny rauszuholen aus dem Gefängnis. Doch es scheint, dass nichts fruchtet. Eigene Meinung: Dieses Buch war für mich ein intensives Erlebnis. Die Sprache hat mich sofort in die Geschichte gesogen und diese Geschichte ging mir unter die Haut. Ein tolles Buch, welches mich sehr beschäftigt hatte.
Wow
Deutsch
  
Englisch
mojoreads Instamojoreads Twittermojoreads Facebook