mojoreads
Community
Jodi Picoult

Bis ans Ende aller Tage

Gesellschaft
Ist Teil der Reihe
Piper Taschenbuch
!
4.6/5
5 Bewertungen
!
lesen will
!
lese ich
!
gelesen
!
INFO
!
MOJOS
!
REZENSIONEN
ZUSAMMENFASSUNG
Die Golds und die Hartes sind Nachbarn in einer wohlhabenden Stadt in New Hampshire und seit vielen Jahren eng befreundet. Ihre Kinder Chris und Emily wachsen miteinander auf. Von Kindesbeinen an sind sie unzertrennlich, bis sich diese innige Freundschaft in der Highschool in eine romantische Liebe verwandelt. Die Eltern sind zufrieden, da sie mit dieser Verbindung gerechnet haben. Doch dann bricht eine völlig unerwartete Tragödie über sie herein, die das Glück von Chris und Emily zerstört ...
BIOGRAFIE
Jodi Picoult, geboren 1967 auf Long Island, studierte in Princeton Creative Writing und in Harvard Erziehungswissenschaften.1992 veröffentlichte sie ihren ersten Roman und gehört heute zu den beliebtesten amerikanischen Erzählerinnen weltweit. Sie lebt zusammen mit ihrem Mann und ihren drei Kindern in Hanover, New Hampshire.

PRODUKTDETAILS

Erscheinungsdatum
01.11.2006
Ausgabe
Paperback
ISBN
9783492248303
Sprache
German
Seiten
640
Schlagworte
Beziehungsdrama, Freundschaft, Liebe, Kinderfreundschaft
MOJOS
!
Hat dieses Buch Mojo?
Dann lass uns wissen, warum wir es lesen sollten!
REZENSIONEN
Bewertet von Ramona Kielfeder, Tintenbluete und andere
ramonan
tintenbluete
lisa_plzk
Ramona Kielfeder
An Jodi Picoult habe ich mittlerweile eine große Erwartungshaltung und so ging ich auch sehr gespannt an dieses Buch heran. Die Situation erinnert entfernt an Romeo und Julia. Zwei Familien – eine Liebe. Doch es gibt Punkte, in denen es sich unterscheidet. Die Familien sind eng befreundet. Chris und Emily wachsen von Geburt an miteinander auf, wie Geschwister. Doch kann aus einer Geschwisterbeziehung eine glaubhafte Liebe entwachsen? Das schreckliche Erwachen kommt, als sich Chris und Emily im Krankenhaus wiederfinden. Doch wie soll es nun weitergehen? Die Beweislage scheint eindeutig, doch die Familie ist gewillt, für ihre Kinder zu kämpfen. Doch nicht nur Chris zweifelt an seiner Liebe, auch die vertraute Freundschaft der Eltern zerbricht. Es ist der Versuch, die Wahrheit ans Licht zu bringen! Die Autorin hat es meiner Meinung nach wieder geschafft, ein glaubhaftes Drama zu schreiben. Sie bedient sich den Gefühlen des Lesers und spielt mit der Wahrnehmung der Charaktere. Ein Großteil nimmt auch in diesem Buch wieder ein umfangreiches Gerichtsverfahren ein. Es gelingt der Autorin, Beweise glaubhaft zu machen und Zeugen authentisch auftreten zu lassen. Man fiebert mit und man rätselt, als würde man selbst einer der Geschworenen sein – bis zur Urteilsverkündung… Dramatisch und rätselhaft: „Bis ans Ende aller Tage“ bekommt eine dicke Leseempfehlung von mir!
Wow
Jodi Picoult gehört zu meinen absoluten Lieblingsautorinnen und hat mich auch mit diesem Werk wieder einmal überzeugen können. Sie schafft es auf geschickte Art und Weise die verschiedenen Perspektiven der Charaktere miteinander zu verknüpfen und damit stetig die Spannung zu steigern. Gerade, dass sich einige Perspektiven ziemlich gegensätzlich gegenüberstehen, macht das Buch so spannend. Die Autorin schafft es immer wieder, den Leser dazu zu bringen, die eigene Perspektive zu hinterfragen und anzupassen. Die Wendungen konnten mich in diesem Buch zwar nicht so überraschen, wie in anderen Büchern der Autorin, trotzdem hat mich das Buch aber gut unterhalten und zum Nachdenken gebracht. Die sehr ernste Thematik wird auf realistische Art vermittelt und es war wieder einmal deutlich, dass die Autorin sich im Vorfeld sehr intensiv damit auseinandergesetzt hat. Fazit: Es gibt, gerade was die Unvorhersehbarkeit der Ereignisse angeht, bessere Bücher von Jodi Picoult, dennoch ist diese Geschichte absolut lesenswert und kann vor allem auf emotionaler Ebene punkten.
Wow
Was passiert, wenn du unter den Erwartungen deiner Eltern auseinanderbrichst? Dieses Buch ist so unendlich großartig, dass ich es am lieben nehmen und sofort nochmal lesen würde, anstatt hier Worte für etwas zu finden, das man einfach selbst erleben muss. Ich liebe Jodi Picoult und habe sehr viele Bücher von ihr gelesen. Ich weiß, dass man bei ihr mit allem rechnen muss. Ich weiß, dass man auf sein Herz aufpassen muss und dass man Taschentücher braucht. Aber irgendwie ist dieses Buch von ihr anders, auch wenn es all diese Punkte aufnimmt. Ich bin tief erschüttert von dem, was ich hier gelesen habe. Eine solche Tragik, wie man sie kaum erträgt. Trotzdem und vielleicht irgendwie gerade deshalb, ist dieses Buch grandios. Ich habe gelitten, geweint, war sprachlos und voller Wut. Von der ersten bis zur letzten Seite ist die Geschichte unglaublich spannend und ihr Verlauf ist unvorhersehbar. Ich hab es verschlungen und es hat einen besonderen Platz in meinem Herzen. Ich würde es immer wieder lesen und kann es nur jedem empfehlen, der sich gerne tief berühren lässt!
2 Wows
Deutsch
  
Englisch
mojoreads Instamojoreads Twittermojoreads Facebook