mojoreads
Community
James Bowen

Bob, der Streuner

Ist Teil der Reihe
James Bowen Bücher
!
5/5
1 Bewertung
!
lesen will
!
lese ich
!
gelesen
!
INFO
!
MOJOS
!
REZENSIONEN
!
KOMMENTARE
ZUSAMMENFASSUNG
Speziell für junge Leser erzählt: Die Geschichte von Bob, dem Streuner, und seinem Freund James Vollkommen verwahrlost hockt der getigerte Kater eines Abends vor James´ Wohnungstür. Aus seinen großen grünen Augen blickt er ihm so traurig entgegen, dass James gar nicht anders kann, als ihn bei sich aufzunehmen. Er nennt den Kater Bob und päppelt ihn wieder auf. Dabei hat James es schon schwer genug - als Straßenmusiker reicht das Geld kaum für sein eigenes Abendessen. Als es dem struppigen Streuner besser geht, lässt James ihn wieder laufen. Doch Bob bleibt. Von nun an weicht er seinem Freund nicht mehr von der Seite. Jeden Tag begleitet er ihn zur Arbeit, stets auf seinem Lieblingsplatz, der rechten Schulter, und bringt James Glück. James Bowens Kult-Bestseller über die ungewöhnliche Freundschaft zu seinem Kater Bob - die Buchversion für Jugendliche! Mit Fotos von Bob und James
BIOGRAFIE
Keine Angaben verfügbar
MOJOS
!
Hat dieses Buch Mojo?
Dann lass uns wissen, warum wir es lesen sollten!
REZENSIONEN
Bewertet von sbs
sbs
Ein Kater und ein Ex-Junkie sollen eine Freundschaft führen, sich gegenseitig unterstützen und füreinander da sein? Klingt etwas seltsam, aber das Leben schreibt manchmal die seltsamsten Geschichten. In diesem Buch ist eine dieser seltsam wunderbaren, aber wahren Geschichte niedergeschrieben. Eines Tages sitzt ein roter Kater dem methadonabhängigen Straßenmusiker James mehr oder weniger im Weg und erobert sein Herz im Sturm. Während er in den vergangenen Jahren mehr schlecht als recht vor sich hinlebte, hat James nun eine Aufgabe, ein "Baby", um das er sich aufopfernd kümmert. Er gibt sein letztes Hemd für den Kater und stürzt sich selbst in gefährliche Situationen, um ihn zu schützen. Außerdem lernt James Verantwortung zu übernehmen und die Liebe kennen. Katzen sind zwar gerne mal eigensinnig, aber auch sensibel und können somit den Menschen erreichen und geben, was sie brauchen. Bob ist hier ein Paradebeispiel! Durch Bobs Unterstützung gelingt es James den harten Drogenentzug bis zum Ende durchzustehen. Bob ist es auch, der James´ Alltag auf den Straßen Londons nicht nur erträglicher, sondern auch tatsächlich ertragreicher macht. Die meisten Leute lieben den roten Kater, der seinem Herrchen nicht von der Seite weicht. Gemeinsam überstehen sie auch tiefe Krisen, wachsen beständig aneinander und das bleibt bekanntlich nicht unentdeckt... Neben vielen Einblicken in das harte Leben eines ehemaligen Obdachlosen und Drogenabhängigen, werden auch Aspekte der Beziehung zwischen Mensch und Tier schön dargestellt. Der Schreibstil ist einfach gehalten, mit gut eingestreuten Emotionen an den richtigen Stellen, sodass man nicht erschlagen wird von Traurigkeit oder Liebe, aber sich gut in die jeweiligen Situationen einfühlen kann. Durch etwas Dramatik und Humor wirkt das Buch noch authentischer. Es wurde nie langweilig der Geschichte der beiden zu folgen und weil ich wissen möchte, wie es weitergeht, werde ich es wohl nicht bei diesem Band belassen ;) Bob der Streuner ist eine wunderschöne Geschichte nicht nur, aber besonders für Katzenfans.
Wow

KOMMENTARE

!
Noch keine öffentlichen Anmerkungen.
Deine öffentlichen Anmerkungen erscheinen hier gemeinsam mit der korrespondierenden Textstelle. Private Anmerkungen bleiben natürlich privat.
Deutsch
  
Englisch
mojoreads Instamojoreads Twittermojoreads Facebook