mojoreads
Community
Jennifer L. Armentrout

Brave - Eine Liebe zwischen Licht und Dunkelheit

Fantasy
Ist Teil der Reihe
Wicked-Serie
!
4.3/5
24 Bewertungen
!
lesen will
!
lese ich
!
gelesen
!
INFO
!
MOJOS
!
REZENSIONEN
!
KOMMENTARE
ZUSAMMENFASSUNG
Zwar konnte sich Ivy aus der Gewalt des dunklen Fae-Prinzen befreien, doch sie hat sich verändert: Etwas Dunkles und Gefährliches scheint in ihr zu wohnen und die Beziehung zu Ren, dem Mann, den sie liebt, zu zerstören. Ren wiederum würde alles tun, um Ivy von ihrem dunklen Fluch zu befreien. Doch Ivy ist klar, dass sie Ren verlassen muss – zumindest für kurze Zeit –, um sich den Fae ein für alle Mal zu stellen. Denn nur wenn sie den dunklen Prinzen und seine Königin besiegen kann, hat sie eine Chance, ihr Leben zu retten. Und ihre Liebe zu Ren ...

BIOGRAFIE
Jennifer L. Armentrout hat sich in den USA bereits einen Namen gemacht: Immer wieder stürmt sie mit ihren Romanen – fantastische, realistische und romantische Geschichten für Erwachsene und Jugendliche – die Bestsellerlisten. Ihre Zeit verbringt sie mit Schreiben, Sport und Zombie-Filmen. Die Autorin lebt mit ihrem Mann und zwei Hunden in West Virginia. Michaela Link lebt mit ihrem Mann und engstem Mitarbeiter auf einem aufgelassenen Bauernhof in Norddeutschland. Sie hat zahlreiche Romane aller Art aus dem Englischen ins Deutsche übersetzt und auch selbst einige phantastische und historische Romane geschrieben.

PRODUKTDETAILS

Erscheinungsdatum
11.02.2019
Ausgabe
eBook
ISBN
9783641232504
Sprache
German
Seiten
448
Schlagworte
dunkles Geheimnis, Magie, Paranormal Romance, Obsidian, Fae, Buffy, New Adult, Liebe & Erotik, Lux-Saga
MOJOS
!
Hat dieses Buch Mojo?
Dann lass uns wissen, warum wir es lesen sollten!
REZENSIONEN
Bewertet von heavenlybooks_, myreadingpalace und 3 andere
heavenlybooks_
milena_
tabeas_zeilenliebe
chianti
vanessareads
heavenlybooks_
𝙱𝚛𝚊𝚟𝚎 - 𝙴𝚒𝚗𝚎 𝙻𝚒𝚎𝚋𝚎 𝚣𝚠𝚒𝚜𝚌𝚑𝚎𝚗 𝙻𝚒𝚌𝚑𝚝 𝚞𝚗𝚍 𝙳𝚞𝚗𝚔𝚎𝚕𝚑𝚎𝚒𝚝. Ist der dritte Band der Wicked -Reihe. Und mir habe ja die ersten beiden Teile unheimlich gut gefallen, der Zweite band noch besser als der Erste. Darum waren meine Hoffnung auf den Dritten band ziemlich hoch. Am Anfang hat es sich so gezogen. Es war Teilweise überhaupt keine Spannung da und es hat sich die ganze Zeit nur um das selbe Thema gedreht. Aber in der Mitte des Buches, war meine ersehnte Spannung endlich da, Ich konnte nicht mehr aufhören zu lesen. Und genau das liebe Ich an der Reihe so sehr. Die Wendung die das Buch dann genommen hat, hätte ich nie erwartet. Und endlich weis ich Für was Tink diese Trollpuppen gebraucht hat! 😂 Es war auch wahnsinnig schön mit anzusehen was Ivy und Ren für eine Entwicklung durch machten. Es war einfach toll zu lesen auch wenn die Luft am Anfang ein bisschen gefehlt hat. Zum Inhalt kann Ich ja wieder nicht viel sagen, da Ich euch ja alles vorentnehmen würde. Aber ans Herz legen kann ich euch. Weil es einfach eine tolle Geschichte zu lesen ist.
Wow
myreadingpalace
Meine Meinung:   Die ersten beiden Teile haben mir schon so gut gefallen und ich war echt auf den Abschluss der Reihe gespannt. Zum Glück wurde ich nicht enttäuscht, denn der letzte Band konnte mich mal wieder überzeugen. Ivy und Ren sind mir im Laufe der Bücher echt ans Herz gewachsen. Trotzdem hat mir besonders am Anfang das Verhalten von Ivy nicht so gut gefallen. Klar ist das was sie erlebt hat schlimm. Nur hat sie sich ständig herumgedrückt und einfach nicht gesagt, was Sache ist. Aber besonders am Anfang war es auch wahnsinnig spannend und ich konnte das Buch schon gar nicht mehr aus der Hand legen. Bis ungefähr zur Mitte, denn ab da ist die Spannung für mich leider ein wenig abgeflacht.  Trotzdem gibt es auch wieder einige überraschende Wendungen, mit denen ich so gar nicht gerechnet hätte. Am Ende wurde es dann auch wieder ziemlich spannend. Tink und Ren konnten mich auch wieder überzeugen. Im ersten Band fand ich Ren noch ziemlich oberflächlich beschrieben und jetzt bin ich absolut begeistert von ihm. Auch der Humor ist mal wieder nicht zu kurz gekommen und ich muss echt sagen, dass mir die Reihe insgesamt super gut gefallen hat. Fazit: Toller Abschluss, der mir mal wieder super gut gefallen hat. Spannung war meistens vorhanden und die Charaktere konnten mich wieder überzeugen. Einige überraschende Wendungen waren auch dabei. Insgesamt hat mir die Reihe echt gut gefallen und ich kann sie nur jedem weiterempfehlen. Von mir gibt es 4,5 Sterne.
2 Wows
Bei diesem Teil finde ich das Cover tatsächlich ganz hübsch, denn mir gefällt die farbliche Gestaltung viel besser als bei den beiden vorherigen Teilen.  Leider hatte ich wahnsinnige Schwierigkeiten den Einstieg in das Buch zu finden, was vor allem daran lag das die Protagonistin Ivy, die man zuvor als wahnsinnig starke Persönlichkeit kennen gelernt hat, plötzlich zu verwandelt wirkt, ihr fehlt jeglicher Wille zu kämpfen, suhlt sich regelrecht in Selbstmitleid und stößt alle anderen von sich weg. Dazu kommt, dass in der ersten Hälfte des Buches relativ wenig passiert und sich die Geschichte dadurch einfach wahnsinnig zieht. Als Ivy schließlich ihre Willenskraft wieder findet nimmt die Geschichte zwar wieder an Spannung zu, doch dafür dass nur noch gut 200 Seiten übrig sind, passiert einfach zu viel zu schnell. Es werden neue Handlungsstränge erschaffen, die allerdings so schnell aufgeklärt und nicht großartig weiter beachtet werden, dass sie förmlich untergehen, Ich persönlich fand das sehr schade, da mir einige dieser Ideen wirklich gut gefallen haben und ich gerne mehr darüber erfahren hätte. Außerdem kamen in diesem Teil für meinen Geschmack deutlich mehr Sex-Szenen vor als im Vergleich zu den Vorgängern und gerade diese waren meiner Meinung nach nicht nötig und hätten gerne durch inhaltlich relevantere Szenen ersetzt werden können.  Der Schreibstil war soweit wieder in Ordnung, aber dadurch das ich solche Probleme mit der Handlung hatte, konnte der Schreibstil auch nicht mehr viel 'retten'. Außerdem hatte ich nach dem Ende von 'Torn' gehofft, dass man mehr über die Anderwelt erfährt, dies war leider überhaupt nicht der Fall. Ich hatte mir von dem Abschluss der Reihe wirklich mehr erhofft und bin deswegen auch eher enttäuscht von der Geschichte, da sie meiner Meinung nach deutlich mehr Potenzial gehabt hätte. Insgesamt hat mir die Reihe, aber trotzdem gut gefallen, da ich gerade 'Brave' sehr stark fand.  Fazit: Leider hat mir der Abschluss dieser Reihe nicht so gut gefallen, denn für mich war einfach die erste Hälfte des Buches zu langweilig und in der zweiten ist mir zu viel passiert, obwohl man einen Teil der Handlung auch schon in die erste Hälfte des Buches hätte einbringen können. Von mir bekommt das Buch drei von fünf Sterne und das liegt insbesondere daran, dass mir die Ideen, die zwar nicht ausreichend erläutert waren, trotzdem gut gefallen haben.
Wow
Ivy konnte dem Prinzen entkommen, doch die Erinnerungen an die Zeit in seiner Gefangenschaft machen Ivy schwer zu schaffen. Dabei muss sie schnell wieder zu Kräften kommen, denn der Prinz wird seinen dunklen Plan die Tore zur Anderwelt zu öffnen niemals aufgeben, und dazu braucht er Ivy. "Brave - Eine Liebe zwischen Licht und Dunkelheit" ist der abschließende dritte Band von Jennifer L. Armentrouts Wicked-Trilogie, der wie gewohnt aus der Ich-Perspektive von Ivy Morgan erzählt wird. Ivy hat es in diesem Band nicht leicht. Sie konnte sich zwar aus den Fängen des Prinzen befreien, doch die Erinnerungen an die Zeit bei ihm nagen immer noch schwer an Ivy. Sie ist ein Halbling und muss sich in diesem Band auch stärker mit ihrer Fae-Seite auseinandersetzen. Besonders in der ersten Hälfte des Buches war Ivy deutlich passiver, als man es von ihr gewohnt ist. Sie musste im letzten Band viel Schlimmes durchmachen und verarbeitet ihre Erfahrungen daran gerade erst, wodurch auch ihre Beziehung zu Ren gelitten hat. Aber Ivy weiß, dass der Prinz immer hinter ihr her sein wird, bis er das von ihr bekommt, was er unbedingt will und so nehmen Ivy und ihre Verbündeten den Kampf wieder auf. In der zweiten Hälfte war Ivy wieder genauso mutig, wie wir sie kennen. Insgesamt hat mir ihre Entwicklung sehr gut gefallen, denn diese war gut nachvollziehbar und man konnte sich gut in Ivy hineinversetzen! Auch Ren und Tink sind wieder mit von der Partie! Während der freche Brownie wieder mein kleines Highlight war, bin ich von Ren etwas enttäuscht. Ivy steht bei ihm absolut im Mittelpunkt und er würde alles für sie tun, was einerseits total schön ist, aber andererseits fand ich auch, dass Ren sich leider selbst ein wenig verloren hat. Der zweite Band hat mir ja besonders gut gefallen, weil er mich von Anfang an absolut mitreißen konnte! Den dritten Band fand ich im direkten Vergleich ein wenig schwächer. Ich hatte den Eindruck, dass die Geschichte doch etwas Zeit gebraucht hat, bis es richtig spannend wurde, auch weil besonders am Anfang noch nicht allzu viel passiert ist, wobei sich die Geschichte trotzdem richtig gut lesen ließ! Die Handlung hat am Ende aber noch mal Fahrt aufgenommen und es gab ein paar Wendungen, die mich überaschen konnten und mir gut gefallen haben, sodass ich mit diesem dritten Band ganz zufrieden bin! Ich fand aber auch, dass sehr viele Fragen offen geblieben sind, vor allem was die Charaktere betrifft, und für mich hat es sich nicht unbedingt wie ein Trilogieabschluss angefühlt. Fazit: Nach dem großartigen zweiten Band fand ich "Brave - Eine Liebe zwischen Licht und Dunkelheit" von Jennifer L. Armentrout ein wenig schwächer. Die Geschichte brauchte ein wenig, um mich komplett mitreißen zu können, auch wenn sie sich immer sehr gut lesen ließ! Ein paar kleine Kritikpunkte habe ich, aber insgesamt hat mir der dritte Band rund um Ivy und Ren sehr gut gefallen, sodass ich vier Kleeblätter vergebe!
Wow
Ich glaube es ist mittlerweile bekannt, dass ich Jennifer L. Armentrout liebe, Ihr Bücher sind witzig, unterhaltsam und ihre männlichen Protagonisten haben meistens enormes Bookboyfriend Potential. Und so konnten mich auch die ersten beiden Teile der Wicked Reihe rundum überzeugen. Leider muss ich jedoch sagen, dass mir der dritte Teil am wenigsten gefallen hat. Wir setzen kurz nach dem Ende des zweiten Bandes ein und die Handlung nimmt nur sehr langsam Fahrt auf. Ivy ist nach den Ereignissen des zweiten Teils in einer sehr düsteren Stimmung und mir fehlte die Leichtigkeit und der Witz, der sonst in der Geschichte vorherrschte. Versteht mich nicht falsch, ich lese sehr gerne düstere Geschichten, aber hier war es einfach nach einer gewissen Zeit zu viel des Guten. Mein Liebling in der Geschichte war eindeutig wieder Tink. Ich hätte auch gerne einen Brownie als Mitbewohner! Für mein Empfinden war vieles zu sehr in die Länge gezogen. Zwar konnte auch dieser Band wieder mit der ein oder anderen unvorhergesehenen Wendung aufwarten, aber so ganz überzeugend war das insgesamt nicht. Am Ende der Geschichte waren auch viele Fragen ungeklärt und das Ende ist allgemein sehr offen gestaltet. Das Ganze hat sich stark nach einem Zwischenband angefühlt. Wer weiß, vielleicht kommt ja doch noch ein Band? __________ Fazit: Leider für mich kein würdiges Finale. 3 von 5 Sternen.
Wow

KOMMENTARE

!
Noch keine öffentlichen Anmerkungen.
Deine öffentlichen Anmerkungen erscheinen hier gemeinsam mit der korrespondierenden Textstelle. Private Anmerkungen bleiben natürlich privat.
Deutsch
  
Englisch
mojoreads Instamojoreads Twittermojoreads Facebook