mojoreads
Community
Vanessa Sangue

Cold Princess

Gegenwartsliteratur
Ist Teil der Reihe
Cosa Nostra
!
4.5/5
9 Bewertungen
!
lesen will
!
lese ich
!
gelesen
!
INFO
!
MOJOS
!
REZENSIONEN
!
KOMMENTARE
ZUSAMMENFASSUNG
Er ist nicht bei ihr, um sie zu beschützen. Er ist bei ihr, um sie zu töten. Als Erbin einer der mächtigsten Mafiafamilien der Welt darf sich Saphira De Angelis keine Schwäche erlauben. Seit sie mit ansehen wusste, wie ihre Familie bei einem Attentat ums Leben kam, regiert sie stark, unnachgiebig und Furcht einflößend über ihre Heimatstadt Palermo. Einzig für Madox Caruso, neuestes Mitglied ihrer Leibwache, hegt sie tiefere Gefühle, als sie sich selbst eingesteht. Die zerstörerische Energie, die ihn umgibt, zieht Saphira mehr und mehr in seinen Bann - ohne zu ahnen, in welche Gefahr sie sich damit begibt ... "Düster, sexy und voller Intrigen: Vanessa Sangue weiß, wie man verbotene Liebesgeschichten schreibt!" Mona Kasten Band 1 der düsteren Liebesromanreihe von Bestseller-Autorin Vanessa Sangue
BIOGRAFIE
Vanessa Sangue hegt eine große Leidenschaft für Bücher, tätowierte Männer und Gefahr, was sich auch in ihren Büchern wiederfindet. Ihre Charaktere sind für sie wie eine zweite Familie, die sie langsam, aber sicher in den Wahnsinn treibt. Wenn sie gerade nicht schreibt, spielt Vanessa den Dosenöffner für ihre beiden Katzen, versinkt mit einer guten Tasse Tee in anderen Welten und versucht weder den Pizza- noch den Paketboten vor ihre Tür zu bestellen (leider ohne Erfolg!). Für weitere Informationen: www.vanessasangue.com

PRODUKTDETAILS

Erscheinungsdatum
29.03.2018
Ausgabe
eBook
ISBN
9783736304376
Sprache
German
Seiten
342
Schlagworte
romantisch, Liebesroman (modern), Nicholas Sparks, Gefühle, 20. - 21. Jahrhundert, Romance, feelgood, tatsächlich liebe, Liebe, Herzschmerz, Palermo, Hollywood, Liebesroman, Madox, romantische Komödie
MOJOS
!
Hat dieses Buch Mojo?
Dann lass uns wissen, warum wir es lesen sollten!
REZENSIONEN
Bewertet von Drakonias Bücherw..., lovebooksandpixie... und 3 andere
drakoniasbuecherwelt
lovebooksandpixiedust
sanni
elena101
buecherhummel_janet
Drakonias Bücherwelt
Trotz viel negativer Kritik habe ich mich an diese Geschichte gewagt, aber aufgrund dessen habe ich nicht viel erwartet. Dennoch wurde ich positiv überrascht. Saphira ist das Oberhaupt der Mafiafamilie De Angelis. Natürlich ist das Buch mit Klischees gefühlt. Mafia, Familie, Palermo, Cosa Nostra. Alles was man aus Mafiafilmen kennt kommt auch hier nicht zu kurz. Dennoch fand ich das Buch ganz in Ordnung. Saphira steht nicht nur an erster Stelle, sondern steht auch für ihre Familie und deren Angehörigen ein. Aber auch ihre Feinde sind ihr näher als ihr lieb ist, doch vertraut sie auch immer den richtigen Personen ? Es beginnt ein Spiel auf Leben und Tod. Der Schreibstil gefiel mir ganz gut. Das Buch war gut zu lesen. Die Geschichte wird von verschiedenen Charakteren erzählt, was mir gut gefallen hat. So erhielt man einen besseren Einblick in die Geschichte meiner Meinung nach. Fazit Eine ganz gute Geschichte, trotz vieler Mafia Klischees. Ich bin auf die Fortsetzung gespannt.
Wow
lovebooksandpixiedust
„Cold Princess“ ist der erste Teil der Cosa Nostra Reihe von Vanessa Sangue. Da ich momentan sehr gerne Mafia Bücher lese, hat dieses Buch perfekt meinen Geschmack getroffen. Das Cover ist richtig schön gestaltet, in schwarz und Silber. Das Cover ist mir sofort ins Auge gefallen und auch der Klappentext klingt unglaublich interessant, da war mir bereits klar, dass ich dieses Buch auf jeden Fall lesen muss. Der Schreibstil der Autorin ist unglaublich gut. Er ist fesselnd, extrem spannend und verdammt heiß. Ich konnte das Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen. Die Handlung war wirklich gut durchdacht, schlüssig, und ich konnte auch den einzelnen Entscheidungen und den Verhaltensweisen der Charaktere gut folgen und auch nachvollziehen. Die Spannung hat sich aber durch den ganzen Plot gezogen und es wurde auch durch kleine, unvorhergesehene Wendungen nie langweilig. Ich habe die ganze Zeit mitgefiebert, wie das wohl alles ausgeht. Innerhalb eines Tages habe ich das Buch verschlungen. Die Charaktere waren wirklich gut ausgearbeitet. Sie hatten Tiefe, ihre Ecken und Kanten, waren facettenreich und man hat sie direkt ins Herz geschlossen. Dadurch, dass das Buch aus der Sicht der beiden Hauptcharaktere geschrieben wurde, konnte man sich noch viel besser in die beiden hineinversetzen und ich habe mich gleich auf der ersten Seite in Madox verliebt. Er war so düster, verschwiegen und geheimnisvoll, aber dennoch verdammt heiß. Er ist zwar aus einem bestimmten Grund bei Saphira aber trotzdem hat man seine innere Zerrissenheit bemerkt und im Verlaufe des Buches hat er immer mehr Gefühle für Saphira empfunden. Am Ende war er sich nicht mehr sicher für was er sich jetzt entscheiden soll. Saphira kommt am Anfang sehr kalt, sehr skrupellos und vor allem auch sehr verschlossen rüber. Aber sobald man sie besser kennen lernt und auch besser versteht, kann man ihre Handlungsweisen und ihre Entscheidungen absolut nachvollziehen und verstehen. Man hat ihren inneren Aufruhr regelrecht gesehen bzw. zwischen den Zeilen gemerkt. Sie war so darauf bedacht, für ihrer Familia Stärke zu zeigen. Aber innerlich hat sie sich einfach nur nach Nähe gesehnt und sie wusste nicht wie sie damit umgehen sollte. Madox und Saphira zusammen sind einfach eine verdammt explosive Mischung und ja, ich habe es einfach geliebt über die beiden zu lesen. Die Handlung um die Mafia Familie war sehr spannend erzählt. Man wusste nie, wem kann man jetzt wirklich trauen. Es hat einfach Spaß gemacht das Buch zu lesen und ich hab mich beim lesen richtig wohlgefühlt. Wer Dark Romance Bücher und Mafia Geschichten mag, wird sich mit dieser Geschichte auf jeden Fall einen Gefallen tun wenn er es liest. Wenn ihr schon Bücher von Vanessa Sangue gelesen habt, müsst ihr natürlich auf jeden Fall auch ihre Cosa Nostra Reihe lesen. Ihr werdet es nicht bereuen. Von mir gibt es auf jeden Fall eine Leseempfehlung.
Wow
Das Cover ist wunderschön und zog mich sofort an. Das Glitzer und die Schlichtheit passen perfekt zueinander. Mit wenig wurde hier viel erreicht. Der Titel "Cold Princess" passt perfekt zu der Protagonistin Saphira. Der Schreibstil von Vanessa Sangue liest sich flüssig und einfach. Ich kenne die Autorin schon als ich vor kurzem "Angel & Reaper" von ihr las, welches mir sehr gefallen hat. Deshalb freute ich mich auch sehr auf den ersten Band ihrer neuen Cosa Nostra-Reihe. Es ist aus der Perspektive von einigen Charakteren geschrieben, wodurch ich als Leser schnell ein Gefühl für diese hatte. Allerdings hätten meiner Meinung auch die Blickwinkel von den Protagonisten Saphira und Madox gereicht. Dies hätte es vermutlich noch ein wenig spannender gemacht. Saphira De Angelis ist eine kalte und kontrollierte Frau. Sie zeigt keine Gefühle und muss als Anführerin ihrer Mafiafamilie viel durchmachen. Aber dann kommt der dunkle Madox, der nur sex und Gefahr ausstrahlt. Die Charaktere im Buch sind wirklich gut gelungen. Auch die kleineren in den Nebenrollen passen perfekt. Die Autorin hat den Flair der bösen Mafiafamilien in Italien wunderbar im Buch rüber gebracht. Die Umsetzung ist ihr wunderbar gelungen. Es ist brutal, spannend und auch erotisch - eine grandiose Mischung.
1 Wow
Saphira de Angelis ist die Erbin einer der mächtigsten Mafia-Familien in Palermo. Sie ist das Oberhaupt, das keine Schwäche zeigen darf und für ihre Familie auch grausame Entscheidungen treffen muss. Und doch empfindet sie für Madox, ein Mitglied ihrer famiglia mehr, als sie eigentlich sollte. Als ihr Leben auf dem Spiel steht, muss sie sich in seine Obhut begeben und ahnt dabei nicht, welche Gefahr nicht nur für ihr Herz von ihm ausgeht. Meine Meinung: Bei diesem Buch ist meine Meinung wirklich zwiegespalten. Die erste Hälfte der Dark-Romance-Geschichte spielt sich im Anwesen der Protagonistin Saphira ab. Wir erleben sie in ihrem Mafia-Alltag und bei ihren täglichen Pflichten, wodurch der Mafia-Charakter jedoch eher verloren geht, als sich entwickelt, denn durch die Beschränkung auf diesen Ort könnte man meinen, man verfolgt eine besonders skrupellose Geschäftsfrau bei der Leitung ihrer Firma, nicht einen Mafiaboss. Es fehlen die Palermo-Vibes und die italienische Stimmung, die durch die Umgebung unterdrückt werden. Die Mafia-Geschäfte, die nun mal in Saphiras Zuständigkeit liegen, wurden manchmal etwas zu sehr in die Länge gezogen. Der Perspektivwechsel zwischen Saphira und Madox hingegen hat mir gut gefallen, so erlebt der Leser beide Seiten und erfährt die Absichten des einen, bevor der andere sie erfassen kann. Dies macht die Geschichte spannender, sodass man ihre gerne folgen möchte. Auch, dass man dadurch einen Einblick in die düstere Seite beider Protagonisten bekommt, ist ein Vorteil. Die zweite Hälfte des Buches nimmt merklich Fahrt auf, da sich die Handlung auf andre Orte verlegt und es Morde, Anschläge und Schießereien gibt, die ich mir von diesem Milieu auch erwartet hätte. Auch wenn es gegen Ende hin spannend wird, hätte das Buch doch mehr Potenzial für eine Spannungsentwicklung gehabt, das durch eine zu frühe Aufdeckung des Schuldigen für den Leser jedoch verschenkt wurde. Dadurch wurden auch die Motive und somit das Ende vorhersehbar. Trotz allen Kritikpunkten hat das Buch etwas, das mich dazu bekommen hat, den zweiten Teil unbedingt lesen zu wollen, der leider erst in einigen Monaten erscheint. Fazit: Ich habe schon fesselndere Dark Romance-Bücher gelesen, für eine Lektüre Zwischendurch ist dieses Buch aber gut geeignet. Vielleicht ist es auch ein guter Anfang für Neu-Einsteiger in dieses Genre
Wow
buecherhummel_janet
Meinung: Das Cover gefällt mir sehr gut. Es ist sehr schlicht, ohne viel Schnick Schnack. Der Schreibstil der Autorin ist sehr locker und leicht. Ich hatte keine Probleme der Geschichte, welche hauptsächlich aus der Sicht von Saphira und Maddox erzählt, zu folgen. Später erhalten wir noch Einblicke in die Gedanken und Handlungen von Saphiras Erzfeind, dem Oberhaupt der Familie Varga. Wie der Klappentext schon erahnen lässt, handelt es sich hier nicht um eine schöne Märchengeschichte, sondern das Gegenteil ist hier der Fall. Von Begin an durchzieht eine Brutalität die Story, die einen manchmal den Atem rauben lässt. Angefangen mit dem weiblichen Familienoberhaupt Saphira, die ihre Eltern und Bruder bei einem Autounfall verloren hat. Von außen muss sie die harte, eiskalte Frau ohne Gefühle spielen damit sie von jeden akzeptiert und geächtet wird, während der Verlust und Schmerz ihrer Familie tief in ihr nagt und sie des öfteren aus der Realität reißt. Daneben hätten wir Madox, ihr neuer Leibwächter. Er ist die Dunkelheit und Brutalität in Person. Ein gefürchteter Auftragskiller, der nicht nur ein Gehemnis hütet sondern auch eine dominante Ader hat, die er bei Saphira unbedingt auch mal ausleben möchte. Die Anziehungskraft zwischen Saphira und Madox ist zum greifen spürbar. Dennoch geben sie sich ihr Verlangen nicht sofort hin, im Gegenteil, Saphira wehrt sich strikt dagegen. Keine Frage, die Geschichte ist düster, voller Spannungen, Konflikte, Geheimnisse, Brutalität und Leidenschaft. Nur zog sich die Handlung am Anfang für mich ein bisschen dahin, desweiteren wurde gleich in den ersten Kapitel ein Geheimnis gelüftet und von da an, hatte ich nur darauf gewartet das irgendwas passierte. Als es dann soweit war, folgte ein Problem das nächste, bis zum packenden Schluss, der mich fassunglos zurück ließ. Ich bin gespannt, wie es im nächsten Teil weitergeht.
Wow

KOMMENTARE

!
Noch keine öffentlichen Anmerkungen.
Deine öffentlichen Anmerkungen erscheinen hier gemeinsam mit der korrespondierenden Textstelle. Private Anmerkungen bleiben natürlich privat.
Deutsch
  
Englisch
mojoreads Instamojoreads Twittermojoreads Facebook