mojoreads
Community
Marie Graßhoff

Cyber Trips

Ist Teil der Reihe
Neon-Birds-Trilogie
!
4.6/5
75 Bewertungen
!
lesen will
!
lese ich
!
gelesen
!
INFO
!
MOJOS
!
REZENSIONEN
ZUSAMMENFASSUNG
Im Jahr 2101 hat die Menschheit nach erbitterten Kämpfen gegen die künstliche Intelligenz KAMI einen herben Rückschlag erlitten. Millionen wurden von ihrem technologischen Virus infiziert und verloren jeglichen eigenen Willen. Während auf der ganzen Welt nach einem Heilmittel geforscht wird, versucht die Kämpferin Andra hingegen Kontakt mit KAMI aufzunehmen - überzeugt davon, dass das Programm eine Persönlichkeit entwickelt hat ...
BIOGRAFIE
Marie Graßhoff, geboren 1990 in Halberstadt im Harz, studierte in Mainz Buchwissenschaft und Linguistik. Anschließend arbeitete sie einige Jahre als Social-Media-Managerin bei einer großen Agentur. Mittlerweile ist sie als freiberufliche Autorin und Grafikdesignerin tätig und lebt in Leipzig.
MOJOS
!
Hat dieses Buch Mojo?
Dann lass uns wissen, warum wir es lesen sollten!
REZENSIONEN
Bewertet von Lilli, Goldilocks und 3 andere
lilli_a
goldilocks
veronika1
zeilenvertraeumt
buecherwurm384
Nach dem Cliffhanger im ersten Teil geht es spannend weiter. Marie Grasshoff entwickelt sich mit jedem Buch, dass ich von ihr lese zu einer meiner Lieblingsautorinnen. Cyber Trips konnte meiner Meinung nach nicht ganz mit Neon Birds mithalten, aber es war immer noch verdammt gut! Die Charaktere entwickeln sich immer noch weiter, bekommen neue Fassetten und einige gefallen mir immer besser, zum Beispiel Luke, zu dem ich in Neon Birds noch nicht so richtig eine Verbindung hatte, wurde für mich im Verlauf der Handlung immer greifbarer. Ein neuer Lieblingscharakter könnte Byth werden. Besonders gegen Ende bekommt man noch um einiges mehr von ihr mit und so langsam fange ich an sie zu lieben. Die Handlung ist auch weiterhin richtig toll, unglaublich, flashend, überwältigend, oh-my-f*****-god-mäßig, grandios und all die anderen Adjektive, die mir gerade nicht einfallen und die ich nicht hier auflisten will, weil meine Rezension sonst zu lang wird. Cyber Trips hat in meinem Empfinden ein paar mehr Ruhepunkte in der Geschichte als Neon Birds, aber trotzdem ist es immer super spannend. Ein Knall jagt den anderen (teilweise wörtlich gemeint). Man vergisst schnell, dass seit der ersten Szene des ersten Teils erst wenige Tage vergangen sind, aber es wird immer wieder diskret darauf hingewiesen, wie schnell die Neon Birds Welt vor die Hunde geht… Ab einem bestimmten Punkt weiß man einfach nicht mehr, auf wessen Seite man als Leser stehen soll. Kami, die Regierung, die Protas oder sogar so etwas wie DVM? Wer ist gut, wer ist böse? Gibt es überhaupt Gut und Böse, schwarz und weiß? Es ist wie eine Diskussion, bei der man sich nicht klar auf eine Seite stellen kann… Es ist verwirrend und nicht komplett zufriedenstellend, was für mich die Spannung und den Reiz der Geschichte ausmacht. Ich liebe alles an diesem Buch und bin so gespannt wie es weiter geht! Der Cliffhanger war ein wenig….. extrem? Ich habe mich nach Beenden des Buches nur gefragt: Was zur Hölle ist da gerade passiert??? Die Antwort Stand jetzt: Keine Ahnung! Es wurde mal auf Instagram gefragt, ob man gerne in der Neon Birds Welt leben würde und die Autorin hat nur gemeint, alle die für ´ja´ gestimmt haben, haben Cyber Trips noch nicht gelesen. Diese These kann ich nur unterstützen. Aber lasst euch davon nicht abschrecken und lest diese Reihe. Sie ist einfach großartig. Ich werde sehr bald den dritten Teil lesen und ich muss sagen ich freue mich, aber ich habe auch Angst.
Wow
Goldilocks
Das erste was ich dachte als ich Cyber Trips von Marie Grasshoff gesehen habe war, dass das Cover mir nicht so gut gefällt wie das vom ersten Teil. Zum Glück war das fast das Einzige in dem mich das Buch enttäuscht hat :) Ganz am Anfang vom Buch werden erst mal all die Charaktere mit Zeichnung von ihnen vorgestellt. Genau wie im Ersten Teil hat mir das wieder super gut gefallen. Man hat sofort ein Bild im Kopf und auch die Diversität der Charaktere wird einem damit nochmal deutlich. Auch die Zusammenfassung des ersten Teils hat mir geholfen wieder in die Geschichte reinzukommen. Trotzdem würde ich empfehlen den ersten Teil vor diesem Teil zu lesen da man dann die Entwicklung der Charaktere besser versteht und so besser mit der Geschichte mitfiebern kann. Die Geschichte wird auch im Weiteren Verlauf (genau wie in Band eins) durch militärische Aufzeichnungen und Zeichnungen unterstützt was die Erzählperspektive meiner Meinung nach nochmal auf ein ganz anderes Level bringt. Auch der Mangastil der Zeichnungen gefällt mir sehr gut. Ich möchte nicht Spoilern was in diesem Teil passiert aber ich fand es wieder super fesselnd und toll geschrieben. Die Charaktere wachsen einem in diesem Teil nur noch erweitre abs Herz und bei Einigen versteht man auch ihren Hintergrund durch zusätzliche Informationen die erst jetzt offenbart werden viel besser. Meine einzige Kritik, abgesehen vom Cover, ist dass einige Szenen sich mir (wie auch im Ersten Teil) zu lang gezogen haben. Dafür wurde ich mit etwas anderem belohnt. Zwei der Charaktere haben sich endlich ihre Gefühle zueinander offenbart. Das ist etwas, dass der Autorin wirklich sehr gut gelingt. Man merkt von Anfang an wo sich romantische Spannungen zwischen Charakteren aufbauen aber man muss unglaublich lange warten bis diese sich endlich lösen! Zum Glück ist jetzt das passiert was schon seit der Hälfte des Ersten Bands hinfällig war. Unendlich ist meine Geduld nun auch wieder nicht. Bei zwei anderen Charakteren wird man aber auch während Band zwei noch die Ganze Zeit hingehalten. Ein guter Grund um Band drei zu lesen! Da komme ich auch schon zu einem weiteren Punkt der mir sehr gut gefallen hat. Genau wie in Band 1, hatte das Buch am Ende wieder einen unglaublich gut gelungenen Cliffhanger. Und ich möchte wissen wie es weitergeht :) Allem in allem finde ich, dass der Roman fünf Sterne verdient hat. Es hat mir super gut gefallen, obwohl ich mir gewünscht hätte, dass einige Szenen sich nicht so lang ziehen würden. Ich bin immer noch der Meinung, dass dieser und auch der erste Teil unglaubliches Film und Serien Potential hätten und freue mich auf den dritten Teil!
Wow
Im Jahr 2101 hat KAMI, der technische Virus, der Menschen infiziert, sich aus ihrer Sperrzone befreit. Im Körper einer Frau wandelt die künstliche Intelligenz nun über die Erde und droht damit alle Menschen zu Mojas, seelenlose Cyborgs, zu verwandeln. Andra kann dies nicht hinnehmen. Sie ist überzeugt mit KAMI Kontakt aufnehmen zu können. Kann sie den Untergang der Menschheit verhindern, indem sie bei KAMI an ihr nicht vorhandenes Mitgefühl appelliert? Im zweiten Teil der "Neon Birds"-Reihe geht die Geschichte nahtlos weiter. Ich empfand sie eher ruhiger, mit weniger actionreichen Kämpfen wie im Vorgänger, wo es Schlag auf Schlag ging. Das war auch schön, da man die Charaktere mehr kennenlernt und die hoffnungslos wirkende Endzeitstimmung gut transportiert wird. Immer wieder wird es auch philosophisch. Was bedeutet Mensch zu sein? Wie gehen wir miteinander und der Erde um? Alles aktuelle Themen. Mein Fazit: Die Fortsetzung ist weniger actionreich als Band 1, aber durchaus spannend. Ich hatte das Gefühl, dass der zweite Teil wie ein Atem holen vor dem Finale ist. Ich freue mich nun darauf. 4 Sterne.
Wow
Eine phänomenale Fortsetzung einer faszinierenden und düsteren Zukunftsvision. Zur Geschichte: Der Wiedereinstieg in die Geschichte fiel mir leicht. Zunächst ist sie eher ruhig, nimmt dann aber zügig an Fahrt auf. Das Worldbuilding finde ich immer noch genial und absolut faszinierend. Das Konzept ist sehr gut durchdacht und in sich schlüssig. Man tritt immer tiefer in die Materie dieser Welt ein und kommt dabei zu einigen interessanten neuen Erkenntnissen. Die Geschichte ist durchweg spannend, actionreich und dynamisch. Es gibt zahlreiche Überraschungen, schockierende Enthüllungen und nervenaufreibende Szenen, bei denen man einfach mitfiebern muss. Marie Graßhoff schickt uns auf eine Achterbahnfahrt mit so vielen Höhen und Tiefen, dass einem das Hören und Sehen vergeht. Die Geschichte konnte mich zwar fesseln, jedoch ist der Funke bei mir leider immer noch nicht ganz übergesprungen. Mir fehlt immer noch etwas, auch wenn ich dieses Etwas nicht genau zu benennen vermag. KAMI näher kennenzulernen ist definitiv ein Highlight dieses Buches. Allerdings hat es mich sehr überrascht zu erleben, wie menschlich die KI hier doch ist. Selbstverständlich bin ich alles andere als eine Expertin auf diesem Gebiet, aber ich hatte mir die KI immer kälter und weniger reflektiert und weise vorgestellt. Andererseits handelt es sich hierbei auch um Fiktion. Die Autorin kann ihre KI schließlich darstellen, wie sie will, egal ob es realistisch ist oder nicht. In jedem Fall stimmt diese Thematik nachdenklich und sensibilisiert, unter anderem für den Klimawandel. Die Liebesgeschichte konnte mich leider auch nicht wirklich abholen. Mir fehlte es zu sehr an Gefühl, Romantik und emotionaler Tiefe. Ich kann in dieser Beziehung einfach nicht mit den Charakteren mitfühlen. Ihre Gefühle füreinander waren für mich nicht greifbar. Schließlich endet der zweite Band mit einem super fiesen Cliffhanger, der die Neugierde auf den finalen Teil ins Unermessliche treibt. Ich bin immer noch sprachlos und schockiert über diese Offenbarung. Zu den Charakteren: Die Geschichte wird aus verschiedenen Perspektiven in der dritten Person Singular erzählt. Es gibt Kapitel aus der Sicht von Luke, Flover, Okijen, Andra, Byth und Shiva bzw. KAMI. Marie Graßhoff hat interessante und vielschichtige Charaktere erschaffen, die sich toll weiterentwickeln und über sich hinauswachsen. Leider konnte ich zu ihnen trotzdem keine richtige Beziehung aufbauen. Sie kommen mir immer noch so fremd und distanziert vor. Weiterhin war mir der ständige Perspektivenwechsel etwas zu viel. Er hat mich mehr als nur einmal verwirrt, sodass ich mich erst einmal neu orientieren musste. Mir hätte es besser gefallen, wenn zu Kapitelbeginn immer klar und deutlich angekündigt würde, aus wessen Sicht gerade berichtet wird. Zum Schreibstil: Der Schreibstil von Marie Graßhoff ist einfach nur genial! Sie schreibt einnehmend, fesselnd und atmosphärisch, wobei sie sich sehr wortgewandt ausdrückt. Durch ihre detaillierten Beschreibungen hat man die Welt, ihre Charaktere und die Kulisse bildlich vor Augen. Die Illustrationen erledigen dann den Rest. Letztere sind übrigens mein persönliches Highlight dieser Buchreihe. Ich liebe die Charakterzeichnungen! Fazit: Insgesamt ist "Cyber Trips" einer äußerst gelungene Fortsetzung einer durch und durch genialen Buchreihe, die neugierig auf deren großes Finale macht. Die Geschichte ist durchweg spannend, energiegeladen und sehr atmosphärisch. Es gibt einige Überraschungen und Enthüllungen, die mich zutiefst schockiert und sprachlos zurückgelassen haben. Die Handlungsentwicklung glänzt mit Unvorhersehbarkeit. Lediglich auf emotionaler Ebene sehe ich immer noch eine Schwachstelle. 4,5/ 5 Sterne ⭐️
Wow
buecherwurm384
Die Mauer ist gefallen! Nun ist die Menschheit den Mojas ausgeliefert! Doch irgend etwas muss es doch geben um KAMI Zu besiegen! Ein unerbittlicher Kampf bricht aus. Wird es Okijen und dem Rest gelingen einen Weg zu finden die Menschheit zu retten _____________________________ OH. MEIN. GOTT! Wie oft saß ich mit offenem Mund hier! Wie oft habe ich gehofft und gebetet! Wie oft habe ich geflucht! Cyber Trips hat mich In einer Achterbahnfahrt der Gefühle niedergestreckt! Doch wie es jeder kennt: nach dem Höhenflug kommt der Tiefgang! Auf der einen Seite feierst du einen Erfolg nur um gleich darauf niedergeschmettert da zu sitzen weil es nicht funktioniert hat! Ich habe Flover, Luke und Okijen so in mein Herz geschlossen und die liebe Marie Grasshoff hat es mir oft gebrochen 😅 jedoch auch irgendwie immer wieder zusammengesetzt! Die Neon Birds Reihe ist so vielseitig, so turbulent, so liebevoll und so wahnsinnig spannend! Ich spreche eine klare Leseempfehlung aus und wenn Beta Hearts mich genauso umhaut, dann wird diese Reihe wohl zu den Highlights aufsteigen! Aber das hängt jetzt noch irgendwie an Flover und Luke
Wow
Deutsch
  
Englisch
mojoreads Instamojoreads Twittermojoreads Facebook