mojoreads
Community
Nicole Trope

Das Finkenmädchen

!
5/5
1 Bewertung
!
lesen will
!
lese ich
!
gelesen
!
INFO
!
MOJOS
!
REZENSIONEN
ZUSAMMENFASSUNG
Fünfundzwanzig Jahre hat Felicity ihre ehemalige Nachbarin Rose nicht mehr gesehen. Aber an jedem einzelnen Tag hat sie an sie gedacht, und mit jedem Tag ist ihre Wut größer geworden. Denn Felicity war damals klein, und Rose war groß. Rose hätte sie beschützen und ihr helfen müssen. Stattdessen hat sie einfach weggesehen, und jetzt scheint sie sich an nichts mehr zu erinnern. Aber Felicity wird ihrer Erinnerung schon auf die Sprünge helfen - und dafür sorgen, dass Rose für ihre Fehler bezahlt - Ein packender Roman über Kinder, die um ihre Kindheit betrogen werden. Über Wut, Rache und die Macht der Versöhnung.
BIOGRAFIE
Nicole Trope hat ihr Jurastudium abgebrochen, als sie festgestellt hat, dass sie statt juristischer Abhandlungen lieber Geschichten schreibt. Sie wurde Lehrerin und nutzte die Ferien, um an ihrer Karriere als Schriftstellerin zu arbeiten und ein Literaturstudium abzuschließen. Seit der Geburt ihres ersten Kindes widmet sie sich ganz dem Schreiben. Nicole Trope lebt mit ihrem Mann und drei Kindern in Sydney.

PRODUKTDETAILS

Verlag
Erscheinungsdatum
25.05.2018
Ausgabe
Paperback
ISBN
9783404176823
Sprache
German
Seiten
350
Schlagworte
Nachbarsmädchen, Rache, Vergewaltigung, Skandal, Sexskandal, Schicksale und Wendepunkte, Vergangenheit, Weinstein, Kindheit, Nachbar, Misshandlung, Tragisches Schicksal, Mädchen, Gefängnis, Erinnerung
MOJOS
!
Hat dieses Buch Mojo?
Dann lass uns wissen, warum wir es lesen sollten!
REZENSIONEN
Bewertet von Helga
helga
Birdy hat ein Aggressionsproblem. Weil sie ihrer Mutter gegenüber gewalttätig geworden ist, aber geistig nicht ihrem Alter entsprechend entwickelt ist, ist sie in einer offeneren Gefängniseinrichtung. Birdy versucht, ihre Wut in den Griff zu bekommen oder sie zumindest niemanden merken zu lassen, damit sie bald ihre Strafe beendet hat und zu ihrer kleinen Tochter zurückkehren kann. Doch die Wut schwelt weiter. Und sie findet ein neues Ziel, als Rose in ihre Einrichtung verlegt wird. Denn Rose kennt sie noch aus Kindertagen ... ... doch Rose erkennt Birdy nicht, obwohl Birdy 25 Jahre zuvor als 7-jähriges Nachbarskind bei ihr ein- und ausging. Sie hat selbst damit zu kämpfen, dass nach Jahrzehnten der Ehe nun ihr Mann Simon, ein berühmter Fernsehmoderator, tot ist. Und Rose wurde wegen Totschlags an ihm verurteilt. "Das Finkenmädchen" widmet sich einem sehr ernsten Thema mit sehr einfühlsamen, leisen Tönen. Es geht nicht um die großen Effekte, nicht um Voyeurismus und Schockmomente. Das Buch beeindruckt eher dadurch, dass es Beklemmung auslöst, dass es nicht um die krassen Verhaltensweisen, sondern eher kleinere Grenzüberschreitungen geht. Die Geschichte lässt sich gut lesen, der Stil ist flüssig und man ist von Anfang an mitten in der Geschichte. Die Figuren sind authentisch und lebensecht gezeichnet. Die Motive aller Figuren sind nachvollziehbar, sowie ihre Zweifel und Wünsche. Auch wenn relativ schnell klar ist, worum es geht, bleibt bis zum Schluss ein Spannungsbogen erhalten und eine gewisse Tragik für die meisten der Figuren. "Das Finkenmädchen" ist ein sehr einfühlsames Buch, das keine großen Effekte braucht um empathisch mit einem schrecklichen Thema umzugehen und die Folgen für alle Leidtragenden zu veranschaulichen und dennoch die Kriterien für einen guten Unterhaltungsroman zu erfüllen.
1 Wow
Deutsch
  
Englisch
mojoreads Instamojoreads Twittermojoreads Facebook