mojoreads
Community
Monica Hesse

Das Mädchen im blauen Mantel

Geschichte
!
5/5
2 Bewertungen
!
lesen will
!
lese ich
!
gelesen
!
INFO
!
MOJOS
!
REZENSIONEN
ZUSAMMENFASSUNG
Schuld und Verrat, Mut und Widerstand Amsterdam ist von den Nazis besetzt. Hanneke trauert dort um ihren Freund, der an der Front gefallen ist. Als kleinen Akt der Rebellion gegen die Deutschen beschafft sie Schwarzmarktgüter. So hält sie sich und ihre Eltern über Wasser. Doch eines Tages erhält sie einen sehr ungewöhnlichen Auftrag: Sie soll ein jüdisches Mädchen finden, das aus einem Geheimversteck verschwunden ist. Auf der Suche nach diesem Mädchen gerät Hanneke in ein Netz aus Lügen, Rätseln und Geheimnissen.
BIOGRAFIE
Monica Hesse stammt aus Illinois und ist Journalistin bei der Washington Post. Sie lebt mit ihrem Mann und einem verrückten Hund in Washington. »Das Mädchen im blauen Mantel«, ihr erster Roman, der auf Deutsch erschien, erhielt zahlreiche Preise, darunter den renommierten Edgar Award in der Kategorie »Junge Erwachsene«, und wurde von der Jugendjury für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2019 nominiert.

PRODUKTDETAILS

Verlag
Erscheinungsdatum
14.10.2019
Ausgabe
Paperback
ISBN
9783570313190
Sprache
German
Seiten
380
Schlagworte
Judenverfolgung, Holocaust, Niederlande, Widerstand im Nationalsozialismus, Amsterdam, Verlust, Anne Frank, Schwarzmarkt, DJLP, Unterrichtsmaterial, Deutscher Jugendliteraturpreis, Erste Liebe
MOJOS
!
Hat dieses Buch Mojo?
Dann lass uns wissen, warum wir es lesen sollten!
REZENSIONEN
Bewertet von cakesandbooks_, darealnatascha und 2 andere
sophiec
darealnatascha
kathaflauschi
loewenzahnmaedchen
cakesandbooks_
Ich habe das Buch geschenkt bekommen und war am Anfang echt ein bisschen skeptisch, aber es war wirklich besser als erwartet. Das Buch war wirklich sehr schön und realitätsnah beschrieben. Wie man am Ende auch erfahren konnte, waren die Ereignisse fast nacherzählt und das macht das Buch einfach zu einem so so schönen Buch. Auch wenn es sehr traurig ist, weil man erfährt was damals alles so normal war, sowas können wir uns heute gar nciht mehr vorstellen und ich bin ehrlich, ich möchte mir auch gar nicht vorstellen unter so unmenschlichen Bedingungen zu leben. Die Handlung ist so intensiv und fesselnd, dass man es gar nicht mehr aus der Hand legen will. Es passiert immer etwas neues, spannendes, das man einfach immer weiter lesen will. Man merkt, dass Monica Hesse sich total mit dem Thema beschäftigt hat und sich sogar Lieblingsessen für die Protagonisten überlegt hat. Ich finde, die ganzen kleinen Details machen das Buch zu einem mega mäßig guten Buch. Generell finde ich Geschichten aus der Kriegs- beziehungweise Holocaustzeit total interessant und spannend. Wen das auch interessiert, sollte das Buch auf jeden Fall lesen!
1 Wow
darealnatascha
"Das Mädchen im blauen Mantel" ist eine sehr eindringliche Geschichte über eine unvorstellbare Zeit, die aber ein dunklen Punkt der deutschen Geschichte darstellt. Der erste Roman von Monica Hesse, der auf Deutsch erschien, erhielt zahlreiche Preise, darunter den renommierten Edgar Award in der Kategorie »Junge Erwachsene«. Es wurde von der Jugendjury für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2019 nominiert. Und das empfinde ich als völlig gerechtfertigt. Amsterdam als Haupthandlungsort ist eine schöne Abwechslung, da sonst solche Romane mit der Thematik häufig in Deutschland spielen und deutlich gegen das "Vergessen" dieser Zeit und Geschichte agiert. Die Grundidee der Handlung ist dafür einfach genial. Wir werden nicht nur mit dem Schicksal der Juden konfrontiert, sondern auch mit gefallenen Soldaten, Trauer, mit Rebellion von scheinbar normalen Menschen… Emotional und vom Hintergrund wirklich eine Meisterleistung. Hier konnte man merken, wie viel Recherchearbeit und Herzblut zwischen den Seiten steckt.
Wow
Eine spannende, schockierende und tragische Geschichte. Der Klappentext gibt dabei schon einiges Preis, aber hinter diesen kurzen Sätze steckt mehr. Ich war erstmal skeptisch, gegenüber diesem Buch, doch schnell habe ich meine skepsis abgelegt. In dem Buch geht es ums Kampf ums Überleben und verdeutlicht, das damals geschehen war, als die Nazis in den Niederlanden war. Jeder kennt bestimmt die Geschichten von damals, sei es aus der Schulzeit oder von den Großeltern. Auch in den Niederlanden wurden Juden gejagt und es hat mich zutiefst erschreckt, zu was die Menschen fähig waren. Nun verschwindet ein junges Mädchen und wird gesucht. Als Leser ist man hautnah dabei und auch mitten im Kriegsgeschehen. Man merkt aber auch sofort, das es in diesem Buch auch um Hoffnung und nächstenliebe geht. Dabei sind historische Faktern sehr informativ mit eingebaut. Viele Emotionen sind dabei. Hanneke war dabei die Protagonistin des Buchs. Ich musste mit ihr warm werden, den sie war ziemlich naiv. Doch im Laufe der Geschichte entwickelt sie sich und verändert sich zusehenst. Sie selbst gibt sich die Schuld an dem Tod ihres Freundes. Durch diese Schuld gewinnt sie mehr Mut und macht sich auf die Suche nach dem Mädchen mit dem blauen Mantel. Sie möchte damit auch wiedergutmachung leisten. Dadurch das ihr Freund verstarb, möchte sie nun das Leben des Mädchens retten. Man liest auch noch vieles, was man schon kennt. Wie die Menschen erschossen wurden oder andere gräueltaten. Dabei wird die Suche immer gefährlicher für Hanneke. Viele Menschen haben Angst und haben ihre Emotionen nicht im Griff. Der Schreibstil der Autorin Monica Hesse ist modern und flüssig zu lesen. Dabei kommt es zu einigen überraschungen, verwicklungen und neue Spuren. Das macht die Reise von Hanneke und damit die Suche spannender. Vorallem da sie dem Tod förmlich ins Auge blickt. Durch ihre veränderung, wurde sie mir auch symphatisch und ich habe immer mit ihr mitgefiebert. Es ist eine spannende Lektüre, über die Verantwortung anderen gegenüber.
Wow
loewenzahnmaedchen
Derzeit lese ich wirklich nur noch historische Romane, da mir Young Adult Geschichten irgendwie nicht mehr gefallen. Dementsprechend habe ich inzwischen auch schon sehr viele solcher Bücher gelesen, um so schöner trotzdem eine abwechslungsreiche und außergewöhnliche Kriegsgeschichte zu lesen. Ich finde es schön, dass ich noch zu einer Generation gehöre, die noch persönlichen Kontakt zu Menschen haben können, die eben in jener Zeit gelebt haben. Ich bin der Meinung, dass man das nicht vergessen sollte und nicht so trocken die Kriegsgeschehnisse betrachten sollte, sondern viel mehr die einzelnen Schicksale. Bei diesem Buch handelt es sich um ein Jugendbuch, dennoch können es auch Erwachsene bzw ältere Leute lesen, da es für jegliche Altersgruppen geeignet ist. In dieser Geschichte geht es um Hanneke, diese führte ein ganz normales und konservatives Leben in der Vorkriegszeit, doch der Krieg verändert sie stark. Sie handelt mit Lebensmitteln, die sie auf dem Schwarzmarkt besorgt und an ihre Kunden verteilt. Die offizielle Variante bedeutet, dass sie bei einem Bestatter arbeitet. Mir kommt es so vor, dass sie sich um ihre Eltern kümmern muss statt umgekehrt. Ihre Eltern haben den Kriegsausbruch nicht verkraftet. Hanneke muss aber plötzlich viel mehr als nur schwarze Lebensmittel zu verteilen, denn auf einmal soll sie ein jüdisches Mädchen suchen, aber wie soll man da anfangen. Ein Buch über Schuld und Verrat und den kleinen Widerstand während des 3. Reiches. Die Charaktere sind einzigartig ausgearbeitet und besitzen einen hohen Wiedererkennungswert. Jedem der Charaktere werden verschiedene Eigenschaften zugeordnet. So unterscheiden sich Hannekes Freunde grundlegend, doch am Ende gleichen sie sich alle wieder, den Drang und sehnlichen Wunsch auf Frieden und Normalität. Monica Hesse schreibt in einem ganz besonderen Stil. Anfangs schreibt sie ganz kurze Sätze später werden die Sätze immer länger. Die Umgebung wird gut beschrieben, so konnte ich mir einzelne Handlungsorte sehr gut vorstellen. Mit Hilfe des wunderschönen Schreibstils habe ich das Buch binnen eines Tages beendet und werde es definitiv nochmal lesen.
Wow
Deutsch
  
Englisch
mojoreads Instamojoreads Twittermojoreads Facebook