mojoreads
Community
Laini Taylor

Daughter of Smoke and Bone

GegenwartsliteraturFantasy
Ist Teil der Reihe
Zwischen den Welten
!
3.8/5
5 Bewertungen
!
lesen will
!
lese ich
!
gelesen
!
INFO
!
MOJOS
!
REZENSIONEN
!
KOMMENTARE
ZUSAMMENFASSUNG
Es war einmal, da verliebten sich ein Engel und ein Teufel ineinander. Es ging nicht gut aus. Karou ist etwas Besonderes. Sie hat blaue Haare so glänzend wie Seide und filigrane Tattoos. Sie ist in den düsteren Gassen Prags genauso zuhause wie auf den Märkten von Marrakesch, und sie spricht fast alle Sprachen der Welt, nicht nur die der Menschen. Doch Karou hat ein Geheimnis. Manchmal verschwindet sie für Tage, ohne jemandem zu sagen wohin. Außerdem kennt nicht einmal sie selbst ihre wahre Herkunft. Bis eines Tages auf der ganzen Welt mysteriöse schwarze Handabdrücke an Türen erscheinen. Geflügelte Fremde, die durch einen Spalt im Himmel geschlüpft sind, brennen sie in Holz und Metall. Einen von Ihnen trifft Karou in der pulsierenden Altstadt von Marrakesch – und eine Liebe beginnt, deren Wurzeln tief in eine gewalttätige Vergangenheit reichen. Am Ende wird sie mehr über sich erfahren, als sie sich jemals hätte vorstellen können.
BIOGRAFIE
Laini Taylor hat bereits mehrere Romane veröffentlicht. Sie hat Literatur und Kunst studiert und lebt in Portland, Oregon mit Ehemann und Tochter Clementine. Bei Fischer FJB hat sie in der ›Zwischen den Welten‹-Reihe die Bände ›Daughter of Smoke and Bone‹, ›Days of Blood and Starlight‹ und ›Dreams of Gods and Monsters‹ veröffentlicht. Christine Strüh, geboren 1954, lebt in Berlin. Sie ist Übersetzerin von Gillian Flynn, Cecelia Ahern, Judy Blume, Pete Hamill, Laini Taylor und anderen.

PRODUKTDETAILS

Erscheinungsdatum
23.02.2012
Ausgabe
eBook
ISBN
9783104013398
Sprache
German
Seiten
496
Schlagworte
Zähne, Engel, Liebe, Karou, Chimären, Marokko, Prag
MOJOS
!
Hat dieses Buch Mojo?
Dann lass uns wissen, warum wir es lesen sollten!
REZENSIONEN
Bewertet von tintenzeile, biscoteria und 3 andere
tintenzeile
biscoteria
wingardium_bookiosa
kate
cubeiphiloc
tintenzeile
Das Buch bzw die Reihe war mir vorher ziemlich unbekannt. Und auf das drängen einer Freundin habe ich Band 1 gelesen. Am Anfang der Geschichte kam ich sehr schwer rein. Aber nach dem 4/5 Kapitel war ich voll drin. Und was soll ich sagen? Einfach magisch! Karou, die Protagonistin muss man einfach lieben und vor allem ihre beste Freundin. Beide zusammen sind einfach so witzig. Mit Akiva bin ich noch nicht so warm geworden aber vielleicht braucht das einfach noch etwas Zeit. Der Schreibstil ist wirklich wunderschön. Sehr einfach zu lesen und die Seiten fliegen dahin. Diese Welt, die da erschaffen worden ist einfach nur magisch und diese Idee wurde so prima umgesetzt. Ein tolle Auftakt der Reihe und ich will einfach mehr lesen. Das Ende war natürlich offen und wirklich schockierend. Viele konnte man sich am Anfang denken aber der Verrat der statt gefunden hat ist echt heftig. So viele Emotionen: Liebe, Verrat, Enttäuschung, Schmerz.. Ein Achterbahn der Gefühl.. Ich freue mich schon sehr auf die weiteren Bücher!!
Wow
Prag, eine Stadt, für viele von uns fremd und gefühlt in der Vergangenheit geblieben. Aber dem ist nicht so. Denn die 17-jährige Karou führt uns durch ihre Stadt, dies ist eines der absoluten Pluspunkte des Fantasy Abenteuers. Das Mädchen studiert in Prag Kunst und ist sehr begabt. Ihre Bilder leben geradezu, wenn man die fantastischen Tier-Mensch-Bilder sieht. Nur das diese gar nicht ihrer Fantasie entspringen, sondern ihre Familie sind. Sie lebt bei ihrem Ziehvater Brimstone, der einen Laden für Wünsche führt. Um ihren Lebensunterhalt zu erarbeiten muss Karou Zähne einsammeln und diese an Brimstone geben. Hierbei reden wir von Menschen, Tier- und Fabelwesenzähne. Ihr Geheimnis kann sie niemanden anvertrauen, obwohl die Leute sie ohnehin für besonders halten. Blaue Haare und viele auffällige Tattoos gehören zu ihrem Erscheinungsbild. Wir erfahren aber auch noch von einem weitern Charakter. Aktiva. Mysteriös und unbekannt, stark und bereits tief gefallen in seiner Existenz. Beide verbindet eine Vergangenheit, welche nach und nach aufgedeckt werden wird. Lobenswert sind die Beschreibungen der Schauplätze, die unterschiedlichen Charaktere und die Vielfalt an Fabelwesen, welche im Buch wirklich existieren. Zudem die Geschichte ihren Schwerpunkt auf der fantastischen Story behält und kein Blutbad im klassischen Sinne und keine allzu großen Liebesdrama einbringt. Nervig ist, dass es immer mal wieder Passagen gibt wo Details immer wieder angesprochen werden, so wie eine Seelenverwandtschaft, welche einfach zu schnell in Liebe übergeht. Alles in allem ist es aber ein gutes Buch, welches man mit Ruhe und nem guten Tee lesen kann.
Wow
wingardium_bookiosa
Eigentlich hätte ich 4,5 Sterne vergeben, wenn ich gekonnt hätte, aber es muss jetzt erstmal so gehen. Ich fand die Geschichte wirklich einzigartig, denn so eine Geschichte ist mir bisher noch nicht untergekommen. Auch wenn es einige Zeit gedauert hat, bis ich das Worldbuilding verstanden hab, konnte es mich gegen Ende so richtig fesseln und vor allem die letzten hundert Seiten hab ich einfach verschlungen. Karou ist zwar hin und wieder recht naiv, aber sehr sympathisch, dadurch dass sie auch mal Fehler macht. Ihre Freundin Zuzana hat zudem ein wenig Humor auch in die Geschichte eingebracht. In Karous Vergangenheit und Ursprung rumzustöbern durch einige Kapitel hat mir sehr gefallen und mich auch die Welt dort ein wenig besser verstehen lassen. Auch die anderen Charaktere zum Beispiel Brimstone, Kishmish und Issa sind mir sehr ans Herz gewachsen und stellenweise ist mir das Buch recht nah gegangen. Auch wenn einige ihrer Sätze recht verschachtelt waren hat mir Laini Taylors Schreibstil gefallen und ich freue mich umso mehr demnächst mal Strange the dreamer zu lesen. Auf die Fortsetzung von Daughter of Smoke and Bone bin ich sehr gespannt nach diesem klasse Ende. Auf jeden Fall eine Empfehlung für Fantasy Fans, die auch auf Magie, Gefühle und ein wenig Krieg stehen.
Wow
Ich bin mehr als begeistert von diesem Buch. Die Geschichte lässt einen wirklich atemlos zurück und man wünscht sich sehnlichst wieder zurück, zurück in die wunderbare, außergewöhnliche Geschichte, mit einzigartigen, humorvollen und liebenswerten Wesen, die einem so sehr ans Herz gewachsen sind. Die Geschichte hatte von Anfang an einen wahren Sog auf mich. Durch den leichten und vorallem humorvollen Schreibstil, habe ich sehr schnell einen Bezug zu den Charakteren gefunden. Jeder einzelne war liebevoll heraus gearbeitet und hatte etwas ganz Spezielles. Vorallem aber Karou ist mir unglaublich ans Herz gewachsen mit ihrer Schlagfertigkeit und ihrem Humor, aber auch ihre verletzliche Seite hat mir sehr gut gefallen. Akiva war für mich sehr faszinierend. Nicht nur optisch, sondern auch seine Entwicklung in dem Buch, war sehr interessant. Aber am meisten hat mich die Geschichte in der Geschichte bewegt. Ich will hier nicht zu viel verraten, nur eins ist zu sagen, sie ist mehr als lesenswert und geht unter die Haut! Fazit: Ich kann das Buch mehr als empfehlen. Eine außergewöhnliche Geschichte, mit ungewöhnlichen, aber umso faszinierenden Protagonisten, die einen nicht so schnell los lässt.
Wow
Wie geht man an ein Buch ran, dass sich so schwer rezensieren lässt, da jedes Wort zu viel gleich ein Spoiler sein könnte? Mit viel Vorsicht. In Daughter of Smoke and Bone haben wir es mit der 17-jährigen Karou zu tun. Sie studiert in Prag Kunst und hebt sich mit ihren azurblauen Haaren und ihren seltsamen Zeichnungen von Monstern etwas von den anderen Kunstschülern ab. Äußerlich wirkt sie, bis auf die Haarfarbe, normal. Ganz im Gegenteil. Karous Zeichnungen sind nicht nur irgendwelche Hirngespinste, ihre Haare nicht irgendein Modetrend und ihre Perlenkette nicht irgendeine Billigware aus einem Second-Handgeschäft. Zeitweise arbeitet Karou in einer Unterirdischen Werkstadt für den Wunschhändler Brimstone und seine „Schergen“, welche nicht nur aus Karous Notizbuch herausgesprungen scheinen, sondern auch noch eine Familie für sie darstellt. Brimstone schickt Karou mithilfe seiner „Magie“ auf verschiedene Aufträge, bei denen sie Zähne von Geschäftspartnern Brimstones abholen muss. Brimstones Werkstatt liegt im „Anderswo“, jedenfalls nennt es Karou so, und sie ist auch scheinbar die einzige, die es ohne Probleme betreten kann. Bei einem Auftrag jedoch wird sie auf dem Marktplatz der Altstadt von Marrakesch angegriffen. Aber nicht von irgendwem. Und das war so ziemlich das, was man sagen kann ohne das Buch groß vorne wegzunehmen. Es ist liebevoll gemacht. Die Charaktere wirken nicht wie leere, eindimensionale Wesen auf Papier und die Stadt und Umwelt um Karou nicht einfach wie aus einem Reiseführer ausgeschnitten. Nein, Laini Taylor hat sich Gedanken gemacht und die Charaktere ausgearbeitet, ihnen ein Leben verpasst und sie nicht einfach behandelt, als würde man sie nur wenige Seiten kennen. Der noch so kleinste Nebencharakter wächst dir ans Herz und macht damit den Verlauf so eigen. Den „Daughter of Smoke and Bone“ hebt sich noch ab. Wo es in einigen Büchern oft schnell zur Sache geht, handelt dieses Buch im Verborgenen. Es geht weniger um die Action, mehr um die Charaktere und selbst wenn man es nicht bemerkt lernt man eine ganze Menge über Karou und ihre Freunde. Es geht um die Geschichte an sich, um ein Buch, das eine Geschichte IN DER Geschichte besitzt und… ich kann es fast nicht erklären. Es ist wundervoll zu lesen und ich hatte meinen Spaß dabei Karous und Akivas Welt zu erkunden und zu erfahren was da eigentlich alles passiert ist. Wo wir aber auch schon bei einem Problem angekommen sind. Akiva und Karou. Karou und Akiva. Es ist kein gehütetes Staatsgeheimnis, dass es in den meisten Jugendbüchern eine Liebesgeschichte zwischen zwei- meist auch eine Dreiecksgeschichte- gibt. So auch hier. Und was „Daughter of Smoke and Bone“ in Atmosphäre und Einstieg alles richtig macht, so sackt es in diesem Fall ab. Und da kann auch die „Mysteriöse Backgroundgeschichte“ nichts daran ändern. Sie verlieben sich. So, es ist gesagt. Jetzt fasst sich jeder schockiert an den Kopf. Ich bin ehrlich: man sieht es kommen und daher war ich fast nicht überrascht. Jedoch wie es passiert ist, fand ich furchtbar. In der ersten Sekunde will man sich noch töten, in der anderen sitzt man in einem Café und plaudert über dies und jenes. Und diese unglaubliche Anziehungskraft, sein strahlendes Aussehen, seine unbeugsame Art und sein…. Hab ich das nicht irgendwo schon einmal gehört? Und ich gebe zu: Es ist furchtbar gemacht und passt nicht in die Atmosphäre die das Buch vermittelt und es ist nervig, weil es einfach zu offensichtlich ist. Und dann kommen die letzten 150 Seiten, die einfach ALLES rausgerissen haben. Fazit Wer „Daughter of Smoke and Bone“ noch nicht gelesen hat, sollte dies schnell nachholen. Denn es macht einfach alles Richtig. Es hat die Charaktere, die die Welt und Story so interessant machen. Es hat die Macken, die jedes gute Buch haben muss. Es ist komplex und verwirrend und dennoch leicht zu verstehen. Es schlägt dir nicht zu viel Fantasy entgegen, sondern bleibt bei zwei Kern… „Wesen“, wenn man das so nennen kann. Es ist anders. Es ist original. Es ist spannend. Es ist neu. Es ist genau das, was ich von einem tollen Buch erwarte. Dennoch gibt es nur 4/5 Sternen. Aber ich sehe mit Freude voraus!!
Wow

KOMMENTARE

!
Noch keine öffentlichen Anmerkungen.
Deine öffentlichen Anmerkungen erscheinen hier gemeinsam mit der korrespondierenden Textstelle. Private Anmerkungen bleiben natürlich privat.
Deutsch
  
Englisch
mojoreads Instamojoreads Twittermojoreads Facebook